Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.209 Themen, 122.930 Beiträge

BIOS

Karl34 / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute !!

Also ich habe folgendes Problem: Habe vor kurzem einen alten PC ASUS P5-99VM mit einem AMD-K6-2/400 Prozessor erhalten. Habe mir gedacht das Teil ans Internet anzuschließen mit XP Professional - und, weil ich ein vorsichtiger Zeitgenosse bin, - wollte ich gleich den Kaspersky Internet Security 6.0 mit aufsetzen.

Und genau da ist aber das Problem: Denn sobald ich mit dem Installieren beginne (Kaspersky) wird nach einem kurzen Ladevorgang der Bildschirm schwarz und der Compi fährt wieder hoch. Das geht dann in alle Ewigkeit so weiter.

Jetzt habe ich mir gedacht das muß ja die interne Grafikkarte (Wie deaktiviere ich diese ??) sein und wollte mal ein BIOS update durchführen bzw. habe auch schon die SP2 Geschichte von Microsoft versucht - da hängt sich der \"blöde\" Kerl auch wieder auf...

So, und nicht genug damit: Da hab´ich in meiner Frust/Unwissenheit irgendetwas im BIOS vermurkst und jetzt fährt der Computer überhaupt nicht mehr hoch, sprich, ich sehe folgendes:

ASUS P5-99VM ACPI BIOS 1004 AMD-K6-2/400 Processor Memory Test: 262144K OK Award Plug and Play BIOS Extension v1.0A Initialize Plug and Play Cards...
Und so bleibt er - ich kann auch überhaupt nichts mehr machen, da er via Tastatur nicht mehr reagiert.

Hat irgendjemand eine Idee ??

DANKE und lg,

Karl

bei Antwort benachrichtigen
aldixx Karl34

„BIOS“

Optionen

Du mußt ein C-mos Resett machen dazu mußt du auf dem MB eine Steckbrücke (Jumper) umstecken,
wie und wo steht im Handbuch dann sind deine BIOS-Einstellungen wieder zurück gesetzt.

Beim Kaspersky mußt du mal die Anleitung lesen ob deine Systemleistrung ausreichend ist.

Gruß aldixx

make my day
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Karl34

„BIOS“

Optionen

Für Kaspersky ist die Kiste zu lahm, nimm Antivir.

Du solltest das CMOS löschen, per Jumper oder durch längesers Entfernen der Biosbatterie.

Guck ins Manual:
http://support.asus.com/download/download.aspx?Type=All&model=P5-99VM

bei Antwort benachrichtigen
haegar the horrible Alpha13

„Für Kaspersky ist die Kiste zu lahm, nimm Antivir. Du solltest das CMOS...“

Optionen

Stimmt. Aber dafür muß man auch ALLE stromführenden Strippen zum Rechner hin entfernen, insbes. die 220V-Leitung, auch USB-Kabel.

Solange die nämlich noch drin ist bzw. sind, kann die Sache scheitern, da ja bekanntlich ein PC, der "aus" sein soll, je nach Gerät trotzdem doch bis zu 2stelligen Wattzahlen Strom ziehen kann. Jedenfalls so viel, daß Stromlosigkeit auf dem MoBo nicht existiert. Und solange noch ein paar Elektrronen auf dem MoBo herumgeistern, funktioniert der CMOS-Batterie-Entfernen-Trick nicht zuverlässig.

Der Rechner muß VOLLKOMMEN!!! stromlos sein, dann geht es. Und selbst dann muß man bei heraushenommener CMOS-Batterie noch 20-30 Minuten warten, bevor man sie wieder einpfriemelt und die 220V-Leitung anschließt , sofern keine Steckbrücke zum einfachern Resetten des CMOS vorhanden ist. Aber auch wenn ein Reset-Jumper für das CMOS vorhanden ist, die Batterie muß vorher rausgenommen werden.

bei Antwort benachrichtigen
Karl34 haegar the horrible

„Stimmt. Aber dafür muß man auch ALLE stromführenden Strippen zum Rechner hin...“

Optionen

Hallo Freunde !

Habe jetzt die Kiste wieder booten können - Danke aldixx ! - und dann habe ich mal die interne Grafikkarte deaktiviert - merci Alpha 13 !

An Haegar: Stimmt hundertprozentig ! - Habe die Baterie über Nacht rausgenommen - und - kein Ergebnis ! - Der Fehler war, ich hab´ den Stecker nicht gezogen.

Was das BIOS updaten betrifft, so habe ich immer noch Schwierigkeiten, da mir in der Beschreibung von ASUS gesagt wird, ich soll im DOS - Modus mit dem Befehl FORMAT A:/S eine bootfähige Diskette erstellen.

Das geht bei mir aber nicht, weil die über die WINDOWS ME - Starterdiskette, - diese benutze ich nämlich, um ins DOS zu kommen -, mitgeteilt wird, daß Windows diesen Befehl nicht mehr unterstützt und ich die Diskette ganz normal im laufenden Betriebsmodus auf ME formatieren soll.

Dies habe ich auch getan - zur besseren Verständnis: der Compi läuft auf ME, in Zukunft auf XP - Pro - aber: Das ist dann halt nur eine fade formatierte Diskette, welche nicht bootfähig ist.

Habe das Problem auf meinem anderen Computer mit XP - Pro gelöst und eine bootfähige Disk erstellt.

So: Jetzt sagt mir die Beschreibung ich soll mal ne Kopie von AFLASH.EXE auf die eben erstellte Diskette erstellen.

Da habe ich also die p9vm1006.awd - Datei (256 KB) auf die Diskette gezogen und mein Glück versucht... Aber da wird zwar ins DOS gebootet, aber auf den Befehl AFLASH.EXE tut sich gar nichts, sprich er versteht mich nicht.

Habe jetzt auch schon recherchiert was denn diese awd-Geschichte eigentlich ist -um sie eventuell zu öffnen -, bin aber kläglich gescheitert, da das Help-Program von XP mich zwar via Internet (FILExt) auf ne Seite mit 2 Programmen verweist: AWD Microsoft Fax + PolyView Viewer.

Habe da manches heruntergeladen - PolyView hat zwar ein lustiges Picture - aber ohne Erfolg.

Die Frage ist also: Wie geht das BIOS-Updating im Detail Schritt für Schritt - UND - jetzt mal ganz unabhängig davon: Ist es eigentlich notwendig das Update generell durchzuführen ?? - Möchte aber trotzdem wissen,wie´s geht...

Ja, und noch etwas... Habe jetzt eine externe Grafikkarte (S3-TRIDENT) installiert und setzte gerade XP auf. Wenn das erledigt ist, probier´ ich mal mein Glück mit dem Kaspersky - halte nichts von Antivir - Sorry Alpha13 !!

Melde mich noch,

Grüße,

Karl

bei Antwort benachrichtigen
Ceron Karl34

„Hallo Freunde ! Habe jetzt die Kiste wieder booten können - Danke aldixx ! -...“

Optionen

Hallo Karl,
Du musst nicht in der Windows Hilfe nach AWDFLASH.EXE schauen sonder im Netz, hier eine Adresse http://velociraptor.mni.fh-giessen.de/Bootlogo/
Nachdem Du nun eine bootfähige Diskette hast, muss das AWDFLASH und das neue Biosupdate auf die Diskette kopiert werden. Nach dem das Du den Rechner neu gestartet hast, mit Diskette im LW und Boot-Option im Bios auf DISK, sollte nun der DOS-Prompt erscheinen. Nach Aufruf von AWDFLASH kannst Du die richtige Update-Datei angeben, vorher das alte Bios sichern, sicher ist sicher. Was noch zu beachten wäre: Es gibt auch ander BIOS-Hersteller z. B. AMI oder Phoenix, also unbedingt auf das Board schauen welches Board mit welchem Bios und welche Revision, sonst zeschiesst Du Dir Dein Board......viel Glück
PS.: Manch einer trennt sogar alle nicht benötigten Laufwerke, ich mach es nicht..........

mfG

bei Antwort benachrichtigen
Ceron

Nachtrag zu: „Hallo Karl, Du musst nicht in der Windows Hilfe nach AWDFLASH.EXE schauen sonder...“

Optionen

Hallo Karl,

ich nochmal, war nicht die ganz richtige Seite oben, tschuldigung.

Aber unter Asus hier die Adresse findest Du alles notwendige http://support.asus.com/download/download.aspx?SLanguage=de-de

dann nach Deinem Mainboard suche und downloaden, AWDFLASH und Bios. Auf der ersten Seite steht sogar eine Anleitung vom Bios-Flash......

mfG

bei Antwort benachrichtigen
Karl34 Ceron

„Hallo Karl, ich nochmal, war nicht die ganz richtige Seite oben, tschuldigung....“

Optionen

Hallo ceron !

Habe mir das AWDFLASH-Program von Deiner ersten site heruntergeladen und auf die bootfähige Diskette überspielt. - Zu der site muß ich noch sagen: Sachen gibts, die gibst gar nicht... IRRE (!!).

Na ja, zurück zum Thema: Also der Kübel (die Kiste) bootet nun ins DOS, aber die heruntergeladene Update-Datei wird nicht erkannt.

Was mache ich falsch ??

Denn so einfach, wie Du es beschreibst, ist es leider nicht.

Grüße,

Karl

p.s.: MB=P5-99VM (!)

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Karl34

„Hallo ceron ! Habe mir das AWDFLASH-Program von Deiner ersten site...“

Optionen

http://support.asus.com/technicaldocuments/technicaldocuments_content.aspx?no=541&SLanguage=de-de

Da muß man Aflash als Flashprogramm nehmen!

Als DOS Bootdiskette nimm drdflash.exe:
http://k7jo.de/download.htm

Aflash.exe und p9vm1006.awd auf die Bootdiskette kopieren und von dieser booten.
Dann Aflash.exe p9vm1006.awd [Enter] eingeben.

Nach dem Flashen sofort ins Bios gehen und die Defaults laden und speichern.

Das Flashen nicht unterbrechen.

Dann läuft das auch!

bei Antwort benachrichtigen
Karl34 Alpha13

„http://support.asus.com/technicaldocuments/technicaldocuments_content.aspx?no...“

Optionen

Hallo nochmal !

Hmm, lieber Alpha 13, habe alles so gemacht, wie Du es geschrieben hast, aber es funktioniert einfach nicht...

Da kopiere ich also die zwei Programme auf Diskette, boote hoch und dann schreibt mir der Kerl nach Eingabe von: "drdflash.exe" folgendes: "This program cannot be run in DOS mode".

Ah, ja noch etwas: Aflash.exe p9vm1006.awd [Enter] - diese Antwort: "Command or file not recognized".

Auf der Diskdirektory: COMMAND COM ... 66,785 1-07-99 7:03a
AUTOEXEC BAT ... 14 3-26-00 6:42p
P9VM1006 AWD ... 262,144 11-18-02 2:57p
DRDFLASH EXE ... 188,425 8-18-06 12:20p
4 File(s) 517,368 bytes
882,688 bytes free

Ich weiß schon, was viele sagen werden: Das mit dem Datum und der Zeitangabe hätte er sich ruhig sparen können - bin aber ein sehr gründlicher Vertreter unserer Species....

Na, ja... Die Frage ist also nach wie vor evident - WARUM MAG ER NICHT ??? (Grrrr..!!)

Grüße und Dank an alle,

Karl

bei Antwort benachrichtigen
Ceron Karl34

„Hallo nochmal ! Hmm, lieber Alpha 13, habe alles so gemacht, wie Du es...“

Optionen

Hallo Karl,

ich denke das Problem lösen wir jetzt mal mit Hilfe von ASUS, deinem Boardhersteller. Das Programm was auf der Diskette sein sollte ist das AFUDOS.EXE (siehe unterer Link). Ich glaube wenn Du Dir das mal auf der Asus-Seite durchliest sollte das auch mit Deinem Bios klappen.
Kurzer Hinweis: Schau mal im Bios nach ob er Punkt Bios-Flash oder Bios-Update auf Enable steht........
Nach dem Flashen Dein Bios reseten, damit Grundeinstellungen einstellen


http://support.asus.com/technicaldocuments/technicaldocuments.aspx?root=198&SLanguage=de-de


Ich hoffe das wir Dir jetzt helfen konnten.

mfG CERON

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Karl34

„Hallo nochmal ! Hmm, lieber Alpha 13, habe alles so gemacht, wie Du es...“

Optionen

1. drdflash.exe erstellt ne DOS-Bootdiskette unter Windows!!!

Einfach unter Windows anklicken und nicht auf die Diskette kopieren!

2. ftp://dlsvr02.asus.com/pub/ASUS/mb/flash/aflash221.zip

Auspacken und Aflash.exe auf die Diskette kopieren.

Dann läuft das auch!

bei Antwort benachrichtigen
Karl34 Alpha13

„1. drdflash.exe erstellt ne DOS-Bootdiskette unter Windows!!! Einfach unter...“

Optionen

DANKE, DANKE, DANKE !!!!

Hallo Leute !

Tja, was soll ich sagen ? - War ja kinderleicht !

Danke an alle für die Geduld und die wertvollen Tipps, - und -, special thanks an Alpha13, denn NUR mit diesem aflash-zip kam alles ins Rollen...

Es gibt einen glücklichen USER mehr + jetzt funktioniert auch der Kaspersky !!

Danke nochmal und alles Gute,

Euer Karl.

bei Antwort benachrichtigen