Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.088 Themen, 121.508 Beiträge

Biostar M5ATC & K6-2 300. wer von beiden ist die Bremse?

Norman / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen!
Ich habe die beiden oben genannten Komponenten. Unter Windows ist ein
deutlicher Leistungsschub gegenueber meinem alten Pentium 100 spuerbar.
Aber nicht unter DOS! Hier ist eigentlich keine Aenderung der P
Performance merkbar! Ich habe den K6-2 sowohl mit 4,5x66 und 3,5x83 MHz
getestet und es war immer das gleiche.
Ist denn nun das Board schlecht (hat jemand Erfahrungen damit) oder
ist der K6-2 so schlecht?
Bei Quake 1 erhalte ich bei timerefresh und einer Aufloesung von
640x480 nur ca. 11 fps!
Danke fuer alle Hinweise,
Norman (Norman)

Antwort:
Der AMD ist die Bremse !!!
Der AMD ist nur dann schnell , wenn die 3D funktionen auch vom Programm
unterstützt werden . Die FPU Leistung kommt noch nicht an Intels P2 herran.
Dazu reicht DirectX 6 allein nicht aus . Mehr Leistung erziehlt hier eine Voodoo
Karte ( mit GL Patch ) . Berichte hierzu waren z.B. in den letzten CT Heften .
Mfg Michael
(Michael )

Antwort:
Hi!
Es könnte auch sehr gut daran liegen, daß du im BIOS das Video Caching ausgeschaltet hat. Wenn ja, ist die Framerate unter Quake logisch: in windows wird die grafikkarte per treiber unter umgehung des BIOS angesprochen, unter DOS aber nicht!
Guck mal nach optionen wie "Enable Video Caching" etc. im BIOS und stell sie auf ENABLED.
CiTay
(CiTay)

Antwort:
Moin!
Jo, da kann etwas net stimmen....ich habe auch den K6-2/300 und erreiche mit meiner Uuuuuuuuralt Grafikkarte (Hercules Tringray Pro 1 MB) mit Quake2 (640x480) im massive timedemo eine Framerate von 18fps....quake 1 liegt bei etwa 50fps....ich würde mal sagen, es liegt am Board :( wird er denn korrekt angezeigt? Schau mal nach nem Bios Update
Tschau
(Predator)

Antwort:
Das Bios erkennt den K6-2 300 korrekt.
Ich hatte mal testweise den K6 in ein Gigabyte 586HX-2 eingebaut
und dort kamen nur gring fuegig bessere Werte heraus.
Vielleicht bremsen die 66MhZ Bustakt und die langsamen(?)
EDO-RAMs das System!?
Gruss,
Norman
(Norman)

bei Antwort benachrichtigen
michael Norman

„Biostar M5ATC & K6-2 300. wer von beiden ist die Bremse?“

Optionen

Der AMD ist die Bremse !!!
Der AMD ist nur dann schnell , wenn die 3D funktionen auch vom Programm
unterstützt werden . Die FPU Leistung kommt noch nicht an Intels P2 herran.
Dazu reicht DirectX 6 allein nicht aus . Mehr Leistung erziehlt hier eine Voodoo
Karte ( mit GL Patch ) . Berichte hierzu waren z.B. in den letzten CT Heften .
Mfg Michael
(Michael )

bei Antwort benachrichtigen
CiTay michael

„Biostar M5ATC & K6-2 300. wer von beiden ist die Bremse?“

Optionen

Hi!
Es könnte auch sehr gut daran liegen, daß du im BIOS das Video Caching ausgeschaltet hat. Wenn ja, ist die Framerate unter Quake logisch: in windows wird die grafikkarte per treiber unter umgehung des BIOS angesprochen, unter DOS aber nicht!
Guck mal nach optionen wie "Enable Video Caching" etc. im BIOS und stell sie auf ENABLED.
CiTay
(CiTay)

bei Antwort benachrichtigen
Predator CiTay

„Biostar M5ATC & K6-2 300. wer von beiden ist die Bremse?“

Optionen

Moin!
Jo, da kann etwas net stimmen....ich habe auch den K6-2/300 und erreiche mit meiner Uuuuuuuuralt Grafikkarte (Hercules Tringray Pro 1 MB) mit Quake2 (640x480) im massive timedemo eine Framerate von 18fps....quake 1 liegt bei etwa 50fps....ich würde mal sagen, es liegt am Board :( wird er denn korrekt angezeigt? Schau mal nach nem Bios Update
Tschau
(Predator)

bei Antwort benachrichtigen
Norman Predator

„Biostar M5ATC & K6-2 300. wer von beiden ist die Bremse?“

Optionen

Das Bios erkennt den K6-2 300 korrekt.
Ich hatte mal testweise den K6 in ein Gigabyte 586HX-2 eingebaut
und dort kamen nur gring fuegig bessere Werte heraus.
Vielleicht bremsen die 66MhZ Bustakt und die langsamen(?)
EDO-RAMs das System!?
Gruss,
Norman
(Norman)

bei Antwort benachrichtigen