Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.211 Themen, 122.940 Beiträge

P3-600 auf Gigabyte GA 686 BX?? brauche dringend Hilfe!!!

QuickSteve / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi,
habe probs mit einem Menschen der mein o.g. Board gekauft hat und jetzt glatt behauptet, auf dem Brett würde kein P3-600 funzen.(was ich aber in der Beschreibung erwäknt habe)
Hab´s bei mir aber gecheckt, klappt ohne probs.( BX Chipsatz ist doch sicher dafür geeignet!!!)
Wer kannn mir sagen, was technisch auf dem Mutterbrett alles an CPUs laufen kann, ohne dass ich irgendwelche Lötarbeiten o.ä. durchführen muss???
Danke für jede Hilfe!
Stephan

bei Antwort benachrichtigen
Netrocker QuickSteve

„P3-600 auf Gigabyte GA 686 BX?? brauche dringend Hilfe!!!“

Optionen

hi
wenn der 600er ein katmai ist dann läuft er sicher darin.bei einem coppermine sieht die ganze sache schon etwas anders aus.viele ältere revisionen der bx boards können die benötigte spannung für den coppermine nicht bereit stellen.kenn dein board nicht aber erkungige dich mal auf der herstellerseite danach.
alle alten cellis.PII und PIII bis 600 katmai kannst sicher damit betreiben.
gruß netrocker

bei Antwort benachrichtigen
Bavarius Netrocker

„hiwenn der 600er ein katmai ist dann läuft er sicher darin.bei einem coppermine...“

Optionen

Hi !
In der Coppermine-Kompatibilitätsliste von Gigabyte
wird das GA-686-BX nicht erwähnt, also schauts mit den
richtigen Spannungen eher schlecht aus...
Aber immerhin gibt es ein Beta-Bios für dieses Board,
und da steht was von "Support Celeron 533A CPU" in
der Beschreibung...
http://www.gigabyte.com.tw/gigabyte-web/sw_beta.htm

Und mit dieser Grundlage müßte zumindestens auch
der "1,8V-Jumper-am-Adapter-Trick" für die neuen Celli-II
funktionieren, und diese Prozzis kannst Du fast immer bis 800
oder 850 MHZ übertakten und das "veraltete" Board noch
etwas ausreizen.....:-)))

Viel Erfolg !!
cu Bavarius

bei Antwort benachrichtigen
QuickSteve Bavarius

„Hi !In der Coppermine-Kompatibilitätsliste von Gigabytewird das GA-686-BX nicht...“

Optionen

Erst mal vielen Dank für Eure Tips,
aber inzwischen bin ich auch dahinter, dass ich den Multiplikator max. auf 5,5 stellen kann und da der FSB fest auf 100 Mhz ist (bei P2 und P3s) geht´s halt max. bis 550 Mhz; ergo: der Mensch hatte Recht, ich nehm das Board zurück!

bei Antwort benachrichtigen
Bavarius QuickSteve

„Erst mal vielen Dank für Eure Tips,aber inzwischen bin ich auch dahinter, dass...“

Optionen

Hi !
Alle Intel-Prozzis seit August 98 haben den Multiplikator
fest verdrahtet, denen ist es wurscht, was auf dem Board
eingestellt ist, die takten sich schon richtig...
Also geht der 600er Katmai in der 100 MHZ FSB-Version
auf jeden Fall, und mit dem neuesten Beta-Bios anscheinend
auch ein kleiner Celli-II.....

cu Bavarius

bei Antwort benachrichtigen
QuickSteve Bavarius

„Hi !Alle Intel-Prozzis seit August 98 haben den Multiplikatorfest verdrahtet,...“

Optionen

is´schon klar, aber mit nicht mehr als 55O Mhz, und wofür haste dann ´nen 600er??? Oder seh´ich das jetzt falsch????

bei Antwort benachrichtigen
Bavarius QuickSteve

„is schon klar, aber mit nicht mehr als 55O Mhz, und wofür haste dann nen...“

Optionen

Hi !
Ja, das siehst Du falsch....
Ich erkläre es jetzt mal etwas ausführlicher :
Die Taktfrequenz eines Prozessors ergibt sich
aus dem Produkt von FSB [= Bustakt des Mainboards ]
und Multiplikator. Dieser Multiplikator ist fest und
unveränderlich in den modernen Intel-Prozessoren
verankert, die Einstellmöglichkeiten des Mainboards
werden von der CPU ignoriert !!! Wenn der Multiplikator
x6 vorliegt, dann ergibt das beim 66er Bustakt 400 MHZ
Prozzitakt und beim 100er Bustakt eben die 600 MHZ...
Nur die ganz alten PIIs mit dem 66er Bustakt benötigen
den Boardmultiplikator, und die gab es nur bis 333 MHZ,
alle anderen PIIs, PIIIs und jeder Celeron hat den Multi
schon im Prozzi drin...daher kann man beispielsweise auch
jeden Celeron-1auf diesem Board einsetzen, obwohl diese
CPUs höhere Multiplikatoren ( der 400 hat den x6, der 433er
mit x 6,5, der 466er mit x7, etc.... ) haben als auf dem Board
verzeichnet sind...und diese Dinger laufen auch... :-)))
Nimmst du dagegen den PIII 600 B, so hat dieser Prozzi den
Multiplikator x 4,5 , weil der für den 133er Bustakt konstruiert
ist [ 4,5 x 133er FSB = 600 MHZ CPU-Takt ] . Beim 100er Bustakt
hast Du damit nur 450 MHZ, also nimm dann schon den PIII 600
( ohne irgendwelche Zusätze wie "E" oder "B", dann hast Du auch
den richtigen Prozzi mit 512 KB Cache und dem Multiplikator x6
beim 100er Bustakt......

cu Bavarius

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) QuickSteve

„P3-600 auf Gigabyte GA 686 BX?? brauche dringend Hilfe!!!“

Optionen

supports PIII 650u. 700
ftp://ftp.areasys.com/bios/gigabyte/686bx/

cu Jürgen

bei Antwort benachrichtigen