Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.210 Themen, 122.936 Beiträge

Neue Taktgeneration???

Luther / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Was meint ihr,
wird die nächste generation des FSB 133 von Intel sein oder wird sich AMD mit 200 durchsetzten?
was wisst ihr schon, wie siehts aus???
danke
ps: was ist dann mit neuen rams? (Luther)

Antwort:
Hi Luther,
ich kann Dich ja verstehen, aber WAS willst Du mit einer solchen Diskussion hier erreichen bzw. bewirken.
Was hast Du davon, wenn jetzt x% für 133MHz und y% für 200MHz sind?
Vielleicht finden sich auch ganz neue Vorschläge. Das Frequenzband ist nach oben ja bekanntlich offen.
Willst Du anschließend durchzählen und dies dann selbst als Entscheidungshilfe für künftige Käufe anwenden oder anderen mit auf den Weg geben?
Hier hat die Industrie erstmal das Sagen. Klar, die Konsumenten können dann nach Markteinführung über ihr Kaufverhalten darüber entscheiden, ob sich Lösung A, B oder evtl. auch C als Standard durchsetzt. Aber hier und jetzt...?
Ob Du Deine Fragen hier stellst oder in sie in einen Schrank reinquatschst, macht vom tatsächlichen Ergebnis her wohl eher keinen Unterschied.
Da hilft nur abwarten!!!
Aber schön, daß wir mal drüber gesprochen haben...
(King)

Antwort:
Die Frage ist nicht so blöd, nur die Mühe, sie zu beantworten, kann sich ruhig in Grenzen halten.
Die Industrie hat das Sagen, da hast du schon recht, Luther. Und die weiß auch, wie sie uns dazu bringt, unser Geld auszugeben.
Wenn AMD jemals mit den 200MHz-Chips auf den Markt kommt, lautet die Frage, ob die Firma mit der Produktion nachkommen kann.
Dann wird Intel mir nix dir nix sauschnelle CPUs auf den Markt werfen, dazu noch *ausgereifte* Chipsätze (VIA und Ali haben lange gebraucht, bis sie serienreif waren, länger als normalerweise Intel bracuht, und jetzt machen die Chips anscheinend imer noch Mucken),
und AMD wird vielleicht zulegen, aber nur dann, wenn die Stzückzahl einigermaßen stimmt.
AMD pfeift finanziell aus dem vorletzten Loch, Intels Kriegskasse ist übervoll.
Bsp AMD K6-III. Ich habe darüber zum ersten Mal ("Sharptooth") im April vorigen Jahres gelesen, seit damals wartete ich praktisch auf diesen Heini, im August kaufte ich ein Super7-Board, weil ich ohnehin einen P 200 hatte. Ich bin doch kein Idiot und kauf einen P II, dachte ich, außerdem der schnelle Cache on Die usf. Und seit einem Monat gbt es ihn bei uns in Österreich.
Und zu unakzeptablen Preis. Auf AMD ist kein Verlaß, so sympathisch amd als Konkurrenz zu Intel auch sein mag.
Deshalb, glaube ich, erledigt sich die Frage von selbst. Wenn man die große Zeit von AMD heraufwünscht, wünscht man vergeblich.
Was denkt ihr?
Gruß
C
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen
king Luther

„Neue Taktgeneration???“

Optionen

Hi Luther,
ich kann Dich ja verstehen, aber WAS willst Du mit einer solchen Diskussion hier erreichen bzw. bewirken.
Was hast Du davon, wenn jetzt x% für 133MHz und y% für 200MHz sind?
Vielleicht finden sich auch ganz neue Vorschläge. Das Frequenzband ist nach oben ja bekanntlich offen.
Willst Du anschließend durchzählen und dies dann selbst als Entscheidungshilfe für künftige Käufe anwenden oder anderen mit auf den Weg geben?
Hier hat die Industrie erstmal das Sagen. Klar, die Konsumenten können dann nach Markteinführung über ihr Kaufverhalten darüber entscheiden, ob sich Lösung A, B oder evtl. auch C als Standard durchsetzt. Aber hier und jetzt...?
Ob Du Deine Fragen hier stellst oder in sie in einen Schrank reinquatschst, macht vom tatsächlichen Ergebnis her wohl eher keinen Unterschied.
Da hilft nur abwarten!!!
Aber schön, daß wir mal drüber gesprochen haben...
(King)

bei Antwort benachrichtigen
Carnap king

„Neue Taktgeneration???“

Optionen

Die Frage ist nicht so blöd, nur die Mühe, sie zu beantworten, kann sich ruhig in Grenzen halten.
Die Industrie hat das Sagen, da hast du schon recht, Luther. Und die weiß auch, wie sie uns dazu bringt, unser Geld auszugeben.
Wenn AMD jemals mit den 200MHz-Chips auf den Markt kommt, lautet die Frage, ob die Firma mit der Produktion nachkommen kann.
Dann wird Intel mir nix dir nix sauschnelle CPUs auf den Markt werfen, dazu noch *ausgereifte* Chipsätze (VIA und Ali haben lange gebraucht, bis sie serienreif waren, länger als normalerweise Intel bracuht, und jetzt machen die Chips anscheinend imer noch Mucken),
und AMD wird vielleicht zulegen, aber nur dann, wenn die Stzückzahl einigermaßen stimmt.
AMD pfeift finanziell aus dem vorletzten Loch, Intels Kriegskasse ist übervoll.
Bsp AMD K6-III. Ich habe darüber zum ersten Mal ("Sharptooth") im April vorigen Jahres gelesen, seit damals wartete ich praktisch auf diesen Heini, im August kaufte ich ein Super7-Board, weil ich ohnehin einen P 200 hatte. Ich bin doch kein Idiot und kauf einen P II, dachte ich, außerdem der schnelle Cache on Die usf. Und seit einem Monat gbt es ihn bei uns in Österreich.
Und zu unakzeptablen Preis. Auf AMD ist kein Verlaß, so sympathisch amd als Konkurrenz zu Intel auch sein mag.
Deshalb, glaube ich, erledigt sich die Frage von selbst. Wenn man die große Zeit von AMD heraufwünscht, wünscht man vergeblich.
Was denkt ihr?
Gruß
C
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen