Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.192 Themen, 122.744 Beiträge

Mehr RAM als 64 MB auf GA-586HX

Philipp H. / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich möchte meinen Computer mit einem GA-586HX mit mehr als 64MB
aufrüsten. Man soll dadür einen TAG RAM 16Kx8-15 installieren!
Wie genau soll dies funktionieren und wo bekomme ich diesen TAG RAM her?
(Philipp H. )

Antwort:
Reine Geldverschwendung.
Der HX-Chipsatz kann nicht mehr wie 64 MB gleichzeitig verwalten.
Packst du mehr rein, wird er sogar noch langsamer, weil er
immer zwischen den Speicherbereichen umschalten muß.
Selbst der Nachfolger, der TX verträgt nicht mehr wie 64 MB.
Erst der "neuen Generationen" LX, BX, Aladdin V u.s.w.
ist es egal. Diese arbeiten auch mit 128 bzw. 256 MB Ram.
(F. Blume)

Antwort:
Das stimmt nicht ! Ich hab 128MB EDO in meinen Rechner
und er läuft nicht langsamer . Wahr ist das Windows95
bei mehr als 64MB nicht mehr schneller wird.
Das sieht beim Scannen großer Bilder oder beim
bearbeiten von großen Wav Dateien schon anders aus
(bringt eine Menge ).Unter NT bringt dann richtig
Schub , auch bei win98 bringts was .
(Hallo Blume )

Antwort:
Der HX-Chipsatz kann maximal 512 MByte RAM verwalten (sofern das Board soviel ermöglicht), mit seinem internen 8-bit-TAG-RAM kann er aber nur die ersten 64 MByte davon cachen. Der TAG-RAM kann aber (soweit dies vom Board ermöglicht wird) erweitert werden, dann können die gesamten 512 MByte gecached werden.
(Der "kleine Bruder" des HX, der VX, und auch der NACHFOLGER des HX, der TX-Chipsatz, haben dagegen nur 64 MByte Cacheable Area. So gesehen, ist der HX der letzte vernünftige Intel-Chipsatz für Sockel 7.)
Als Erweiterung wird ein sRam-IC 32K x 8 bit (im 28poligen DIL-Gehäüse) verwendet, das es unter der Bezeichnung
UM 61256-12 (12 ns Zugriffszeit) oder UM 61256-15 (15 ns Zugriffszeit) für etwa 5 Mark im Elektronik-Bastlerbedarf gibt. Es gibt aber zahlreiche Vergleichstypen mit anderen Zahlenkombinationen z.B W 24257-12 von Winbond. (Manche Computerhändler wollen auch den Wucherpreis von bis zu 30 Mark dafür haben.)
Ohne diese Erweiterung des Cacheable Area ist ein Speicherausbau auf mehr als 64 Mbyte nicht zu empfehlen.
(Stephan )

Antwort:
Versuchs mal bei Gigabyte (falls die eine deutsche
Telefonnummer haben. Eventuell gibts noch was
bei Alternate , die hatten so etwas mal in den
Anzeigen (ist aber lange her).
Du kannst auch ne E-Mail an CT (Heise) schreiben,
da war mal ein Bericht zu diesen Thema drin .
Zu beachten ist das beim Board noch was umzulöten ist,
bei einem Spannungsregler muß noch ein Entörkondensator
rein und ich glaug da fehlt irgenwo noch ein Widerstand.
Solltest du ein passendes Tag Ram auftreiben ,
schreib noch mal ne Nachricht dann such ich den Bericht
raus und Schick dir ne Kopie.
mfg
Michael F.
(Michael F. )

Antwort:
Nachtrag zu vorhin:
Gigabyte gibt für das GA-586HX den RAM-Typ
UM 61256-12
von UMC (kostet wie gesagt etwa 5 Mark) an.
(Stephan )

Antwort:
Endlich mal wieder eine qualifizierte Aussage, kommt nicht so oft vor!
(Lee@Tim )

Antwort:
Wo gibts das ?
(HAnsi )

Antwort:
yup. meine System laufen alle mit 128, 192 und 256 MB Ram und P200MMx oder K6-200 auf
Gigabyte-HX-boards. Die zusätzlichen ChacheRAMs sind drinnen. Und es funktioniert.
Die BoardVersionen V1.52, V1.56 und G586DX (Dual-Pentium Board, da ist das
CacheRAM sowieso schon drinnen)
Die Software ist NT4SP3 und W95B
Du verwechselst also da etwas.
Die geschickte Umschaltung zw. den Speicerbänken bringt übrigens
Performace, da die Erholzeiten der Rams "versteckt" werden können.
Der TX ist eingeführt worden, weil der HX zu erfolgreich war.
Dazu ein wenig Gerüchteküchen anwerfen und die Marktmaschine
Intel hat wieder ein wenig mehr Geschäft gemacht.
MfG
(m. wieser)

bei Antwort benachrichtigen
F. Blume Philipp H.

