Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.224 Themen, 123.109 Beiträge

Bootdauer ?????

MarkWar / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

beim rechnerstart bleibt seit kuzrer zeit mein pc bei der meldung "checking nvram" immer gleich lange 2 minuten stehen bis es mit der bestatigung "768432 ram ok" weitergeht.
bisher ist das bios und mein rechner immer sehr schnell hochgefahren.
habe keinerlei hardware verändert.
habe auch ein bios update eingespielt (von version f4 auf die neue f5).
problem unverändert.
was ist nvram ??

mein rechner..

Gigabyte 7VTX KT266 Bios F4 Ami Bios
3 X 256 MB Infinion DDR

AMD 1400

bei Antwort benachrichtigen
Anonym MarkWar

„Bootdauer ?????“

Optionen

Hallo!
Das NVRAM (non volontile random access memory) ist ein Adressbereich im Flash-ROM, wo das BIOS und das Betriebssystem Plug and Play-Konfigurationsdaten (DMI, ESCD) ablegen.
In diesem NVRAM werden von PC-Hersteller auch Kennungen des PC-Herstellers abgelegt, damit die von dem PC-Hersteller dem PC beigelegte Windows-Recovery-CD feststellen kann, ob diese Windows-Version auf dem passenden PC installiert wird. Fehlt diese Information, so kann man diese Recovery-CD nicht mehr auf dem PC verwenden.

Lösungsvorschlag:

1. Der Inhalt des DMI-Pools bzw. der Plug&Play-Datenbank im NVRAM ist nicht konsistent, bzw. eine Hardwarekomponente läßt sich mit den Einstellungen aus den ESCD-Daten nicht konfigurieren. Um dies zu beheben, lösche im Normallfall einfach das NVRAM

Wie lösche ich das NVRAM?
Neuere BIOSse haben die Funktion "CLEAR NVRAM" oder "RESET CONFIGURATION DATA" in der "Plug and Play PCI Configuration" . Schalte diese Funktion ein, speichere die Einstellung und starte den PC neu. Das NVRAM ist gelöscht und der Eintrag wieder auf disabled/no zurückgestellt.

Danach ist es wahrscheinlich nicht mehr möglich über eine Recovery-CD das Betriebssystem neu zu installieren!

2. Es ist auch möglich, daß der Inhalt des NVRAM konsistent ist, und das BIOS nach dem Prüfen des NVRAMs nicht mehr weiter kommt. Dies kann an fehlerhaften Laufwerken (insbesondere die Festplatte oder Floppy), fehlerhaftem Anschluß der Laufwerke an das Mainboard, falsche Erkennung der Festplatte, zu schwacher Stromversorgung, fehlerhaftem Arbeitsspeicher, oder von einer übertriebenen Übertaktungseinstellung verursacht sein.

Ciao vhhhhv

bei Antwort benachrichtigen