Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.148 Themen, 122.149 Beiträge

Probleme mit HPT366 auf Abit BE6

Anonym / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich hab folgendes Problem mit dem Highpoint-Tech UDMA66-controller, der auf dem Abit BE6 integriert ist: egal was für ein Gerät dranhängt (HDD, CD-ROM, Brenner) stützt das System bei größeren Kopier aktionen gnadenlos ab: unter W2k kriegt den Bluescreen mit der Meldung: Driver IRQ not less or equal, hpt366.sys! W2k zeigt aber keine IRQ-Konflikte an, also weiß ich nicht was das Problem ist :(
Wer weiß da eine Lösung???

bei Antwort benachrichtigen
Fragmaster Anonym

„Probleme mit HPT366 auf Abit BE6“

Optionen

Hallo Du arme Socke,

der Highpoint hat schon so manchen User ins Irrenhaus gebracht. IMHO könntest Du vier Sachen probieren:

1. Treiber deinstallieren und neu draufpacken, evtll. gibts ja irgendwo sogar ein Update.

2. Exklusiven Interrupt zuweisen, falls möglich und nicht eh schon geschehen.

3. Am Highpoint nur UDMA66-Geräte (also Festplatten) betreiben, CD-ROM und Brenner an die anderen IDE-Ports (UDMA33) packen.

4. Mainboard-BIOS checken, ob irgendwo was haken könnte.

Good Luck, F.

PS: IMHO ist das Problem am wahrscheinlichsten durch einen noch nicht ausgereiften Win2k-Treiber bedingt.

bei Antwort benachrichtigen
Toto Fragmaster

„Hallo Du arme Socke,der Highpoint hat schon so manchen User ins Irrenhaus...“

Optionen

Jepp, würde ich auch sagen, der W2k-Treiber scheint so seine Probleme zu haben....Schau mal auf der Highpoint Homepage nach, ob es schon ein Update gibt, kleiner Tip: schau auch auf dem Abit FTP-Server Taiwan nach, da gibt es auch Treiber und Treiber-Betas für den Highpoint Controller, die Du über die Highpoint Homepage selbst nicht bekommst.
Viel Glück!!!

bei Antwort benachrichtigen
Anonym

Nachtrag zu: „Probleme mit HPT366 auf Abit BE6“

Optionen

Danke für die Antworten erstmal, hab aber schon alles Probiert. Die FTP-Server von Abit kenn ich schon auswendig, hab auch Beat 1.26 usw. ausprobiert, alles mögliche umgestöpselt usw. und sofort!Die einzigen geräte die so halbwegs laufen sind brenner und zip, bei PIO-Mode. Aber dafür hab ich ja keinen UDMA66-Controller aufm board, und ne UDMA66-HDD!!!

Mfg, Athlonburner
wenn ich nen Workaround finde kriegt ihr den natürlich auch zu sehen!!!

bei Antwort benachrichtigen
Bombenleger Anonym

„Danke für die Antworten erstmal, hab aber schon alles Probiert. Die FTP-Server...“

Optionen

Hallo

Wenn ich das richtig sehe hat das BE6 die Moeglichkeite 8 IDE-Devices anzusteuern
( 4 * UDMA 33 + 4 * UDMA 33/66). Daher muessten im W98-Geraetemanager unter
Festplattenlaufwerke mindestens 4 Eintraege stehen. Wenn dem so ist, dann haeng
die Platte als Master an den 1. UDMA-66-Port (laut Bild die weissen) und alle anderen
als Master/Slave an die UDMA 33-Ports (laut Bild die schwarzen). Damit das auch
funktioniert muss ggf. im Mainboard-Bios First/Secondary Standard-IDE-Port enabled
werden. Alte Geraete, ohne UDMA 66, haben an solchen Schnittstellen Probleme.
Schoenes (Formel 1) Wochenende

bei Antwort benachrichtigen
Anonym

Nachtrag zu: „Probleme mit HPT366 auf Abit BE6“

Optionen

Hab's jetzt hingekriegt. Das ding ist ziemlich empfindlich auf doppelt belegte IRQ's:ALLE karten brauchen ihren eigenen (auch Netzwerk,Sound), damit das ding überhaupt vernünftig bootet!!! Aber dann scheints zu laufen. Danke nochmal!

Mfg, Athlonburner
www.pctweaks.de

bei Antwort benachrichtigen