Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.224 Themen, 123.104 Beiträge

Asus P4B im Schneckentempo

-=Shark=- / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Erst mal Hallo!

Tja, habe gestern mein P3B-F, PIII 800 gegen ein Asus P4B und P4 1.7GHz getauscht, aber scheinbar vergessen die Handbremse zu lösen. Das erste Problem beim Umbau war, das ich vergessen habe ein P4 Netzteil zu kaufen. Also hab ich den 4 poligen ATX Stecker (der angeblich zur 12V Spannungsstablilisierung der CPU dienen soll) einfach nicht beachtet und mich gefreut, dass das Board trotzdem bootet. Windows 2000 war von der ganzen Aktion erstmal nicht so begeistert ("Inaccessible Bootdevice" war alles was ich von MS zu sehen bekam). Also die Installation repariert und siehe da: 3DMark2001 meldet einen neuen Benchmarkrekord: 867 Punkte. Dummerweise hatte mein alter P3 2024 Punkte ;o(

Hat jemand eine Idee ob das am falschen Netzteil liegen kann oder ob W2K den Umbau nicht ganz verkraftet hat?

Thx for your help

Shark

bei Antwort benachrichtigen
DarkForce -=Shark=-

„Asus P4B im Schneckentempo“

Optionen

1. Besorg Dir mal ein P4-kompatibles Netzteil. Intel wird sich schon was dabei gedacht haben, wenn sie für ihre P4-Systeme derartige Neuerungen einführen. Primär dürfte das Netzteil zwar nicht die Ursache für die bescheidene Performance Deines neuen Systems sein, trotzdem solltst Du Dich an Intels Empfehlungen und Spezifikationen halten.

2. Bei einem Mainboardtausch ist praktisch immer eine Neuinstallation fällig, bei einem derartigen Systemaufstieg ist das quasi unumgänglich. Auch wenn es u.U. eine umfangreiche Aufgabe wird, bis das W2k mit allen Tools und Anwendungen wieder auf der Platte ist, so solltest Du Dir dennoch diese Arbeit machen. Du siehst doch, was bei so einer "reparierten" Installation herauskommt.

3. Hast Du schon die entsprechenden Intel-ChipsatzTreiber für das Mainboard installiert ??? Schließlich ist das P4-Brett deutlich jünger als das Betriebssystem, das ist hier nicht so wie beim guten alten P3B-F, wo wirklich jedes halbwegs moderne Betriebssystem den BX-Chipsatz kennt, die dafür passenden Treiber schon von Haus aus mitbringt und von sich aus ganz automatisch installiert... ;-))

MfG
DarkForce

bei Antwort benachrichtigen