Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.190 Themen, 122.698 Beiträge

An die Über-Celeron-Gemeinde

Seppel / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Celeron-Fans!
Frage:
Ich habe einen Celeron 300A mit AbitBH6.
Der läuft seit ein paar Wochen @450, allerdings mit 2,10 Volt.
Wenn ich den nach einer Ruhepause anmache, dann läuft er auch mit 2,00 Volt, dann kackt er irgendwann ab (Mauszeiger friert ein) und ich muss Windows mit 2,05 Volt neustarten. Dann geht's wieder ne Weile, aber irgendwann geht der wieder flöten, und ich muss auf 2,10 Volt stellen. Dann läuft alles wunderbar.
Wenn ich TURBO FREQUENCY (oder so), also 103MHz FSB hab fährt das Ding nur mit 2,30 Volt hoch, läuft dann auch stabil, ist allerdings nicht mehr 31° Umgebungstemperatur, sondern 33°.
Wenn ich die Spannung erhöhen muss, hat das was damit zu tun, dass die CPU zu heiß wird, oder womit?
Andersrum gefragt: gibt es eine Möglichkeit durch ordentliches Kühlen (ich hab nämlich bisher "nur" normale Kühlmethode, sprich einen Kühlkörper und Fan) das Ding auf 4,5 * 103 = 464 MHz laufen zu lassen, oder geht das einfach nicht, weil wegen prozessorabhängig oder so.
Hab ich eine Chance das Teil auf 504 MHz (durch Kühlug oder andere Tricks) zu bekommen? Wenn ich es momentan mit 112 * 4,5 @ 2,30 Volt probiere, dann kommt nach der Anzeige des RAMs: CPU Fehler oder CPU has been changed oder so.
Ich danke der Celerongemeinde für jeden sinnvollen Tip! (Seppel)

Antwort:
Mehr Kühlung brauchst Du eigentlich erst mal nicht. 33°C sind ganz normal.
Du kannst aber eine "Softwarekühlung" benutzen, die die CPU in unbenutzten Augenblicken etwas abschaltet und somit Strom spart und die Temp. senkt. Ich benutze RAIN und bin sehr zufrieden damit.
Ich habe meinen C300A @ 450 MHz mit 2,2V (Pins abgeklebt und 100 MHz Bustakt) und bin sehr zufrieden damit. Ich habe aber noch nicht über längere Zeit 3d-Spiele u.a. versucht, da er dann ziemlich warm wird (ca. 45°C). Aber abgestürzt ist mir noch nie was.
(MikeMan )

Antwort:
Die Meldung CPU has been changed lässt sich abstellen, wenn Due im Soft Menu die Einstellung Halt on CPU Error oder so ähnlich auf disable stellst (ist der letzte menuPunkt im CPU Soft Menu).
Hoffe, es hilft. Bei mir läuft es jedenfalls!
MfG Jo
(Jo )

bei Antwort benachrichtigen
mikeman Seppel

„An die Über-Celeron-Gemeinde“

Optionen

Mehr Kühlung brauchst Du eigentlich erst mal nicht. 33°C sind ganz normal.
Du kannst aber eine "Softwarekühlung" benutzen, die die CPU in unbenutzten Augenblicken etwas abschaltet und somit Strom spart und die Temp. senkt. Ich benutze RAIN und bin sehr zufrieden damit.
Ich habe meinen C300A @ 450 MHz mit 2,2V (Pins abgeklebt und 100 MHz Bustakt) und bin sehr zufrieden damit. Ich habe aber noch nicht über längere Zeit 3d-Spiele u.a. versucht, da er dann ziemlich warm wird (ca. 45°C). Aber abgestürzt ist mir noch nie was.
(MikeMan )

bei Antwort benachrichtigen
Jo Seppel

„An die Über-Celeron-Gemeinde“

Optionen

Die Meldung CPU has been changed lässt sich abstellen, wenn Due im Soft Menu die Einstellung Halt on CPU Error oder so ähnlich auf disable stellst (ist der letzte menuPunkt im CPU Soft Menu).
Hoffe, es hilft. Bei mir läuft es jedenfalls!
MfG Jo
(Jo )

bei Antwort benachrichtigen