Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.209 Themen, 122.930 Beiträge

Die Qual der Athlonboard-Wahl

passmanitu / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Nachdem ich mir Mitte November einen 650er und ein SD11 gekauft habe, bin ich zunächst verzweifelt. Nach 3-maligem Umtausch des Boards habe ich dieses selber an FIC geschickt. Ich bekam bereits nach 3 Tagen die Meldung, man habe einen Fehler gefunden und behoben. Nachdem ich bis vor 3 Tagen keine Chance mehr gesehen habe, mein Board jemals zurückzubekommen, habe ich mir ein K7M gekauft. Hab die Kiste grob zusammengesteckt und angeschmissen. Läuft wie das Auto mit dem Stern.
Heute kam das Besch.. Fic-Board zurück. Es läuft jetzt auch ohne Störung (Fic hat offensichtlich Probleme mit irgendwelchen Kondensatoren auf seinen Boards).
Meine Frage: Welches der beiden Boards taugt besser um den A. irgendwann einmal zu übertakten? Im 3D-Mark sieht das Fic ein bißchen besser aus, das K7M scheint aber sauberer zu laufen. Hat jemand ein paar Argumente für meine Entscheidung, eines der beiden Boards zu verscherbeln? Kann man auch ohne gelöte übertakten?
(passmanitu)

Antwort:
schau mal ins bios (FSB !!!), K7M kann coreV auf board eingestellt werden! support: asus bietet aller nase lang neues bios
noch interessant: chipsatz-stepping >c4 (wegen super-bypass-enabled)
ciao
(Paule)

Antwort:
Ja noch an Paule: Mit Deiner Antwort hast Du mich jetzt eher noch ein bißchen mehr verunsichert. Laut WCPU wird Stepping ID=2 gefahren. Kann leider mit dem Begriff nicht viel anfangen und wüßte gerne, ob und wie ich eventuell auf "4" umsatteln kann. Bringt das noch mehr Schub?
Habe mal im Bios an der CPU Frequenz gedreht. Prozessor läuft ohne weiteres bis ca. 700 Mhz. Nur befürchte ich, daß ich mit meiner dilletantischen Vorgehensweise ein paar wichtige Aspekte nicht bedacht habe: AGP-Takt usw...
(passmanitu)

Antwort:
Hi!
Bin bisschen spät dran:)
Umsatteln geht nicht, ist Quasi die Hardware-Entwicklungsstufe. Was es Dir in WCPU anzeigt, ist das Stepping des Prozessors.
Wenn Du das Stepping des Moterboard-Chipsatzes herausbekommen willst, nutzt Du ChipID, Download z.B. bei www.hartware.de unter Downloads.
Hast Du ein Stepping >4, ist die Chance groß, daß Du den Super-Bypass enablen kannst, das bringt noch mal so ca. 5% Leistung.
Da der Irongate-Chipsatz nur bis etwa 115 Mhz übertaktbar ist, brauchst Du Dir wegen Übertaktung des AGP-Portes keine Sorgen zu machen. Wird schon laufen.
Ciao
(Paule)

bei Antwort benachrichtigen
Paule passmanitu

„Die Qual der Athlonboard-Wahl“

Optionen

schau mal ins bios (FSB !!!), K7M kann coreV auf board eingestellt werden! support: asus bietet aller nase lang neues bios
noch interessant: chipsatz-stepping >c4 (wegen super-bypass-enabled)
ciao
(Paule)

bei Antwort benachrichtigen
passmanitu Paule

„Die Qual der Athlonboard-Wahl“

Optionen

Ja noch an Paule: Mit Deiner Antwort hast Du mich jetzt eher noch ein bißchen mehr verunsichert. Laut WCPU wird Stepping ID=2 gefahren. Kann leider mit dem Begriff nicht viel anfangen und wüßte gerne, ob und wie ich eventuell auf "4" umsatteln kann. Bringt das noch mehr Schub?
Habe mal im Bios an der CPU Frequenz gedreht. Prozessor läuft ohne weiteres bis ca. 700 Mhz. Nur befürchte ich, daß ich mit meiner dilletantischen Vorgehensweise ein paar wichtige Aspekte nicht bedacht habe: AGP-Takt usw...
(passmanitu)

bei Antwort benachrichtigen
Paule passmanitu

„Die Qual der Athlonboard-Wahl“

Optionen

Hi!
Bin bisschen spät dran:)
Umsatteln geht nicht, ist Quasi die Hardware-Entwicklungsstufe. Was es Dir in WCPU anzeigt, ist das Stepping des Prozessors.
Wenn Du das Stepping des Moterboard-Chipsatzes herausbekommen willst, nutzt Du ChipID, Download z.B. bei www.hartware.de unter Downloads.
Hast Du ein Stepping >4, ist die Chance groß, daß Du den Super-Bypass enablen kannst, das bringt noch mal so ca. 5% Leistung.
Da der Irongate-Chipsatz nur bis etwa 115 Mhz übertaktbar ist, brauchst Du Dir wegen Übertaktung des AGP-Portes keine Sorgen zu machen. Wird schon laufen.
Ciao
(Paule)

bei Antwort benachrichtigen