Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

TOSHIBA oder DELL - NOTEBOOKS mit P4m -- WELCHES IST BESSER

WernerOne / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
ich möchte mir ein Notebook kaufen.
In der engeren Wahl stehen.
Dell Inspirion 8200 mit Mobilen Pentium 4/ 1,6 Ghz 256 MB DDR PC 266/ Intel 845MP Chipsatz/ 30 GB ATA100/ Fest eingebautes 8x DVD/ Modulares 16/10/24 CDRW mit Just Link/ Nivida Geforce 4 440 Go mit 64 MB DDR Ram/ 15 Zoll ASV UXGA TFT mit 1600x1200x1,92 Millionen/ Modulares Disketten Laufwerk/Touchpad und Trackpoint/ Harman Kardon Lautsprecher/ 56K + 10/100 LAN Chip/ Lionen Akku mit allen üblichen Schnittstellen wie PS2 /Firewire /2x PCMCIA usw.. mit Win XP /Works 6,0 / Norton Antivirus 2002
um 2574.- EURO
oder eben ein
TOSHIBA 5100-201 mit Mobilen Pentium 4 - 1,6 Ghz/
Chipsatz???/ 378 MB DDR RAM/ 15 Zoll TFT mit 1024x768x16,7 Millionen/ 30 GB Festplatte/ Geforce 4 400 Go mit 32 MB DDR/ ComboLaufwerk mit 8xDVD/8x8x24 CDRW / USB- DiskettenLaufwerk/ LCD - Touchpad/ Harman Kardon Lautsprecher System mit Subwoofer/ sämtliche Schnittstellen wie 56K 10/100 LAN/ Firewire 4 x USB usw.. plus Smart MediaEinschub/ Bluetooh integriert, mit WIN XP und Norton Virus 2002
um 2669.- EURO

WAS SOLL ICH MACHEN , ?? WELCHES IST BESSER ?, WELCHES HAT DEN BESTEN WIEDERVERKAUFSWERT IN EINEM JAHR ?? WAS WÜRDET IHR TUN ??

Bitte um Antworten.!!!

Herzliche Grüße aus Wien von einem PC FREAK !!! ***gggg****

bei Antwort benachrichtigen
GhostWriter WernerOne

„TOSHIBA oder DELL - NOTEBOOKS mit P4m -- WELCHES IST BESSER“

Optionen

Schau doch mal auf das Notebookforum bei Spotlight.de, da tobt der Meldungskrieg zu diesen Teilen mit Benchmarks etc.

;-)

GW

PS.: Ich würde keines von Beiden nehmen, denn wofür braucht man einen P4 mit angezogener Handbremse (DDR-RAM) im mobilen Einsatz ;-)

bei Antwort benachrichtigen
WernerOne GhostWriter

„Schau doch mal auf das Notebookforum bei Spotlight.de, da tobt der Meldungskrieg...“

Optionen

Das versteh ich nicht. Warum sollte man keinen Mobilen P 4 kaufen, und Rambus wird wohl nie den weg ins Notebook finden und von der Leitung st mir ein P3 einfach zu schwach, also was denn sonst.????

Danke für den Link leider weis ich trotzdem noch nicht was ich nehmen soll!!!

bei Antwort benachrichtigen
GhostWriter WernerOne

„Das versteh ich nicht. Warum sollte man keinen Mobilen P 4 kaufen, und Rambus...“

Optionen

> Warum sollte man keinen Mobilen P 4 kaufen,

Weil er einen zu hohen Energieverbrauch hat und der mobile Einsatz damit entweder an kurzen Laufzeiten oder hohem Akkugewicht eingeschränkt wird. Des weiteren hat er eine zu hohe Abwärmeentwicklung.

> und Rambus wird wohl nie den weg ins Notebook finden

Es ist aber der Rambus-Speicher, der den P4 zu Höchstleistungen beflügelt. Alles Andere sind Porsche mit Trabbivergaser.

> und von der Leistung ist mir ein P3 einfach zu schwach,

Mit welchen Anwendungen wird denn heute einer der schnellen Prozessoren ausgelastet und sind diese im mobilen Einsatz sinnvoll?

> also was denn sonst.????

;-)
Die Wirtschaft muß schließlich angekurbelt werden ...
;-)

GW

www.antoni-team.de/tech.html

bei Antwort benachrichtigen
Rittersepp WernerOne

„TOSHIBA oder DELL - NOTEBOOKS mit P4m -- WELCHES IST BESSER“

Optionen

also, ich weiß ja nicht, wie das toshiba aussieht, aber ich würde dir das empfehlen.
ich hab ein Dell Inspiron 8000 - das innenleben ist wirklich super, aber das gehäuse ist sowas von instabil - das dürfte bei einem notebook dieser preisklasse einfach nicht sein....

bei Antwort benachrichtigen
Teeto WernerOne

„TOSHIBA oder DELL - NOTEBOOKS mit P4m -- WELCHES IST BESSER“

Optionen

Tohiba geht schnell kaputt (zumindest bei mir), aber bei Dell is das Gehäuse wirklich nicht dem Preis entsprechend.
Mein Satelite DVD hatte nach nem halben Jahr defekte Sektoren auf der Festplatte und (zum Glück) nach nem knappen Jahr das Touchpad total am Arsch...erst die rechte Taste, war ja noch nicht so schlimm und dann auch die linke...
Tja...sollte nicht sein...aber das Gehäuse war gut...was ich so sehe (nicht getestet)ist Compaq oder IBM ganz gut...außerdem würde ich nicht zu einem Touchpad, sondern zu so'nem "Nippel" raten, da dann beim Tippen nicht dauernd die Maus aus versehen verschoben wird.


Grüße
Martin

bei Antwort benachrichtigen