Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.073 Themen, 121.412 Beiträge

Multiplikationsfaktor bei Celeron

Rudolf Maier / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Hilfe: Wie ändert man den Multiplikationsfaktor bei einem Celeron ? (Rudolf Maier )

Antwort:
Es ist nicht möglich den Multiplikationsfaktor bei Celeron zu ändern.
Ich finde das auch nicht als nötig.Es reicht wenn du nur Bustakt erhöhst, z.b. von 66mHz auf 100. 75/83 mHz würde ich nicht vorschlagen, weil dann ist es auch PCIbus übertaktet.Wenn Cel nicht stabil läuft,muss du Corevoltage auch erhöhen z.b. von 2.0 auf 2.2 V.
Wie tut man das wurde es da schön diskutiert. Wenn du Anleitung nicht
finden kannst,schreib mal ich schicke dir ein par Screenschoots.Im Moment bei mir sieht so aus: Asus Pb2-s, Cel. 448 mHz (cel. 266 durch
4x112 auf 448 mHz Vcore 2,2V, tagelang problemlos und völlig stabil).Mit einem Cel.300 mHz (+Cache)wäre es 450/500 mHz und das wird
schneller als jede P II. Gruss
(nino)

Antwort:
Ich habe mir jetzt ein Asus P2B mit einem Celeron 333A gekauft. Ich habe den Multiplikationsfaktor auf 5.0x gesetzt und den Takt auf 112. Zuerst lief er nicht stabil, jedoch als ich die Spannung erhöhte, lief er ohne Absturz. Ich sage dir: TOOOLLLLLL 550 MHz. Als Vorsichtsmaßnahme habe ich 7 Kühler installiert. Nun werde ich mir eine neue 3Dfx Karte kaufen. Welche kannst du mir empfählen.
(Danke Nino )

Antwort:
Super gemacht. Das ich jetzt ein neues System kaufe,würde ich genau das gleiche machen.Betreffend 3Dfx Karte mein Vorschlag wäre : noch
ein bischen warten. 3Dfx macht jetzt eine Marketing-Kampagne "Power
of 2",das bedeutet : 2 x 12 MB Voodoo2 soll deutlich unter 300$
sein (z.b. bei Guillemot nur 229$) und eine 8 MB Karte soll unter 100$
erhältlich sein. Von mir aus, alle 3Dfx Karte sind gleich gut, für mich wäre Preis entscheidend.
P.S. Warum plötzlich so günstig, hat schon 3Dfx etwas neues gemacht,als Powerantwort auf Riva TNT, Permedia3,...die haben genug
Zeit gehabt
Gruss !
(nino)

Antwort:
Du hast doch auch einmal die Frage mit dem Multiplikationsfaktor gestellt, und da hast du die Antwort als Antwort von CiTay folgendes bekommen: CHIP 10/98. (3.9.1998) Leider habe ich das erst am Montag gelesen (19.10.1998) und da war sie bei uns in Österreich leider schon vergriffen. Ich währe für jede Hilfe sehr dankbar, denn ich möchte einmal schauen wieviel so ein Celleron 333 wirklich aushält.
P.S. Danke für die Tip`s mit den Grafikkarten.
(Rudolf Maier )

Antwort:
Hallo Nino,
Mit der Chip 10/98, das wahr wohl Verarschung, da steht überhaupt
nichts dazu drin. Meines (drzeitigen) Wissens gibt es auch keine Möglichkeit, den Multiplikator zu verändern, der ist auf dem Prozessorchip verewigt (Danke, Intel !). Bleibt also nur, den Frontside-Bus hochzuziehen.
Grüße Stefan
(Stefan )