„Mehr RAM als 64 MB auf GA-586HX“

Optionen

Reine Geldverschwendung.
Der HX-Chipsatz kann nicht mehr wie 64 MB gleichzeitig verwalten.
Packst du mehr rein, wird er sogar noch langsamer, weil er
immer zwischen den Speicherbereichen umschalten muß.
Selbst der Nachfolger, der TX verträgt nicht mehr wie 64 MB.
Erst der "neuen Generationen" LX, BX, Aladdin V u.s.w.
ist es egal. Diese arbeiten auch mit 128 bzw. 256 MB Ram.
(F. Blume)

bei Antwort benachrichtigen
Stephan F. Blume

„Mehr RAM als 64 MB auf GA-586HX“

Optionen

Der HX-Chipsatz kann maximal 512 MByte RAM verwalten (sofern das Board soviel ermöglicht), mit seinem internen 8-bit-TAG-RAM kann er aber nur die ersten 64 MByte davon cachen. Der TAG-RAM kann aber (soweit dies vom Board ermöglicht wird) erweitert werden, dann können die gesamten 512 MByte gecached werden.
(Der "kleine Bruder" des HX, der VX, und auch der NACHFOLGER des HX, der TX-Chipsatz, haben dagegen nur 64 MByte Cacheable Area. So gesehen, ist der HX der letzte vernünftige Intel-Chipsatz für Sockel 7.)
Als Erweiterung wird ein sRam-IC 32K x 8 bit (im 28poligen DIL-Gehäüse) verwendet, das es unter der Bezeichnung
UM 61256-12 (12 ns Zugriffszeit) oder UM 61256-15 (15 ns Zugriffszeit) für etwa 5 Mark im Elektronik-Bastlerbedarf gibt. Es gibt aber zahlreiche Vergleichstypen mit anderen Zahlenkombinationen z.B W 24257-12 von Winbond. (Manche Computerhändler wollen auch den Wucherpreis von bis zu 30 Mark dafür haben.)
Ohne diese Erweiterung des Cacheable Area ist ein Speicherausbau auf mehr als 64 Mbyte nicht zu empfehlen.
(Stephan )

bei Antwort benachrichtigen
Stephan

Nachtrag zu: „Mehr RAM als 64 MB auf GA-586HX“

Optionen

Nachtrag zu vorhin:
Gigabyte gibt für das GA-586HX den RAM-Typ
UM 61256-12
von UMC (kostet wie gesagt etwa 5 Mark) an.
(Stephan )

bei Antwort benachrichtigen
Hansi Stephan

„Mehr RAM als 64 MB auf GA-586HX“

Optionen

Wo gibts das ?
(HAnsi )

bei Antwort benachrichtigen
Lee@Tim Stephan

„Mehr RAM als 64 MB auf GA-586HX“

Optionen

Endlich mal wieder eine qualifizierte Aussage, kommt nicht so oft vor!
(Lee@Tim )

bei Antwort benachrichtigen
m. wieser F. Blume

„Mehr RAM als 64 MB auf GA-586HX“

Optionen

yup. meine System laufen alle mit 128, 192 und 256 MB Ram und P200MMx oder K6-200 auf
Gigabyte-HX-boards. Die zusätzlichen ChacheRAMs sind drinnen. Und es funktioniert.
Die BoardVersionen V1.52, V1.56 und G586DX (Dual-Pentium Board, da ist das
CacheRAM sowieso schon drinnen)
Die Software ist NT4SP3 und W95B
Du verwechselst also da etwas.
Die geschickte Umschaltung zw. den Speicerbänken bringt übrigens
Performace, da die Erholzeiten der Rams "versteckt" werden können.
Der TX ist eingeführt worden, weil der HX zu erfolgreich war.
Dazu ein wenig Gerüchteküchen anwerfen und die Marktmaschine
Intel hat wieder ein wenig mehr Geschäft gemacht.
MfG
(m. wieser)

bei Antwort benachrichtigen
Hallo Blume Philipp H.

„Mehr RAM als 64 MB auf GA-586HX“

Optionen

Das stimmt nicht ! Ich hab 128MB EDO in meinen Rechner
und er läuft nicht langsamer . Wahr ist das Windows95
bei mehr als 64MB nicht mehr schneller wird.
Das sieht beim Scannen großer Bilder oder beim
bearbeiten von großen Wav Dateien schon anders aus
(bringt eine Menge ).Unter NT bringt dann richtig
Schub , auch bei win98 bringts was .
(Hallo Blume )

bei Antwort benachrichtigen
Michael F. Philipp H.

„Mehr RAM als 64 MB auf GA-586HX“

Optionen

Versuchs mal bei Gigabyte (falls die eine deutsche
Telefonnummer haben. Eventuell gibts noch was
bei Alternate , die hatten so etwas mal in den
Anzeigen (ist aber lange her).
Du kannst auch ne E-Mail an CT (Heise) schreiben,
da war mal ein Bericht zu diesen Thema drin .
Zu beachten ist das beim Board noch was umzulöten ist,
bei einem Spannungsregler muß noch ein Entörkondensator
rein und ich glaug da fehlt irgenwo noch ein Widerstand.
Solltest du ein passendes Tag Ram auftreiben ,
schreib noch mal ne Nachricht dann such ich den Bericht
raus und Schick dir ne Kopie.
mfg
Michael F.
(Michael F. )

bei Antwort benachrichtigen