Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.212 Themen, 122.956 Beiträge

IDE-Kanäle im Bios deaktivieren, ohne daß Windows sie findet...?

Sepple / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo, ich habe da ein Problem mit Windows 98. Mein Rechner ist
mit einem SCSI-System bestückt. Aus diesem Grund wollte ich die
IDE-Kanäle im Bios meiner Asus P2B-Platine abschalten. Normaler-
weise müßten diese doch von Windows 98 gar nicht mehr gefunden
werden. Doch sie werden dann beim Booten erkannt und im Geräte-
manager eingetragen. Windows aktiviert sie jedoch nicht, da es keine
Interrupts vergeben kann. Was bewirkt denn nun die Abschaltung im Bios? (Sepple )

Antwort:
Das du zwei IRQ mehr zur Verfügung hast.
Gruß
Ron
(Ron )

Antwort:
...nämlich den IRQ 14 + 15. :-))
(JK )

Antwort:
Du kriegst die IDE-Ports los, indem du einfach die Ausgangskonfigurationkopierst und irgendwie benennst: blabla. Dann entfernst du die Ports im GM, dann booten und Ausgangskonfiguration wählen, dann die Konfiguration blabla löschen, aus.
Gruß
Carnap
(Carnap )

bei Antwort benachrichtigen
Ron Sepple

„IDE-Kanäle im Bios deaktivieren, ohne daß Windows sie findet...?“

Optionen

Das du zwei IRQ mehr zur Verfügung hast.
Gruß
Ron
(Ron )

bei Antwort benachrichtigen
JK Ron

„IDE-Kanäle im Bios deaktivieren, ohne daß Windows sie findet...?“

Optionen

...nämlich den IRQ 14 + 15. :-))
(JK )

bei Antwort benachrichtigen
Carnap Sepple

„IDE-Kanäle im Bios deaktivieren, ohne daß Windows sie findet...?“

Optionen

Du kriegst die IDE-Ports los, indem du einfach die Ausgangskonfigurationkopierst und irgendwie benennst: blabla. Dann entfernst du die Ports im GM, dann booten und Ausgangskonfiguration wählen, dann die Konfiguration blabla löschen, aus.
Gruß
Carnap
(Carnap )

bei Antwort benachrichtigen