Antwort:
Hallöchen, hätte Interesse an den Beschreibungen, kannst Du sie mir mailen ? Ist ein 300A besser als ein 333 zum Übertakten, man hört da so verschiedene Meinungen, PS: Board Abit und Spacewalker sicherlich erste Sahne zum Übertakten, gibt es schon weitergehende Erfahrungen ?
Tschau Maik
(Maik)

bei Antwort benachrichtigen
NINo Rudolf Maier

„Multiplikationsfaktor bei Celeron“

Optionen

Es ist nicht möglich den Multiplikationsfaktor bei Celeron zu ändern.
Ich finde das auch nicht als nötig.Es reicht wenn du nur Bustakt erhöhst, z.b. von 66mHz auf 100. 75/83 mHz würde ich nicht vorschlagen, weil dann ist es auch PCIbus übertaktet.Wenn Cel nicht stabil läuft,muss du Corevoltage auch erhöhen z.b. von 2.0 auf 2.2 V.
Wie tut man das wurde es da schön diskutiert. Wenn du Anleitung nicht
finden kannst,schreib mal ich schicke dir ein par Screenschoots.Im Moment bei mir sieht so aus: Asus Pb2-s, Cel. 448 mHz (cel. 266 durch
4x112 auf 448 mHz Vcore 2,2V, tagelang problemlos und völlig stabil).Mit einem Cel.300 mHz (+Cache)wäre es 450/500 mHz und das wird
schneller als jede P II. Gruss
(nino)

bei Antwort benachrichtigen
Danke Nino NINo

„Multiplikationsfaktor bei Celeron“

Optionen

Ich habe mir jetzt ein Asus P2B mit einem Celeron 333A gekauft. Ich habe den Multiplikationsfaktor auf 5.0x gesetzt und den Takt auf 112. Zuerst lief er nicht stabil, jedoch als ich die Spannung erhöhte, lief er ohne Absturz. Ich sage dir: TOOOLLLLLL 550 MHz. Als Vorsichtsmaßnahme habe ich 7 Kühler installiert. Nun werde ich mir eine neue 3Dfx Karte kaufen. Welche kannst du mir empfählen.
(Danke Nino )

bei Antwort benachrichtigen
NINo Danke Nino

„Multiplikationsfaktor bei Celeron“

Optionen

Super gemacht. Das ich jetzt ein neues System kaufe,würde ich genau das gleiche machen.Betreffend 3Dfx Karte mein Vorschlag wäre : noch
ein bischen warten. 3Dfx macht jetzt eine Marketing-Kampagne "Power
of 2",das bedeutet : 2 x 12 MB Voodoo2 soll deutlich unter 300$
sein (z.b. bei Guillemot nur 229$) und eine 8 MB Karte soll unter 100$
erhältlich sein. Von mir aus, alle 3Dfx Karte sind gleich gut, für mich wäre Preis entscheidend.
P.S. Warum plötzlich so günstig, hat schon 3Dfx etwas neues gemacht,als Powerantwort auf Riva TNT, Permedia3,...die haben genug
Zeit gehabt
Gruss !
(nino)

bei Antwort benachrichtigen
Rudolf Maier NINo

„Multiplikationsfaktor bei Celeron“

Optionen

Du hast doch auch einmal die Frage mit dem Multiplikationsfaktor gestellt, und da hast du die Antwort als Antwort von CiTay folgendes bekommen: CHIP 10/98. (3.9.1998) Leider habe ich das erst am Montag gelesen (19.10.1998) und da war sie bei uns in Österreich leider schon vergriffen. Ich währe für jede Hilfe sehr dankbar, denn ich möchte einmal schauen wieviel so ein Celleron 333 wirklich aushält.
P.S. Danke für die Tip`s mit den Grafikkarten.
(Rudolf Maier )

bei Antwort benachrichtigen
stefan Rudolf Maier

„Multiplikationsfaktor bei Celeron“

Optionen

Hallo Nino,
Mit der Chip 10/98, das wahr wohl Verarschung, da steht überhaupt
nichts dazu drin. Meines (drzeitigen) Wissens gibt es auch keine Möglichkeit, den Multiplikator zu verändern, der ist auf dem Prozessorchip verewigt (Danke, Intel !). Bleibt also nur, den Frontside-Bus hochzuziehen.
Grüße Stefan
(Stefan )

bei Antwort benachrichtigen
Maik NINo

„Multiplikationsfaktor bei Celeron“

Optionen

Hallöchen, hätte Interesse an den Beschreibungen, kannst Du sie mir mailen ? Ist ein 300A besser als ein 333 zum Übertakten, man hört da so verschiedene Meinungen, PS: Board Abit und Spacewalker sicherlich erste Sahne zum Übertakten, gibt es schon weitergehende Erfahrungen ?
Tschau Maik
(Maik)

bei Antwort benachrichtigen