Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.146 Themen, 122.121 Beiträge

Wie deaktiviere ich Passwort für Bios?

paulbootsmann / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

habe einen Rechner geschenkt bekommen, bei dem ein Vorbesitzer das BIOS mit Passwort geschützt hat. Um dasn Wort zu löschen: Reicht es, die Batterie auszubauen? Oder muß ich zusätzlich etwas kurzschließen? Und was?

bei Antwort benachrichtigen
Do_it_Yourself paulbootsmann

„Wie deaktiviere ich Passwort für Bios?“

Optionen

Normalerweise ist auf dem Board einen Jumper, der Clear_CMOS oder ähnlich heißt, wird dieser Jumper umgesetzt, werden die Einstellungen im Bios auf die Standardvorgaben zurückgesetzt und vorhandene Passwörter gelöscht. Dieser Vorgang hat genau denselben Effekt wie wenn man die Batterie für ein paar Minuten rausnehmen würde.
Eine dieser beiden 'Passwort-Deaktivierungs'-Lösungen reicht bereits völlig aus, man kann zwar beides miteinander kombinieren, aber das ist einfach überflüssig, weil das Bios nach nur einer 'Behandlung' das Passwort schon längst vergessen hat.

bei Antwort benachrichtigen
TheVomit paulbootsmann

„Wie deaktiviere ich Passwort für Bios?“

Optionen

Hallo,
oftmals geht es auch anders, viele Hersteller haben ein "Masterpasswort", also ein PW das das andere aushebelt und so den Zugriff auf das BIOS gewährleistet. Eine Liste der Passwörter und der BIOS Hersteller findest du HIER, HIER und HIER.
Gruss

Was ist EDV? EDV steht für Ewig Dauernde Vorbereitung!
bei Antwort benachrichtigen
Nörgler paulbootsmann

„Wie deaktiviere ich Passwort für Bios?“

Optionen

Jetzt mußt du dir nur noch eine gute Geschichte einfallen lassen, warum du den Betreffenden, der dir ja vermutlich den Rechner übertragen hat, nicht nach seinem Passwort fragen konntest!

Armes Deutschland!

Armes Deutschland!
bei Antwort benachrichtigen
TheVomit Nörgler

„Jetzt mußt du dir nur noch eine gute Geschichte einfallen lassen, warum du den...“

Optionen

Hallo,
ich weiss ja nicht welche Laus dir im anderen Thread über die Leber gelaufen ist, aber dieser Beirtag hier von dir ist genauso wetvoll wie der Beitrag von Uli123 und hat nun nichts mit der Lösung des Problems zu tun. Um mich mit deinen Worten auszudrücken: In der Schule gab es auch immer welche die dazwischen quatschen. Nix für ungut, wer so austeilt muss auch das Feedback vertragen.
Gruss

Was ist EDV? EDV steht für Ewig Dauernde Vorbereitung!
bei Antwort benachrichtigen
Grossadministrator TheVomit

„@ Nörgler“

Optionen

Wieso? nörgler hat doch Recht. Wenn ich einen PC geschenkt bekomme, weiß ich, von wem. Und dann kann ich denjenigen fragen. Wenn ich das nicht kann, könnte der natürlich zwischenzeitlich verstorben sein, der PC könnte aber gebauso gut geklaut sein. Oder sehe ich das falsch?

bei Antwort benachrichtigen
Nörgler Grossadministrator

„@thevomit“

Optionen

Genau so sehe ich das auch: wenn man etwas geschenkt bekommt, will der Schenkende einem eher Gutes als Schlechtes. Wenn etwas vom LKW fällt, bleibt selbstverständlich der geringste "Support" aus. Und hier kann man geradezu "mit dem Finger dran fühlen", daß was faul im Staate ist.

Ansonsten @ TheVomit: Kritik ist zulässig, erwünscht und wird auch jederzeit erwartet. Ich gehe, zumindest an diese Geschichte, eher mit negativer Einstellung heran, weil es für mich zu sehr "riecht". Du martiN siehst eher das Gute und willst immer helfend einschreiten (was dich sehr ehrt) und nicht zu kritisieren ist (siehe auch mein anderes Posting). Allerdings habe ich mit meinem Namen auch eine gewisse Verantwortung hier (kleiner Joke am Rande).

Gruß Nörgler.

Armes Deutschland!
bei Antwort benachrichtigen
TheVomit Nörgler

„@thevomit“

Optionen

Achso, aha, soso... Ich habe mal vor Jahren einen PC geschenkt bekommen, man hat mich förmlich dazu gezwungen ihn mit zu nehmen, und das nur dafür das ich den Stecker in die richtige Buchse gesteckt habe. Abgesehen davin das mir das schon peinlich genug was aufeinmal als der Hardwarepapst da zu stehen hatte ich kurze Zeit später das Problem das DAU ein PW angelegt hatte. Ich brauch wohl nicht dazu sagen das DAU beim besten willen nicht mehr wusste wie das PW lautet. (Ja, da habe ich mal Del gedrückt und irgendwas eingestellt, aber das ging nicht...)
Ich kann also aus eigener Erfahrung nachvollziehen warum eine solche Frage gestellt wird... Wenn ich der Meinung bin das hier was illegal ist bann Blitze ich es. Da aber das BIOS Kompendium eine durch und durch seriöse Seite ist kann man davon ausgehen das auch die Veröffentlichung der PW als auch die Frage danach in D-Land als legal bezeichnet werden kann.
Ich glaube das wir ein gutes Team abgeben würden....
Grüsse! Herzliche!

martiN

Was ist EDV? EDV steht für Ewig Dauernde Vorbereitung!
bei Antwort benachrichtigen
Nörgler TheVomit

„Hmmm?“

Optionen

Ok, ich strecke die Waffen. Du hast recht, obwohl ich doch gerne die Begründung vom Kollegen da ganz oben gehört hätte. Vielleicht braucht man ja auch mal ne gute Randstory (ich kanns einfach nicht lassen, bin wahrscheinlich paranoid).

Ebenfalls herzliche Grüße und man liest sich, Nörgler.

Armes Deutschland!
bei Antwort benachrichtigen
Plazebo paulbootsmann

„Wie deaktiviere ich Passwort für Bios?“

Optionen

Hat er nur das BIOS durch Passwort geschützt oder das ganze System?
Wenn du noch ins Betriebssystem kommst, dann gibt es nämlich auch einige Programme, die das Passwort auslesen können (Password Capturing Utility genannt).

Da gibt's dann beispielsweise das Programm CmosPwd unter:
http://www.cgsecurity.org/cmospwd.html

Benutzung natürlich auf eigene Gefahr :-).

bei Antwort benachrichtigen
uli123 paulbootsmann

„Wie deaktiviere ich Passwort für Bios?“

Optionen

Also ich kann mir vorstellen, daß du mit "etwas kurzschließen" auch was erreichen kannst. Geh mal mit 230V Strippen querbeet über´s Board und starte danach den Rechner. Ich bin ziemlich sicher, daß das Paßwort dann nicht mehr abgefragt wird.

bei Antwort benachrichtigen