Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.073 Themen, 121.412 Beiträge

AMDK6-2-300 mit DFI- P5BV3+ (B) - absolut INSTABIL !!!

Horst Neunhoeffer / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Ihr "WIN-Freunde",
Nach einem Test in PCPRO 10/98, S.186 habe ich zusammen mit einem Freund ein DFI-P5BV3+ Rev.A mit einem AMDK6-2-300 (3x100MHz!) mit 128MB-SDRAM (66mhz,10ns), einer ATI-RageII+ (8MB), einem AHA2940U, einer NE2000-Karte und einer AT-Festplatte (Quantum FB540, PIO-4), zwei SCSI-Platten (Quantum) und einem MITSUMI-8x zum Test zusammengestellt. Das WIN95A auf hda (C:) war zuvor auf der gleichen Maschine mit einem AMDK6-300! zusammen mit OS/2(sda) und LINUX (sdb) installiert worden und lief mit neuen Treibern von VIA-Tech in Taiwan stabil und schnell mit 3x100MHz-Prozessortakt. Der Bustakt war im Unterschied zum Prozessortakt auf 66 MHz eingestellt. Sobald wir den AMDK6-2-300 einsetzten, war an einen vernuenftigen Systemstart unter WIN95A nicht zu denken. Selbst das MS-Hotfix war mit der alleinigen Installation des *ios.vxd* - Treibers noch unstabil. Es kamen immer noch die Fehlermeldungen *Diese Anwendung wird aufgrund eines ungueltigen Vorgangs geschlossen* insbesondere mit Explorermit und Netscape 4.05 . Nach dem Einbau der von der sehr hilfsbereiten Hotline von DFI in Bremen ausgetauschten Platine als Rev. B war keine grosse Besserung da. OS/2 und besonders LINUX (SuSe 5.2) liefen schnell und stabil. AMD und DFI waren ratlos, aber freuten sich ueber den unfreiwilligen Beta-Test und den neuen WIN95-Flop.
Wir haben dann nach dem Rat der MS-Hotline WIN98 - OEM mit einiger Anstrengung aufgespielt. Die Installation erfolgte nach zwei erfolglosen Versuchen mit nacheinander eingesetzten Karten (Graphikkarte zuerst) , wobei dann wider der Aussage von MS ( der AHA 2940 läuft erst ab BIOS 1.34!! mit WIN98 ???) auch der SCSI-Adapter erkannt wurde. Wir haben dabei auch festgestellt, dass der Betrieb mit einer WD 850(PIO-3) nur sehr zaeh ablief, etwas schneller mit der Quantum (PIO-4).
Das System lief dann mit neuesten ATI-Treibern, noch neueren VIA-Treibern und einem USB-Patch stabil, aber bei weitem nicht mit der im Bericht erwaehnten Rasanz und viel, viel langsamer als jedesmal mit dem vergleichsweise eingesetzten AMDK6-300. Dies war reproduzierbar.
Ein testweise eingesetzter Soundblaster SB16 (ISA!) spielte zwar das MS-Lied, aber war nicht zur Zusammenarbeit mit dem MITSUMI-8X zu bewegen, das CD-LW lief wie ein Turbo an, aber dann hing das System. Mit dem AMDK6-300 auch wieder problemlos. Eine INTELi740- Karte mit dem >Intel-Treiber lief dann noch im Zwei-Bildschirm-Betrieb einwandfrei mit dem VIA-Chipsatz als Primaerkarte!?
Wer weiss einen RAT -ausser den Prozessor wegzuschmeissen ???
Mit herzlichem Gruss aus Suedbayern!
Horst.Neunhoeffer@ilo.baynet.de

(Horst Neunhoeffer)

Antwort:
Hi!
Komisch, ich habe das selbe Board( Rev 2b) und nen K6/2-300....bei mir läuft alles sehr stabil...auch übertakten kann man ihnsehr gut. z.Z. habe ich ihn als 350er getacktet, dabeidie Spannung auf 2,3V erhöht....womit wir beim Thema sind: Schau mal nach, ob du auch wirklich 2,2 V und Dual Voltage CPU eingestellt hast: höhrt sich blöd an, aber ich habe aussversehene (sh** Mäuseklavier) auf 2,0V gestellt und da war er auch instabil....außerdem sollteste mal dein RAm checken: timing auf Normal, CAS delay auf 3...ansonsten setz mal auf pseudosynchron 66MHZ
Predator
(Predaotor)

Antwort:
Ich kann mich dem nur anschliessen. Mein System mit SCSI 2940 UW ,ISDN, Matrox G200,u.s.w.
läuft unter Windows 98 einwandfrei. Zuerst mit AMD K6/2 300 und dann mit AMD K6/2 350 und diversen verschiedenen Speichern ohne Probleme allerding die richtige Spannung ist sehr wichtig.
Gruß Dieter
(Dieter)

bei Antwort benachrichtigen
Predaotor Horst Neunhoeffer

„AMDK6-2-300 mit DFI- P5BV3+ (B) - absolut INSTABIL !!!“

Optionen

Hi!
Komisch, ich habe das selbe Board( Rev 2b) und nen K6/2-300....bei mir läuft alles sehr stabil...auch übertakten kann man ihnsehr gut. z.Z. habe ich ihn als 350er getacktet, dabeidie Spannung auf 2,3V erhöht....womit wir beim Thema sind: Schau mal nach, ob du auch wirklich 2,2 V und Dual Voltage CPU eingestellt hast: höhrt sich blöd an, aber ich habe aussversehene (sh** Mäuseklavier) auf 2,0V gestellt und da war er auch instabil....außerdem sollteste mal dein RAm checken: timing auf Normal, CAS delay auf 3...ansonsten setz mal auf pseudosynchron 66MHZ
Predator
(Predaotor)

bei Antwort benachrichtigen
Dieter Predaotor

„AMDK6-2-300 mit DFI- P5BV3+ (B) - absolut INSTABIL !!!“

Optionen

Ich kann mich dem nur anschliessen. Mein System mit SCSI 2940 UW ,ISDN, Matrox G200,u.s.w.
läuft unter Windows 98 einwandfrei. Zuerst mit AMD K6/2 300 und dann mit AMD K6/2 350 und diversen verschiedenen Speichern ohne Probleme allerding die richtige Spannung ist sehr wichtig.
Gruß Dieter
(Dieter)

bei Antwort benachrichtigen