Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.240 Themen, 123.336 Beiträge

Reicht die MSI RADEON HD 2400 Pro 256MB für LGA 1700 Motherboards?

Xdata / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

hi

Habe noch einige alte Grafikkarten
-- auch etwas Bessere Nvidia als die MSI.

Reichen so alte Teile noch für die die beim i3 Alderlake die i3-12100F
gekauft haben?

Ist die deutlich langsamer als die CPU interne Grafik
falls die richtige
mit
Grafik gekauft wurde? ..

Habe schon den zweiten i3 ohne Grafik günstig erhalten
weil User den aktuellen Preis von Grafikkarten vergessen haben.

Den Vorgänger i3-10100F habe ich für deutlich unter 70 Euro gesehen ..
Und wäre fast schwach geworden ..;-)

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Xdata „Reicht die MSI RADEON HD 2400 Pro 256MB für LGA 1700 Motherboards?“
Optionen
Reichen so alte Teile noch für die die beim i3 Alderlake die i3-12100F gekauft haben?


Das kommt darauf an, wie Du reichen definierst;-)

Ein Bild machen werden sie schon und PCIe ist es ja allemal. Für Nichtzocker sollte es langen. Am Ende ist freilich die Prozessorgrafik aktueller CPU der inzwischen ziemlich abgehangenen Radeon deutlich überlegen und etwas weniger Strom dürfte dabei auch verbraucht werden.

Vergleich

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Xdata fakiauso „Das kommt darauf an, wie Du reichen definierst - Ein Bild machen werden sie schon und PCIe ist es ja allemal. Für ...“
Optionen

Danke für die schnelle Antwort und Info.

Ja Nichtzocker ;-)

Der neuen CPU i3 konnten einige User wohl nicht widerstehen
und ich nicht einem eher teuren LGA 1700 Motherboard
-- weil da 120dB Hi-Res Audio steht.

Mein Monitor ist ein BenQ GL2780.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Xdata „Danke für die schnelle Antwort und Info. Ja Nichtzocker - Der neuen CPU i3 konnten einige User wohl nicht widerstehen und ...“
Optionen
Mein Monitor ist ein BenQ GL2780.


Dann müsstest Du immerhin mit DVI-DVI direkt anschließen können und FHD ist damit auch kein Problem. Für´s Filme gucken langt es allemal;-)

Sollte später Bedarf nach mehr bestehen, kannst Du immer noch überlegen, ob Du eine aktuelle Butterbrot-Graka verwurstelst oder eine andere CPU einbaust.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Xdata fakiauso „Dann müsstest Du immerhin mit DVI-DVI direkt anschließen können und FHD ist damit auch kein Problem. Für s Filme ...“
Optionen

Stimmt, DVI ist dran, Danke :-)

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend Xdata „Reicht die MSI RADEON HD 2400 Pro 256MB für LGA 1700 Motherboards?“
Optionen

Wie @fakiauso schon gepostet hat, reicht die GK als Pixelschubser allemal.

ABER! beachte bitte, das die GK von 2007 / 2008 ist und nicht mit UEFI funktionieren würde. Daher nur, wenn du in deinem Mainboard noch CSM Module/Modus aktivieren/umstellen kannst. Ansonsten würdest du beim Boot dann eine entsprechende Meldung bekommen.

Da würde ich mir lieber einen i3-12100 (mit interner Grafik) in den PC packen. 

Grüße ff 

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
Xdata fishermans-friend „Wie @fakiauso schon gepostet hat, reicht die GK als Pixelschubser allemal. ABER! beachte bitte, das die GK von 2007 / 2008 ...“
Optionen

Danke für die Info.

Dies zeigt wieder eine gewisse Rückständigkeit oder Inkompabilität von UEFI.
Ein Kategorienfehler? .. Was hat eine Grafikkarte mit dem Start eines Betriebssystems zu tun?

Konnte das undurchsichtige*  Zeug noch nie leiden ..
von wegen  moderner  à la 128 primäre Partitionen oder so.
Schon zwei machen Probleme,
zumindest wenn auch das (anscheinend erst wegen UEFI oder GPT Not tuende) Secure Boot
genutzt werden muss.
Gut, die meisten werden das nicht merken da sowieso nur eine Partition bzw. die ganze Platte genommen wird
-- die dann zu 70 Prozent oder > leer ist!
Bei GPT geht nur eine garnicht mehr, da Windows schon drei von den 128 möglichen verbraucht.

Zugegeben MBR hatte mit seinen nur 3 primären Partitionen,
falls auch logische Partitionen gebraucht wurden seine Nachteile,
hat aber nahezu immer funktioniert.

Der Hammer ist ein MSI A320M-A PRO MAX
welches ich zusammen mit einem Ryzen 3 3200g zum Preis eines Leergehäuses
erhalten habe ..

Nur ist keine meiner alten MBR Festplatten mit dem gebootet.
An jedem anderen, nur etwas älteren Boards, die noch MBR können schon.
Dachte erst das es Defekt ist
-- aber ein modernes Ubuntu und der User haben mir dann bestätigt das es  doch geht.

MSI kann anscheinend kein überhaupt kein MBR.

* UEFI, GPT, Secure Boot scheint sich alles zu überschneiden.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata fishermans-friend „Wie @fakiauso schon gepostet hat, reicht die GK als Pixelschubser allemal. ABER! beachte bitte, das die GK von 2007 / 2008 ...“
Optionen

Sorry hab mich wieder abgeregtReingefallen und freue mich über den preiswerten i3 Cool
Fazit: kauft euch den i3 oder i5 mit interner Grafik!

Auch wenn der Preis ohne verlockend scheint.

Ausnahme:

-- Es soll sowieso eine neuere Grafikkarte rein.
-- Oder eine  aktuelle preiswerte ist irgendwie zu bekommen.

Ansonsten kommem ja bald neue Ryzen.
Nur nicht zu den günstigen Preisen wie i3 oder i5.


bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend Xdata „Sorry hab mich wieder abgeregt und freue mich über den preiswerten i3 Fazit: kauft euch den i3 oder i5 mit interner ...“
Optionen

Was UEFI anbelangt, habe ich auch schon genug graue Haare bekommen. Aber was willste machen, wenn UEFI Standard auf den MBs wird/ist? Man kann leider die Entwicklung nicht aufhalten und muss dann das Beste draus machen.Es gibt da zwar Alternativen Bsp. Coreboot, aber das wird nur in der Nische bleiben und keinen Zugang in den Massenmarkt bekommen.

Grüße ff

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso fishermans-friend „Wie @fakiauso schon gepostet hat, reicht die GK als Pixelschubser allemal. ABER! beachte bitte, das die GK von 2007 / 2008 ...“
Optionen
ABER! beachte bitte, das die GK von 2007 / 2008 ist und nicht mit UEFI funktionieren würde. Daher nur, wenn du in deinem Mainboard noch CSM Module/Modus aktivieren/umstellen kannst.


Was soll da nicht klappen? Oder meintest Du ggf. aktuellere Energiespareinstellungen?

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Eludi84 fakiauso „Was soll da nicht klappen? Oder meintest Du ggf. aktuellere Energiespareinstellungen?“
Optionen
Was soll da nicht klappen?

Da die Karte das GOP nicht unterstützt (sobald per UEFI/GPT installiert wird) bekommt er kein Bild?

Nachtrag:
Ob das auch von Fastboot/Ultrafastboot abhängig ist weiß ich momentan nicht.

Noch 'n Nachtrag

Endlich auch mit Ubuntu :-)
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Eludi84 „Da die Karte das GOP nicht unterstützt sobald per UEFI/GPT installiert wird bekommt er kein Bild? Nachtrag: Ob das auch ...“
Optionen

Es war nur eine Vorwarnung von fischermans-fiend so UEFI da Probleme machen könnte.

Anscheinend existiert kein Tool mit dem man die
Nichtgamerleistung einer Grafikkarte oder interner Prozessorgrafik testen kann.

Habe damals mal, in Strömen von Kaffee;-)  versucht einen Unterschied zwischen 
verschiedenen Bitbreiten
von passiven Grafikkarten bei Internet oder Multimedia zu finden.

Ist mir nicht gelungen.
Soll bedeuten, gefühlt waren auch die mit
256MB Speicherinterface nicht schneller

Interessant ist es schon ob etwa die reine
Internetleistung
(ohne Gamingleistung) messbar ist..

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend fakiauso „Was soll da nicht klappen? Oder meintest Du ggf. aktuellere Energiespareinstellungen?“
Optionen

Das hat damit zu tun, das die GK (GPU) mit dem UEFI Modus kompatibel sein muss. Hier mal ein Artikel aus der PC Welt:
https://www.pcwelt.de/tipps/Kein-Systemstart-mit-alter-Grafikkarte-im-neuen-PC-10880842.html

Ich spreche auch aus Erfahrung, am Anfang des Jahres habe ich mir aus "Restbeständen" einen PC für Debian 11 zusammengebaut. Xeon E3-1231 v3 auf einem Asus B85M-G und mit meiner alten Gainward 8400 GS. Natürlich wollte ich UEFI nutzen, aber Pustekuchen. Fehlermeldung kam, das die GK inkompatibel sei und auf CSM umgestellt werden soll. 

Gesagt getan, Debian 11 drauf, alles i.O. Aber das noveau Kernelmodul war im Cinnamon DE grottenlangsam. Ok, pappste dir den von Nvidia drauf. Aber Kollege nvidia-legacy-340xx-driver (340.108-3~deb10u1) ist nur bis Kernel 5.4 getestet. Ich habe trotzdem den Versuch gemacht, hat natürlich mit dem 5.10er nicht funktioniert.

Was nun machen? Ne andere GK, oder CPU? Da auf ebay gesucht und preiswert einem i5-4570 bekommen. Eingebaut und funktioniert.

Bei techpowerup kann man suchen, ob eine GK mit UEFI harmoniert, oder nicht. In meinem Fall sah das so aus: https://www.techpowerup.com/vgabios/11154/nvidia-8400gs-256-070701
 UEFI Supported: No

Grüße ff

Nachtrag:
Hier die Übersicht von techpowerup zum HD 2400 Pro
https://www.techpowerup.com/vgabios/?architecture=ATI&manufacturer=&model=HD+2400+Pro&interface=&memType=&memSize=&since=

 

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso fishermans-friend „Das hat damit zu tun, das die GK GPU mit dem UEFI Modus kompatibel sein muss. Hier mal ein Artikel aus der PC Welt: ...“
Optionen

Aha!

Das war mir bisher gar nicht bewußt;-)

Anders ausgedrückt, kann Xdata das Ding einfach auf Verdacht einstecken und wenn es geht ist es gut und wenn nicht, dann eben der Reihe nach probieren, ab wann es geht.

Immerhin gab es zu Zeiten der der HD 2400Pro auch schon UEFI und WIndows 8. Kann also sein, dass es auch einfach funktioniert.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend fakiauso „Aha! Das war mir bisher gar nicht bewußt - Anders ausgedrückt, kann Xdata das Ding einfach auf Verdacht einstecken und ...“
Optionen

Daher ausprobieren, wenn es passt, gut so. Aber alles was 10 Jahre + alt ist, ist dann immer schwierig. Manchmal gibt es auch für die GK ein Firmware Update, welche die Kompatibilität bereit stellt. Aber seeeeeeehr selten und dann auch nur bei den Luxusmodellen.

Ich habe damit schon leider genug schlechte Erfahrung sammeln können. Und auch oft ins "Messer" gelaufen. Der Crap UEFI hat so seine Tücken und jeder Hersteller (zumindest am Anfang), hat immer mal wieder ein eigenes Süppchen gekocht.

Techpowerup ist für solche Fälle immer eine gute Anlaufstelle. Ansonsten den Hersteller kontakten, oder in Foren / FB Gruppen etc. Da ist imho eigentlich immer jemand dabei, der dazu sagen kann.

Grüße ff

 

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
Xdata fakiauso „Aha! Das war mir bisher gar nicht bewußt - Anders ausgedrückt, kann Xdata das Ding einfach auf Verdacht einstecken und ...“
Optionen

Mir auch nicht ..;-)

Ein Bekannter von meiner damaligen Elektronikerausbildung hat noch eine gebrauchte
MSI GTX 1650 die selbst schwache Netzteile kalt lassen soll.

Hab da schon öfter mal was getauschtCool ..

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend Xdata „Mir auch nicht .. - Ein Bekannter von meiner damaligen Elektronikerausbildung hat noch eine gebrauchte MSI GTX 1650 die ...“
Optionen
Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
Xdata fishermans-friend „Passt https://www.techpowerup.com/vgabios/210416/msi-gtx1650-4096-190219“
Optionen

Nachtrag:

Danke dir.

Das mit den alten Grafikkarten hat leider nicht funktioniert :-(

Der Kollege braucht seine MSI noch da es anscheinend die einzige preiswerte
Grafikkarte ist.
Eine neuere Radeon hat nur 64Bit Speicherinterface
und Workstationkarten können laut weden sagt er.

Nun besorgt er preiswert eine i5 12400 mit UHD, damit ich was sehen kann.

Bei der Kombination Z690 GAMING X DDR4 mit der Radeon 2400
-- wäre wohl selbst der gutmütigste und nachsichtigste User in Ohnmacht gefallenCool.

Das Board ist gebaut wie ein Save und war wohl beleidigt ..

Als Option kann später eine moderne Grafikkarte rein.
Mike hat diese Option beim Netzteil seines Steel Legend auch offen.

Den i3 behalte ich aber da ich im Moment sowieso viel baue.

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend Xdata „Nachtrag: Danke dir. Das mit den alten Grafikkarten hat leider nicht funktioniert :- Der Kollege braucht seine MSI noch da ...“
Optionen

Danke für deine Rückmeldung. Ich helfe immer gerne, wo ich kann.

Das mit den alten Grafikkarten hat leider nicht funktioniert :-(

Das war zu erwarten.

und Workstationkarten können laut weden sagt er.

Kommt aufs Modell an und nutzt einem auch nur, wenn man bestimmte Software (Bsp. Autocad) einsetzt.

Nun besorgt er preiswert eine i5 12400 mit UHD, damit ich was sehen kann.

Gute Wahl, du wirst es nicht bereuen.

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen