Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.208 Themen, 122.919 Beiträge

Nach Mainboard-Tausch Probleme! Außerdem: Wer kann mir ein EEPRO

Alex / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
ich hab bein Flashen des BIOS' irgendwas falsch gemacht. Danach piepste der der
Computer nur noch und nix ging mehr. Also hab' ich mir wohl oder über ein neues Mainboard
gekauft (FIC 503+ mit MVP3-Chipsatz) und es gegen das alte ausgetauscht. Na ja, WIN95
hat dann angefangen alles mögliche neu zu finden, so dass mein Gerätemanager bald einige
Sachen 3mal hatte, manche dafür gar nicht mehr. Nachdem ich dann die doppelten Sachen gelöscht
hatte, war mein CD-ROM-Laufwerk futsch. Ich hab mich ziehmlich lange damit rumgeschlagen.
WIN95 konnte ich schließlich nur noch im abgesicherten Modus starten. Meistens meldete
WIN95 Fehler mit den IDE-Controller-Treibern (der alte Chipsatz war ein Intel VX).
WIN hat nämlich bei jedem Neustart die alten IDE-Treiber wieder installiert, was wegen dem neuen Chipsatz
natürlich zu Problemen führte. Letztendlich hab ich VIA's Busmaster Treiber installiert. Dabei meldete
das Setup-Programm aber einen Fehler in der Registry und brach ab.
Beim Neustart wurde der Controller aber korrekt als VIA identifiziert. Jetzt hab ich zwei
Standart IDE/ESDI-Festplattenlaufwerk-Controller, sowie einen
VIA-Busmaster PCI-IDE-Controller (mit AUSRUFEZEICHEN wegen angeblichem
Ressourcenkonflikt mit den beiden Standart IDE/ESDI Controllern) im Gerätemanager.
Weis jemand was ich tun muß, um diese Sache mit dem IDE-Controller zu regeln?
Außerdem such ich jemanden, der mir das EEPROM mit dem kaputten BIOS
gegen ein kleines Entgeld neu beschreiben kann.
(Alex )

Antwort:
Hi Alex
Es sollte bekannt sein,daß Du bei Tausch deines alten Mainboards besser WIN9x neu installierst,dann gibt es auch keine Probleme.
Zu 2:Du kannst oft gegen eine geringe Gebühr beim Hersteller des Bios ein neuen Bios Baustein bekommen.Dazu wende dich an den jeweiligen deutschen Support.
Viel Spass
dietmar
(dietmar)

Antwort:
Hilft es auch, wenn ich Win95 nur drüber-installiere?
(Alex )

Antwort:
Hi
Habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert,solltest halt vorher alle Daten sichern.Pott Kaffee bereitstellen,und die halbe Nacht um die Ohren schlagen mit der Neuinstallation.
Viel Spass
dietmar
(dietmar)

Antwort:
Wenn du w95 drüberinstallierst, übernimmt es die alten Einstellungen, folglich auch den Mist, der dir ja offensichtlich Ärger macht.
Wenn das gehen würde, dann müsste es ja auch mit einem neuen Durchlauf der Hardwareerkennung gehen.
Du könntest höchstens noch probieren, die PNP Einstellungen im BIOS zurückzusetzen (RESET PNP Config DATA oder so) und gleichzeitig auf "PNP OS installed = No" setzen. So wird das BIOS gezwungen, alle PNP Werte neu zu vergeben und auch die Karten zu vergeben die bei "PNP OS installed = yes" erst von W95 vergeben werden. Manchmal hilft´s und das Bios bringt soweit Ordnung rein, daß W95 wenigsten wieder anspringt und neu konfigurieren kann. Wenn es das tut und alles sauber eingebunden ist, kann im BIOS wieder auf "PNP OS installed = yes" zurückgeschaltet werden (Aber nicht nochmal die PNP Config zurücksetzen).
Nichtsdestotrotz solltest du trotzdem W95 beizeiten neu aufspielen.
(Wicky)

