Laptops, Tablets, Convertibles 11.759 Themen, 55.539 Beiträge

Mit Notebook überall ins Internet - über Handy?

mr_drehmoment / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
zuerstmal muss ich sagen, dass ich keine Ahnung davon habe.
Ich habe von meiner Freundin den Auftrag herauszufinden, wie sie mit ihrem Notebook bestimmte Seiten aus dem Internet mit ihrem Notebook immer abrufen kann. (ich denke, da müsste es was über das Handy geben)

1)Wo kann ich da gute Lektüre zu den Grundlagen finden?
-Ich möchte mich zuerst mit den Grundlagen befassen, bevor ich mich da weiter in die Materie reinarbeite.

2)Welche Nachteile und Gefahren hat der Internet-Zugang über Handy?

Schlimmer ? Geht immer !!!
bei Antwort benachrichtigen
blaxxun1 mr_drehmoment

„Mit Notebook überall ins Internet - über Handy?“

Optionen

Aslo wenn die seiten deiner Freundin nicht immer ganz aktuell sein müssen, dann
kannst du sie einfach so speichern, dass du sie auch offline abrufen kannst!

Mit dem handy ins netz ist so ne sache!
Is ziemloch tuer, soweit ich das so mitbekomme!

ich war selbst ma ausversehen mit meinem simenes A55 (älteres Model) ausversehen im netz

hat ganz schön was gekostet als ich mir da die neusten fußball ergebnisse angeguckt hab ^^

aber so ganz genau weiß ich da auch nix!

bei Antwort benachrichtigen
mr_drehmoment blaxxun1

„Aslo wenn die seiten deiner Freundin nicht immer ganz aktuell sein müssen, dann...“

Optionen

Hallo blaxxun1,
sie will auf verschiedene Kostenrechner - im Internet zugreifen. Und diese Kostenrechner sollten doch immer sehr aktuell sein...
Da sie selbst nicht weiss, wie man Websites auf ein Notebook zieht, müsste ich immer wieder herhalten um die Seiten aufzuspielen - und das ist mir einfach zuviel Stress....

Zuerst, will ich wissen, wie das geht, dann will ich wissen was das kostet, um sie dann mit Fakten konfrontieren zu können - sie muss dann nachher abschätzen können, ob ihr das ganze Wert ist...

Schlimmer ? Geht immer !!!
bei Antwort benachrichtigen
Zaphod mr_drehmoment

„Mit Notebook überall ins Internet - über Handy?“

Optionen

... es gibt UMTS-Cards für den PC-Card-Slot, die von Handyprovidern zusammen mit Zeit- oder Volumenverträgen angeboten werden. Ist relativ teuer, dafür aber recht zuverlässig verfügbar.
HTH, Z.

bei Antwort benachrichtigen
mr_drehmoment Zaphod

„... es gibt UMTS-Cards für den PC-Card-Slot, die von Handyprovidern zusammen...“

Optionen

Hallo Zaphod,
wie ist das mit GPRS - kann man über ein GPRS-Handy nicht mit dem Notebook ins Internet gehen?
Ich denke UMTS ist bei uns auf dem Lande noch nicht flächendenkend zu empfangen, und sie hat nunmal ein GPRS-fähiges Handy...

Ich würde dennoch gerne wissen, wo ich, auch für Anfänger gut verständliche, Anleitungen finde.
Erstmal interessiert mich wie man sowas generell einrichtet.

Schlimmer ? Geht immer !!!
bei Antwort benachrichtigen
blaxxun1 mr_drehmoment

„Hallo Zaphod, wie ist das mit GPRS - kann man über ein GPRS-Handy nicht mit dem...“

Optionen

ich würde mal sagne, wenn dus net unbedigt brauchst alles es!
Wird bestmmt keine billige angelegheit!

Überrede lieber mal deine geminde da nen hotspot hinzumachen!^^
mfg

bei Antwort benachrichtigen
Borlander mr_drehmoment

„Hallo Zaphod, wie ist das mit GPRS - kann man über ein GPRS-Handy nicht mit dem...“

Optionen
kann man über ein GPRS-Handy nicht mit dem Notebook ins Internet gehen?
Sofern das Handy die nötigen Protokolle untstützt kann zumindest über IrDa oder BlueTooth eine (Wähl?)Verbindung aufbauen...
bei Antwort benachrichtigen
dirk42799 mr_drehmoment

„Mit Notebook überall ins Internet - über Handy?“

Optionen

irgendwie hab ich mir das alles durchgelesen und muß sagen:
rumgekommen ist nicht wirklich was!

Also, das, was Deine Freundin da vorhat, geht problemlos und auch kostengünstig.
Vor über 4 Jahren habe ich das schon mit meinem alten S25 gemacht.

Was Du brauchst, ist folgendes:
ein Handy + Vertrag (bei Prepaid natürlich Guthaben), ein entsprechendes Kabel für Anschluß an Notebook (USB od. seriell), alternativ geht das auch über IR (= Infrarot; dafür brauchst Du aber immer Sichtverbindung, was manchmal schwierig zu gewährleisten ist) oder Bluetooth und einen Provider.

Für fast alle Handies gibt´s Modemtreiber auf den Herstellerseiten. Den mußt Du downloaden und installieren. Danach gibt es auf Deinem Notebook ein weiteres Modem. Wenn Du das Handy nun anschließt bzw. per Funk mit dem Notebook verbindest, kannst Du dieses nun als Modem verwenden. Allerdings brauchst Du einen Provider. Die haben jedoch Einwahlnummern, für die ich Dir keine pauschalen Kosten nennen kann. Ich habe das damals über eine Kölner Nummer der Uni gemacht, sodaß für mich nur normale Telefonkosten angefallen sind.

Hinsichtlich des Tempos mußt Du aber wissen, daß da keine Wunder zu verlangen sind. Da wirst Du vielleicht nur ein paar wenige kbps schaffen. Für E-Mail ohne PPT-Attachements wird´s reichen, auch für ein paar einfache Internetseiten. Sobald da aber große Datenmengen auf Dich zukommen, mußt Du Geduld mitbringen.

Laß mich mal was anderes fragen:
wo ist Deine Freundin denn unterwegs? In Hotels, bei Kunden etc.?
Gibt´s da kein WLAN oder norm. Telefonbuchse?

Dirk

ja, ich schreibe absichtlich nach den alten Rechtschreibregeln!
bei Antwort benachrichtigen
mr_drehmoment dirk42799

„irgendwie hab ich mir das alles durchgelesen und muß sagen: rumgekommen ist...“

Optionen

Hallo Dirk,

was hier jetzt im Thread nicht rüber gekommen ist, haben wir im Chat aufgedruselt.

Für meine Freundin kommen folgende Alternativen in Betracht:

Eine UMTS/GSM Karte für den PCMCIA-Slot des Notebooks.
Es gibt da verschiedene Angeboten diverser Provider.
Die derzeit günstigsten und sinnvollsten Angebote sind ist ein Vertrag mit Karte von E-Plus (Angebot bis Dezember 2005).
Es gibt von E-Plus bei Ebay zwei verschiedene Angebote:

Einmal ein günstiges mit 7,99 Euro Grundgebühr und evtl. 39,95€ Flatrate - mit einer UMTS-Card I - 1800/900 Dualband.

Das andere ist etwas teurerer mit 10,00Euro Grundgebühr und evtl. 39,95€ Flatrate - mit einer UMTS-Card II - 1800/900/1900/950 Quadband.

Aber da die ganze Sache einen Vertrag über 24Monate Laufzeit beinhaltet, überlegt Sie sich nochmal genau, was sie macht...


Was mich noch interessiert, mir aber bisher niemand erklären konnte:

Was hat das mit Dual-Band und Quad-Band auf sich?
Bringt das mehr Datendurchsatz oder größere Netzabdeckung?
Oder ist das Quad-Band wichtig für´s Ausland?

Schlimmer ? Geht immer !!!
bei Antwort benachrichtigen
Borlander mr_drehmoment

„Hallo Dirk, was hier jetzt im Thread nicht rüber gekommen ist, haben wir im...“

Optionen
Was hat das mit Dual-Band und Quad-Band auf sich?
Mit Band sind hier die unterstützten Frequenzbänder gemeint also z.B. 1,8GHz/900MHz...

Bringt das mehr Datendurchsatz oder größere Netzabdeckung?
Oder ist das Quad-Band wichtig für´s Ausland?

Mehr Geschwindigkeit bring das nicht, fürs Ausland ist es aber interssant weil dort (zumindest in den USA) andere Frequenzbänder als in DE (hier werden AFAIR nur die beiden oben genannten genuzt - mein micht dunkel zu erinnern das die D1/D2-Netze 1800MHz und E-Plus 900MHz nutzen, oder zumindest mal genutzt haben) zum Einsatz kommen...


Gruß
bor
bei Antwort benachrichtigen