Linux 14.916 Themen, 105.424 Beiträge

Home-Partition auf einen anderen Linux-Rechner umziehen

Vanessa9 / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

derzeit nutze ich Linux Mint Mate (1.8.1) Version 17 qiana. Die Home-Partition würde ich gerne auch auf meinem anderen Rechner nutzen, der andernorts steht. Bei dem anderen Rechner habe ich aktuell Linux Mint Mate Version 19.1 LTS 64 Bit installiert.

Kann ich die Home Partition des Linux Mint Mate 17-Rechners nicht einfach auf eine externe Festplatte kopieren und dann auf den anderen Rechner aufspielen?

Wer weiß, wie es geht? Am liebsten hätte ich es gerne ganz unkompliziert ;-))

Danke für Eure Rückmeldungen im Voraus.

LG Vanessa

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Vanessa9

„Home-Partition auf einen anderen Linux-Rechner umziehen“

Optionen

Hi

Einfach mal ein paar Anleitungen von einfach über Video bis schwer...

Edit: Oder so

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 fakiauso

„Hi Einfach mal ein paar Anleitungen von einfach über Video bis schwer... Edit: Oder so“

Optionen

Hallo fakiauso,

vielen Dank für Deine Hilfe.

Leider ist mir das alles immer noch zu kompliziert - insbesondere auch, weil ich nicht nur Partitionen ändern/verschieben möchte sondern weil ich die alte Home-Partition auf einen neuen Rechner transferieren möchte.

Ich habe aber eine andere Lösung gefunden:

Alle Daten, die im "alten" Home-Verzeichnis gespeichert waren, habe ich per USB-Stick in das neue Home-Verzeichnis kopiert, ebenso meine Thunderbird-Dateien.

Das einzige, woran ich derzeit noch bastele, ist die Einrichtung des Druckers, da hakt es etwas;-)

Falls jemand noch eine einfachere Lösung für den Umzug weiß, bin ich sehr daran interessiert!

LG Vanessa

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Vanessa9

„Hallo fakiauso, vielen Dank für Deine Hilfe. Leider ist mir das alles immer noch zu kompliziert - insbesondere auch, weil ...“

Optionen

Hi!

Alle Daten, die im "alten" Home-Verzeichnis gespeichert waren, habe ich per USB-Stick in das neue Home-Verzeichnis kopiert, ebenso meine Thunderbird-Dateien.

Genau so werde ich dass auch machen. Das Upgrade meines Xubuntu 16.04 Hauptrechners steht an. Da sichere ich die Daten und spiele sie später (selektiv) zurück.
So habe ich das schon bei einigen Umstellungen und Upgrades gemacht.

Da ich auch das parallel installierte Vista endlich gegen ein Win10 austauschen will, werde ich vermutlich komplett neu installieren. Evtl. auch von Xubuntu wieder zu Ubuntu wechseln, weil das 5 Jahre gepflegt wird und nicht nur drei. Mal schauen. Die Entscheidung wird spontan fallen.

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work Andreas42

„Hi! Genau so werde ich dass auch machen. Das Upgrade meines Xubuntu 16.04 Hauptrechners steht an. Da sichere ich die Daten ...“

Optionen
Genau so werde ich dass auch machen.

Wenn Du schon mal neu machst, dann richte für /home eine Partition ein. Leider ist das kein Standard. Der Vorteil ist, daß Du bei einer Neuinstallation einfach diese Partition als /home verwenden kannst. Ohne Formatierung werden dann alle Einstellungen in das neue System übernommen. Die kaputtgefummelten in /.config sowie /.local auch.

Das Upgrade meines Xubuntu

Es ist mir ein Rätsel, warum Ihr Euch regelmäßig dieses Gewürge antut. Meine Arch KDE Rechner laufen seit ca. 4 J. ohne größere Probleme und ohne Neuinstallation.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rolling_Release

Ein Pendant zu Xubuntu wäre z.B. Manjaro mit Xfce als DE. Tumbleweed soll inzwischen auch funktionieren. Für Arch gibt es auch einige Helferchen, trotzdem sollte man masochistische Neigungen haben.

Nette Sachen kann man übrigens in /etc/fstab festnageln.

bei Antwort benachrichtigen
hjb calypso at work

„Wenn Du schon mal neu machst, dann richte für /home eine Partition ein. Leider ist das kein Standard. Der Vorteil ist, ...“

Optionen
Meine Arch KDE Rechner laufen seit ca. 4 J. ohne größere Probleme und ohne Neuinstallation.

Mein Debian läuft seit Lenny ohne Probleme - sogar über mehrere Umzüge auf andere/neuere Rechner. Kannst ja mal nachschauen, wann Lenny erschien: https://www.debian.org/doc/manuals/project-history/ch-detailed.de.html

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 calypso at work

„Wenn Du schon mal neu machst, dann richte für /home eine Partition ein. Leider ist das kein Standard. Der Vorteil ist, ...“

Optionen

Hi!

Auf diesem Rechner ist Home schon seit dem Einbau der SSD eine eigene Partition. Das erwähne ich normalerweise nicht, da es kaum jemanden interessiert.

Da ich aber überlege die Distribution zu wechseln (Zurück zu Ubuntu) und auch schon fast beschlossen habe Win10 mit C auf die SSD zu legen und nicht mehr wie Vista nur auf die 1TB Platte, muss ich ich eh umpartitionieren und werde dabei alles neu machen.

Rolling Release oder nicht? Hab mir dazu zwar Gedanken gemacht, aber da ich inzwischen auch ein gewohnheitsmäßiges Faultier bin, bleibe ich meiner Basisdistribution treu. Das Mainboard des Hauptrechners ist älter als das inzwischen 10 Jahre alte T400 (das aber erst seit 6 Jahren bei mir ist). Der Wechsel auf Ubuntu ist dann vermutlich die letzte Neuinstallation auf der Hardware des Hauptrechners. Er wird diese Version noch leistungsmässig schaffen. In spätestens 5 Jahren steht dann neue  Hardware an, da suche ich mir dann was passendes. Kann dann durchaus sein dass es ein Rolling Release wird.

Bis dann

Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 Andreas42

„Hi! Genau so werde ich dass auch machen. Das Upgrade meines Xubuntu 16.04 Hauptrechners steht an. Da sichere ich die Daten ...“

Optionen

Lächelnd ...

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Vanessa9

„Hallo fakiauso, vielen Dank für Deine Hilfe. Leider ist mir das alles immer noch zu kompliziert - insbesondere auch, weil ...“

Optionen
Alle Daten, die im "alten" Home-Verzeichnis gespeichert waren, habe ich per USB-Stick in das neue Home-Verzeichnis kopiert, ebenso meine Thunderbird-Dateien.

Wenn der mit FAT formatiert war (Standard) dann gehen dabei allerdings die Dateisystemberechtigungen verloren.

bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 Borlander

„Wenn der mit FAT formatiert war Standard dann gehen dabei allerdings die Dateisystemberechtigungen verloren.“

Optionen

Hallo Borlander,

vielen Dank für Deinen Hinweis! Habe zwischenzeitlich ein neues System eingerichtet und werde, wenn ich die letzten kleinen Probleme (sh. mein Thread "Verschlüsselung" geklärt habe, einfach meinen persönlichen Ordner in das neue Home-Verzeichnis kopieren.

LG Vanessa

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Vanessa9

„Hallo fakiauso, vielen Dank für Deine Hilfe. Leider ist mir das alles immer noch zu kompliziert - insbesondere auch, weil ...“

Optionen

Klar kann man das Zeug auch einfach rumkopieren.

Das ist dann aber m.E. schon die einfachste Lösung ausser Du hängst die alte Linux-Platte an den PC und ziehst die Ordner aus dem alten /home-Verzeichnis direkt in das neue.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Vanessa9 fakiauso

„Klar kann man das Zeug auch einfach rumkopieren. Das ist dann aber m.E. schon die einfachste Lösung ausser Du hängst die ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

vielen Dank für Deinen Hinweis! Habe zwischenzeitlich ein neues System eingerichtet und werde, wenn ich die letzten kleinen Probleme (sh. mein Thread "Verschlüsselung") geklärt habe, einfach meinen persönlichen Ordner in das neue Home-Verzeichnis kopieren.

LG Vanessa

Jedes Spiel hat seine Regeln; wer sich nicht daran hält, hat die besten Chancen zu gewinnen.
bei Antwort benachrichtigen