Antwort:
Kurze Antworten :
1. Für nächste Mal
- Board wechseln
- im BIOS PNP-OS (oder so ähnlich, je nach BIOS abschalten)
- im abgesicherten Modus hochfahren
- im Gerätemanager alle (!) Eintragungen unter 1.)Systemkomponenten,
2.)Schnittstellen und 3.) Grafikkarte löschen
- Rechner runter fahren
a.) neu Starten
--> findet Teile der neuen Hardware selbst, Rest über "Hardware"-Suche
finden lassen
b.) Manchmal ist es aber besser, jetzt mit Starten über Bootdiskette
zur Windows'95-Installation dieses jetzt einfach neu drüber zu
installieren.
Ich habe auf beiden Wegen schon mehrere PC's ohne Datenverlust wieder
zum Leben erweckt.
2.) Wen ich den "EEPROM", das BIOS-File und den Namen des Boardher-
stellers kriege, ist das Neubrennen kein Problem. (Habe den
Flasher aus dem c't-Projekt und einen alten 386'er dazu.)
MfG.
AT
(Axel Thiel)

bei Antwort benachrichtigen
Dietmar Alex

„Nach Mainboard-Tausch Probleme! Außerdem: Wer kann mir ein EEPRO“

Optionen

Hi Alex
Es sollte bekannt sein,daß Du bei Tausch deines alten Mainboards besser WIN9x neu installierst,dann gibt es auch keine Probleme.
Zu 2:Du kannst oft gegen eine geringe Gebühr beim Hersteller des Bios ein neuen Bios Baustein bekommen.Dazu wende dich an den jeweiligen deutschen Support.
Viel Spass
dietmar
(dietmar)

bei Antwort benachrichtigen
Alex Dietmar

„Nach Mainboard-Tausch Probleme! Außerdem: Wer kann mir ein EEPRO“

Optionen

Hilft es auch, wenn ich Win95 nur drüber-installiere?
(Alex )

bei Antwort benachrichtigen
Dietmar Alex

„Nach Mainboard-Tausch Probleme! Außerdem: Wer kann mir ein EEPRO“

Optionen

Hi
Habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert,solltest halt vorher alle Daten sichern.Pott Kaffee bereitstellen,und die halbe Nacht um die Ohren schlagen mit der Neuinstallation.
Viel Spass
dietmar
(dietmar)

bei Antwort benachrichtigen
Axel Thiel Dietmar

„Nach Mainboard-Tausch Probleme! Außerdem: Wer kann mir ein EEPRO“

Optionen

Kurze Antworten :
1. Für nächste Mal
- Board wechseln
- im BIOS PNP-OS (oder so ähnlich, je nach BIOS abschalten)
- im abgesicherten Modus hochfahren
- im Gerätemanager alle (!) Eintragungen unter 1.)Systemkomponenten,
2.)Schnittstellen und 3.) Grafikkarte löschen
- Rechner runter fahren
a.) neu Starten
--> findet Teile der neuen Hardware selbst, Rest über "Hardware"-Suche
finden lassen
b.) Manchmal ist es aber besser, jetzt mit Starten über Bootdiskette
zur Windows'95-Installation dieses jetzt einfach neu drüber zu
installieren.
Ich habe auf beiden Wegen schon mehrere PC's ohne Datenverlust wieder
zum Leben erweckt.
2.) Wen ich den "EEPROM", das BIOS-File und den Namen des Boardher-
stellers kriege, ist das Neubrennen kein Problem. (Habe den
Flasher aus dem c't-Projekt und einen alten 386'er dazu.)
MfG.
AT
(Axel Thiel)

bei Antwort benachrichtigen
Wicky Alex

„Nach Mainboard-Tausch Probleme! Außerdem: Wer kann mir ein EEPRO“

Optionen

Wenn du w95 drüberinstallierst, übernimmt es die alten Einstellungen, folglich auch den Mist, der dir ja offensichtlich Ärger macht.
Wenn das gehen würde, dann müsste es ja auch mit einem neuen Durchlauf der Hardwareerkennung gehen.
Du könntest höchstens noch probieren, die PNP Einstellungen im BIOS zurückzusetzen (RESET PNP Config DATA oder so) und gleichzeitig auf "PNP OS installed = No" setzen. So wird das BIOS gezwungen, alle PNP Werte neu zu vergeben und auch die Karten zu vergeben die bei "PNP OS installed = yes" erst von W95 vergeben werden. Manchmal hilft´s und das Bios bringt soweit Ordnung rein, daß W95 wenigsten wieder anspringt und neu konfigurieren kann. Wenn es das tut und alles sauber eingebunden ist, kann im BIOS wieder auf "PNP OS installed = yes" zurückgeschaltet werden (Aber nicht nochmal die PNP Config zurücksetzen).
Nichtsdestotrotz solltest du trotzdem W95 beizeiten neu aufspielen.
(Wicky)

bei Antwort benachrichtigen