Linux 14.812 Themen, 104.389 Beiträge

Befehl whatis

Alekom / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

eigentlich ist der Befehl whatis genial, ermöglicht er doch einen schnellen Überblick über einen Begriff.

Durch Zufall bin ich draufgekommen, das man im Terminal sehr viele Möglichkeiten angezeigt bekommt, wenn man die Tabtaste drückt.

Bei mir nach zweimaligen Drücken der Tabtaste:

Display all 6259 possibilities? (y or n)

blöderweise, zb. der Befehl motd. er zeigt die nachricht des tages an.

whatis motd
motd (5)             - message of the day

aber den befehl kennt mein system nicht.

dann kommt sowas:


Der Befehl 'motd' wurde nicht gefunden, meinten Sie:

  Befehl 'mod' aus dem deb monodoc-base
  Befehl 'mord' aus dem deb scotch
  Befehl 'xmotd' aus dem deb xmotd
  Befehl 'momd' aus dem deb mom

Versuche: sudo apt install <deb name>

was soll bitte das bringen, wenn er auf einem aktuellen System was anzeigt was ich gar nicht habe?

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Alekom

„Befehl whatis“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Alpha13

„https://dokuwiki.nausch.org/doku.php/centos:logins_individuell_anpassen Ist irgendwie natürlich auch kein Befehl.“

Optionen

der befehl motd stand stellvertretend für einige andere befehle die nicht auf anhieb funktionieren, es war nur ein herausgenommenes beispiel.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Alekom

„Befehl whatis“

Optionen

Hi!

was soll bitte das bringen, wenn er auf einem aktuellen System was anzeigt was ich gar nicht habe?

Ich denke, wir können an Hand deiner Frage davon ausgehen, dass du das generell nicht gut findest, ergo kann es dir nichts bringen.

Mir hilft das, wenn ich mich vertippe.

Ich sitze gerade an einem Thinkpad T400 das jetzt nach dem Upgrade von Ubuntu 16.04 auf Ubuntu 18.04 zum ersten Mal neu gestartet ist. Die Installation ist also quasi absolut neu (erst wenige Minuten alt).

In meinem Terminal funktioniert doppeltes TAB nicht. Gebe ich "m" ein und drücke Tab werden mir nur etwa 130 Befehle angeboten. Allerdings ist motd nicht darunter.
Auch bei mir ist motd ebenfalls nicht installiert, daher bekomme ich den entsprechenden Hinweis.

Vermutlich wird es an der jeweiligen Version von Terminal liegen, welche Befehle es vorschlägt.

Aha, ich habe auch Vorschläge für nicht installierte Software (xmotd). Ich finde das durchaus praktisch, auch wenn ich jetzt keine Message Of The Day Software installieren werde.

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Andreas42

„Hi! Ich denke, wir können an Hand deiner Frage davon ausgehen, dass du das generell nicht gut findest, ergo kann es dir ...“

Optionen

ich hab gnome-terminal 3.28.1 unter linux mint 19

meine güte, das motd brauch ich auch nicht, es war nur ein herausgezogenes beispiel für die befehle.

ich frag mich wozu die 6tausendirgendwas sachen sind. Programme,Befehle,Vorschläge,Sonstiges?

bei mir funktioniert das 2x tab. beim ersten mal zeigts keine reaktion, aber beim zweiten kommt das zum vorschein.

ja den buchstaben eingeben und dann mit tab, das ist ja das normale.

aber ich schrieb explizit whatis und dann zweimal tab-taste drücken, dann werden mir die sechsttausend irgendwas angeboten.

*ok im anfangspost hab ich das nicht so beschrieben das ich gemeint habe das nach eingabe des befehls whatis 2x die tabtaste gedrückt habe.*

also nur whatis, OHNE danach buchstabe oder zahl anzugeben, und dann die tabtaste!

und zur zusätzlichen sicherheit, nach whatis einen abstand geben! *seufz*

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Alekom

„ich hab gnome-terminal 3.28.1 unter linux mint 19 meine güte, das motd brauch ich auch nicht, es war nur ein ...“

Optionen

Hi!

*seufz*

Kein Problem, ich weiß ja inzwischen, dass du nur dann eine Diskussion startest, wenn dir was nicht gefällt.

In diesem Fall, hab ich dich zusätzlich falsch verstanden und gedacht, bei dir verhält sich das Terminal anders.Auswirkungen auf den Grummellevel hatte das hoffentlich nicht. Unschuldig

Ich probiere das mit whatis jetzt auchmal bei mir aus...

Holla! Da bekomme ich auch 6020 Vorschläge. Das ist nicht übel.

Jetzt muss ich mich auch erstmal im Detail einlesen: http://www.linfo.org/whatis.html

OK, offenbar hängt whatis mit dem Befehl man zusammen. (man -f suche entspricht offenbar whatis suche)

Der Befehl man enthält ja eine Onlinehilfe aller(?) Linux/Unix Befehle (und auch von Funktionsaufrufen und anderer technischer interner Doku). Das wird offenbar nicht mit den tatsächlich installierten Komponenten abgeglichen.

Ich habe mich jetzt dann allerdings gefragt, ob man auch irgendwie eine Liste der nutzbaren Befehle bekommen kann (Google-Suche nach :use command man to list installed objects).

Dabei bin ich auf diesen Befehl gestoßen: compgen -c

Das kann man dann tatsächlich kombinieren: whatis `compgen -c` | more

Das sind Dinge, die ich bisher auch nicht kannte. Deiner schlechten Laune sei's gedankt! Zwinkernd

Mir reicht das an dieser Stelle. Vielleicht gibt es ja auch noch einen Weg die Tab-Ersetzung im Terminal entsprechend zu modifizieren.

Ich hab das durchaus was gefunden, aber nicht weiter im Detail untersucht:

https://stackoverflow.com/questions/7179642/how-can-i-make-bash-tab-completion-behave-like-vim-tab-completion-and-cycle-thro

Die Tab-Funktion ist die Bash autocomplete Funktion. (das nur als abschlie0ende Info für weitere Recherchen)

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Andreas42

„Hi! Kein Problem, ich weiß ja inzwischen, dass du nur dann eine Diskussion startest, wenn dir was nicht gefällt. In ...“

Optionen

hallo Andreas42,

ich weiss, das ich die Begabung habe, Sachverhalte kompliziert auszudrücken :/

bei Deiner Recherche, ich bin zu faul im Terminal zu scrollen, wäre es praktisch diesen whatis-befehl in eine textdatei einzulesen. und ggf. ausdrucken.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Alekom

Nachtrag zu: „hallo Andreas42, ich weiss, das ich die Begabung habe, Sachverhalte kompliziert auszudrücken :/ bei Deiner Recherche, ich ...“

Optionen

auch interessant...habe mich bissal im terminal herumgespielt, vorher warens "nur" 6257" möglichkeiten, jetzt sinds exakt 6260! Lachend

habe aber nichts installiert oder gelöscht oder ...

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher Andreas42

„Hi! Kein Problem, ich weiß ja inzwischen, dass du nur dann eine Diskussion startest, wenn dir was nicht gefällt. In ...“

Optionen

Hoppla, Mint 19 scheint die "2 x Tab-Taste drücken Funktion" (noch) nicht zu kennen, jedenfalls funzt das in der Standardkonsole nicht.

Hatte ich noch nie, bisher konnten das alle Distires, bei denen ich die Konsole benutzt habe....

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Systemcrasher

„Hoppla, Mint 19 scheint die 2 x Tab-Taste drücken Funktion noch nicht zu kennen, jedenfalls funzt das in der ...“

Optionen
Hoppla, Mint 19 scheint die "2 x Tab-Taste drücken Funktion" (noch) nicht zu kennen, jedenfalls funzt das in der Standardkonsole nicht.


Doch;-)

Hier gerade ein Mint 19 Cinnamon mit Gnome-Terminal 3.28.1 - TabTab funktioniert ohne Probleme.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher fakiauso

„Doch - Hier gerade ein Mint 19 Cinnamon mit Gnome-Terminal 3.28.1 - TabTab funktioniert ohne Probleme.“

Optionen
Hier gerade ein Mint 19 Cinnamon mit Gnome-Terminal 3.28.1 - TabTab funktioniert ohne Probleme.

Ich hab den Xfce-Desktop und bisher auch nur das Xfce-Terminal installiert. Aber daran kann es eigentlich nicht liegen, da die Terminals unabhängig sind.

Vermute mal, da liegt irgendwo in den Standardeinstellungen der Wurm drin. :(

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher

Nachtrag zu: „Ich hab den Xfce-Desktop und bisher auch nur das Xfce-Terminal installiert. Aber daran kann es eigentlich nicht liegen, da ...“

Optionen

Edit: Habe gerade testweise Xterm installiert.

Selbiges, Doppel-Tab funzt nicht ohne Weiteres.

D.h., nur wenn ich mindestens 1 Buchstabe eintippe, dann hat Doppel-Tab eine Funktion.

Ist mir bisher nicht aufgefallen

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom fakiauso

„Doch - Hier gerade ein Mint 19 Cinnamon mit Gnome-Terminal 3.28.1 - TabTab funktioniert ohne Probleme.“

Optionen

schrieb ich ja auch so. Lachend

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
floytt Alekom

„Befehl whatis“

Optionen

Du hast schon richtig beschrieben, dass whatis nach einem "Begriff" sucht - und nicht nach einem Kommando.

Ein "man whatis" bestätigt das auch:

whatis - search the whatis database for complete words.

Für "whatis motd" bekomme ich auf macOS eine etwas bessere Beschreibung:

motd(5)                  - file containing message(s) of the day

Man beachte die (5). Das sagt, in welcher "Section" der Begriff erklärt wird. Hier die Section 5, und dort werden Dateiformate erklärt:

Ein "man 5 intro" sagt deshalb auch:

This section contains information about file formats

motd ist deshalb kein Befehl, sondern ein Dateiformat einer Datei. Konkret die Datei /etc/motd, in der man einen Begrüßungstext nach dem Einloggen ablegen kann.

Die Befehle sind alle in Section (1) dokumentiert.

bei Antwort benachrichtigen