Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.073 Themen, 121.412 Beiträge

100 MHz SystemBus mit SDRAM 10ns möglich?

stefan / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!
Heute hab' ich mir den Presario 5502 von Compaq mit 350 MHz und BX Motherboard angesehen und stellte fest, daß in diesem SDRAM-Module mit 10ns verwendet werden. Eigentlich wollte ich mir diesen Rchner kaufen, aber ich dachte immer für 100MHZ Systembus braucht man schnellerSpeichermodule als 10ns. Ich hab' mir den Rechner vorführen lassen und er funktioniert einwandfrei. Kann ich ohne Bedenken zugreifen oder soll ich liebr die Finger davon lassen?
Danke
Stefan
(Stefan)

Antwort:
Rein rechnerisch theoretisch ja !
Es kommt auf die Qualität der Dimms an. D.h. ich würde es auf jeden Fall probieren, bevor ich mir 8ns-Dimms kaufen würde. Finde es jedoch trotzdem sonderbar bei einem neuen Rechner!
(Wicky)

Antwort:
Hallo Stefan,
den Rechner würde ich nicht kaufen, das halte ich für unseriös.
Der Speicher mag aber funktionieren. Ich habe ein Siemens und ein TI Modul mit jew 10 ns und sie mit 112 MHz probiert. Das TI lief noch, das Siemens nicht mehr. Beide laufen aber mit 100 Mhz. Ich finde, man sollt immer noch etwas Spielraum nach oben haben, um die Stabilität des Systems längerfristig zu wahren. Und das weißt Du bei den Modulen in dem HP-System eben nicht.
Grüße Stefan
(Stefan )

bei Antwort benachrichtigen
Wicky stefan

„100 MHz SystemBus mit SDRAM 10ns möglich?“

Optionen

Rein rechnerisch theoretisch ja !
Es kommt auf die Qualität der Dimms an. D.h. ich würde es auf jeden Fall probieren, bevor ich mir 8ns-Dimms kaufen würde. Finde es jedoch trotzdem sonderbar bei einem neuen Rechner!
(Wicky)

bei Antwort benachrichtigen
stefan

Nachtrag zu: „100 MHz SystemBus mit SDRAM 10ns möglich?“

Optionen

Hallo Stefan,
den Rechner würde ich nicht kaufen, das halte ich für unseriös.
Der Speicher mag aber funktionieren. Ich habe ein Siemens und ein TI Modul mit jew 10 ns und sie mit 112 MHz probiert. Das TI lief noch, das Siemens nicht mehr. Beide laufen aber mit 100 Mhz. Ich finde, man sollt immer noch etwas Spielraum nach oben haben, um die Stabilität des Systems längerfristig zu wahren. Und das weißt Du bei den Modulen in dem HP-System eben nicht.
Grüße Stefan
(Stefan )

bei Antwort benachrichtigen