Linux 14.883 Themen, 105.084 Beiträge

SkypeforLinux auf ubuntu 18.04 installieren

fbe / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Nach langer Zeit bin mal wieder mit Ubuntu unterwegs,alle Terminal Kommandos habe ich vergessen :-(. Das Alter macht sich bemerkbar:-(.

Das  ubuntuusers Forum hab ich schon gequält bin aber nicht fündig geworden bzw. Komme nicht weiter. Ich habe skypeforlinux-64.deb nach Downloads herunter geladen.

Wenn ich den persönlichen Ordner Downloads aufrufe kann ich die Datei sehen.

Mit welchem Kommando  (dir?) im Terminal kann die Datei anzeigen und wie lautet die Syntax?

Mit dpkg müsste ich Skype installieren können wenn man weiss wie die Kommandos und die Syntax aussehen muß.

Noch eine Frage: das ...-64.deb deutet auf 64bit hin, mein ubuntu ist aber  ein 32bit System. Kann man das trotzdem installieren?

THX für nützlich Antworten!

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work fbe

„SkypeforLinux auf ubuntu 18.04 installieren“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
fbe calypso at work

„https://linuxize.com/post/how-to-install-skype-on-ubuntu-18-04/ ...“

Optionen

Danke Calypso,

  sudo apt install ./skypeforlinux-64.deb 

Ist eine Verzeichnisangabe nicht erforderlich?

Ich habe es mit deinem Vorschlag versucht, Ergebnis:

E: Nicht unterstützte Datei ./skypeforlinux-64.deb auf Befehlszeile angegeben
E: Der dpkg-Prozess wurde unterbrochen; Sie müssen manuell »sudo dpkg --configure -a« ausführen, um das Problem zu beheben.

Ich habe dann sudo apt install.....ausgeführt. Ergebnis:

E: Nicht unterstützte Datei ./skypeforlinux-64.deb auf Befehlszeile angegeben
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso fbe

„Danke Calypso, sudo apt install ./skypeforlinux-64.deb Ist eine Verzeichnisangabe nicht erforderlich?Ich habe es mit deinem ...“

Optionen

Wenn Du wie im Link per Konsole mittels wget Skype heruntergeladen hast, landet das deb-paket in Deinem /home-Verzeichnis.

Führst Du anschliessend besagtes sudo apt install ./skypeforlinux-64.deb aus, dann sollte das problemlos durchlaufen, da Du bereits im Download-Verzeichnis bist. Die eigentlichen Programmdateien werden automatisch richtig installiert und nach dem Start ist Skype ebenfalls üblicherweise auch gleich mit deutscher Sprache eingerichtet.

Leider ist durch das C&P von Dir die Hälfte der Ausgaben abgebrochen, aber sehr wahrscheinlich hast Du die Installation im falschen Verzeichnis gestartet.

Edit: Habe gerade gesehen, dass Du die 32bit-Version benötigst. Zum Installieren wird nur die 64bit-Version angeboten und Du musst wie im Ubuntu-Wiki angegeben auf Skype for Web ausweichen oder ein 64bit-OS nutzen:

https://wiki.ubuntuusers.de/Skype_f%C3%BCr_Linux/

Skype für Linux basiert auf Skype for Web und ersetzt das eingestellte Skype 4.3. Es ist nur für 64-bit-Systeme verfügbar. Nutzt man ein 32-bit-System, muss man auf Skype for Web  ausweichen.
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fbe fakiauso

„Wenn Du wie im Link per Konsole mittels wget Skype heruntergeladen hast, landet das deb-paket in Deinem /home-Verzeichnis. ...“

Optionen

Danke fakiauso,

skypeforlinux-64.deb liegt also im richtigen Verzeichnis. Der Fehler der bei der Installation  nach dem Link: https://linuxize.com/post/how-to-install-skype-on-ubuntu-18-04/ auftrat liegt nach dem Wiki offenbar an meinem 32bit ubuntu.  Du schreibst:

"....auf Skype for Web ausweichen oder ein 64bit-OS nutzen"

Skype for Web ist lt. Wiki ein Fremdprodukt. Vor der Installation von Fremdprodukten wird im Wiki gewarnt.

 Weil ich auf meinem ubuntu noch keine Daten habe und nur von der 1. LTS Version immer upgedatet wurde bietet sich an die ubuntu 64bit zu installieren. Die Suche nach "ubuntu desktop 64 bit" bringt mich auf die Seite "https://ubuntu.com/download/desktop" da finde ich im Download nichts über die bit-Version, auch wird da ein Upgrade auf 18.04.04 LTS angeboten. Funktioniert das mit dem Upgrade oder ist ne Neuinstallation besser?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso fbe

„Danke fakiauso, skypeforlinux-64.deb liegt also im richtigen Verzeichnis. Der Fehler der bei der Installation nach dem ...“

Optionen
Die Suche nach "ubuntu desktop 64 bit" bringt mich auf die Seite "https://ubuntu.com/download/desktop" da finde ich im Download nichts über die bit-Version, auch wird da ein Upgrade auf 18.04.04 LTS angeboten. Funktioniert das mit dem Upgrade oder ist ne Neuinstallation besser?


Lade Dir doch von der deutschen Seite die ISO:

https://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Bionic_Beaver/

Dort hast Du sowohl Architektur als auch Desktop schick aufgeschlüsselt und kannst Dir die passende Version heraussuchen. Wenn Du keinen Torrent-Client besitzt, lade über den Direktlink herunter.

Skype for Web ist lt. Wiki ein Fremdprodukt. Vor der Installation von Fremdprodukten wird im Wiki gewarnt.


Das ist sicher richtig und ist ähnlich wie das Installieren anderer Software an den Paketquellen vorbei Sache des Anwenders.

Macht dieser die ersten Gehversuche mit einem neuen OS, ist es sicher nicht ratsam ohne Vorwissen und um die Konsequenzen seines Tuns irgendwelches Zeug in eine fertige Baustelle hineinzubasteln oder selber etwas aus den Quellen zu kompilieren.

Ist man etwas fortgeschrittener, sehe ich bei solchen Sachen wie dem hier kein Problem mehr.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fbe fakiauso

„Lade Dir doch von der deutschen Seite die ISO:https://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Bionic_Beaver/ Dort hast Du sowohl ...“

Optionen
Lade Dir doch von der deutschen Seite die ISO: https://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Bionic_Beaver/

Danke,

ich frage mich warum Tante Google den Link nicht an die ersten Stellen setzt. Die ubuntuiso  habe ich von dort herunter geladen.

Die werde ich nun auf meinen "easytoboot" Stick laden oder kann ich die ISO direkt von der Platte auf eine andere Platte installieren.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso fbe

„Danke, ich frage mich warum Tante Google den Link nicht an die ersten Stellen setzt. Die ubuntuiso habe ich von dort ...“

Optionen
ich frage mich warum Tante Google den Link nicht an die ersten Stellen setzt. Die ubuntuiso  habe ich von dort herunter geladen.


Na gut - bei Startpage und DuckDuckGo ist es auch nicht gerade der erste Treffer. Andererseits ist Google halt Google und für mich uuuaarghs.

Weil für Ubuntu-User in D allerdings deren Wiki praktisch erste Anlaufstelle ist, warum sollte man dann nicht auch darüber die ISO laden?

Die werde ich nun auf meinen "easytoboot" Stick laden oder kann ich die ISO direkt von der Platte auf eine andere Platte installieren.


Besser von Stick. Man kann zwar eine ISO sicher auch bootfähig auf eine Platte packen, aber erstens muss die so oder so auf ein Medium geschrieben werden und dafür statt des kleinen Sticks eine Platte verwursten?

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen