Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.246 Themen, 123.404 Beiträge

Kann Celeron 333 übertaktet werden oder nicht ?

frank / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

habe mir gigabyte 6BXE + celeron 333 zugelegt.
Habe ihn momentan auf 416,7 MHz laufen, indem ich den Bustakt auf
83 Mhz gesetzt habe. Manche sollen ja anscheinend mit 100 Mhz Bustakt arbeiten (geht
nach meinem wissen aber nur mit abkleben des Pinnes, worüber alle
reden.
Nun meine Frage: "Ich habe auf einen von diesen Seiten hier gelesen, daß 83 Mhz
Bustakt nicht gut für PCI und AGP sind. Warum sollen denn dann 100 Mhz besser
sein ? Die Temperatur der CPU liegt immer bei ca. 35C (bei längerem spielen
bei ca.42C). Also, schadet es nun meinen PCI und AGP Karten oder nicht ?
(Frank)

Antwort:
Hia....
Habe 500 Mhz ausprobiert. Läuft bei mir unter NT, aber Win98 bootet nicht mehr. 100Mhz ist die Frequenz zwischen Proz, Cache, P100 RAMs, zwischen IDE und PCI liegen nur 33 MHz an, ist also erheblich besser als 41,5 Mhz bei Board auf 83 Mhz getaktet! Habe aber gehört, 8 von 10 Celereon 333A schaffen dies nicht!
Habe auch unter 500/416 Mhz unter dann z.T. Probleme mit selbstgebrannten CDs unter NEC CDR 3000 (40fach CDROM) und IBM Platten 10 GB unter UDM/33 Mode. Habe alles dann auf Pio 4 zurückgesetzt (BIOS !). Nun läuft stabil.
Nach diversen Benchmarks kaum ein nennenwerter Unterschied zwischen 375 Mhz und 416 Mhz, habe deshalb auf 375 zurückgetaktet, damit der PCI "nur" auf 37,5 Mhz bleibt.
500 Mhz ist allerding unter DOS Benchmarks eine ziemliche Rakete!!!!!
Leider nicht STABIL !!!
HEUL:::::::
:-((
Ach ja... PIN abkleben ist nicht nötig!!!!!
(Shannon)

Antwort:
Wenn er auf 500 MHZ läuft, aber nicht Stabiel, solltest mal die Core Volt erhöhen!!!!!!!!
und nochwas bei boauds die keine Jumper haben mußt den 21 bin schon zukleben (66 MHZ 100 MHZ)
wenns klappt schreib mir zurück .
(Der einsahme )

Antwort:
Siehst Du, es geht dir schon viel besser.
(Kl.Scherz am Rande f.d.Einsahmen)
cu Wicky
(Wicky)

Antwort:
Ich habe den Pin21 schon abgeklebt und sogar mit Nagellack ( siehe PC-Welt Bericht 11/98 )
isoloiert. Funktioniert aber nicht.Ich habe wirklich sauber gearbeitet . (mit Lupe und soweiter)
Trotzdem kann mir irgenwie keiner beantworten, wie ich meinen Celeron 333A auf 100Mhz zum laufen bringe.
Zur information: Mein Mainboard - Gigabyte GA-6BXE
(Frank)

Antwort:
Mein Celeron 333 läuft stabil mit 500 Mhz bei Windows95.
Nur wenn ich rechenintensive Spiele spiele stürtzt er nach 30 min. ab.
Das liegt aber an der Temperature. Versuch es mal mit einem fetten Lüfter.
Das mit den Karten ist kein Problem mit Hitze. Sondern wenn du Dein Board auf 83,5 Mhz stellst, dann kann es sein, dass der Bus übertacktet wird.
Das vertragen Deine Karten dann nicht weil der Bus dann statt 33 Mhz auf z. B.38 Mhz läuft. Zumindestens sind die alten Karten anfälliger.
Ich selbst habe meinen Celeron jetzt auch mit 83,5 Mhz getacktet. Wenn es längere Zeit funktioniert, dann wird schon gutgehen. Wenn nicht wars dann eben fahrlässig.
Wenn Du allerdings dein Board auf 83 stellst, läuft Dein Bus asynchron, d. h. ein Paar Informationen an dein Ram gehen verloren. Denn Die Taktrate muß immer durch 33 teilbar sein.
Aber schneller als mit 66 Mhz ist das System dann sowieso.
Ich habe das gleiche Board wie Du und bei mir funtioniert es ohne abkleben. Nur bei 3-5% aller 333 funktioniert 500Mhz.
Probiers mal mit 100 mhz, das ist auf jeden Fall gesunder für Deine Karten. Denn die 100 Mhz (99) sind durch 33 teilbar.
Wenn der Bildschirm schwarz bleibt, dann kann es auch an Deinem Ram liegen. PC 100 mit 8 ns sollten es schon sein.
(Zett )

Antwort:
Deine Kernspannung sollte bei 2.2V liegen (ich mußte die VID-Pins A121, B119, A119 und B120 abkleben). Win98 blieb bei mir aber beim Booten hängen, gib Bescheid, wenn Du mehr Glück hattest.
cu
(Andy )

Antwort:
B120 ?????
(der einsahme )

Antwort:
Hallo !!!
wo hast du das mit teilbar 33 her ?[ältere haben auch 50mhz externen takt
würde mich interessieren
ein 100mhz board läuft immer asyn. oder ?
sonst würde der pci takt ja bei 50 mhz liegen
und das ist doch etwas zu viel
informationen aus dem ram gehen verloren ???
viel spaß
(Frank)

Antwort:
vo

bei Antwort benachrichtigen
shannon frank „Kann Celeron 333 übertaktet werden oder nicht ?“
Optionen

Hia....
Habe 500 Mhz ausprobiert. Läuft bei mir unter NT, aber Win98 bootet nicht mehr. 100Mhz ist die Frequenz zwischen Proz, Cache, P100 RAMs, zwischen IDE und PCI liegen nur 33 MHz an, ist also erheblich besser als 41,5 Mhz bei Board auf 83 Mhz getaktet! Habe aber gehört, 8 von 10 Celereon 333A schaffen dies nicht!
Habe auch unter 500/416 Mhz unter dann z.T. Probleme mit selbstgebrannten CDs unter NEC CDR 3000 (40fach CDROM) und IBM Platten 10 GB unter UDM/33 Mode. Habe alles dann auf Pio 4 zurückgesetzt (BIOS !). Nun läuft stabil.
Nach diversen Benchmarks kaum ein nennenwerter Unterschied zwischen 375 Mhz und 416 Mhz, habe deshalb auf 375 zurückgetaktet, damit der PCI "nur" auf 37,5 Mhz bleibt.
500 Mhz ist allerding unter DOS Benchmarks eine ziemliche Rakete!!!!!
Leider nicht STABIL !!!
HEUL:::::::
:-((
Ach ja... PIN abkleben ist nicht nötig!!!!!
(Shannon)

bei Antwort benachrichtigen
Der einsahme shannon „Kann Celeron 333 übertaktet werden oder nicht ?“
Optionen

Wenn er auf 500 MHZ läuft, aber nicht Stabiel, solltest mal die Core Volt erhöhen!!!!!!!!
und nochwas bei boauds die keine Jumper haben mußt den 21 bin schon zukleben (66 MHZ 100 MHZ)
wenns klappt schreib mir zurück .
(Der einsahme )

bei Antwort benachrichtigen
Wicky Der einsahme „Kann Celeron 333 übertaktet werden oder nicht ?“
Optionen

Siehst Du, es geht dir schon viel besser.
(Kl.Scherz am Rande f.d.Einsahmen)
cu Wicky
(Wicky)

bei Antwort benachrichtigen
frank Der einsahme „Kann Celeron 333 übertaktet werden oder nicht ?“
Optionen

