Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.209 Themen, 122.930 Beiträge

Asus P3B-F, Monitor bleibt beim ersten booten schwarz!

frank_j / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Wenn ich meinen Rechner einschalte bleibt der Monitor schwarz, erst wenn ich dann reset drücke bootet er ganz normal.
Das passiert auch wenn ich neu starte, ich muß dann immer erst reseten.(das nervt!)
Vielleicht hatte einer von euch ein ähnliches Problem mit dem P3B-F?
cu Frank (frank_j)

Antwort:
Hi,
immerhin kannst du nach dem Reset booten. Bei mir ist und bleibt der Monitor einfach schwarz. Ich habe mir ein ATX-Gehäuse geholt mit 250 W Leistung (nicht ausreichend?), ein Pentium III/ 500 MHz (Kühler mit zwei Ventilatoren), 128 MB Arbeitsspeicher, Seagate-Festplatte mit 20,4 GB, 48x-CD-ROM-LW von CyberDrive. BIOS-Version ist die neueste (Board erst eine Woche alt!!!). Den Monitor musste ich separat an das Stromnetz anhängen, da am Netzteil kein Stromanschluss für den Monitor vorhanden war (wie z.B. bei meinem alten Pentium MMX 166 MHz; ist das so üblich?). Vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen. Stehe kurz vor einem Nervenzusammenbruch!
Habe auch schon Diskettenkabel überprüft (manchmal leuchtete beim Booten das Diskettenlaufwerkslämpchen Dauergrün), habe alle Jumper gesetzt, sowohl dann als auch im Jumperfree-Modus tut sich nichts.
(Nicolas)

Antwort:
Hi,
Habe meinen auch an einem 250 Watt Netzteil und in etwa die selben Komponenten, daran kann es nicht liegen.
An einem ATX Netzteil ist kein Monitorstromanschluß, daß ist normal.
Überprüf doch mal ob Du den Powerswitch und die anderen Kabel richtig an das Board angeschlossen hast!
Ansonsten sieht das ja so aus als wenn Dein Netzteil nicht in Ordnung ist.
Vielleicht konnte ich Dir helfen, bis dann
Frank
(frank_j)

Antwort:
Hallo frank_j,
danke schon mal für die Tips. Ich habe alle Anschlüsse des Motherboards wieder abgesteckt und noch einmal drangesteckt. Prozessor aus dem Slot 1 genommen und nochmals reingesteckt. Keine Veränderung. Da der PC aber anscheinend bootet (grünes Lämpchen am Diskettenlauf leuchtet, auf die Festplatte wird zugegriffen), meine ich, dass das Netzteil in Ordnung ist, oder kann trotzdem irgendwie ein Defekt vorliegen? Grafikkarte (mit PCI-Anschluss) habe ich aus dem älteren PC in das neue Gehäuse eingebaut und auch keine Reaktion auf dem Monitor.
(Nicolas)

Antwort:
hallo, auch ich hatte grosse Probleme nach dem Umbau auf das P3B-F. Bei mir half auch oft mehrfaches booten und ein-ausschalten
nicht sofort. Erst nach längerem Probieren "sprang" die Kiste an. Die Lösung hat dann mein Händler gefunden, der mir das Board verkaufte.
Es lag mit großer Wahrscheinlichkeit am 128 MB (PC 100) Speicherbaustein. Obwohl dieser erst ein halbes Jahr alt war und vorher problemlos im Board FIC VL 601 lief, gab es keine
Probleme mehr nach Austausch mit einem anderen 128 MB Chip(auch PC 100). Allerdings muckte die Kiste letzte Woche kurz rum,
als ich zusätzlich (wie vorher beim FIC VL 601) einen zusätzlichen 64 MB (PC 66) einbaute. Das Problem dauerte seltsamerweise nicht lange und die Kiste springt jetzt jeden Tag wieder problemlos an.
(beetleman (Anonym))

Antwort:
Des Übels Wurzel ist gefunden. Es lag an dem defekten Speicherbaustein. Jetzt habe ich aber ein anderes Problem. Nach korrektem Booten gehe ich ins BIOS und kann ca. 5 Tasteneingaben machen und dann reagiert das Keyboard einfach nicht mehr. Die NUM-Taste kann ich noch nicht einmal an- und ausstellen. Was kann das nur sein? (Im BIOS wird die Temperatur des Prozessors in Rot mit 124 Grad dargestellt, Mainboard-Temperatur mit 24 Grad. Normal???)
Nicolas
(Nicolas)

Antwort:
An alle Hilfesuchenden,
auch das Problem mit der hohen Prozessortemperatur ist gelöst. Ab 108 Grad wird's beim PIII kritisch und er schaltet sich automatisch ab, um ein Durchbrennen zu verhindern. Problem war bei mir zunächst, daß der Kühler nicht richtig auf dem Prozessor lag. Als er dann nach 5 Minuten zu heiß wurde (kein Tastenklick ging mehr, wie gesagt Selbstschutz), habe ich noch Wärmeleitpaste zwischen Prozessor und Kühlkörper geschmiert und seitdem keine Probleme mehr.
(Nicolas)

bei Antwort benachrichtigen
Nicolas frank_j

„Asus P3B-F, Monitor bleibt beim ersten booten schwarz!“

Optionen

Hi,
immerhin kannst du nach dem Reset booten. Bei mir ist und bleibt der Monitor einfach schwarz. Ich habe mir ein ATX-Gehäuse geholt mit 250 W Leistung (nicht ausreichend?), ein Pentium III/ 500 MHz (Kühler mit zwei Ventilatoren), 128 MB Arbeitsspeicher, Seagate-Festplatte mit 20,4 GB, 48x-CD-ROM-LW von CyberDrive. BIOS-Version ist die neueste (Board erst eine Woche alt!!!). Den Monitor musste ich separat an das Stromnetz anhängen, da am Netzteil kein Stromanschluss für den Monitor vorhanden war (wie z.B. bei meinem alten Pentium MMX 166 MHz; ist das so üblich?). Vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen. Stehe kurz vor einem Nervenzusammenbruch!
Habe auch schon Diskettenkabel überprüft (manchmal leuchtete beim Booten das Diskettenlaufwerkslämpchen Dauergrün), habe alle Jumper gesetzt, sowohl dann als auch im Jumperfree-Modus tut sich nichts.
(Nicolas)

bei Antwort benachrichtigen
frank_j Nicolas

„Asus P3B-F, Monitor bleibt beim ersten booten schwarz!“

Optionen

Hi,
Habe meinen auch an einem 250 Watt Netzteil und in etwa die selben Komponenten, daran kann es nicht liegen.
An einem ATX Netzteil ist kein Monitorstromanschluß, daß ist normal.
Überprüf doch mal ob Du den Powerswitch und die anderen Kabel richtig an das Board angeschlossen hast!
Ansonsten sieht das ja so aus als wenn Dein Netzteil nicht in Ordnung ist.
Vielleicht konnte ich Dir helfen, bis dann
Frank
(frank_j)

bei Antwort benachrichtigen
Nicolas frank_j

„Asus P3B-F, Monitor bleibt beim ersten booten schwarz!“

Optionen

Hallo frank_j,
danke schon mal für die Tips. Ich habe alle Anschlüsse des Motherboards wieder abgesteckt und noch einmal drangesteckt. Prozessor aus dem Slot 1 genommen und nochmals reingesteckt. Keine Veränderung. Da der PC aber anscheinend bootet (grünes Lämpchen am Diskettenlauf leuchtet, auf die Festplatte wird zugegriffen), meine ich, dass das Netzteil in Ordnung ist, oder kann trotzdem irgendwie ein Defekt vorliegen? Grafikkarte (mit PCI-Anschluss) habe ich aus dem älteren PC in das neue Gehäuse eingebaut und auch keine Reaktion auf dem Monitor.
(Nicolas)

bei Antwort benachrichtigen
Nicolas frank_j

„Asus P3B-F, Monitor bleibt beim ersten booten schwarz!“

Optionen

Des Übels Wurzel ist gefunden. Es lag an dem defekten Speicherbaustein. Jetzt habe ich aber ein anderes Problem. Nach korrektem Booten gehe ich ins BIOS und kann ca. 5 Tasteneingaben machen und dann reagiert das Keyboard einfach nicht mehr. Die NUM-Taste kann ich noch nicht einmal an- und ausstellen. Was kann das nur sein? (Im BIOS wird die Temperatur des Prozessors in Rot mit 124 Grad dargestellt, Mainboard-Temperatur mit 24 Grad. Normal???)
Nicolas
(Nicolas)

bei Antwort benachrichtigen
Nicolas

Nachtrag zu: „Asus P3B-F, Monitor bleibt beim ersten booten schwarz!“

Optionen

An alle Hilfesuchenden,
auch das Problem mit der hohen Prozessortemperatur ist gelöst. Ab 108 Grad wird's beim PIII kritisch und er schaltet sich automatisch ab, um ein Durchbrennen zu verhindern. Problem war bei mir zunächst, daß der Kühler nicht richtig auf dem Prozessor lag. Als er dann nach 5 Minuten zu heiß wurde (kein Tastenklick ging mehr, wie gesagt Selbstschutz), habe ich noch Wärmeleitpaste zwischen Prozessor und Kühlkörper geschmiert und seitdem keine Probleme mehr.
(Nicolas)

bei Antwort benachrichtigen
beetleman (Anonym) frank_j

„Asus P3B-F, Monitor bleibt beim ersten booten schwarz!“

Optionen

hallo, auch ich hatte grosse Probleme nach dem Umbau auf das P3B-F. Bei mir half auch oft mehrfaches booten und ein-ausschalten
nicht sofort. Erst nach längerem Probieren "sprang" die Kiste an. Die Lösung hat dann mein Händler gefunden, der mir das Board verkaufte.
Es lag mit großer Wahrscheinlichkeit am 128 MB (PC 100) Speicherbaustein. Obwohl dieser erst ein halbes Jahr alt war und vorher problemlos im Board FIC VL 601 lief, gab es keine
Probleme mehr nach Austausch mit einem anderen 128 MB Chip(auch PC 100). Allerdings muckte die Kiste letzte Woche kurz rum,
als ich zusätzlich (wie vorher beim FIC VL 601) einen zusätzlichen 64 MB (PC 66) einbaute. Das Problem dauerte seltsamerweise nicht lange und die Kiste springt jetzt jeden Tag wieder problemlos an.
(beetleman (Anonym))

bei Antwort benachrichtigen