Laptops, Tablets, Convertibles 11.749 Themen, 55.432 Beiträge

Commodore FT6000A-Notebook

ruin / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hat jemand von Euch auch so ein Notebook. Erfahrungsaustausch erwünscht.
Tschau Ruin

bei Antwort benachrichtigen
noeg ruin

„Commodore FT6000A-Notebook“

Optionen

Hi ruin!
Bekomme gennantes Notebook zum Kauf angeboten. Was für Erfahrungen hast Du den bisher damit gemacht?

CU
noeg

bei Antwort benachrichtigen
Ingelsan (Anonym) ruin

„Commodore FT6000A-Notebook“

Optionen

Habe auch so ein Notebook - schon seit längerer Zeit.

Angenehm ist das Farbdisplay. Leider ist es noch kein TFT und schafft nur eine Auflösung von 640x480, aber dafuer ist der Preis ziemlich gering.
Die Festplatte und RAM sind standart, und wenn Du noch keinen DX4-100 drin hast, kannst Du einen einbauen (Jumper-Anleitung hab ich)
Leider ist das Gerät, da es nur ein 486'er ist recht langsam. Das Diskettenlaufwerk laesst sich gegen ein CD-Laufwerk tauschen, allerdings ist dieses nicht mehr erhältlich.
Wenn Du eins mitbekommst, dann ist das super für Dich. Bei mir ist das Diskettenlaufwerk hin, was es ein wenig schwierig macht, Daten auszutauschen.
Du hast aber 2 pcmcia-Slots, wo Du zum Bsp. eine Netzwerkkarte oder so ertwas einbauen kannst.
Ich lasse Win95 mit 16MB RAM und 500MB IBM-Festplatte laufen. Als Schreibmaschine ist es gut zu gebrauchen. Zum Spielen oder ähnliches Vergiss es!
Wenn Du es nur für den Internetzugang verwenden willst, dann stößt Du infolge der max. Auflösung schnell an Deine Grenzen. Für email ist das Dingen richtig gut.
Ich habe eine amerikanische Tastatur auf dem Notebook, was die deutschen Umlaute etwas schwierig macht.
Wenn Du noch Fragen hast, sende einfach eine Mail an ingelsan@web.de

bei Antwort benachrichtigen