Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.236 Themen, 123.291 Beiträge

Pentium 2/266 übertakten ?

michael / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Kann ich einen Pentium 2/266 übertakten?
Wenn ja wie und welche(s) Board(s) sind dafür geignet ?
Habe zur Zeit ein Gigabyte GA-6BXC. (Michael)

Antwort:
Habe ein Gigabyte 686 LX und PII 266. Auf 300 MHz läuft er stabil und problemlos auf 37° C :-)
Folgere : Da muesste noch mehr drinn sein ...
Aber das probier ich spaeter mal , fürs erste reichen 300 , neh ?
(Dr.Majestyk)

Antwort:
Hallo ich habe einen Pentium2 266Mhz auch schon mit 333Mhz
laufen gehabt (mit 83Mhz unterer Taktfrequenz)laüft stabiel
auf einem Gigabyte 686LX3 board
(Ronny)

Antwort:
Manche P2/266 aus neuerer Fertigung haben einen Deschutes-Kern und
schnelleren L2-cache.Kannst Du mit "Sisoft Sandra" austesten.
Noch ein Merkmal ist die Betriebstemperatur,wird kaum handwarm.
Mit einem Asus P2B Mutiplikator 4 und Bustakt bei 100MHz läuft die
Kiste seit 2 Monaten ohne Furcht und Tadel.
Hab schon ein paarmal auf diesem Brett darauf hingewiesen,interessiert
aber wohl nur wenige.
Alte P2\266 werden schon im Normalbetrieb wärmer (ca.40-45 °C )und
sind meistens nur bis 300 MHz übertaktbar.
Und noch was: diese neueren P2\266er haben keine Multiplikatorsperre!!
Damit sind sämtliche Kombinationen einstellbar.Wichtig ist aber ein
BX-Mainboard mit Jumpereinstellung damit man die blöde automatische
CPU-Erkennung im Bios austricksen kann.
Mein P2\266 läuft auch mit 450MHz fehlerfrei ;ist mir aber auf die
Dauer zu gefährlich weil ich zwar die CPU-Temperatur Überwachen kann,
aber der L2-Cache bei dieser Bauform keinen direkten Kontakt zum
Kühlkörper hat und so unbemerkt abrauchen könnte.
Also Leute: Schaut euch eure P2\266er mal genauer an und wenns einer
mit Deschutes-Core ist, nix wie rauf mit dem Systemtakt und Ihr habt
einen echten P2\400 mit 512Kb Level 2-Cache.
Nicht vergessen: Sisoft Sandra zeigt euch den exakten CPU-Typ an.
(Henri )

bei Antwort benachrichtigen
Dr.Majestyk michael „Pentium 2/266 übertakten ?“
Optionen

Habe ein Gigabyte 686 LX und PII 266. Auf 300 MHz läuft er stabil und problemlos auf 37° C :-)
Folgere : Da muesste noch mehr drinn sein ...
Aber das probier ich spaeter mal , fürs erste reichen 300 , neh ?
(Dr.Majestyk)

bei Antwort benachrichtigen
Ronny michael „Pentium 2/266 übertakten ?“
Optionen

Hallo ich habe einen Pentium2 266Mhz auch schon mit 333Mhz
laufen gehabt (mit 83Mhz unterer Taktfrequenz)laüft stabiel
auf einem Gigabyte 686LX3 board
(Ronny)

bei Antwort benachrichtigen
Henri michael „Pentium 2/266 übertakten ?“
Optionen

Manche P2/266 aus neuerer Fertigung haben einen Deschutes-Kern und
schnelleren L2-cache.Kannst Du mit "Sisoft Sandra" austesten.
Noch ein Merkmal ist die Betriebstemperatur,wird kaum handwarm.
Mit einem Asus P2B Mutiplikator 4 und Bustakt bei 100MHz läuft die
Kiste seit 2 Monaten ohne Furcht und Tadel.
Hab schon ein paarmal auf diesem Brett darauf hingewiesen,interessiert
aber wohl nur wenige.
Alte P2\266 werden schon im Normalbetrieb wärmer (ca.40-45 °C )und
sind meistens nur bis 300 MHz übertaktbar.
Und noch was: diese neueren P2\266er haben keine Multiplikatorsperre!!
Damit sind sämtliche Kombinationen einstellbar.Wichtig ist aber ein
BX-Mainboard mit Jumpereinstellung damit man die blöde automatische
CPU-Erkennung im Bios austricksen kann.
Mein P2\266 läuft auch mit 450MHz fehlerfrei ;ist mir aber auf die
Dauer zu gefährlich weil ich zwar die CPU-Temperatur Überwachen kann,
aber der L2-Cache bei dieser Bauform keinen direkten Kontakt zum
Kühlkörper hat und so unbemerkt abrauchen könnte.
Also Leute: Schaut euch eure P2\266er mal genauer an und wenns einer
mit Deschutes-Core ist, nix wie rauf mit dem Systemtakt und Ihr habt
einen echten P2\400 mit 512Kb Level 2-Cache.
Nicht vergessen: Sisoft Sandra zeigt euch den exakten CPU-Typ an.
(Henri )

bei Antwort benachrichtigen