Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.216 Themen, 122.997 Beiträge

PC geht nicht mehr. Hilfeee !

cinqui / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo, bin neu hier und habe gerade erst dieses Thema gesehen. Zwar hab ich mein Problem bei "Allgemeines" erklärt, aber ich denke mal, dass es hier besser herpasst:
vor 2 Monaten in etwa fing PC das Spinnen an und schaltete sich immer automatisch gleich nach dem Hochfahren aus. Nach ca. 5 - 10 Mal lief er normal, bis er eines Tages gar nichts mehr machte. Ich habe dann ein neues Netzteil eingesetzt und es lief wieder. Nun hatte ich jedoch das Problem, dass er den CPU nicht mehr richtig erkannte und statt 1800 nur noch 1100 Mhz anzeigte. Nachdem PC ca. ne Stunde lief und ich Neustart machte, gings wieder normal. Seit einigen Tagen fing er jetzt dazu an, dass manches ziemlich langsam wurde und Festplatte auch zwischendurch immer für paar Minuten arbeitete und ich kaum was machen konnte (Virus schließ ich jetzt mal aus, da alles paar Mal durchgescannt). Gestern blieb PC auf einmal hängen und ich konnte gar nichts mehr machen, weder Maus noch Tastatur. Auch nach sechsmaligen Neustart das Gleiche kurz nach dem Hochfahren, bis er beim 7. Mal gleich beim Windows Startscreen hing und beim 8. Mal sich gar nicht mehr hochfahren ließ (also Monitor schwarz blieb). Habe bereits alle Kontakte überprüft, RAM raus und wieder rein, clear CMOS, BIOS geflashed,..Wenn er mir überhaupt etwas anzeigt, kommen statt manchen Buchstaben plötzlich nur noch seltsame Zeichen oder mal CMOS error. Einmal hat ers noch geschafft in "Windows" zu kommen, da kamen aber nur senkrechte Streifen am Bildschirm. Was könnte das sein oder alles hinüber (wegen defekten Netzteil damals) ? System: Asrock Mainboard K7S8X AMD Athlon XP 2500+ Graka: Ati Radeon 9200 2x 256 DDR RAM von Infineon Samsung HD + CD/R Laufwerk Vielen Dank schonmal im Voraus

bei Antwort benachrichtigen
dester cinqui

„PC geht nicht mehr. Hilfeee !“

Optionen

ich leg mich fest: das mainboard ist kaputt

bei Antwort benachrichtigen
stardrunk dester

„PC geht nicht mehr. Hilfeee !“

Optionen

festplatte, graka.
tippe aber auch eher auf das ,motherboard.
bye

StardrunkDelfine sind bloß schwule Haie...
bei Antwort benachrichtigen
Scott10 stardrunk

„festplatte, graka. tippe aber auch eher auf das ,motherboard. bye“

Optionen

Irgendwie kenn ich das.
Tipp auf gut Glück: Mach den PC auf und schau Dir das Board genau(!) an.
Besonders die Elko's (kleine "Blechdosen" mit silbernem Deckel).
Sieh Dir alle genau(!) an. Ist da ein "Deckel" nach oben gewölbt?
Wenn JA - kannst Du dir leider ein neues Board kaufen.

MfG Scott10

Gruss Scott
bei Antwort benachrichtigen
Ventox Scott10

„Irgendwie kenn ich das. Tipp auf gut Glück: Mach den PC auf und schau Dir das...“

Optionen

Nur mal so am Rande. Wieso meinen einige, das es "den" CPU heißt?

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
cinqui Ventox

„Nur mal so am Rande. Wieso meinen einige, das es den CPU heißt?“

Optionen

dann halt die CPU..das "der" kommt davon, dass man an "den" prozessor dabei denkt..meine güte!

bei Antwort benachrichtigen
cinqui

Nachtrag zu: „PC geht nicht mehr. Hilfeee !“

Optionen

Erstmal vielen Dank für Eure Hilfe. Ich habe mir gerade diese Elkos genau angesehen..und tatsächlich das eine direkt über dem Sis-Chip ist nach oben gewölbt.Also muss neues Mainboard her. Danke nochmal !

bei Antwort benachrichtigen
Scott10 cinqui

„Erstmal vielen Dank für Eure Hilfe. Ich habe mir gerade diese Elkos genau...“

Optionen

Hallo 'Cinqui',
ich denke schon, dass Dein Board langsam "die Hufe hochreisst". "Dicke Elkos" sind immer
sehr bedenklich. Leider kann man nicht sagen, wann der 'Totalausfall' kommt und
welcher Elko (sprich: Kondensator) dafür verantwortlich ist. (Man sollte bedenken:

Alle anderen Elkos sind genauso alt, wie der der 'Dick' ist und werden in nächster Zukunft auch wahrscheinlich auch kaputt gehen!)
Die Variante 'Reparatur' ist leider sehr problematisch, weil (oft) entsprechendes professionelles Werkzeug sehr Teuer ist und der Aufwand und Nutzen dann (oft) sehr
gegensätzlich sind.

TIPP: Die preiswertere Variante ist ein neuses Board (z.B. passend zu Deiner CPU).

MfG Scott10


Man lernt Nie aus


Gruss Scott
bei Antwort benachrichtigen