Linux 14.897 Themen, 105.244 Beiträge

Debian

Karli3 / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo erst mal,

ich wollte mal Debian mit KDE ausprobieren. Nach der Installation kam beim Neustart nach der Anmeldung ein weiteres Eingabefeld damit konnte ich aber nichts anfangen. Daraufhin schaute ich auf Youtube ein Tutorial über Debian install an. Bei den Eingabefeld gab der "ping googel.de " ein. Als ich das bei mir machte lief mindenstens eine halbe Stunde lang  nur Zeile für Zeile eine Schrift durch. Darauf hin brach ich den Mist ab. Kann mir jemand helfen, was man da noch eingeben kann?

MfG

Karli   

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Karli3

„Debian“

Optionen
Als ich das bei mir machte lief mindenstens eine halbe Stunde lang  nur Zeile für Zeile eine Schrift durch.


Jo - ist mir klar;-)

Das Drücken von Strg+C hätte den Endlos-Ping auf besagte Adresse im Terminal beendet.

Kann mir jemand helfen, was man da noch eingeben kann?


Wahrscheinlich nichts, was Dich ohne Vorwissen auf den Desktop wie KDE gebracht hätte.

Um Debian zu installieren, lädst Du Dir idealerweise die aktuelle ISO in der gewünschten Architektur herunter mit dem gewünschten Desktop wie hier KDE:

http://debian.inf.tu-dresden.de/debian-cd/10.3.0-live/amd64/iso-hybrid/debian-live-10.3.0-amd64-kde.iso

http://debian.inf.tu-dresden.de/debian-cd/10.3.0-live/i386/iso-hybrid/debian-live-10.3.0-i386-kde.iso

Die brennst Du auf DVD oder kopierst die auf Stick mit Rufus und startest das Live-System, von welchem aus Du dann auch installieren kannst.

https://rufus.ie/

Da Du durch die Blume mit Linux allerdings noch nicht so warm zu sein scheinst, ist Debian ein eher steiniger Weg in die Linuxwelt, da kann eine einsteigerfreundliche Distribution wie MINT oder Ubuntu die bessere Wahl sein.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Karli3 fakiauso

„Jo - ist mir klar - Das Drücken von Strg C hätte den Endlos-Ping auf besagte Adresse im Terminal beendet. Wahrscheinlich ...“

Optionen

Vielen Dank erst mal,

muss da erst mal was klarstellen. Ich stöbere gern mal in den Nickles Foren rum. Mit Linux bin ich schon lange unterwegs. Ausschliesslich KDE. Früher hatte ich die Mint Version. Aber seit Kubuntu 12.4 dort geblieben. In mein PC hab ich ein Festplatten Wechsellaufwerk und immer ein Paar Platten rumliegen zum ausprobieren. Und hier im Forum hat einer eine Frage gestellt welches Linux empfehlenswert wäre, da kam Debian ins Spiel. Die oben genannte 10.3 live iso runtergesaugt und ran ans Werk. Eigentlich kommt ja dann die Option zum ausprobieren. Hier aber nicht. Ich wurde zum Neustart aufgefordert,  dann Name und Passwort dann kamen 4 Zeilen und dann kam  "karl@debian:~$  

Woher soll man dann wissen was man da eingeben soll. Ohne Handbuch. Ich hab immer noch die Nickles Bücher, die sind aber leider veraltet. Gewusst hät ich gern was man nach der Befehlszeile         karl@debian:~$         eigentlich ausser ping noch eingeben kann, oder wo bekommt man solche Tipps wie Strg+C dann hält der Mist auf!

MfG

Karli

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Karli3

„Vielen Dank erst mal, muss da erst mal was klarstellen. Ich stöbere gern mal in den Nickles Foren rum. Mit Linux bin ich ...“

Optionen
Eigentlich kommt ja dann die Option zum ausprobieren. Hier aber nicht. Ich wurde zum Neustart aufgefordert,  dann Name und Passwort dann kamen 4 Zeilen und dann kam


Da muss doch trotzdem zwischendurch etwas gelaufen sein?!

Denn so ganz aus der ISO heraus und ohne Zutun installiert sich Debian dann doch nicht von selbst. Wenn Du die ISO noch hast, dann boote von dieser und installiere direkt von dort und wenn möglich im Textmodus und nicht im grafischen.

Das sieht zwar erst einmal bescheiden aus, in aller Regel hast Du dann aber dennoch einen vollen Desktop zur Verfügung statt der Konsole. Hier kann ich nur annehmen, dass beim Installieren etwas nicht geklappt hat und daher die grafische Oberfläche wie KDE gar nicht installiert wurde.

Gelangst Du bis zur Eingabeaufforderung und bist dem Anschein nach auch als User karl auf dem Desktop debian angemeldet, dann kannst Du auf dem Terminal startx eingeben.

Das startet dann entweder den Desktop-Manager und damit KDE, wenn er installiert ist oder Du bekommst eine Latte an Fehlermeldungen ausgespuckt;-)

Gewusst hät ich gern was man nach der Befehlszeile         karl@debian:~$         eigentlich ausser ping noch eingeben kann, oder wo bekommt man solche Tipps wie Strg+C dann hält der Mist auf!


Das ist das, was ich mit fehlendem Tiefgang meine. Es ist zwar nicht mehr elementar wichtig, sich im Terminal auszukennen, aber ein paar Befehle sind auch unter den jetzigen Derivaten ganz hilfreich.

Eine Übersicht:

https://wiki.ubuntuusers.de/Shell/Befehls%C3%BCbersicht/

Speziell zu Ping:

https://wiki.ubuntuusers.de/ping/

Hättest Du also so eingegeben:

ping -c 4 www.google.de

Dann hätte es exakt 4 Pings auf die jeweilige Adresse gegeben und Dir wäre dafür viermal die Laufzeit angegeben worden. So knattert ping eben lustig vor sich hin, bis Du mit Strg+C wie Cancel das Ding unterbrichst.

Wobei die Terminaleingaben noch dieselben sind wie in den Büchern von Mike zum Thema, da universal gültig.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Karli3 fakiauso

„Da muss doch trotzdem zwischendurch etwas gelaufen sein?! Denn so ganz aus der ISO heraus und ohne Zutun installiert sich ...“

Optionen

Hallo erst mal,

startx ist die Lösung. Jetzt fährt Debian hoch! Ich muss schon sagen, es wäre eine Alternative zu Kubuntu. Ich habe immer so 5 Festplatten zur Auswahl, was ich machen würde. Windows für Navi Kartenupdates. Garmin läuft nicht mit wine. Hat mir hier im Forum einer erklärt warum, wegen net framework kann man in Linux nicht installieren. Kubuntu für die tägliche Arbeit und eben noch eine Alternative. Denn vor einen Monat ist nach den Aktualisierungen mein Kubuntu verreckt. Kommt selten vor. aber es passiert hin und wieder.

Also das wars wieder einmal, mir wurde geholfen herzlichen Dank dafür, und bleibt schön Gesund!!

MfG

Karli

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Karli3

„Hallo erst mal, startx ist die Lösung. Jetzt fährt Debian hoch! Ich muss schon sagen, es wäre eine Alternative zu ...“

Optionen
Hat mir hier im Forum einer erklärt warum, wegen net framework kann man in Linux nicht installieren.


Mit winetricks (einem Ableger von wine) oder PlayOnLinux kann man auch solche Programme wie das NET-Framework oder andere Laufzeiten installieren. Dabei darf man sich bei PlayOnLinux nicht vom Namen irritieren lassen, sondern das funktioniert durchaus auch mit "ernsten" Programmen.

Beim Navi weiss ich aber aus eigener Erfahrung, dass unter wine u.ä. das Laden der Maps aus dem Internet meist nicht funktioniert und dann das Überspielen auf das Gerät selbst scheitert, weil das unter Linux nicht vom Programm erkannt wird an USB. Wenn man weiss, wohin die Dinger sollen, kann man das ggf. noch per Dateimanager machen, aber damit hatte ich bisher kein Glück und auch nicht wirklich die Notwendigkeit, weil ich selber nur das analoge Navi zum Blättern habe;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Karli3 fakiauso

„Mit winetricks einem Ableger von wine oder PlayOnLinux kann man auch solche Programme wie das NET-Framework oder andere ...“

Optionen

Hallo erst mal,

ich wär ja mit bedanken gar nicht fertig. Ich hab wie schon gesagt mehrere Platten vor mir liegen und je nachdem was ich vor hab schieb ich die in den Wechselrahmen und leg los. 2 mal win 10 mach ich 1 mal im Monat die Updates, oder nutze sie wen was unter Linux nicht geht. Lass ja die Lizensen nicht verfallen. Kartenupdate mach ich einmal im Frühjahr eh die Womo Saison losgeht. So schnell werden ja keine Strassen neu gebaut. Aber weil ich mich noch mal melde, weiss jemand was mit Amarok los ist. Der Grund ist vor kurzem habe ich gelesen das bei Kubuntu 19 das Programm fehlt. Diesen Monat kommt ja Kubuntu 20 raus, und wenn das fehlen wird wäre das nicht schön. Vorrangig nehm ich ja eh den VLC, aber wenn ich mal ein Schlagertext brauch, war das praktisch. Texte kriegt man auch woanders her, aber Amarok ist ja ein KDE Programm. Deshalb habe ich KDE Alternatieven gesucht. Aber auch bei den Debian ist es nicht dabei weder Discover oder Paketinstaller.

Abwarten Tee trinken

MfG

Karli

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work Karli3

„Hallo erst mal, ich wär ja mit bedanken gar nicht fertig. Ich hab wie schon gesagt mehrere Platten vor mir liegen und je ...“

Optionen

Schau mal nach Clementine.

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 calypso at work

„Schau mal nach Clementine.“

Optionen

Meinst du die?

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Meinst du die?“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work einfachnixlos1

„oder die“

Optionen

https://www.clementine-player.org/

Einfach in den Repos suchen.

bei Antwort benachrichtigen
Karli3 calypso at work

„Schau mal nach Clementine.“

Optionen

Danke , hab ich schon. Ganz schön , ich glaub das ist die Weiterentwicklung von Amarok. Ich habs aber noch nicht geschafft die Texte anzeigen zu lassen. Fehlt vielleicht ein Plugin. Schade das es kein deutsches Handbuch gibt.

MfG

Karli

bei Antwort benachrichtigen
Karli3 calypso at work

„Schau mal nach Clementine.“

Optionen

Ich bins noch mal,

Clementine funktioniert alles. Warum es vorher nicht ging, keine Ahnung! Hab aber mal gehört Computer wären Blöd !!!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Karli3

„Hallo erst mal, ich wär ja mit bedanken gar nicht fertig. Ich hab wie schon gesagt mehrere Platten vor mir liegen und je ...“

Optionen
Aber weil ich mich noch mal melde, weiss jemand was mit Amarok los ist.


Ist unter Debian Buster nicht mehr in den Repos. Eine Alternative wäre auch Audacious.

https://de.wikipedia.org/wiki/Audacious

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work Karli3

„Debian“

Optionen

Der Mist wird unter 4. hier erklärt:

https://www.giga.de/unternehmen/google/specials/google-ip-wie-lautet-die-ip-adresse-der-groessten-suchmaschine/

Der Typ im Video hat lediglich die Internetverbindung getestet.

Es ist keine gute Idee, via Konsole irgendwelche Kommandos auszuführen. Vor allem dann nicht, wenn man nicht weiß, was sie bewirken.

Rest siehe @fakiauso

bei Antwort benachrichtigen
Soulmann63 Karli3

„Debian“

Optionen

Hallo Karli,

es ist verständlich das Dir Profis Debian empfehlen. Nur sollte man sich bei dem System schon ein wenig auskennen. Obwohl auch Debian immer Nutzerfreundlicher für Neueinsteiger wird.

Es gibt aber auch ein leichteren Einstig. Bei Linusmintusers kannst Du Dir -

Linux Mint Cinnamon mal anschauen. Ich denke diese Version könnte Dir auch gefallen.
Ein Video kannst Du Dir hier anschauen.

Wie das funktioniert wurde Dir ja hier schon beschrieben.

Grüße

Soulmann

*_Du bist nicht Vergessen G P_*
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend Karli3

„Debian“

Optionen

Wende ich mal ans debianforum.de. Da gibts ne ganze Menge Experten, die dir gerne weiterhelfen. Auch als Einsteiger bist du da gerne willkommen.

Grüße cc

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
KarstenW Karli3

„Debian“

Optionen

Gehe doch mal auf die Debian Homepage und ließ die Installationsanleitung durch.

https://www.debian.org/index.de.html

Oben rechts ist ein Link zu einer Netzwerkinstallations-CD mit der du Debian aus dem Internet installieren kannst.

https://www.debian.org/releases/stable/installmanual

https://www.debian.org/releases/

https://www.debian.org/doc/books

https://wiki.debian.org/de/FrontPage?action=show&redirect=StartSeite

Du kannst auch in das Ubuntu Wiki reinschauen. Ubuntu baut auf Debian auf und hat die Installation für Anfänger vereinfacht.

https://wiki.ubuntuusers.de/Startseite/

Ich würde an deiner Stelle mit Ubuntu beginnen. Debian ist für fortgeschrittene Linuxanwender geeignet.

Debian GNU/Linux https://www.debian.org/index.de.html
bei Antwort benachrichtigen
Karli3 KarstenW

„Gehe doch mal auf die Debian Homepage und ließ die Installationsanleitung durch. https://www.debian.org/index.de.html Oben ...“

Optionen

Vielen Dank, aber das Thema ist durch. Bei der installation kam eine Eingabeaufforderung und ich kannte den Befehl : startx nicht.

Das wars

MfG

Karli

bei Antwort benachrichtigen