Linux 14.866 Themen, 104.924 Beiträge

Einrichten von MINT nach Erstinstallation

RogerWorkman / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Auch ich bin am Anfang der Übung. Mit dem Tun erfährt man immer mehr über Linux.

Ich wiederhole mal meine Fragen, weil sie im Thead oben untergehen:

1. Wlan muss schneller werden, es ist gegenüber BS Win7 nur 1/2 so schnell, wieso? Getestet mit okla speetest, ca. 20mbps bei linux und ca. 42mbps unter Win7 , bei unveränderter Hardware! Wenn das der erste Bremsklotz ist? Linux gibt keine Fehlermeldung.

2. Der Desktop scheint nicht nativ angesteuert zu werden. Alle Fenster und Schriften sind nicht pixelscharf, muss auch geändert werden, unter anpassen finde ich nicht die richtige Auflösung. Es geht so, aber mit unscharfer Schrift gibts "Augenkrebs".

3. Gibt es eine Einstellung, per Ziehen und Ablegen Icons (verknüpfungen) auf den Dektop zu legen? hat sich erledigt, man muss die Taskleiste entsperren, dann kannman Verknüpfungen gewünschter Programme auf den Dektop legen.

4. Auf+zuklappende Scrolleisten nerven, sollen einfach statisch da bleiben wie sie sind. Auch einstellbar?

5. Warum lässt sich die 64 bit-Linux-Version nicht installieren? Obwohl der Rechner klar ein 64 bit-Rechner ist und Win7 mit 64bit top läuft

Ansonsten hab ich noch keine Probleme entdeckt. Linux war extrem schnell installiert und eingerichtet. Bei Win10 bin ich verzweifelt.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso RogerWorkman

„Einrichten von MINT nach Erstinstallation“

Optionen

Vor allem anderen: Hast Du nach der Installation bereits das System komplett durchaktualisiert?

Und zwar nicht per Aktualisierungsverwaltung, sondern entweder über synaptic oder auf der Konsole, um wirklich alle Updates zu installieren?

So die ersten Schritte kannst Du hier nachlesen:

https://linuxmint.com/documentation/user-guide/Cinnamon/german_18.1.pdf

Dort ist auch beschrieben, wie Du die Sprachunterstützung komplett auf deutsch einstellst und ggf. für Nvidia-Karten den proprietären Treiber einrichtest sowie Drucker etcpp. Im Bedienen ist die 18.x zur 19.x bei Cinnamon nicht grossartig anders.

Eine Aktualisierung im Terminal geschieht über folgende Befehle:

sudo apt update
sudo apt dist-upgrade

Dabei musst Du für sudo das root-Passwort eingeben. Das ist üblicherweise das des ersten Benutzers, wenn Du bei der Installation nicht explizit ein anderes vergeben hast und die Eingabe erfolgt blind. Du siehst also weder Zeichen noch sonst etwas. Die richtige Eingabe siehst Du daran, dass der Befehl einfach ausgeführt wird und wenn nicht, dann meckert Linux schon. Bedenke dabei, dass ggf. noch die deutsche und englische belegung vertauscht sein kann und z daher als y interpretiert wird oder umgekehrt.

Nach dem Durchaktualisieren inkl. Treiber nehme ich fast an, dass dann auch der Desktop hinhaut.

Treiber könnte auch das Problem beim WLAN sein. Da würde ich mich aber jetzt erstmal noch nicht verrückt machen und statt eines Speedtest kannst Du z.B. die Downloadrate auf der Konsole beobachten beim Aktualisieren, die zeigt Dir das genau an.

Zu 4. ???

Welche Scrolleisten und wo?

Zu 5. Hast Du die richtige ISO heruntergeladen und dann idealerweise mit Rufus auf einen Stick gepackt und da unter Partitionsschema MBR eingestellt? Dann sollte das Ding auch booten.

https://www.linuxmintusers.de/index.php?PHPSESSID=374690e032bd5cfd0aebbea65f5f98d7&topic=9668.msg783649#msg783649

https://rufus.ie/de_DE.html

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 fakiauso

„Vor allem anderen: Hast Du nach der Installation bereits das System komplett durchaktualisiert? Und zwar nicht per ...“

Optionen

Moin Faki,

zu dem:

sudo apt update
sudo apt dist-upgrade

Der erste Befehl ist noch richtig, der zweite sollte, wenn man apt (nicht apt-get) benutzt, dann lauten: sudo apt full-upgrade

Hier sind die Befehle so aufgelistet:

(entnommen von https://itrig.de/index.php?/archives/2316-apt-vs.-apt-get-Was-ist-der-Unterschied.html )

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Raecher_der_Erwerbslosen1

„Moin Faki, zu dem: Der erste Befehl ist noch richtig, der zweite sollte, wenn man apt nicht apt-get benutzt, dann lauten: ...“

Optionen
Der erste Befehl ist noch richtig, der zweite sollte, wenn man apt (nicht apt-get) benutzt, dann lauten: sudo apt full-upgrade


Tiese pösen Purchen!

Kaum hat man sich nach drölfzig Jahren mal an eine Nomenklatur gewöhnt, basteln die einfach an den Befehlen herum. Ist ja schlimmer als wie bei Windows.

Glücklicherweise wird aber selbst die "Falscheingabe" auf den alten Befehl richtig umgesetzt - Schweissvonderstirnwisch...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 fakiauso

„Tiese pösen Purchen! Kaum hat man sich nach drölfzig Jahren mal an eine Nomenklatur gewöhnt, basteln die einfach an den ...“

Optionen
Ist ja schlimmer als wie bei Windows.

Jau, eyh..... :-)

Glücklicherweise wird aber selbst die "Falscheingabe" auf den alten Befehl richtig umgesetzt

Ist mir noch gar nicht aufgefallen. Ich benutze immer noch - aus alter Gewohnheit - den "apt-get"-Befehl. Den grünen Fortschrittsbalken bei "apt" brauche ich nicht, dat löppt auch so.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 fakiauso

„Tiese pösen Purchen! Kaum hat man sich nach drölfzig Jahren mal an eine Nomenklatur gewöhnt, basteln die einfach an den ...“

Optionen
Tiese pösen Purchen!

Der Schmerz wird vergehen. Mir fiel es leicht....

Weniger zum Tippen. Andy

Man kann den Charakter eines Menschen danach beurteilen, wie er diejenigen behandelt, von denen er weder Vorteil noch Nutzen hat.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman fakiauso

„Vor allem anderen: Hast Du nach der Installation bereits das System komplett durchaktualisiert? Und zwar nicht per ...“

Optionen

root-Passwort hab ich angegeben und die Updates laufen automatisch in mehreren Stufen. Werde einzeln abgefragt ob ich aktualisiern will, Ja, kaputt ist noch nichts gegangen.  Wlan kann ich verschmerzen, ggfs später drum kümmern. Ob nun ein email wenige sekunden später weg oder da ist ist sowas von egal. Auch Mediatheken laufen flüssig. FTP über FileZillea läuft super. Bischen Probleme gabs mit Bild HDMI, da gibts im Netz gute Anleitungen. Funktioniert jetzt sehr gut.  Mit den Scolleisten kann ich leben, das sind die Scrolleisten bei geöffneten Programmen, die erst aufgehen, wenn ich an den Rand mit edr Maus fahre. Eigentlich sollten die Scrolleisten permanent zu sehen sein. Bischen wirr.

Insgesamt finde ich  Linux-Cinnamon sehr leicht zu bedienen und zu benutzen. Gut, Tastenkombis muss ich mir jetzt als Zettel noch daneben legen, denn Win ist ja im Kopf, wirklich jahrelange Konditionierung. Freu mich richtig nach dem Stress mit Win.

Muss bis jetzt mal ein dickes Lob an die Linux-Macher aussprechen, auch im Netz ist die Hilfe sehr viel freundlicher als bei Win -Usern.

Ich bin noch Linux -Anfänger, und schon zufrieden? Geiler gehts nicht.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso RogerWorkman

„root-Passwort hab ich angegeben und die Updates laufen automatisch in mehreren Stufen. Werde einzeln abgefragt ob ich ...“

Optionen

Für die Breite der Scrollbar musst Du an´s Eingemachte:

http://www.decocode.de/?7#2271

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=37733.0

https://forums.linuxmint.com/viewtopic.php?t=166000

Da Du MINT 19 hast, ist die /usr/share/themes/Mint-Y/gtk-3.0/gtk.css die Datei, welche es zu bearbeiten gilt.

Das kann mit einem grafischen Editor sein oder mit nano beispielsweise. Auf jeden Fall musst Du das als root bearbeiten, daher im Terminal sudo vorweg nicht vergessen.

https://www.howtoforge.de/anleitung/linux-nano-editor-fuer-anfaenger-erklaert-10-beispiele/

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen