Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.292 Themen, 124.075 Beiträge

Asus K7V mit Athlon 750

Cindy (Anonym) / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Alles wie im Handbuch angeklemmt, aber irgendwie will der Rechner nicht laufen...
Wir haben eine MAxtor 30GB ein Toshiba CD-ROM einen Philips-Brenner ein NEC-Floppy und eine Elsa Erazor III LT eingebaut.
Es kommt aber eine Fehlermeldung: Ein hoher und dann ein tiefer Ton...sonst nix...

Hat jemand eine Idee? Wir haben sogar schon ohne HD/CD/FD-Kabel zu booten versucht...nix...immer der selbe Fehler...

Ein 128MB (PC133) DIMM drinhängen...im Handbuch steht was von 3,3 Volt...aber das sollte doch Standard sein, oder?

Wer mir hilft kriegt ein Abendessen.

Danke, Cindy

bei Antwort benachrichtigen
Dawson Cindy (Anonym) „Asus K7V mit Athlon 750“
Optionen

Üerprüfe mal das einfachste, und zugleich sehr häufiges Problem, ober der Arbeitsspeicher richtig sitzt.
Wenn es daran nicht liegt, dann mal die Grafikkarte prüfen ob die ganz im Slot steckt.
Noch was, bekommst du ein Bild auf den Monitor zu sehen, oder bleibt der schwarzt? Und wieviel Watt hat das Netzteil?

Schlage Eisen und ernte Funken. Schlage einen Menschen und ernte Zorn. Ob Mensch oder Metall, immer bedarf es harter Schläge. (Thief 2: Gesammelte Predigten des Karras)
bei Antwort benachrichtigen
Cindy (Anonym) Dawson „Üerprüfe mal das einfachste, und zugleich sehr häufiges Problem, ober der...“
Optionen

Danke für die Antwort RAM sitzt richtig, wir haben auch schon zwei andere 128er probiert (1x PC100 und 1x PC133).
Grafigkarte haben wir auch schon 2mal ausgetauscht (eine davon lief bereits in einem anderen Rechner).
Bild ist schwarz...soweit will der Rechner noch gar nicht...

Noch eine Idee???

CU, Cindy

bei Antwort benachrichtigen
Anonym Cindy (Anonym) „Danke für die Antwort RAM sitzt richtig, wir haben auch schon zwei andere 128er...“
Optionen

Sind es doublesided Rams oder singlesided?
Bei mir hatten die doppelseitigen Probleme gemacht.

bei Antwort benachrichtigen
MuAdDiB Anonym „Sind es doublesided Rams oder singlesided?Bei mir hatten die doppelseitigen...“
Optionen

Vier verschiedene Fehlerquellen:

1. Auf dem RAM kann noch ein Stück Aufkleber sein
( da du schon verschiedene ausprobiert hast, ist das unwarscheinlich )
2. Die Grafikkarte sietzt nicht richtig, AGP ist sehr empfindlich,
deshalb muss das Teil 100% sitzen, im Zweifelsfall nimm ein dickes Tuch, halt es vor die Grafikkarte und versuche die Grafikkarte vorsichtig mit einem kleinen Hammer in den AGP Slot reinzuhauen ( hat bei mir schon mal gefunzt )
3. Das wahrscheinlichste ist, du benutzt noch die alten Ide Kabel, oder irgendwelche, die nicht dabei waren, also nimm Die, die dabei beim Mainboard dabei waren und pass genau auf ob alles korrekt angeschlossen ist.
4. Die Pins sind nicht richtig rum auf den dafür vorgesehenen Steckern, sehr oft werden Kathode und Anode verwechselt, also schau mal ins Mainboard ob alles richtigrum draufsitzt.

Jetzt sollte alles funzen, bei meinem Abit KA7 hats jedenfalls gefunzt.


cya MuAdDiB

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) Cindy (Anonym) „Asus K7V mit Athlon 750“
Optionen

Ich tippe auf zwei sachen: entweder netzteil oder ram. bei laufwerken tritt das nur auf, wenn die elektronik im arsch ist, z.b. durch blitzschlag (spannungsschwankung).
fred

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) Cindy (Anonym) „Asus K7V mit Athlon 750“
Optionen

Moin, moin.

Der Athlon braucht Power ohne Ende - das Minimum sollte ein 300Watt-Netzteil sein!
Steckt die Prozessor-Cartridge richtig? Habe bei meinem Asus K7M Anfangs Probleme damit gehabt.
MotherBoard defekt? Nachdem sich bei mir die festplatten nicht formatieren ließen und ich schon mir gezweifelt habe,
wurde das Board überprüft: es hatte ne Macke! Nu läuft alles.
2 Beeps deutet laut www.ami.com eigentlich auf Parity-Error hin, aber das kanns ja eigentlich nicht sein, da das RAM
schon getauscht wurde...

Wisch ju wot, Ralf

bei Antwort benachrichtigen
Anonym Cindy (Anonym) „Asus K7V mit Athlon 750“
Optionen

hi

wenn ein solches signal wie ein hohen und dann wieder ein tiefer ton kommt ist es meistens der Prozessor der nicht richtig sitzt! hatte das selbe problem auch schon mal!!!

am oberen ende klemmt er meist ein wenig, drück ihn so fest du kannst in denn slot hinein und wenn es nicht weiter geht, nimm ihn nochmal raus und ganzgerade hineindrücken!

du kanst es kontrollieren indem du dir die höhe der haltebügel mit der herausstehenden seitenfläche der cpu...

viel glück

bei Antwort benachrichtigen
NJoe (Anonym) Cindy (Anonym) „Asus K7V mit Athlon 750“
Optionen

Hallo Cindy,

hatte das gleiche Problem...
Bei mir war der Prozessor nicht fest genug ins Board gesteckt.
Danach konnte ich zumindest in Bios gehen.
Um den Rechner dann starten zu können musste ich erstmal ein Biosupdate machen da er immernoch schrecklich unstabil lief.
Jetzt startet er immerhin einmal nach 10min Pause.
Entweder liegt es bei mir nun am Netzteil 300W aber nur 14A bei 3,3V und 28A bei 5V vielleicht sind da die Werte zu niedrig.
Oder ich komm nicht weiter weil ich vom Kühker leider die Wärmeleitfolie entfernt habe.
Muß man die Aufkleber von den RAMchips abnehmen ??

Kannst ja auch mal schauen ob der RAMchip im rechten (DIMM1) slot sitzt.

Viel Glück

NJoe

bei Antwort benachrichtigen
KTW NJoe (Anonym) „Hallo Cindy,hatte das gleiche Problem...Bei mir war der Prozessor nicht fest...“
Optionen

diese kleinen "aufkleber" sind eigentlich die garantiesiegel.
ich würde mir also überlegen,diese"aufkleber" abzunehmen :)

ciao

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) Cindy (Anonym) „Asus K7V mit Athlon 750“
Optionen

Das mit den 300 Watt-Netzteilen ist Stuß! Ich hab ein Asus K7V mit Athlon 700 (der braucht noch mehr Strom als der 750er),
hab zusätztlich noch eine TNT1-AGP-Grafikkarte drin und diverse Karten.
Mein Netzteil hat nur "250" Watt und die Kiste läuft extrem stabil!

Dein Problem hängt offensichtlich mit etwas anderem zusammen.

Ciao, Arndt.

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) Cindy (Anonym) „Asus K7V mit Athlon 750“
Optionen

Hallo,
die Töne kommen entweder a) von einem defekten Netzteil oder
b) von einem defekten Board
Für ein Netzteil reichen bei einem Athlon 250 Watt aus (ist aber schon
grenzwertig).Besser 300 Watt oder neu 400 Watt(ganz,ganz sicher).
Also, ich vermute, daß nicht der Prozessor schuld ist, sondern das Board nicht mehr funktioniert.
Das kann angehen vom kaputten Tastatur-Controller, den es irgendwie
(vielleicht Überspg.schaden)erwischt hat bis zu defekten IDE Anschl.
Die Töne bedeuten CPU oder Speicher, die aber erst vom Mainboard gecheckt werden.
Wechsle das Mainboard und dann hast du es ! Blöd, aber anders geht es nicht !

bei Antwort benachrichtigen