Linux 14.926 Themen, 105.545 Beiträge

Wie kann ich den widerspenstigen .Trash-1000 Ordner löschen?

Vanessa9 / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

habe eben meine mobile Datensicherung an einen Linux-Rechner angeschlossen.

Auf dieser externen Backup-Festplatte wird ein Ordner (inode/directory) ".Trash-1000" angezeigt, der jedoch nicht gelöscht werden kann.

Ich wollte ihn nun mit dem Befehl "rm -r .Trash-1000" in der Konsole löschen, finde aber den korrekten Laufwerkspfad meiner externen Fesplatte nicht.

Dateipfad: /media/miha/B 1000 ??? B 1000 ist der Name der Festplatte.

Was muß ich exakt in der Konsole eingeben, damit ausschließlich der Trash-Ordner mit seinem Inhalt gelöscht wird?

Vielen Dank für Eure Hinweise!

LG Vanessa

Hier 3 Fotos zum besseren Verständnis:

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Vanessa9

„Wie kann ich den widerspenstigen .Trash-1000 Ordner löschen?“

Optionen

Gehe mal mit

cd '/media/miha/B 1000'

ins Verzeichnis und probiere es dann noch mlt mit dem Löschen per rm. Leerzeichen in Pfadnamen ist halt immer blöd und ich würde das dringend vermeiden!

Alternativ kannst Du das Leerzeichen auch bei der Eingabe escapen um eine Inerpretation als mehrere Parameter zu vermeiden:

cd /media/miha/B\ 1000

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 Borlander

„Gehe mal mit cd /media/miha/B 1000 ins Verzeichnis und probiere es dann noch mlt mit dem Löschen per rm. Leerzeichen in ...“

Optionen

Ergänzend zum Vorschlag von @Borlander: Starte den Rechner doch mal mit einer Live-Linux-CD (oder einem entsprechenden Stick), gehe dann in das Verzeichnis und lösche den Ordner auf diese Weise. Das sollte doch auf alle Fälle funktionieren.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Ergänzend zum Vorschlag von @Borlander: Starte den Rechner doch mal mit einer Live-Linux-CD oder einem entsprechenden ...“

Optionen

Hallo Raecher,

vielen Dank für Deinen Hinweis. Zunächst habe ich mit GPartet versucht, auf den Ordner zuzugreifen - er war jedoch nicht sichtbar!

Dann habe ich es per Live-Linux-CD versucht, das hat aber auch nicht geklappt. Es kam immer wieder eine Fehlermeldung.

Beim Herunterfahren des Live-Systems hat es dann irgendwie das Betriebssystem gehimmelt, so daß ich den Rechner neu aufsetzen mußte.

Da der Trash-Ordner eine verborgene Datei ist - das hatte ich vorher nicht bemerkt -, habe ich  die "verborgenen Dateien" einfach ausgeblendet. So ist der widerspenstige Ordner jetzt zumindest nicht mehr zu sehen;-)

Gruß Vanessa

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 Borlander

„Gehe mal mit cd /media/miha/B 1000 ins Verzeichnis und probiere es dann noch mlt mit dem Löschen per rm. Leerzeichen in ...“

Optionen

Hallo Borlander,

vielen Dank für Deinen Tipp. Ich bin tatsächlich mit der unteren Deiner beiden Varianten in den Pfad gekommen, konnte jedoch mit meinem o.g. Befehl nicht löschen.

Fehlermeldung:

rm: das Entfernen von Trash-1000/files/3995773697 ist nicht möglich: Das Verzeichnis ist nicht leer

Der Vollständigkeit halber muß ich noch erwähnen, daß die externe Festplatte NTFS-formatiert ist.

Da der Trash-Ordner eine verborgene Datei ist - das hatte ich vorher nicht bemerkt -, habe ich  die verborgenen Dateien wieder ausgeblendet. So ist er jetzt zumindest nicht mehr zu sehen;-)

Nochmals vielen Dank

Gruß Vanessa

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Vanessa9

„Hallo Borlander, vielen Dank für Deinen Tipp. Ich bin tatsächlich mit der unteren Deiner beiden Varianten in den Pfad ...“

Optionen

Du hattest oben rm -r (für rekursives Löschen) verwendet, ohne -r kannst Du nur leere Verzeichnisse löschen.

bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 Borlander

„Du hattest oben rm -r für rekursives Löschen verwendet, ohne -r kannst Du nur leere Verzeichnisse löschen.“

Optionen

Ohne -r kommt folgende Fehlermeldung:

rm: das Entfernen von ».Trash-1000“ ist nicht möglich: Ist ein Verzeichnis

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Vanessa9

„Ohne -r kommt folgende Fehlermeldung: rm: das Entfernen von .Trash-1000 ist nicht möglich: Ist ein Verzeichnis“

Optionen

Wie schon geschrieben: Würde wenn ausschließlich mit -r funktionieren

bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 Borlander

„Wie schon geschrieben: Würde wenn ausschließlich mit -r funktionieren“

Optionen

Geht leider auch nicht ;-(

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Vanessa9

„Geht leider auch nicht -“

Optionen

Versuche es mal mit:

rm -rf .Trash-1000

Ansonsten kannst Du es noch so versuchen, wenn es "Dein" Papierkorb ist:

https://tipps.computerbild.de/software/linux/ubuntu-papierkorb-leeren-so-geht-das-742879.html

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 fakiauso

„Versuche es mal mit: rm -rf .Trash-1000 Ansonsten kannst Du es noch so versuchen, wenn es Dein Papierkorb ...“

Optionen

Hallo Fakiauso,

das klappt leider auch nicht.

Wenn ich auf der Wechselfestplatte irgendeine Datei lösche, landet die im normalen Papierkorb auf dem Rechner, nicht im "Trash-Ordner" der Wechselfestplatte. Der sieht immer so aus, wie auf dem Foto an Borlander zu sehen ist - und ist bisher mit keinem Trick zu löschen gewesen.

Gruß Vanessa

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Vanessa9

„Hallo Fakiauso, das klappt leider auch nicht. Wenn ich auf der Wechselfestplatte irgendeine Datei lösche, landet die im ...“

Optionen
Wenn ich auf der Wechselfestplatte irgendeine Datei lösche, landet die im normalen Papierkorb auf dem Rechner, nicht im "Trash-Ordner" der Wechselfestplatte.


Das ist aber m.E. ein "normales" Verhalten, da Wechsellaufwerke ja inzwischen unterhalb /home/Dein_Benutzername/media eingehangen werden und damit "Dir" gehören.

Im Terminal könntest Du also nur direkt in das Verzeichnis der Platte wechseln und dort ggf. noch den Löschbefehl als sudo/root ausführen.

Denn mit rm -rf wird ja direkt und rekursiv inklusive aller Unterverzeichnisse/Dateien gelöscht.

Wenn Du in dem Verzeichnis bist, was gibt denn ein:

ls -l .Trash-1000 aus?

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 fakiauso

„Das ist aber m.E. ein normales Verhalten, da Wechsellaufwerke ja inzwischen unterhalb /home/Dein_Benutzername/media ...“

Optionen

Ich werde es heute Abend mal ausprobieren:

Is -I .Trash-1000

Aber bevor ich das mache: Was bedeutet Is -I ?

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Vanessa9

„Ich werde es heute Abend mal ausprobieren: Is -I .Trash-1000 Aber bevor ich das mache: Was bedeutet Is -I ?“

Optionen

ls -l ist so ein hässlicher Terminalbefehl, der Dir den Inhalt von Verzeichnissen und deren Rechte anzeigt. Vielleicht kommen wir so weiter.

http://puresoft.de/linux/ls-ausgabeformat.html

https://riptutorial.com/de/linux/example/20882/ls-befehl-mit-den-meisten-verwendeten-optionen-



"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 fakiauso

„ls -l ist so ein hässlicher Terminalbefehl, der Dir den Inhalt von Verzeichnissen und deren Rechte anzeigt. Vielleicht ...“

Optionen

... hat leider auch nicht geklappt.

Pfad: cd /media/miha/B\ 1000/.Trash-1000/expunged

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work Vanessa9

„Ich werde es heute Abend mal ausprobieren: Is -I .Trash-1000 Aber bevor ich das mache: Was bedeutet Is -I ?“

Optionen

ells! Wie es aussieht, hast Du dort ein großes i stehen.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Vanessa9

„Hallo Fakiauso, das klappt leider auch nicht. Wenn ich auf der Wechselfestplatte irgendeine Datei lösche, landet die im ...“

Optionen
Wenn ich auf der Wechselfestplatte irgendeine Datei lösche, landet die im normalen Papierkorb auf dem Rechner, nicht im "Trash-Ordner" der Wechselfestplatte.

Da wäre ich mir mal nicht so sicher.

".Trash-1000" dürfte Schlicht und einfach das Verzeichnis mit dem Papierkorbinhalt vom User mit der ID 1000 sein. Und im Papierkorb werden dann alle Inhalte dieser Verzeichnisse auf allen Datenträgern gemeinsam angezeigt.

Du willst nicht, dass Dateien zum "Löschen" in den Papierkorb noch auf einen anderen Datenträger verschoben werden (das dauert u.U. sehr lange!) und Du willst auch nicht, dass sich dadurch der Füllstand eines anderen Datenträgers erhöht.

bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 Borlander

„Da wäre ich mir mal nicht so sicher. .Trash-1000 dürfte Schlicht und einfach das Verzeichnis mit dem Papierkorbinhalt ...“

Optionen

Wahrscheinlich hast Du recht:

Den Ordner kann man offensichtlich garnicht löschen.

Vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Gruß Vanessa

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 Borlander

„Du hattest oben rm -r für rekursives Löschen verwendet, ohne -r kannst Du nur leere Verzeichnisse löschen.“

Optionen

So sieht der Trash Ordner aus:

Gruß Vanessa

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen