Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.209 Themen, 122.930 Beiträge

AMD übertacktungsschutz

007 / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Kann es sein das ein 300AMD K2 "unter Windows 95-98" einen über-
tacktungsschutz hat.Under DOS läuft er mit 333,350,366,375Mhz ,
aber bei Win95/98 ENDE.
Wer hat ne Ahnung. (007 )

Antwort:
Habe ähnliches Problem : AMD K6-2 mit 350 Mhz / Mainboard Chaintech AGM2. Mit 350(3,5 x 100) läuft er einwandfrei unter Windows 95 und 98.
Aber jeder Versuch ihn mit 400(4 x100) unter 95 (mit Patch !) oder 98
zu betreiben, scheitert beim Hochfahren des Betriebssystems mit der
Meldung "Windows Schutzverletzung". Reines DOS läßt sich dagegen auch
mit 400 Mhz betreiben.
(Sir Erich )

Antwort:
Von einem Übertaktungsschutz ist mir (bis jetzt) nichts bekannt.
Das ist dann wohl offensichtlich: Unter Windows 95/98 läuft der Prozessor bei Übertaktung nicht. DOS benutzt nicht die erweiterten (386 und höher) CPU-Befehle. Was unter DOS läuft muß deshalb noch lange nicht unter Windows laufen. Eine Abhilfe könnte eine !leichte! Erhöhung der Core-Spannung bringen, auf 2,3 V bis max. 2,4 Volt. Dann sollte aber gut gekühlt werden (Wärmeleitpaste), da die Chiptemperatur mehr als linear mit der Spannung (10%) UND der Taktfrequenz (bis 25%) ansteigt! Und das geht auf die Lebensdauer!
Habe selbst einen AMD K6-2/300. Bekomme ab >333 (95x3,5)MHz mit 2,2 Volt Core-Spannung dann auch "Windows Schutzverletzung" beim Windows-Start. Unter DOS läuft die Geschichte hierbei bis 380 (95x4) MHz. Mit einer Core-Spannung von 2,4 Volt läuft der Proz dann auch unter Windows bis 380 (95x4) MHz stabil, mit 2,5 Volt sogar bis 400 (100x4)MHz (ist mir aber wegen Lebensdauerreduzierung dann doch zu heftig; Angst, das kaputt).
Siehe auch www.processor.org (AMD, Temp, etc.)
Viel Spaß beim Jumpern
Manfred
(Manfred)

bei Antwort benachrichtigen
Sir Erich 007

„AMD übertacktungsschutz“

Optionen

Habe ähnliches Problem : AMD K6-2 mit 350 Mhz / Mainboard Chaintech AGM2. Mit 350(3,5 x 100) läuft er einwandfrei unter Windows 95 und 98.
Aber jeder Versuch ihn mit 400(4 x100) unter 95 (mit Patch !) oder 98
zu betreiben, scheitert beim Hochfahren des Betriebssystems mit der
Meldung "Windows Schutzverletzung". Reines DOS läßt sich dagegen auch
mit 400 Mhz betreiben.
(Sir Erich )

bei Antwort benachrichtigen
Manfred Sir Erich

„AMD übertacktungsschutz“

Optionen

Von einem Übertaktungsschutz ist mir (bis jetzt) nichts bekannt.
Das ist dann wohl offensichtlich: Unter Windows 95/98 läuft der Prozessor bei Übertaktung nicht. DOS benutzt nicht die erweiterten (386 und höher) CPU-Befehle. Was unter DOS läuft muß deshalb noch lange nicht unter Windows laufen. Eine Abhilfe könnte eine !leichte! Erhöhung der Core-Spannung bringen, auf 2,3 V bis max. 2,4 Volt. Dann sollte aber gut gekühlt werden (Wärmeleitpaste), da die Chiptemperatur mehr als linear mit der Spannung (10%) UND der Taktfrequenz (bis 25%) ansteigt! Und das geht auf die Lebensdauer!
Habe selbst einen AMD K6-2/300. Bekomme ab >333 (95x3,5)MHz mit 2,2 Volt Core-Spannung dann auch "Windows Schutzverletzung" beim Windows-Start. Unter DOS läuft die Geschichte hierbei bis 380 (95x4) MHz. Mit einer Core-Spannung von 2,4 Volt läuft der Proz dann auch unter Windows bis 380 (95x4) MHz stabil, mit 2,5 Volt sogar bis 400 (100x4)MHz (ist mir aber wegen Lebensdauerreduzierung dann doch zu heftig; Angst, das kaputt).
Siehe auch www.processor.org (AMD, Temp, etc.)
Viel Spaß beim Jumpern
Manfred
(Manfred)

bei Antwort benachrichtigen