Linux 14.920 Themen, 105.508 Beiträge

Alekom luttyy

„Aus für manche Linuxer...“

Optionen

wie soll das auch funktionieren, wenn im normalen handel fast alle computer bzw. laptops mit vorinstallierten windwos rumliegen?

mac-user ausgenommen, denn da sind die produkte eh um vielfaches teurer, die nur eine gewisse klientel anzieht.

und leute die sich für linux interessieren...laden sich eine distro wo runter und spielen sie aufs geräte. oder zeitschrift ...

mir käme auch nicht der gedanke das ich ein linux-laptop kaufe ...

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 Alekom

„wie soll das auch funktionieren, wenn im normalen handel fast alle computer bzw. laptops mit vorinstallierten windwos ...“

Optionen

Ich wüsste auch keinen Grund, warum ich mir einen fertig konfigurierten Linux-Laptop kaufen sollte. Da wären dann sicher irgendwelche Sachen drauf, die man gar nicht braucht oder wo man andere Programme bevorzugt als die, die man da wahrscheinlich als "Einheitsbrei"  mitgeliefert bekommt. Und noch andere Programme, die nicht zu dieser "Vorinstallation" gehören, müsste man sowieso nachinstallieren.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Ich wüsste auch keinen Grund, warum ich mir einen fertig konfigurierten Linux-Laptop kaufen sollte. Da wären dann sicher ...“

Optionen

Hallo Raecher_der, hallo Forum,

zumal Rechner ohne Betriebssystem auch noch günstiger sind.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
Borlander violetta7388

„Hallo Raecher_der, hallo Forum, zumal Rechner ohne Betriebssystem auch noch günstiger sind. MfG. violetta“

Optionen
zumal Rechner ohne Betriebssystem auch noch günstiger sind.

Da wäre ich mir nicht mal mehr so sicher: Windows-Lizenzen für Komplettsysteme sind billig, und die Hersteller bekommen ggf. sogar noch Geld dafür, dass Sie irgendwelche Dreckssoftware vorinstallieren.

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Borlander

„Da wäre ich mir nicht mal mehr so sicher: Windows-Lizenzen für Komplettsysteme sind billig, und die Hersteller bekommen ...“

Optionen

Hallo Borlander, hallo Forum,

stimmt, dass ist heute leider so. Die Microsoft-Krake streckt ihre Arme halt in alle Richtungen aus.

Habe dieser Tage eine neue Version von Skype benötigt und aufgespielt. Werbung von Microsoft und Google gab es kostenfrei obendrauf. Läuft also auch mit Linux ganz prima.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
venture96 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Ich wüsste auch keinen Grund, warum ich mir einen fertig konfigurierten Linux-Laptop kaufen sollte. Da wären dann sicher ...“

Optionen

Hallo

Nach meinen Informationen sind Notebooks mit aufgespieltem Linux speziell auf die Hardware abgestimmt. Ggf. werden eigene Treiber mitgeliefert.

Gerade auf handelsübliche Notebooks kann es sein, dass nicht alle grossen Linux-Distributionen jede Hardwarekomponente sauber unterstützt.

Dennoch habe auch ich kein derartiges Gerät, weil ich gut mit älterer Hardware auskomme. Beispielsweise kommt mein Hauptrechner mit einem 9 Jahre altem übertaktetem Xeon X5675 aus.

Gruss venture

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 venture96

„Hallo Nach meinen Informationen sind Notebooks mit aufgespieltem Linux speziell auf die Hardware abgestimmt. Ggf. werden ...“

Optionen

Die Hardware meines Hauptrechners ist auch schon "etwas" älter, aber für mich vollkommen ausreichend:

Ich sehe keine Veranlassung, mir da in nächster Zeit was Neues anzuschaffen, dat löppt einwandfrei!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Die Hardware meines Hauptrechners ist auch schon etwas älter, aber für mich vollkommen ausreichend: Ich sehe keine ...“

Optionen

Gerätename    WIN10
Prozessor    Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU    Q9650  @ 3.00GHz   3.00 GHz
Installierter RAM    8,00 GB, Board GA-X48-DQ6 von Gigabyte

2 x WIn10 und 1x Mint + 4,5TB Plattenplatz

Graka ist ne NVIDIA Geforce 960, kam später hinzu.

Zusammengebaut 2009, Angeschlossenen ein Monitor der ebenso alt

sein Dürfte. SyncMaster 225BW. Der hat zwischendurch mal neue Elkos

erhalten. Spiele, die FarCry Reihe bis Primal u, ND unm.

Was redest du da für einen Unsinn. Deine Kiste ist nagelneu.

Andy

"Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 andy11

„Gerätename WIN10 Prozessor Intel R Core TM 2 Quad CPU Q9650 @ 3.00GHz 3.00 GHz Installierter RAM 8,00 GB, Board GA-X48-DQ6 ...“

Optionen
Deine Kiste ist nagelneu.

Ja, so etwa von 2011.... :-))

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso luttyy

„Aus für manche Linuxer...“

Optionen

Hat mit Linux vielleicht auch nicht so viel zu tun. Ich sage nur Vobis und andere, die auch schon mit Windows-PC von der Stange den Bach runter gegangen sind oder solche Firmen wie Gateway. Das ist also ein ganz "normaler" Prozess.

Es gibt für D z.B. auch noch zutreffendere Anbieter von Komplett-PC wie Tuxedo oder Purism, die dann auch komplett "freie" PC/Laptop anbieten mit Coreboot. Allerdings haben diese Kisten gefühlt ein ähnliches Preisverhältnis wie die Apfel-Kisten.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Borlander fakiauso

„Hat mit Linux vielleicht auch nicht so viel zu tun. Ich sage nur Vobis und andere, die auch schon mit Windows-PC von der ...“

Optionen

Es gibt auch inzwichen wieder mehr Hersteller die Geräte direkt mit Linux liefern, u.A. Lenovo

bei Antwort benachrichtigen
Peer10 fakiauso

„Hat mit Linux vielleicht auch nicht so viel zu tun. Ich sage nur Vobis und andere, die auch schon mit Windows-PC von der ...“

Optionen

bist du über oder unter 70?

gruß peer

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Peer10

„bist du über oder unter 70? gruß peer“

Optionen
bist du über oder unter 70?


1,85 und im Zweifel immer 42;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
schoppes luttyy

„Aus für manche Linuxer...“

Optionen

Ich kenne persönlich (nicht viele) Leute, die Linux benutzen, aber von denen käme keiner auf die Idee, einen speziellen, vorkonfigurierten Linux-Rechner zu kaufen.
Diejenigen, die tatsächlich Linux benutzen wollen, informieren sich vor dem Kauf, welche Hardware sie am besten nehmen.
Bei Saturn, Mediamarkt, Medimax, Expert wird man selten fündig.

Die Idee, Computer mit Linux-Betriebssystem verkaufen zu wollen, war - meiner Meinung nach - von Anfang an eine Totgeburt.

Erwin

PS:
In meinem Haushalt laufen nur Thinkpads und Thinkcentres, sowohl mit Windows als auch mit Linux ... meiner Wahl.  ;-)

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso schoppes

„Ich kenne persönlich nicht viele Leute, die Linux benutzen, aber von denen käme keiner auf die Idee, einen speziellen, ...“

Optionen
Ich kenne persönlich (nicht viele) Leute, die Linux benutzen, aber von denen käme keiner auf die Idee, einen speziellen, vorkonfigurierten Linux-Rechner zu kaufen. Diejenigen, die tatsächlich Linux benutzen wollen, informieren sich vor dem Kauf, welche Hardware sie am besten nehmen.


Zielgruppe für Massenkäufe ist das freilich nicht. Andererseits hatte ich durchaus mit dem Kauf eines HighEnd-Läppis mit Coreboot und vorinstallierter Distri geliebäugelt. Im Zweifel kann man die ja ersetzen.

Ein Austausch des "normalen" BIOS/UEFI durch Coreboot ist ja nicht ganz ohne und für Rechner von der Stange ist Linux schon aus monetären Gründen vermutlich einem grösseren Softwarekonzern ein Dorn im Auge;-)

Andererseits würden vermutlich etliche derer, die das Ding quasi nur ein- und ausschalten, gar nicht registrieren, mit was sie unterwegs sind, wenn nicht wegen inkompatiblem Zeugs wie fehlenden Treibern oder Software, die nur auf bestimmten Plattformen läuft, genutzt wird. Distris wie MINT oder die *buntus sind ja inzwischen derart deppensicher inklusive der nachfolgenden Treiberinstallationen usw, das es fast schon wieder nervt.

Der Konkurs dieser Firma hier hat m.E. trotzdem weniger mit Linux zu tun als vielmehr mit dem ganz normalen Verdrängen der Kleinen durch die Grossen am Markt. Mit Nischenprodukten kommt man da nicht weit.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter fakiauso

„Zielgruppe für Massenkäufe ist das freilich nicht. Andererseits hatte ich durchaus mit dem Kauf eines HighEnd-Läppis ...“

Optionen
Distris wie MINT oder die *buntus sind ja inzwischen derart deppensicher inklusive der nachfolgenden Treiberinstallationen usw, das es fast schon wieder nervt.

Ja, und genau das - und solche Aussagen der Linux-Kenner sind es - die unbedarfte User(*) die versuchen vom "Windows-Imperium" abzuspringen, wieder genau dorthin zurückführen.

(*) User, die einen PC nutzen und nicht (nur) damit experimentieren möchten, und sich nicht in die kryptischen "Eingeweide" eines Betriebssystemes einarbeiten wollen oder können.

Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso globe-trotter

„Ja, und genau das - und solche Aussagen der Linux-Kenner sind es - die unbedarfte User die versuchen vom Windows-Imperium ...“

Optionen
Ja, und genau das - und solche Aussagen der Linux-Kenner sind es - die unbedarfte User(*) die versuchen vom "Windows-Imperium" abzuspringen, wieder genau dorthin zurückführen.


Diese Schlingel aber auch;-)

Ein unbedarfter User installiert aber in aller Regel auch kein Windows von Grund auf neu selbst oder macht unter diesem System größere Eingriffe. Es sei denn, er/sie ist noch unbedarfter und murkst dann wieder mit allem herum, was irgendwie mehr Speed/Platz usw. verspricht nach Anleitungen diverser Portale. Für die ist Linux mangels solcher unnötigen Eingriffe aber erst recht nix.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen