Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.210 Themen, 122.936 Beiträge

An alle DFI P5BV3+ Besitzer. WICHTIG !!!

Bombenleger / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo

Wer das Bios vom 01.03.2000 fuer sein Board installiert hat, damit AMD oder Platte richtig erkannt werden
muessen mit einem dummen Fehler rechnen, der den Rechner schon waehrend des Win-Bootens zum
einfrieren bringen kann, oder komische Geraeusche auf UDMA-Platten erzeugt. Jede UDMA-Platte wird als
UDMA 66 angesprochen, was aufgrund eines UDMA 33 Chips natuerlich nicht funktioniert. Entweder
der UDMA MODE wird im Bios unter INTEGRATED PERIPHERALS auf disabled gesetzt, sprich PIO 4,
oder ihr holt euch das Bios vom 24.02.1999. Das laeuft dann wieder wie gehabt mit UDMA 33 (2),
erkennt aber z.B. einen K6-2/500 als K6/2-(tm)-506. Ich habe diesen Bug schon an DFI gemeldet
und mal sehen ob und wann die sich ruehren. Hoffe damit geholfen zu haben.

bei Antwort benachrichtigen
Akneulli Bombenleger

„An alle DFI P5BV3+ Besitzer. WICHTIG !!!“

Optionen

das gleiche problem hab ich auch hör blos auf mit dfi und support das ist der letzte laden habe vorher bei all meinen kumpels bios updates gemacht ging problemlos dann habe ich mir einen 500 gekauftAMDk62 und musste das gleiche feststellen wie du das eine bios update hebt das andere wieder auf also entweder habe ich einen 500 cpu oder 506 und windooofs startet nicht oder hängt sich einfach auf wärend des betriebs es sollte eigentlich nur ein aktuelles bios update geben nicht so bei dfi ich hab das +c der clou das ding ist prämiert worden wenn du etwas neues weist schreib es bitte cu PS:habe dfi bereits vor 3 monaten geschrieben und bis jetzt keine antwort erhalten

bei Antwort benachrichtigen