Ich habe den Pin21 schon abgeklebt und sogar mit Nagellack ( siehe PC-Welt Bericht 11/98 )
isoloiert. Funktioniert aber nicht.Ich habe wirklich sauber gearbeitet . (mit Lupe und soweiter)
Trotzdem kann mir irgenwie keiner beantworten, wie ich meinen Celeron 333A auf 100Mhz zum laufen bringe.
Zur information: Mein Mainboard - Gigabyte GA-6BXE
(Frank)

bei Antwort benachrichtigen
andy frank „Kann Celeron 333 übertaktet werden oder nicht ?“
Optionen

Deine Kernspannung sollte bei 2.2V liegen (ich mußte die VID-Pins A121, B119, A119 und B120 abkleben). Win98 blieb bei mir aber beim Booten hängen, gib Bescheid, wenn Du mehr Glück hattest.
cu
(Andy )

bei Antwort benachrichtigen
Der einsahme andy „Kann Celeron 333 übertaktet werden oder nicht ?“
Optionen

B120 ?????
(der einsahme )

bei Antwort benachrichtigen
frank andy „Kann Celeron 333 übertaktet werden oder nicht ?“
Optionen

von was für Pins redest du da ?????
(Frank )

bei Antwort benachrichtigen
Zett frank „Kann Celeron 333 übertaktet werden oder nicht ?“
Optionen

Mein Celeron 333 läuft stabil mit 500 Mhz bei Windows95.
Nur wenn ich rechenintensive Spiele spiele stürtzt er nach 30 min. ab.
Das liegt aber an der Temperature. Versuch es mal mit einem fetten Lüfter.
Das mit den Karten ist kein Problem mit Hitze. Sondern wenn du Dein Board auf 83,5 Mhz stellst, dann kann es sein, dass der Bus übertacktet wird.
Das vertragen Deine Karten dann nicht weil der Bus dann statt 33 Mhz auf z. B.38 Mhz läuft. Zumindestens sind die alten Karten anfälliger.
Ich selbst habe meinen Celeron jetzt auch mit 83,5 Mhz getacktet. Wenn es längere Zeit funktioniert, dann wird schon gutgehen. Wenn nicht wars dann eben fahrlässig.
Wenn Du allerdings dein Board auf 83 stellst, läuft Dein Bus asynchron, d. h. ein Paar Informationen an dein Ram gehen verloren. Denn Die Taktrate muß immer durch 33 teilbar sein.
Aber schneller als mit 66 Mhz ist das System dann sowieso.
Ich habe das gleiche Board wie Du und bei mir funtioniert es ohne abkleben. Nur bei 3-5% aller 333 funktioniert 500Mhz.
Probiers mal mit 100 mhz, das ist auf jeden Fall gesunder für Deine Karten. Denn die 100 Mhz (99) sind durch 33 teilbar.
Wenn der Bildschirm schwarz bleibt, dann kann es auch an Deinem Ram liegen. PC 100 mit 8 ns sollten es schon sein.
(Zett )

bei Antwort benachrichtigen
frank Zett „Kann Celeron 333 übertaktet werden oder nicht ?“
Optionen

Hallo !!!
wo hast du das mit teilbar 33 her ?[ältere haben auch 50mhz externen takt
würde mich interessieren
ein 100mhz board läuft immer asyn. oder ?
sonst würde der pci takt ja bei 50 mhz liegen
und das ist doch etwas zu viel
informationen aus dem ram gehen verloren ???
viel spaß
(Frank)

bei Antwort benachrichtigen
Zett Nachtrag zu: „Kann Celeron 333 übertaktet werden oder nicht ?“
Optionen

Nach dem Abkleben läuft jetzt alles stabil, auch Spiele, Spiele usw.
Habe die Vcore Spannung auf 2.2 gestellt.
(Zett )

bei Antwort benachrichtigen