Linux 14.866 Themen, 104.924 Beiträge

bunsenlabs

tina-w2k / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

tach Freunde

ich wollte gerade über Unetbootin eine neue Version von bunsenlabs installieren, da meine alte (vor ca 3 Jahren) einiges nicht mehr kann (war mir als Alternative gegenüber mir unverständlichen update-massnahmen geraten worden)

jetzt habe ich auf der obigen Plattform nach einer solchen version gesucht, aber keinen Eintrag in der Auswahlliste mehr gefunden.

was heisst das?

danke für Rat und help

bei Antwort benachrichtigen
schoppes tina-w2k

„bunsenlabs“

Optionen

Hallo,

was heisst das?

Das heißt, dass Unetbootin nicht Hunderte von Linux-Distributionen auflisten will/kann.

In solch einem Fall lädt man die Iso von der Herstellerseite herunter:
https://www.bunsenlabs.org/index.html

Bei Unetbootin verwendet man dann die Funktion "Diskimage".

Gruß

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k schoppes

„Hallo, Das heißt, dass Unetbootin nicht Hunderte von Linux-Distributionen auflisten will/kann. In solch einem Fall lädt ...“

Optionen

danke schoppes

hab nun (ach) das .iso runtergeladen und könnte davon per Brennprogramm eine CD erzeugen und das dann starten an diesem schmalbrüstigen Asus ee

kann ich aus dem iso auch noch einen USB-stick laden per Unetbootin, also, wie Du schriebst mit Diskimage. Will mich nur noch mal versichern, befor es losgeht. bin leider etwas schwer von tapee

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso tina-w2k

„danke schoppes hab nun ach das .iso runtergeladen und könnte davon per Brennprogramm eine CD erzeugen und das dann starten ...“

Optionen
kann ich aus dem iso auch noch einen USB-stick laden per Unetbootin, also, wie Du schriebst mit Diskimage. Will mich nur noch mal versichern, befor es losgeht. bin leider etwas schwer von tapee


Wenn Du die ISO unter Linux geladen hast, dann kannst Du auch einfach mit dd auf Stick kopieren:

sudo dd if=/Pfad_zur_ISO of=/dev/sdx

Das x am Ende steht für den USB-Stick, der dann vermutlich als /dev/sdb eingebunden wird, wenn nur eine Festplatte im PC ist.

Das kannst Du ermitteln über:

sudo fdisk -l

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k fakiauso

„Wenn Du die ISO unter Linux geladen hast, dann kannst Du auch einfach mit dd auf Stick kopieren:sudo dd if /Pfad_zur_ISO ...“

Optionen

äh nein, habe sie unter W7 auf Platte geladen. Würde damit gern einen 4gb stick geeignet laden, damit ich dann im Lappi das neue bunsenlab installieren kann.

früher konnte ich den Stick einfach aus Unetbootin erzeugen und dann installieren, aber da wird das bunsenlabs halt nicht mehr aufgeführt.

tut mir leid, dass ich so veränderungsempfindlich bin

gruss

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso tina-w2k

„äh nein, habe sie unter W7 auf Platte geladen. Würde damit gern einen 4gb stick geeignet laden, damit ich dann im Lappi ...“

Optionen

Dann nutze Rufus für das Erstellen des Sticks unter Windows:

https://rufus.ie/

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k fakiauso

„Dann nutze Rufus für das Erstellen des Sticks unter Windows: https://rufus.ie/“

Optionen

mache ich gerade. da bekam ich aber von dem aktiven Avira die Meldung, dass ein Zugriff auf eine Autorun.inf blockiert wurde. Ich denke, das war eine Vorsichtsmassnahme des Virenwächters. Ist dann der so geladene Stick nicht verwendbar und ich muss nochmal laden mit vorher abgestelltem Avira?? Wird die Autorun.inf nachher auf dem Stick gebraucht?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso tina-w2k

„mache ich gerade. da bekam ich aber von dem aktiven Avira die Meldung, dass ein Zugriff auf eine Autorun.inf blockiert ...“

Optionen
mache ich gerade. da bekam ich aber von dem aktiven Avira die Meldung, dass ein Zugriff auf eine Autorun.inf blockiert wurde.


Beim Ausführen von Rufus, beim Kopieren auf den Stick oder beim Anstecken des bespielten Sticks unter Windows?

OT.

Nach dem Kopieren der ISO musst Du den PC ja von Stick booten und bei Avira stellen sich mir bereits wieder die Haare auf. Dieses Blockieren von autoruns hat schon soviel Mist angerichtet...

...deinstalliere lieber Avira und nutze unter W7 einfach die MSE.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k fakiauso

„Beim Ausführen von Rufus, beim Kopieren auf den Stick oder beim Anstecken des bespielten Sticks unter Windows? OT. Nach ...“

Optionen

beim ausführen von Rufus auf W7 sagt Avira mit Aufploppfenster irgenwann: habe autorun.inf gehindert...

<<<musst Du den PC ja von Stick booten<<< ja, aber auf dem Laptop, nicht auf meinem W7-PC, wo Avira wacht!

also ich verstehe das so: die autorun.inf wird auf den fertig geladenen Stick gebraucht, um nachher auf dem Laptop zu starten für die bunsenlabs installation durchzuführen?

kann ich nicht einfach vorläufig Avira deaktivieren (auf dem W7-PC, eingeklappter Schirm), dann nochmal Rufus (ungestört) laufen lassen und anschliessend Avira wieder beleben? Dann den Stick auf dem Laptop einschieben und starten zur Installation des b--labs?

das wäre mir das liebste

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso tina-w2k

„beim ausführen von Rufus auf W7 sagt Avira mit Aufploppfenster irgenwann: habe autorun.inf gehindert...“

Optionen
beim ausführen von Rufus auf W7 sagt Avira mit Aufploppfenster irgenwann: habe autorun.inf gehindert...


Das ist vermutlich eine autorun.inf, welche auf den Stick kopiert wird und dann von Avira am Ausführen gehindert wird. Unter Linux oder im Live-System benötigst Du diese eigentlich gar nicht und Rufus selber ist so lauffähig, da kommt beim Ausführen ja nur die UAC-Sicherheitsabfrage von Windows.

Um Dir zu sagen, was die bewirkt, müsste ich mir die ISO von bunsenlabs ziehen.

kann ich nicht einfach vorläufig Avira deaktivieren (auf dem W7-PC, eingeklappter Schirm), dann nochmal Rufus (ungestört) laufen lassen und anschliessend Avira wieder beleben?


Das ist in dem Fall die schnellste Möglichkeit.

Dann den Stick auf dem Laptop einschieben und starten zur Installation des b--labs?


Genau so - beim Erstellen achte darauf, dass Du unter den Optionen von Rufus oben unter Partitionsschema den MBR-Modus wählst, denn das Asus EEE hat sicher noch kein UEFI.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k fakiauso

„Das ist vermutlich eine autorun.inf, welche auf den Stick kopiert wird und dann von Avira am Ausführen gehindert wird. ...“

Optionen

danke @faki

jetzt gehts los

bei Antwort benachrichtigen