Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.210 Themen, 122.936 Beiträge

Help Wanted !!! Verunsichert durch PC-Report ?! Nur 64 MB RAM mö

Holger / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
ich hab ein Flexus Board (MB-586 TXA) mit TX pro Chipsatz (66-83 Mhz) und 1MB Cache, AMD 233, 3 Dimm-Bänken, 4 PS/2 Bänke und Sound on Board. Meine Frage: Kann mein Board wirklich nur 64 MB verwalten, bzw. zu welcher Gruppe gehört es in den Nickles Büchern. Hier wird nur vom TX-Chipsatz und von Pentium Pro Chipsätzen gesprochen, wobei aber kein Wort von einem TX Pro-Chipsatz besprochen wird. Kann mir jemand Auskunft erteilen ? Kann mir jemand Auskunft über die Firma "Flexus" falls das stimmt, geben (Homepage für Treiber)?
Vielen Dank im Voraus
Holger
(Holger)

Antwort:
Wahrscheinlich ist die cacheable area gemeint. Das Board unterstützt sicher mehr als 64MB, aber der Chipsatz ist nur in der Lage,
64MB zu cachen. Setzt man mehr RAM ein, geht das wiederum zu Lasten der Performance.
(Matthias)

Antwort:
Hi,
laut Nickles habe ich das auch so verstanden, ich dachte aber ich könnte mit 1MB Cache evtl. doch mehr ansteuern, da imerhin 4 PS/2 und 3 Dimm-Bänke vorhanden sind.
Ciao Holger
(Holger)

Antwort:
Hinter dem 'Künstlernamen' TX-PRO verbirgt sich der ALI Aladdin IV+ -Chipsatz. (Das sind die beiden großen ICs mit der Aufschrift PC82C439TX und PC82C371TX. 'TX-PRO' ist von ALI auf OEM-Kundenwunsch meist ebenfalls aufgedruckt.)
Zur Cacheable Area dieses Chipsatzes sei nun c't 4/98 Seite 172 zitiert:
"Ein einzelner Tag-Chip mit 8 Bit Busbreite reicht unabhängig von der Cache-Größe immer nur für eine Cacheable Area von 64 MByte. Ein 10-Bit-Tag stellt immerhin den Zugriff auf 256 MByte RAM sicher, und bei 11 Bit sind es satte 512 MByte. Da 10- und 11-Bit-SRAMs selten und obendrein recht teuer sind, kann man die Cacheable Area bei ALi-Boards durch bloßes Hingucken ermitteln: Ist nur ein Tag-SRAM vorhanden (Chip mit der Aufschrift xx129, xx256 oder xx257), sind es 64 MByte. Findet man zwei dieser Bausteine, ist das Tag-RAM 16 Bit breit, von denen allerdings nur maximal 11 genutzt werden. Wie groß die Cacheable Area bei dieser Bestückung tatsächlich ist, bestimmt das BIOS-Setup. Wer also in einem ALi-Board mehr als 64 MByte Hauptspeicher einsetzen will, sollte vorher prüfen, ob zwei SRAM-Bausteine auf dem Board stecken und ob die Tag-Breite im BIOS auf 11 Bit gestellt ist."
(Stephan)

bei Antwort benachrichtigen
Matthias Holger

„Help Wanted !!! Verunsichert durch PC-Report ?! Nur 64 MB RAM mö“

Optionen

Wahrscheinlich ist die cacheable area gemeint. Das Board unterstützt sicher mehr als 64MB, aber der Chipsatz ist nur in der Lage,
64MB zu cachen. Setzt man mehr RAM ein, geht das wiederum zu Lasten der Performance.
(Matthias)

bei Antwort benachrichtigen
Holger Matthias

„Help Wanted !!! Verunsichert durch PC-Report ?! Nur 64 MB RAM mö“

Optionen

Hi,
laut Nickles habe ich das auch so verstanden, ich dachte aber ich könnte mit 1MB Cache evtl. doch mehr ansteuern, da imerhin 4 PS/2 und 3 Dimm-Bänke vorhanden sind.
Ciao Holger
(Holger)

bei Antwort benachrichtigen
Stephan Holger

„Help Wanted !!! Verunsichert durch PC-Report ?! Nur 64 MB RAM mö“

Optionen

Hinter dem 'Künstlernamen' TX-PRO verbirgt sich der ALI Aladdin IV+ -Chipsatz. (Das sind die beiden großen ICs mit der Aufschrift PC82C439TX und PC82C371TX. 'TX-PRO' ist von ALI auf OEM-Kundenwunsch meist ebenfalls aufgedruckt.)
Zur Cacheable Area dieses Chipsatzes sei nun c't 4/98 Seite 172 zitiert:
"Ein einzelner Tag-Chip mit 8 Bit Busbreite reicht unabhängig von der Cache-Größe immer nur für eine Cacheable Area von 64 MByte. Ein 10-Bit-Tag stellt immerhin den Zugriff auf 256 MByte RAM sicher, und bei 11 Bit sind es satte 512 MByte. Da 10- und 11-Bit-SRAMs selten und obendrein recht teuer sind, kann man die Cacheable Area bei ALi-Boards durch bloßes Hingucken ermitteln: Ist nur ein Tag-SRAM vorhanden (Chip mit der Aufschrift xx129, xx256 oder xx257), sind es 64 MByte. Findet man zwei dieser Bausteine, ist das Tag-RAM 16 Bit breit, von denen allerdings nur maximal 11 genutzt werden. Wie groß die Cacheable Area bei dieser Bestückung tatsächlich ist, bestimmt das BIOS-Setup. Wer also in einem ALi-Board mehr als 64 MByte Hauptspeicher einsetzen will, sollte vorher prüfen, ob zwei SRAM-Bausteine auf dem Board stecken und ob die Tag-Breite im BIOS auf 11 Bit gestellt ist."
(Stephan)

bei Antwort benachrichtigen