Linux 14.840 Themen, 104.679 Beiträge

FRITZ!WLAN Stick AC 860 unter Linux mint nutzen

ROLLI9 / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Guten Abend,

um in meinem Arbeitszimmer möglichst wenig "Kabelsalat" zu haben, würde ich gern  den genannten Stick nutzen. Im web finde ich keine geeignete Möglichkeit. Versucht habe ich diese vertrauensvolle Methode, nur klappt das bei mir nicht:

https://www.youtube.com/watch?v=K1c4_vRyrGM

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=K1c4_vRyrGM

Nach Eingabe des dort aufgezeigten Befehls  in das Terminal erscheint folgende Meldung:

[sudo] Passwort für rolf:
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Hinweis: »ndiswrapper« wird an Stelle von »ndiswrapper-utils-1.9« gewählt.
Hinweis: »ndiswrapper« wird an Stelle von »ndiswrapper-common« gewählt.
Paket gksu ist nicht verfügbar, wird aber von einem anderen Paket
referenziert. Das kann heißen, dass das Paket fehlt, dass es abgelöst
wurde oder nur aus einer anderen Quelle verfügbar ist.

E: Für Paket »gksu« existiert kein Installationskandidat.

Gibt es eine andere Möglichkeit oder sollte ich mir einen anderen Stick besorgen?

Danke für die Hilfe im Voraus!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 ROLLI9

„FRITZ!WLAN Stick AC 860 unter Linux mint nutzen“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 Alpha13

„http://www.theubuntumaniac.com/2018/10/how-to-update-kernel-419-stable-on.html ...“

Optionen

Danke, Kernel 4.19 ist installiert, funktioniert aber auch nichtWeinend.

Ich werde mir einen anderen Stick besorgen müssen. Hast du da einen Tipp?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso ROLLI9

„Danke, Kernel 4.19 ist installiert, funktioniert aber auch nicht. Ich werde mir einen anderen Stick besorgen müssen. Hast ...“

Optionen
Ich werde mir einen anderen Stick besorgen müssen. Hast du da einen Tipp?


Bleibe vorerst mal locker;-)

Hast Du bereits das Paket linux-firmware installiert?

Ansonsten kannst Du mit etwas Lust und Laune auch einmal hier diesen Thread lesen:

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=41677.0

Ist zwar viel Fachchinesisch, bezieht sich aber speziell auf besagten Stick. Es kann nämlich gut sein, dass in neueren Kerneln unter MINT wieder anderes Zeug fehlt, was dann den Stick am Laufen hindert. Das ominöse port-to-4.15 macht das Teil auch unter älteren Kerneln lauffähig...

Das Ding  läuft amtlich ootb unter Linux.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 fakiauso

„Bleibe vorerst mal locker - Hast Du bereits das Paket linux-firmware installiert? Ansonsten kannst Du mit etwas Lust und ...“

Optionen

Moin fakiauso, 

herzlichen Dank für die Hinweise. Bevor ich nun mit aller Kraft den AVM-Stick zum Laufen bekomme werde ich mir

 https://de.hama.com/00062740/hama-n300-wlan-usb-stick-24-ghz

, das von dir vorgeschlagene "Ding"Zwinkernd besorgen. 

Schönen Tag noch und Gruß!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso ROLLI9

„Moin fakiauso, herzlichen Dank für die Hinweise. Bevor ich nun mit aller Kraft den AVM-Stick zum Laufen bekomme werde ich ...“

Optionen

Moin und Nachsatz:

Falls Du den Stick mit ndiswrapper eingebunden hast/hattest, kannst Du auch erst einmal die geladenen Kernelmodule prüfen:

lsmod | grep ndiswrapper

Taucht das dann als geladenes Modul auf, blockiert es sehr wahrscheinlich den Zugriff des eigentlich richtigen Kernelmoduls mt7662u_sta. Die Firmware wird natürlich trotzdem benötigt.

Hast Du das Paket linux-firmware installiert, kannst Du es nochmal per Hand versuchen, das passende Modul einzuladen.

Erst ndiswrapper entladen:

sudo rmmod ndiswrapper

Dann das passende Modul einladen:

sudo modprobe mt7662u_sta

Bei der Eingabe im Terminal kannst Du Dir es auch etwas vereinfachen, indem Du z.B. nur bis sudo modprobe mt tippst und dann die Tabulator-Taste drückst.

Einmaliges Drücken vervollständigt automatisch den Rest, gibt es mehrere Auswahlmöglichkeiten, zeigt ein zweimaliges Drücken von Tab alle Optionen an und Du kannst dann die passende auswählen, indem Du einfach weiterschreibst und dann erneut Tab drückst...

https://wiki.ubuntuusers.de/Terminal/#Tastenkombinationen

Das bezieht sich natürlich alles auf den Kernel 4.19ff, da in den vorherigen Kerneln das passende Treibermodul ja noch nicht enthalten ist, wenn es nicht wie in der Beschreibung im MINT-Forum selbst einkompiliert wurde.

Noch ein paar Hinweise für ältere Kernel findest Du hier:

https://forum.ubuntuusers.de/topic/wlan-treiber-installation-avm-fritz-wlan-usb-a/5/

Kopieren/Einfügen geht in Linux ähnlich leicht, indem Du den zu kopierenden Text mit gedrückter Maustaste markierst und an der einzufügenden Stelle auf das Mausrad drückst. Etwas Üben führt Dich da sicher schnell zum Erfolg.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen