Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.218 Themen, 123.023 Beiträge

Athlon-Board: Was ist gut, wovon lass ich besser die Finger?

(Anonym) / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi Leute,
wer hat Erfahrungen mit Athlon Boards? Ich plane den Kauf eines Athlon 500. Mein bisheriger Rechner ist ein ATX
Tower mit 235W Netzteil. Brauch ich unbedingt mehr Saft (300W???)? Was für Boards sind zu empfehlen, ich
liebäugele gerade mit dem FIC SD11 wegen offiziellem Support & recht billig als Kombi mit Prozessor & Lüfter für
779,- (bei Comtech, hihi). Was meint Ihr? ((Anonym))

Antwort:
Hat einen Grund warum das Teil so billig ist -----> Schrott.
Die haben die Hälfte der Spannungswandler für die CPU weggekürzt, das heißt es gibt Probleme mit wenn wenig Saft anliegt.
Ich habe gute Erfahrungen mit MSI, AK_CCM hat gute mit dem ASUS-Board (Übertaktbar), Biostar ist in Tests auch nicht schlecht und das auch offiziellen Support.
Gruß
Seppelman
(Seppelman)

Antwort:
Seppelman,Du hast das Gigabyte vergessen!Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.
(Clint Eastwood)

Antwort:
Iiih, Gigabyte, sorry, hab eine nicht genau erklärbare Abneigung gegen diese Boards, trotzdem auch Dir ein frohes Fest und guten Rutsch.
Gruß
Seppelman
(Seppelman)

Antwort:
Das Gigabyte ist schon gut und schnell da läst sich aber der front side bus nicht hoch derehen aber wenn
du das nicht brauchst würde ich das Gigabyte nehmen. Wenn du übertakten willst (ohne zu löten) dann
ist das asus oder fic board am besten dann nimm aber PC 133 Module (sicherer)
(buckshot)

Antwort:
No Problems,
mit der Comtech Combi. Anders gesagt, läuft und läuft und läuft und läuft. Besorge Dir das neueste Bios,
da es beim alten schon mal Probleme mit 128 MB Riegeln gab.
Aber trotzdem, wie gesagt, und läuft und läuft und läuft.
Viel Spaß
(König Heinz)

bei Antwort benachrichtigen
Seppelman (Anonym)

„Athlon-Board: Was ist gut, wovon lass ich besser die Finger?“

Optionen

Hat einen Grund warum das Teil so billig ist -----> Schrott.
Die haben die Hälfte der Spannungswandler für die CPU weggekürzt, das heißt es gibt Probleme mit wenn wenig Saft anliegt.
Ich habe gute Erfahrungen mit MSI, AK_CCM hat gute mit dem ASUS-Board (Übertaktbar), Biostar ist in Tests auch nicht schlecht und das auch offiziellen Support.
Gruß
Seppelman
(Seppelman)

bei Antwort benachrichtigen
Clint Eastwood Seppelman

„Athlon-Board: Was ist gut, wovon lass ich besser die Finger?“

Optionen

Seppelman,Du hast das Gigabyte vergessen!Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.
(Clint Eastwood)

bei Antwort benachrichtigen
Seppelman Clint Eastwood

„Athlon-Board: Was ist gut, wovon lass ich besser die Finger?“

Optionen

Iiih, Gigabyte, sorry, hab eine nicht genau erklärbare Abneigung gegen diese Boards, trotzdem auch Dir ein frohes Fest und guten Rutsch.
Gruß
Seppelman
(Seppelman)

bei Antwort benachrichtigen
buckshot (Anonym)

„Athlon-Board: Was ist gut, wovon lass ich besser die Finger?“

Optionen

Das Gigabyte ist schon gut und schnell da läst sich aber der front side bus nicht hoch derehen aber wenn
du das nicht brauchst würde ich das Gigabyte nehmen. Wenn du übertakten willst (ohne zu löten) dann
ist das asus oder fic board am besten dann nimm aber PC 133 Module (sicherer)
(buckshot)

bei Antwort benachrichtigen
König Heinz (Anonym)

„Athlon-Board: Was ist gut, wovon lass ich besser die Finger?“

Optionen

No Problems,
mit der Comtech Combi. Anders gesagt, läuft und läuft und läuft und läuft. Besorge Dir das neueste Bios,
da es beim alten schon mal Probleme mit 128 MB Riegeln gab.
Aber trotzdem, wie gesagt, und läuft und läuft und läuft.
Viel Spaß
(König Heinz)

bei Antwort benachrichtigen