Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.209 Themen, 122.930 Beiträge

Asus P2B hat heftige Problem mit großen Dateien (>300 MB)

Tobse / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi, mein P2B hat seit ein paar Wochen starke Problem mit großen Dateien. Wenn ich z.B. Filme von der Größe einer CD öffne/auf Platte kopiere/resume, schmiert das ganze System ab. Entweder ruckelt der Mauszeiger 30-90 s heftig und das ausführende Programm frisst 100% CPU-Auslastung, oder es geht für 1-2 min gar nichts mehr, Standbild. Nach dieser Zeit funktioniert alles so wie es eigentlich sein sollte. Bei downloads beginnt es bei ca. 350 MB, dass immermehr CPU-Leistung benötigt wird. Ab ca. 500 MB ist das System dann quasi unbrauchbar, bei Abbruch geht wieder alles einwandfrei. Lade ich weiter runter, egal auf welche Partition, gibt's irgendwann nen Abbruch, hatte auch schon 2x nen VFAT-Bluescreen. Auch wenn ich Dateien verschiebe/von CD auf die Platte kopiere, geht bis zu einer Dateigröße von ca. 350 MB alles einwandfrei, desdo größer die Datei wird, desdo länger hakt dann das System. Hab bereits Asus angeschrieben, die meinten es läge am RAM oder CPU, also alle Riegel raus und einzeln in den verschiedenen Slots getestet-> keine Lösung. Folgendes hab ich noch probiert:


Platte an 2ten IDE-Port, Scandisk (auch Oberflächenanalyse), anderes IDE-Kabel (5 Stück), PIO/UDMA-Modi (alle durch), andere Platte, formatieren, DMA im OS an und aus, Beta und final-Bios, Speichertimings, Bios-Defaults, runtertakten -> alles keine Lösung


Es wird noch besser: Hab neulich meine 80er Platte zurückbekommen, als sie so gut wie leer war, ging alles, konnte sogar 1,5 GB Dateien verwenden, als ich dann ca. 40 GB drauf hatte, fing der Spaß wieder an. Wenn ich reboote verläuft alles ne gewisse Zeit wesentlich besser, daher kann es aus daran gelegen haben, hab nämlich die Platte eingebaut und von der Anderen alles draufkopiert. Hab auch schon das C'T-Speichertool ausprobiert, da ich mir gedacht hab, dass es am Speicher liegt, da bei großen Dateien auch viel Speicher vom OS benutzt wird. Manche Spiele mit großen Dateien geben manchmal nen Fehler von wegen "Speicheraddresse kann nicht gelesen werden" oder "Fehler beim Lesen von Laufwerk C/D" aus, nachdem es ne runde gehakt hat. Vom CD-ROM und Brenner geht alles einwandrei, deswegen hab ich bereits deren IDE-Port getestet, aber keine Veränderung.


 


Sys:


Celeron366@458 MHz, 256 MB RAM (2x 64 MB PC100 & 1x 128 MB PC133), Maxtor 80 GB 5400upm


 


Schon mo thx im Voraus für eure REs...

bei Antwort benachrichtigen
DarkForce Tobse

„Asus P2B hat heftige Problem mit großen Dateien (>300 MB)“

Optionen

Moin !

Du hast Dein System auf dem 83er Bustakt hochgejubelt, und dabei werden u.a. die IDE-Schnittstellen mit 41,5 MHZ angefahren [ normalerweise liegen da aber nur 33 MHZ an !!! ], und das ist einfach viel zu weit außerhalb jeder Spezifikation !!! Takte den Prozzi wieder auf den normgerechten 66er FSB zurück, und der Spuk wird ein Ende haben !!!

MfG
DarkForce

bei Antwort benachrichtigen
Tobse

Nachtrag zu: „Asus P2B hat heftige Problem mit großen Dateien (>300 MB)“

Optionen

hab ich doch schon. Bringt keine Veränderungen. Eventuell ist wegen dem Übertakten nach all der Zeit ja was kaputt gegangen, kann ich mir aber nicht vorstellen, das System läuft seit 2,5 Jahren stabil auf 83 Mhz FSB.

Update:

Scheint doch was am Speicher/CPU zu sein, wenn ich im Systemmonitor die Seitenfehler im RAM anzeigen lasse und dann nen 300 MB-file auf die Platte zieh, steigt die Zahl der Fehler nachdem ca. 1/3 kopiert ist. Anfangs sinds 75-150, am Ende bis zu 700. Nachdem das file fertig ist, Enden auch die Speicherfehler. Wiederum verwunderlich ist, dass ich übers Netzwerk auf anderen Rechnern mit großen Dateien einwandfrei arbeiten kann, das würde wieder auf nen defekten Festplattencontroller schließen lassen. Ich downloade jetzt auf den anderen Rechner, bis das Problem gelöst ist.

bei Antwort benachrichtigen