Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.210 Themen, 122.936 Beiträge

Festplattenfehler bei Celeron 400 in Abit BX6 Rev. 2 und Systemt

thomas / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute,
habe einen Celeron 400 PPGA in Abit BX6 Rev. 2. Läuft bei
75 MHZ total konstant. Sofern ich auf 83 MHZ gehe, ist die
ganze Windows 98 Partition hin. Vermeintliche Fehler auf
der Festplatte. Startet dann automatisch mit Scandisk, es
werden dann verschiedene Cluster angemeckert. Egal was ich
dann auch mache, die Partition ist hin, da hilft nur noch
format c: . Habe den Rechner bisher auf 100 MHZ nicht zum
Laufen gebracht, auch nicht mit verschiedenen Spannungen.
Was kann ich noch tun, um 83MHZ oder noch besser 100MHZ hin-
zukriegen? Schon jetzt danke für jeden Tip.
(Thomas)

Antwort:
Hallo !
83 MHZ machen meistens Probleme mit der AGP Grafikkarte, Scsi und
Chipsatz.
100 MHZ würde ich nicht empfehlen, 600 MHZ sind doch wohl etwas zu viel. Das wird der Proz. wohl nicht lange mitmachen.
(joe 1)

Antwort:
Hi,
mein Celi 433 Slot1(Auch Abit BX-2) läuft auch nicht mit 83mhz. Der Bootprozess stoppt immer kurz vor dem Windowsstart, auch mit Spannungserhöhung. Mit 75mhz läuft alles super und das reicht ja auch eigentlich! 100mhz sind utopisch für einen Cel. ab 400mhz. Mein Versuch führte nur dazu, das ich das Cmos löschen durfte, um wieder starten zu können, seitdem bin ich vorsichtiger!
ralf
(ralf)

Antwort:
Hallo Thomas,
ich hatte vor ein paar Monaten mit meinem Celeron 333 das selbe Problem bei 83 MHz. Abhilfe brachte folgender Trick. Einstellung des PIO-Modes für die erste Festplatte von PIO-Mode 4 auf PIO-Mode 3. Seitdem läuft bei mir alles stabil. Durch die Umstellung ist die Festplatte unter Windows '98 auch nicht langsamer geworden. DMA funktioniert nach wie vor. Ich denke, daß dieser Tipp Dein Problem beseitigen dürfte. Melde Dich auf jeden Fall auf dieser Seite, egal ob's funktioniert oder nicht!
Ciao...
CHS
(CHS)

bei Antwort benachrichtigen
Joe 1 thomas

„Festplattenfehler bei Celeron 400 in Abit BX6 Rev. 2 und Systemt“

Optionen

Hallo !
83 MHZ machen meistens Probleme mit der AGP Grafikkarte, Scsi und
Chipsatz.
100 MHZ würde ich nicht empfehlen, 600 MHZ sind doch wohl etwas zu viel. Das wird der Proz. wohl nicht lange mitmachen.
(joe 1)

bei Antwort benachrichtigen
Ralf thomas

„Festplattenfehler bei Celeron 400 in Abit BX6 Rev. 2 und Systemt“

Optionen

Hi,
mein Celi 433 Slot1(Auch Abit BX-2) läuft auch nicht mit 83mhz. Der Bootprozess stoppt immer kurz vor dem Windowsstart, auch mit Spannungserhöhung. Mit 75mhz läuft alles super und das reicht ja auch eigentlich! 100mhz sind utopisch für einen Cel. ab 400mhz. Mein Versuch führte nur dazu, das ich das Cmos löschen durfte, um wieder starten zu können, seitdem bin ich vorsichtiger!
ralf
(ralf)

bei Antwort benachrichtigen
CHS thomas

„Festplattenfehler bei Celeron 400 in Abit BX6 Rev. 2 und Systemt“

Optionen

Hallo Thomas,
ich hatte vor ein paar Monaten mit meinem Celeron 333 das selbe Problem bei 83 MHz. Abhilfe brachte folgender Trick. Einstellung des PIO-Modes für die erste Festplatte von PIO-Mode 4 auf PIO-Mode 3. Seitdem läuft bei mir alles stabil. Durch die Umstellung ist die Festplatte unter Windows '98 auch nicht langsamer geworden. DMA funktioniert nach wie vor. Ich denke, daß dieser Tipp Dein Problem beseitigen dürfte. Melde Dich auf jeden Fall auf dieser Seite, egal ob's funktioniert oder nicht!
Ciao...
CHS
(CHS)

bei Antwort benachrichtigen