Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.210 Themen, 122.936 Beiträge

Abit BX133 Raid

(Anonym) / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Was haltet ihr von dem Abit BX133 Raid? (ich hänge so an dem guten alten BX Chip) Bitte gnadenlose Kritik!
Hat das Board wirklich 133FSB?? Ich dachte das ginge garnicht mit dem BX-Chip????
Danke für Eure Antworten.
Gruss Samael

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym)

Nachtrag zu: „Abit BX133 Raid“

Optionen

Kleine Ergänzung: Wo kriege ich das Board überhuapt her?? Hab es bei keinem Händler gefunden und was kostet der Spass??
Danke
Samael

bei Antwort benachrichtigen
CPU-Dämon (Anonym) (Anonym)

„Kleine Ergänzung: Wo kriege ich das Board überhuapt her?? Hab es bei keinem...“

Optionen

Schau doch mal bei www.Schiwi.de nach !!!
Kostet im Moment ca. 289,-- DM (recht günstig im Vergleich !!!)
Das mit dem FSB ist so ne Sache !!! Ich hab nen Vergleich gelesen, in dem stand, daß das BX133-Raid bis 200 !!! Mhz FSB
bringt, getestet haben die aber nur bis 150 Mhz FSB, weil sie Probleme mit dem Proz und der GraKa bekommen haben.
(Ich schau noch mal, wenn ich`s wieder finde, mail ich die URL !!!)
Das schöne an dem Board ist halt, wie auch BAVARIUS sagte, daß der FSB von 66-200 Mhz in 1-Mhz Schritten und auch
Spannung, AGP-Teiler,... per SoftMenü TM einstellbar sind !!!

Ciao

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) CPU-Dämon (Anonym)

„Schau doch mal bei www.Schiwi.de nach !!!Kostet im Moment ca. 289,-- DM recht...“

Optionen

Kleiner Einspruch!

Ich habe das Board es ist genial!

Aber der FSB kann nur 66;75;83-200 !!!!!


CU

bei Antwort benachrichtigen
Bavarius (Anonym)

„Abit BX133 Raid“

Optionen

Hi !
Der BX-Chipsatz unterstützt zwar offiziell nur 66 und 100
MHZ Bustakt, und die neueren Boards können auch beim
133er FSB die IDE-und PCI-Schnittstellen ordnungsgemäß
[ = mit 33 MHZ ) anfahren, aber der AGP-Bus wird gnadenlos
übertaktet !! Der läuft dann nämlich mit 89 MHZ, und das halten
nicht allzuviele Graphikkarten aus... Weiteres dazu siehe :
http://209.197.102.68/graphic/00q1/000321/index.html
Aber der BX-Chipsatz ist immer noch eine sauschnelle Basis, die
zudem ausgereift und extrem stabil ist, in einer großen Varianten-
Vielfalt vorliegt und mit der richtigen Grakarte ausgestattet selbst
mit der Neuentwicklung Solano konkurrieren kann... und ein paar
Mark billiger sind diese Boards auch noch... :-))

Das Abit-Board ist bestimmt nicht verkehrt, aber mich stört da
die eine oder andere Sache...
-Das Board hat keinen Slot1, sondern nur den Sockel 370. Ein Slot1-
Board ist viel kompatibler, was die Prozessorbestückung angeht, denn
mit einem Adapter kriegt man jeden Intel-Prozzi der PII/III -Familie zum
laufen, beim Sockel 370 ist man auf die PPGA / FC-PGA-CPUs beschränkt..
- Das Board hat nur 5 PCI-Steckplätze, aber wenigstens einen ISA...
Heutzutage sollte man sich nur noch Boards mit 6 PCI-Slots zulegen,
da es immer mehr Erweiterungen auf dieser Basis gibt und man damit
einfach flexibler ist, und optional noch einen ISA-Slot enthalten...
Ab und zu hat m.E. diese veraltete Schnittstelle schon noch ihre Existenz-
Berechtigung [ z.B.alte Sound- oder ISDN-Karte ], auch wenn immer
davon gesprochen wird, daß der ISA-Kram nur Zucht machen würde,
aber derartige Probleme hatte ich bis jetzt noch nie... und ich hänge
an meinem alten SB AWE 64.... :-)))
Die optimale Verteilung besteht meiner Meinung nach aus 6 PCI und
1 ISA-Slots, dann ist man für alle Fälle gerüstet....
- Du holst Dir das Board wegen des RAID-Controllers.. Das ist ein
HighPoint-Controller, naja, ich persönlich bevorzuge den Einsatz eines
Promise-Gerätes, diese Dinger machen meiner Meinung nach weniger Ärger,
außerdem kann man z,B, gaaanz einfach eine Promise-Ultra-66-Karte in einen
Fastrack verwandeln, und dieses "Feature" vermisse ich am High-Point... :-)))
-Das Board hat nur 3 RAM-Steckplätze, aber Du kannst immerhin bis zu
1 GB RAM reinsetzen, mit 4 Sockeln wärest Du noch etwas flexibler...

Aber einen großen Vorteil haben die Abit-Boards : Man kann den FSB
in weiten Bereichen sehr fein, d.h. also in 1 MHZ-Schritten einstellen,
und das wiederum macht es für Overclocker sehr interressant, und der
Service ist auch nicht verkehrt...

Erhältlich ist das Board z.B. bei K&M [ www.kmelektronik.de ] für 332.- DM.

Eine Alternative, die aber mehr kostet, wäre z.B. ein Asus P3B-F 6/1
kombiniert mit einem Promise Ultra ->Fastrack -Umbau, damit hättest
Du vollste Kompatibilität gepaart mit schneller BX-Leistung...
Oder Du schaust Dich mal im Via-Lager um, sooo schlecht und sooo
lahm sind die neuen Via-Boards nun auch wieder nicht, als daß man
sie von jeder Überlegung ausschließen müßte... Den Solano-Boards
bin ich sehr kritisch eingestellt, da es die nur mit Sockel370 gibt,
der Speicherausbau auf 512 MB beschränkt ist und kein ISA-Slot
mehr vorhanden ist, außerdem sind die Dinger relativ teuer und
wenn schon, dann kaum schneller als der Oldtimer BX...

Eine ganz andere Überlegung wäre ein taktfreudiger Duron und ein
Abit KT7-100 Raid, das Board gibts schon für 400.- DM, und vom
Preis-Leistungs-Verhältnis sind AMD-CPUs zur Zeit ungeschlagen !!!

Fazit : Das Abit BX133 Raid ist schon in Ordnung, ich kritisiere halt
nur Kleinigkeiten, die für mich persönlich wichtig sind, aber das
Grundkonzept passt schon und der Preis eigentlich auch.... :-)))

cu Bavarius

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym)

Nachtrag zu: „Abit BX133 Raid“

Optionen

Vielen Dank Bavarius, hast mir echt geholfen! Aber werd mir warscheinlich doch ein ASUS CUSL2 holen.
Samael

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym)

Nachtrag zu: „Abit BX133 Raid“

Optionen

Abit garantiert natürlich nur den Betrieb mit 66 und 100 Mhz, nur so als Nachtrag

bei Antwort benachrichtigen
Anonym (Anonym)

„Abit garantiert natürlich nur den Betrieb mit 66 und 100 Mhz, nur so als Nachtrag“

Optionen

Das BX 133 Raid bzw. sein Slot-1-Bruder BE& II 2 (kein Versehen - richtig geschrieben!!) Bieten nunmal die Chance, ein IDE-Raid-System zu bauen. Das ist reizvoll, wenn Du hohe Festplatten-Performance willst oder brauchts und einen schnellen Bootvorgang möchtest. Für Zocker sind solche Boards nichts. Legst Dú keinen Wert auf HD-Performance, ist das Brett zu teuer.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym (Anonym)

„Abit garantiert natürlich nur den Betrieb mit 66 und 100 Mhz, nur so als Nachtrag“

Optionen

Das BX 133 Raid bzw. sein Slot-1-Bruder BE6 II 2 (kein Versehen - richtig geschrieben!!) Bieten nunmal die Chance, ein IDE-Raid-System zu bauen. Das ist reizvoll, wenn Du hohe Festplatten-Performance willst oder brauchts und einen schnellen Bootvorgang möchtest. Für Zocker sind solche Boards nichts. Legst Dú keinen Wert auf HD-Performance, ist das Brett zu teuer.

bei Antwort benachrichtigen
CPU-Dämon (Anonym) (Anonym)

„Abit BX133 Raid“

Optionen

In der aktuellen C`t ist das Board getestet und mit anderen im Vergleichstest !!!

Und die Aussage von miez stimmt nicht, daß es nichts für Zocker ist, den obwohl der BX-Chipsatz schon ein paar Tage
alt ist, ist er im Vergleich immer noch der SCHNELLSTE !!!!!
Bin auch grad dran, eins zu kaufen (SCHIWI 289,-- DM !!!)

Ciao

bei Antwort benachrichtigen
CyTrobIc (Anonym) (Anonym)

„Abit BX133 Raid“

Optionen

RAID ??? GARNICHTS RAID !!!

auf dem ABIT BE6 Rev. 2 -> welches ich habe für "290,-" gekauft.
ist ein UDMA 66 und ein UDMA 33 kontroller, womit ich 8 IDE geräte
anschliessen kann ! aber kein RAID mode !

der FSB geht mit 66 / 75 / 83 / 100 in 1Mhz schritten bis 200 Mhz !!!

ok,...eigentlich ein recht gutes Board ! Natürlich mit BX chipsatz !

keine Probleme und gut zum Übertakten

bei Antwort benachrichtigen