Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.190 Themen, 122.698 Beiträge

Bios defekt!

Michael sörgel / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!
tja da hab ich doch dummerweise mein Bios upgedatet (AWARD) doch das brachte
brachte nicht den gewünschten effekt. also hab ich mein altes gesichetres
bios zurückgespielt. Der Flash -Writer hat normal beendet und mich auf
gefordet neu zu booten-seitdem macht mein pc nich mal mehr piep!
Cmos hab ich schongelöscht bringt nichts
Gibts da noch ne Rettung ?
danke (Michael sörgel)

Antwort:
wenn du jemanden kennst, der das gleiche board hat,
kannst du folgendes tun.
1. baue beide BIOS-Bausteine aus.
2. baue den "funktionierenden" Baustein deines Gönners in "DEIN" Board.
3. starte den Rechner und speichere die Daten ins CMOS
4. baue bei "LAUFENDEM" Rechner den BIOS-Baustein wieder aus.
5. baue "DEINEN" zerschossenen Baustein ein und schreibe
die Daten aus dem CMOS zurück.
danach sollte alles wieder laufen.
DIES IST ABER EIN NICHT UNGEFÄHRLICHES UNTERNEHMEN, DA DU SEHR LEICHT
DEINEN RECHNER ZERSTÖREN KANNST (KURZSCHLUSS ETC.)
Ich hatte das gleiche Problem und habe es mit dieser Methode
wieder in den Griff bekommen.
good luck
Uwe
(Uwe)

Antwort:
diese antwort ist richtig aber du kannst auch ein anderes board
nehmen
(zb du hast ein asus T2P4 du kannst auch ein anderes P1 board nehmen aber eines von asus)
hier muss man auf die bios größe achten, ein bios mit 1MB funktioniert nur auf ein Board mit 1MB bios (das flashprog unterstützt nur die ursprüngliche grösse).
Du musst das korrekte bios auf den spenderechner starten und dann dein
defektes einsetzen)
diese information bekommst du auch auf der asus seite
(Noch ein Tip )

Antwort:
Ich gebe dir recht ich habe es mit dem GA586-SG(83Mhz) und dem
GA586SG-100 praktiziert. BIOS 1.09 zu 1.14.
Uwe
(Uwe )

bei Antwort benachrichtigen
Uwe Michael sörgel

„Bios defekt!“

Optionen

wenn du jemanden kennst, der das gleiche board hat,
kannst du folgendes tun.
1. baue beide BIOS-Bausteine aus.
2. baue den "funktionierenden" Baustein deines Gönners in "DEIN" Board.
3. starte den Rechner und speichere die Daten ins CMOS
4. baue bei "LAUFENDEM" Rechner den BIOS-Baustein wieder aus.
5. baue "DEINEN" zerschossenen Baustein ein und schreibe
die Daten aus dem CMOS zurück.
danach sollte alles wieder laufen.
DIES IST ABER EIN NICHT UNGEFÄHRLICHES UNTERNEHMEN, DA DU SEHR LEICHT
DEINEN RECHNER ZERSTÖREN KANNST (KURZSCHLUSS ETC.)
Ich hatte das gleiche Problem und habe es mit dieser Methode
wieder in den Griff bekommen.
good luck
Uwe
(Uwe)

bei Antwort benachrichtigen
Noch ein Tip Uwe

„Bios defekt!“

Optionen

diese antwort ist richtig aber du kannst auch ein anderes board
nehmen
(zb du hast ein asus T2P4 du kannst auch ein anderes P1 board nehmen aber eines von asus)
hier muss man auf die bios größe achten, ein bios mit 1MB funktioniert nur auf ein Board mit 1MB bios (das flashprog unterstützt nur die ursprüngliche grösse).
Du musst das korrekte bios auf den spenderechner starten und dann dein
defektes einsetzen)
diese information bekommst du auch auf der asus seite
(Noch ein Tip )

bei Antwort benachrichtigen
Uwe Noch ein Tip

„Bios defekt!“

Optionen

Ich gebe dir recht ich habe es mit dem GA586-SG(83Mhz) und dem
GA586SG-100 praktiziert. BIOS 1.09 zu 1.14.
Uwe
(Uwe )

bei Antwort benachrichtigen