Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.207 Themen, 122.907 Beiträge

Hilfe,Hilfe - Gigabyte 686BXE + Celeron 333A: Kein Signal, kein

mick / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Wer kann mir bitte helfen: Nach dem Zusammenbau der Komponenten passiert rein gar nichts, kein Monitorsignal (Karte schon gewechselt), keine BIOS - Meldung, rein gar nichts; liegt es daran, daß möglicherweise das BIOS die CPU nicht kennt?
Für einige Hinweise wäre ich sehr sehr dankbar!!
Mick (Mick)

Antwort:
hallo Mick,
Hatte bei 2 Verschiedenen PC mit Celeron das Problem.
Der Prozessor gibt den Takt nicht an.Nicht mal das Power
wird angewirfen.
Der Fehler ist beim Prozessor bezw.dem Sockel.
Der Prozessor also das Ganze Ungeheuer muss ganz gerade und
genau in den Kontakten sitzen.
Herausziehen und neu einsetzen genügt meistens.
Viel Glück
werner
(werner)

Antwort:
Überprüfen ob Takt auf 66 MHz da bei 100 MHz besagtes passiert.
(fossi )

Antwort:
Hi!
Ich habe das gleiche Problem - allerdings mit dem GA-BXS-Board.
Ich habe mich belehren lassen, daß das am veralteten BIOS liegt,
mit dem die meisten Boards immer noch ausgeliefert werden - diese
kennen nämlich den Celeron mit seinem integrierten 128 KByte
großen L2-Cache noch nicht (siehe CT; Heft 21, Seite 26f.).
Es gibt nun natürlich das Problem, daß man ein neues Bios laden muß -
doch dafür muß man den Rechner erst einmal in Gang bekommen.
Dafür muß man sich also von jemanden einen "normalen" PII-Prozessor
leihen und dann mit diesem das Bios upgraden.
Die benötigten Files gibt es auf www.gigabyte.de, als da wären:
Das neue Bios und das Programm zum Flashen: awdflash.exe
Das alles gilt nur unter Vorbehalt, da ich beschriebene Prozedur
selber noch nicht ausprobiert habe. Morgen hoffe ich an einen
PII-Prozessor leihen zu können, und dann... mal sehen...
Merry Christmas
Sören
(Sören Müller)

Antwort:
Kleine Ergänzung:
Der CT-Artikel, den ich zitierte, kann abgerufen werden unter:
http://www.heise.de/ct/98/21/026/
Ciao
Sören
(Sören Müller)

bei Antwort benachrichtigen
werner mick

„Hilfe,Hilfe - Gigabyte 686BXE + Celeron 333A: Kein Signal, kein“

Optionen

hallo Mick,
Hatte bei 2 Verschiedenen PC mit Celeron das Problem.
Der Prozessor gibt den Takt nicht an.Nicht mal das Power
wird angewirfen.
Der Fehler ist beim Prozessor bezw.dem Sockel.
Der Prozessor also das Ganze Ungeheuer muss ganz gerade und
genau in den Kontakten sitzen.
Herausziehen und neu einsetzen genügt meistens.
Viel Glück
werner
(werner)

bei Antwort benachrichtigen
fossi werner

„Hilfe,Hilfe - Gigabyte 686BXE + Celeron 333A: Kein Signal, kein“

Optionen

Überprüfen ob Takt auf 66 MHz da bei 100 MHz besagtes passiert.
(fossi )

bei Antwort benachrichtigen
Sören Müller fossi

„Hilfe,Hilfe - Gigabyte 686BXE + Celeron 333A: Kein Signal, kein“

Optionen

Hi!
Ich habe das gleiche Problem - allerdings mit dem GA-BXS-Board.
Ich habe mich belehren lassen, daß das am veralteten BIOS liegt,
mit dem die meisten Boards immer noch ausgeliefert werden - diese
kennen nämlich den Celeron mit seinem integrierten 128 KByte
großen L2-Cache noch nicht (siehe CT; Heft 21, Seite 26f.).
Es gibt nun natürlich das Problem, daß man ein neues Bios laden muß -
doch dafür muß man den Rechner erst einmal in Gang bekommen.
Dafür muß man sich also von jemanden einen "normalen" PII-Prozessor
leihen und dann mit diesem das Bios upgraden.
Die benötigten Files gibt es auf www.gigabyte.de, als da wären:
Das neue Bios und das Programm zum Flashen: awdflash.exe
Das alles gilt nur unter Vorbehalt, da ich beschriebene Prozedur
selber noch nicht ausprobiert habe. Morgen hoffe ich an einen
PII-Prozessor leihen zu können, und dann... mal sehen...
Merry Christmas
Sören
(Sören Müller)

bei Antwort benachrichtigen
Sören Müller

Nachtrag zu: „Hilfe,Hilfe - Gigabyte 686BXE + Celeron 333A: Kein Signal, kein“

Optionen

Kleine Ergänzung:
Der CT-Artikel, den ich zitierte, kann abgerufen werden unter:
http://www.heise.de/ct/98/21/026/
Ciao
Sören
(Sören Müller)

bei Antwort benachrichtigen