Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.216 Themen, 122.997 Beiträge

ASUS P3V4X

Max Payne (Anonym) / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Hab mir jetzt das obengenannte Board mit Viachipsatz geholt. Spinnt aber total rum und läuft extrem unstabil. Im Handbuch steht das man entweder die Jumper benutzen soll, oder das Bios aber NICHT beides zusammen. Sowas steht aber lediglich beim einstellen der CPU Frequenz, nicht aber beim AGP-Takt und genau dieser ist mit Jumper gesetzt!!!
Also, wer weiß was das is oder liegt's wirklich am AGP-Takt???
und nun.....
SCHREIBT HIER REIN!!!

bitte

bei Antwort benachrichtigen
Moinauch Max Payne (Anonym)

„ASUS P3V4X“

Optionen

Moin,
das Board macht bei vielen Leuten Stress! Tausch es um! Glaub mir, das erpart dir Ärger.

Einen (nicht sehr positven) Test gibt es zB hier:
www.hardtecs4u.de

Gruß, Moinauch

bei Antwort benachrichtigen
spazeboy (Anonym) Moinauch

„Moin,das Board macht bei vielen Leuten Stress! Tausch es um! Glaub mir, das...“

Optionen

Ich hab auch das P3V4X und es läuft bei mir ohne Probleme, und schnell. Scheint so als ob hier falsch konfiguriert wurde...
Mein PIII-650 läuft auf 866MHz problemlos, mein AGP läuft dann ganz normal mit 66MHz und mein RAM mit 100MHz. Bei welchem anderen Board geht das denn? Allerdings lasse ich ihn zur Zeit auf 112*6,5=728MHz laufen, hab den Eindruck das RAM-Übertaktung in dem Fall mehr bringt, und die CPU schont. Der AGP ist dann natürlich auf 78 MHz oder so, aber scheint stabil zu laufen (GeForce DDR). Ausserdem hab ich einen zusätzlichen Slotblech-Lüfter, der auf die GraKa bläst.
Also: Dieses Board ist echt geil, und da kann man erzählen was man will!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Netrocker Max Payne (Anonym)

„ASUS P3V4X“

Optionen

hi
stimmt,den agp takt stellst mit den dips 5,6 ein.sollte aber alles im handbuch ausführlich beschrieben sein.ich weiss nicht auf was deinen pIII550 jetzt fährst aber je nachdem musst die dips einstellen. probiers einmal mit auto.du kannst auch noch versuchen den agp mode im bios auf 2x runter zu setzen wenn nicht schon geschehen.poste einmal auf was du den prozzi eingestellt hast.wenn alles trotzdem nichts hilft kanns auch am ram liegen.die neuen asus boards dürften echt sehr empfindlich sein was rammodule anbelangt.oder es ist von haus aus schon lediert wie schon des öfteren bei dem board berichtet.siehe weiter unten posting von preeda.
scheisse was asus da aufführt.
gruß netrocker

bei Antwort benachrichtigen
Predaa Max Payne (Anonym)

„ASUS P3V4X“

Optionen

moin leute

@Max Payne hol dir schon mal von asus den neusten 4 in 1 Treiber der hat performancemässig schon n bissi was gebracht.
gibt auch nen AGP Treiber seperat für 2 und 4 fach und so.
wie sieht es bei dir mit konflikten mit isa oder pci aus.
IST DEIN VCORE STABIL ???
wäre nett wenn wir das Thema noch ein bisschen vertiefen könnten.
Predaa@gmx.net schreib bitte mal.
habe P III 6oo EB, 256 MB, 32MB Ultra TNT
können uns ja austauschen

@spazeboy gib mir doch bitte deine overclocking konfig.

bei Antwort benachrichtigen
Moinauch Predaa

„moin leute@Max Payne hol dir schon mal von asus den neusten 4 in 1 Treiber der...“

Optionen

Moin,
daß du die VCore ansprichst, ist interessant! Bei meinem Board Epox EP6-VBA2 (ebenfalls Apollo Pro A), das übrigens extrem stabil ist und ähnlich ausgestattet ist wie das Asus (und viel billiger!!!), schwankt die VCore auch.
Bios und MBM zeigen mir Werte von 1,79 bis 1,85 Volt an (Celli566@850), und das bei einer Einstellung von 1,75 Volt auf meinem MSI-Adapter (beim Abit-Adapter auch).
Epox hat geschrieben, ich soll das Boar einschicken. In verschiedenen Epox-Foren hab ich dann aber gelesen, daß das Laut Epox scheinbar normal wäre. Schon komisch!

Gruß, Moinauch

bei Antwort benachrichtigen
Predaa Moinauch

„Moin,daß du die VCore ansprichst, ist interessant! Bei meinem Board Epox...“

Optionen

@ moinauch
gib mir doch mal die seite vom epox forum.
mich würde mal interessieren was die kameraden gegen den hohen
Vcore machen , das müssen dann ja nur ein " paar handgriffe " sein wenn das für die normal zu sein scheint. :)
meines wissens sind mehr volt sch.... für die cpu.
ich versuch schon seit montag mal jemand von asus an die strippe zu kriegen.wenn die nich langsam den hörer auflegen fahre ich da selber hin. (wohn da in der nähe ).
bei mir läuft im moment dauernd der eigene cpu cooler ( software ) mit um wenigstens die temperatur n wenig unter kontrolle zu bekommen.
NOCHMAL SCHREIBT MIR BITTE . siehe witer oben.

bei Antwort benachrichtigen
Predaa

Nachtrag zu: „@ moinauchgib mir doch mal die seite vom epox forum.mich würde mal...“

Optionen

P.S vielleicht könnte sich mal n vip oder jemand anderes von nickles einschalten.

Predaa (Peter )Hövelmann

bei Antwort benachrichtigen
spazeboy (Anonym) Predaa

„moin leute@Max Payne hol dir schon mal von asus den neusten 4 in 1 Treiber der...“

Optionen

Tja, da bin ich jetzt auch ins Grübeln gekommen.

Hier erstmal meine Konfigs:

1)
System / PCI = 112,0 / 37,34
System / DRAM = 1 /1 = 112 MHz
VCore = 1,65 V
SDRAM = 8ns
AGP = ?
CPU = 728MHz

2)
System / PCI = 133,0 / 33,25
System / DRAM = 4 / 3 = 100 MHz
VCore = 1,7 V
SDRAM = 7ns
AGP = ?
CPU = 866MHz

CPU Temp = 43 °C unter Win

Da entsteht folgende Frage:
Was ist mit dem AGP-Takt ?
Laut Handbuch kann der AGP Teiler nur per DIP-
Switches gesetzt werden.
Die DIP-Switches 5 und 6 stehen bei mir auf OFF.
Was laut Handbuch ein Verhältniss von 1/2 zum
'DRAM/CPU'-Takt bedeutet.
(In der Abbildung der Switches steht dann nur noch
'DRAM Freq.* Teiler').
Dann müsste der AGP also bei der ersten Konfig
auf 112*1/2 = 56MHz laufen, und bei der zweiten mit
100*1/2 = 50 MHz (!) Kann das sein ??

Die Frage ist: Waaas jetzt, DRAM oder System-Takt ??
Wenn der System-Takt gemeint ist, dann wären's bei der
zweiten Konfig korrekte 66MHz für den AGP.
Was ich eher glaube.
Vielleicht ist es auch so, dass der AGP immer dem
PCI*2 enspricht. Aber das sind alles Vermutungen.
Vielleicht kann das mal jemand hier aufklären.
Oder hat jemand den Link zu einem Tool, welches genau
den AGP-Takt anzeigt?

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Netrocker spazeboy (Anonym)

„Tja, da bin ich jetzt auch ins Grübeln gekommen.Hier erstmal meine Konfigs:1...“

Optionen

hi
der dram(externer cpu takt) ist ja der system takt oder?zumindest stehts bei mir so im handbuch.der agp takt wird immer vom systemtakt abgeleitet.je nachdem 1/2 oder 2/3.bei deinem ersten sys ist es klar.beim zweiten werdens wohl die 50 mhz sein.
gruß netrocker

bei Antwort benachrichtigen
SheepShagger (Anonym) Max Payne (Anonym)

„ASUS P3V4X“

Optionen

Das P3V4X läuft bei mir auch total unstabil und mein Rechner (P3-800EB) schmiert die ganze Zeit ab. Manchmal beim start von Windows, manchmal schon im BIOS Setup. Hab keine Ahnung woran es liegen könnte. Hab schon wild im BIOS mit den Einstellungen probiert aber nix erreicht... Also bitte helft mir!!!

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne (Anonym)

Nachtrag zu: „ASUS P3V4X“

Optionen

Nun erstmal sorry, daß ich kein Kommentar abgeben konnte, war schließlich net da.
Also, das Problem hat sich gelöst: Hab mir das ganze nochmal duchgelesen und auch mit Asus telefoniert. die meinten, daß man entweder den Jumperfree-Moder (Soft Bios) oder die normalen Jumper nehmen soll! Nicht beides mixen, dann kommt nämlich sowas wie bei mir raus, ein total unstabiles System, das schon beim starten abko***.
Ich hab ja wie oben geschrieben, den AGP Takt auf dem Board mit Jumper eingestellt und dazu die anderen Einstellungen im Bios vogenommen UND genau DAS war der Fehler, denn der AGP Takt wird im Bios sowiso nicht angezeigt, aber automatisch gedrittelt oder gehälftelt!

Aber nachdem das ganze jetzt funktioniert, is das Board super zum übertakten geeignet. Mein 700 P3 Coppermine läuft OHNE 133Mhz ram auf 133Mhz und ohne Spannungserhöhung!!! Jedoch nur bei Standardarbeiten,
fürs SPielen fehlen mir noch zwei wichtige Dinge: das dementsprechende 133Ram und der Super-Special-wirklich-perfekten Alphakühler P3 125s :-)
und eventuell doch VCore Erhöhung *lach*
So und jetzt genung gelabert, muß jetzt zu Thetatech und mein Kühler bestellen!!!!
Wer aber noch weiter Anregungen hat o.ä. der soll hier ruhig weiter reinschreiben, vielleicht findet man ja ne versteckte Multiplikator-Entsperrung auf dem Board....

Gruß Max Payne ***Nochmal Danke an alle***

bei Antwort benachrichtigen
spazeboy (Anonym) Max Payne (Anonym)

„ASUS P3V4X“

Optionen

@Max Payne
So, wie sind denn jetzt Dip 5 und 6 bei Dir eingestellt ? Auf OFF oder auf AUTO ?? Wäre echt nett, wenn Du dies noch dazu-posten könntest. Schliesslich ist es ja nicht leicht, bei ASUS durchzukommen. Also, klär uns doch alle noch komplett auf, und poste hier bitte die korrekten Einstellungen, damit das BIOS 'automatisch drittelt oder hälftelt'!
Übrigens: den VCore brauche ich nicht umbedingt zu erhöhen, das hab ich einfach mal gemacht, um zu schauen ob die Temp steigt, und wie die Performance ist.
Und wie kommst Du darauf, dass dieses System nur für normale Arbeiten und nicht zum Spielen geeignet ist ???

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
spazeboy (Anonym)

Nachtrag zu: „@Max PayneSo, wie sind denn jetzt Dip 5 und 6 bei Dir eingestellt ? Auf OFF oder...“

Optionen

Ok. War wohl 'n scheiss Posting von mir... und diesen Thread liest wahrscheinlich sowieso keiner mehr.
Aber damit das hier nicht so endet, hier der Link zu einer P3V4X-FAQ. Das sollte eigentlich auch den letzten Rest aufklären...

http://www.netspace.net.au/~jesse/p3v4x/faq.html

Gruß an alle,
spazeboy

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne (Anonym) spazeboy (Anonym)

„@Max PayneSo, wie sind denn jetzt Dip 5 und 6 bei Dir eingestellt ? Auf OFF oder...“

Optionen

Ob das noch einer ließt is fraglich!
Aber ich hab jetzt alle Jumper auf "OFF" gestellt und den AGP braucht man im Jumper Free auch net einzustellen. Macht das Bios automatisch. Wär aber ganz net wenn man genau diese Einstellungen mal im Bios sehen könnte!

bei Antwort benachrichtigen