Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.105 Themen, 121.711 Beiträge

ASUS P5A - BIOS UPDATE

sepp / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

hi,
habe vor mein bios upzudaten, "leider" das erste mal.
bin mir etwas unsicher dabei, hab gehört, wenns in die hosen geht
dann haste brachiale probleme. was ist da dran ?
gebt mir bitte tips zu diesem thema.....
thx, sepp (sepp )

Antwort:
Tach Sepp!
Also zum BIOS-Update gibt's eigentlich nur eines zu beachten: Nie, egal
was passiert: NIE! den Rechner booten, waehrend er was am BIOS rum-
schraubt. Weil sonst ist es Essig!
Ansonsten kann nicht viel passieren. Du musst Dich nur an das halten,
was das Flash-Programm (in diesem Fall wahrscheinlich PFlash) sagt.
Dein altes BIOS wird auf jeden Fall gesichert (sonst laesst PFlash ein
BIOS Update garnicht zu), falls es das neue BIOS also nicht draufbringt
ist also (noch) nichts verloren.
Nur eine Frage stellt sich noch: Warum willst Du Dein BIOS ueberhaupt
flashen? Ist Dein P5A schon sooo alt? Deshalb Merke: BIOS flashen nur
dann, wenn es ueberhaupt was bringt (z.B. wenn neue Prozessoren aufs
Motherboard sollen, die es noch nicht kennt).
Wuensche frohes Schaffen!
(Stefan Schwarz )

Antwort:
Ich habe das P5A schon 2x erfolgreich upgedatet (auch mit
aktuellem Beta-BIOS).
Vorgehensweise:
- bootfähige Diskette erzeugt (mit sys-Kommando)
- Update-Programm und BIOS-Update auf die Diskette
kopiert (vollständigen Namen des BIOS-Files merken!!)
- in den DOS-Modus wechseln und Programm starten
- vorsichtshalber Backup des alten BIOS durchführen
(Option im Update-Programm)
- neues BIOS einspielen
- neu Booten
Wenn dann das Hochfahren von der Platte nicht mehr funktionieren sollte, kannst Du immer noch von der Diskette booten und das
alte BIOS wieder einspielen. Wenn Du allerdings gar nicht mehr
booten kannst, sieht es allerdings schlecht aus. Den Fall
hatte ich bisher glücklicherweise noch nie und wie gesagt,
beim P5A scheint es problemlos zu funktionieren.
Viel Glück beim "ersten Mal"!
(Thomas)

bei Antwort benachrichtigen
Stefan Schwarz sepp

„ASUS P5A - BIOS UPDATE“

Optionen

Tach Sepp!
Also zum BIOS-Update gibt's eigentlich nur eines zu beachten: Nie, egal
was passiert: NIE! den Rechner booten, waehrend er was am BIOS rum-
schraubt. Weil sonst ist es Essig!
Ansonsten kann nicht viel passieren. Du musst Dich nur an das halten,
was das Flash-Programm (in diesem Fall wahrscheinlich PFlash) sagt.
Dein altes BIOS wird auf jeden Fall gesichert (sonst laesst PFlash ein
BIOS Update garnicht zu), falls es das neue BIOS also nicht draufbringt
ist also (noch) nichts verloren.
Nur eine Frage stellt sich noch: Warum willst Du Dein BIOS ueberhaupt
flashen? Ist Dein P5A schon sooo alt? Deshalb Merke: BIOS flashen nur
dann, wenn es ueberhaupt was bringt (z.B. wenn neue Prozessoren aufs
Motherboard sollen, die es noch nicht kennt).
Wuensche frohes Schaffen!
(Stefan Schwarz )

bei Antwort benachrichtigen
thomas sepp

„ASUS P5A - BIOS UPDATE“

Optionen

Ich habe das P5A schon 2x erfolgreich upgedatet (auch mit
aktuellem Beta-BIOS).
Vorgehensweise:
- bootfähige Diskette erzeugt (mit sys-Kommando)
- Update-Programm und BIOS-Update auf die Diskette
kopiert (vollständigen Namen des BIOS-Files merken!!)
- in den DOS-Modus wechseln und Programm starten
- vorsichtshalber Backup des alten BIOS durchführen
(Option im Update-Programm)
- neues BIOS einspielen
- neu Booten
Wenn dann das Hochfahren von der Platte nicht mehr funktionieren sollte, kannst Du immer noch von der Diskette booten und das
alte BIOS wieder einspielen. Wenn Du allerdings gar nicht mehr
booten kannst, sieht es allerdings schlecht aus. Den Fall
hatte ich bisher glücklicherweise noch nie und wie gesagt,
beim P5A scheint es problemlos zu funktionieren.
Viel Glück beim "ersten Mal"!
(Thomas)

bei Antwort benachrichtigen