Linux 14.775 Themen, 104.021 Beiträge

Linux Mint startet nicht mehr

zarastro / 22 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Linux Experten,

auf meinen Gigabyte Z87-D3HP mit CPU Intel Core i5-4670 mit 16 GB RAM,

habe ich auf einer 120GB SSD Linux Mint 18.2 installiert. Nach einem Update

wollte Mint nicht mehr starten und gab folgende Fehlermeldung an:

initctl: Verbindung zu Upstart nicht moeglich: Failed to connect to socket/com/

ubuntu/upstart: Verbindungsaufbau angelehnt. synddaemon: Kein Prozess

gefunden/etc/mdm/Xsession: Beginning session setup

local user: juergen being added to acsess control list.

Könnt Ihr mir weiter helfen, oder muss ich Mint neu installieren ?

Gruss

Zarastro.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 zarastro

„Linux Mint startet nicht mehr“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
zarastro Alpha13

„https://www.kevinhooke.com/2016/07/20/mdm-crashing-after-upgrade-from-mint-17-3-to-mint-18-and-solution/ sollte da helfen.“

Optionen

Hallo Alpha13 und fakiauso,

danke für Eure Hilfe, Mint hat mich jetzt ausgesperrt, mein Passwort wird mit

einen Mal nicht mehr anerkannt. Ich werde also LinuxMint  jetzt aber wider 17.3

neu installieren.

Gruss

Zarastro.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso zarastro

„Hallo Alpha13 und fakiauso, danke für Eure Hilfe, Mint hat mich jetzt ausgesperrt, mein Passwort wird mit einen Mal nicht ...“

Optionen
mein Passwort wird mit einen Mal nicht mehr anerkannt.


Auch im Terminal?

Ansonsten den von mir verlinkten Thread weiterlesen und wie loggst Du Dich ein?

Klappt am grafischen Login der Gastzugang?

Wenn Du einen anderen Displaymanager wie z.B. xdm installierst und diesen in der nachfolgenden Abfrage als Default-DM wählst, kommst DU dann in das System?

Kannst Du nach einem erfolgreichen Login auf der Konsole mittels des Befehls startx die grafische Oberfläche starten?

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
zarastro fakiauso

„Auch im Terminal? Ansonsten den von mir verlinkten Thread weiterlesen und wie loggst Du Dich ein? Klappt am grafischen ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

ich habe wie von Alpha13 vorgeschlagen, mit Ctrl-Alt undF1 ein Terminal aufgerufen, dort

sudo apt-get update, eingegeben, bei der Passwort Eingabe war dann Ende.

Einen andren Displaymanager kann ich nicht installieren, da das Passwort

nicht akzeptiert wird.

Ich habe mir heute eine 240 GB SSD gekauft und Linux Mint 17.3 neu

installiert. Noch einmal Danke für Eure Hilfe.

Grusss

Zarastro.

bei Antwort benachrichtigen
schoppes zarastro

„Hallo fakiauso, ich habe wie von Alpha13 vorgeschlagen, mit Ctrl-Alt undF1 ein Terminal aufgerufen, dort sudo apt-get ...“

Optionen
da das Passwort nicht akzeptiert wird.

das Passwort wird "blind" eingetippt, d. h. der Cursor springt nicht weiter.

Gib also ruhig dein normales Passwort ein, obwohl sich nichts zu tun scheint => dann Entertaste

Gruß
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
zarastro schoppes

„das Passwort wird blind eingetippt, d. h. der Cursor springt nicht weiter. Gib also ruhig dein normales Passwort ein, ...“

Optionen

Hallo Erwin,

das Passwort wird "blind" eingetippt, d. h. der Cursor springt nicht weiter.

<das ist mir bekannt. Mir wird ganz klar gesagt das Passwort wäre falsch>

Gruss

Zarastro.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso zarastro

„Hallo fakiauso, ich habe wie von Alpha13 vorgeschlagen, mit Ctrl-Alt undF1 ein Terminal aufgerufen, dort sudo apt-get ...“

Optionen
Ich habe mir heute eine 240 GB SSD gekauft und Linux Mint 17.3 neu installiert.


Auch eine Lösung;-)

Das mit dem Passwort hat Dir schoppes bereits erklärt, aber warum installierst Du nicht gleich die aktuelle LTS 18.3 in der deutschen Version und hast dann theoretisch Support bis 2021, wenn Du schon neu installierst?

Solltest Du die alte Version noch nicht gekillt haben, dann tippe das Passwort einfach blind ein und warte was passiert.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
schoppes fakiauso

„Auch eine Lösung - Das mit dem Passwort hat Dir schoppes bereits erklärt, aber warum installierst Du nicht gleich die ...“

Optionen
aber warum installierst Du nicht gleich die aktuelle LTS 18.3 in der deutschen Version und hast dann theoretisch Support bis 2021, wenn Du schon neu installierst?

Jau, sehe ich auch so. Wenn man schon Linux Mint auf einer jungfräulichen Platte installiert, dann nimmt man natürlich die aktuellste Version.

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
zarastro fakiauso

„Auch eine Lösung - Das mit dem Passwort hat Dir schoppes bereits erklärt, aber warum installierst Du nicht gleich die ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

wie ich schon Schoppes schrieb wird mir gesagt, das Passwort wäre falsch, obwohl

ich das Terminal Passwort noch nie geändert habe.

Ich habe die alte Version noch nicht gekillt, da ich die auf meinen anderen PC

einbauen werde. LTS18.3 habe ich mit Absicht nicht installiert, da die 17.3 immer

ohne Probleme lief.

Vielleicht liegt das Problem daran, das ich in Australien lebe und mir eine deutsche

Version runter geladen habe, ich werde regelmäßig beim Update gewarnt, das

der Paketanbieter keine compl. deutsche Version anbieten kann.

Kann man nach der Installation den Paketanbieter wechseln ? Wenn ja, wie?

Gruss

Zarastro. 

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso zarastro

„Hallo fakiauso, wie ich schon Schoppes schrieb wird mir gesagt, das Passwort wäre falsch, obwohl ich das Terminal Passwort ...“

Optionen
wie ich schon Schoppes schrieb wird mir gesagt, das Passwort wäre falsch, obwohl ich das Terminal Passwort noch nie geändert habe.


Wenn bei Dir die Lokalisierung kaputt ist und Du in Australien zugange bist - kann es sein, dass schlicht der Zeichensatz nicht mehr mit der Tastatur übereinstimmt? Bei englisch<->deutsch wären das vor allem ein vertauschtes Y und Z sowie die deutschen Umlaute und Sonderzeichen.

Die tauchen beim Tippen richtig auf?

Version runter geladen habe, ich werde regelmäßig beim Update gewarnt, das der Paketanbieter keine compl. deutsche Version anbieten kann.


Das kann nach meinem! bescheidenen Stand der Dinge eigentlich nicht sein, da die generellen Paketquellen weltweit identisch sind und Linux/Mint daher in jeder beliebigen Sprache und notfalls auch mehreren lokalisiert werden kann.

Dann gibt es m.E. nur zwei Wege - entweder prüfst Du die Paketquellen und wechselst ggf. den eingestellten Server oder der Provider/ wer auch immer sperrt den Zugriff auf bestimmte Server. Letzteres kann ich mir aber eher nicht vorstellen. Manchmal ist vielleicht auch ein Server down, dann sollte das aber nach einer gewissen zeit wieder laufen.

Hier hast Du einmal ein paar Spiegel-Server u.a. auch in Australien.

Den Server kannst Du wie hier beschrieben in den Paketquellen ändern und 17.3 hat als LTS immerhin auch noch Support bis April 2019, ergo dürfte da auch noch nichts abgeschaltet sein.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
zarastro fakiauso

„Wenn bei Dir die Lokalisierung kaputt ist und Du in Australien zugange bist - kann es sein, dass schlicht der Zeichensatz ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

ich habe US-Tastatur und keine Probleme mit dem Zeichensatz.

Ich habe heute noch einmal ein Update gemacht, um den genauen Wortlaut

der Warnung zu erfassen, diese Lautet : Warning: No support for locale/ de_DE.

utf8.

Ich habe seit Mint 12 auch nie Probleme gehabt, bis auf diesen Aussetzer mit

Mint 18.3. ich habe eine Quelle gefunden auf der Beschrieben wird, wie man Mint

17.3 auf 18.3. updatet, das werde ich auf meinen Experementier Rechner

ausprobieren. Danke für die Hinweise mit den Spiegel-Servern vielleicht finde ich

dort einen der keine Zicken macht.

Gruss

Zarastro

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work zarastro

„Hallo fakiauso, ich habe US-Tastatur und keine Probleme mit dem Zeichensatz. Ich habe heute noch einmal ein Update gemacht, ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso zarastro

„Hallo fakiauso, ich habe US-Tastatur und keine Probleme mit dem Zeichensatz. Ich habe heute noch einmal ein Update gemacht, ...“

Optionen

Hat scheinbar dann nichts mit Repos und Servern zu tun. Als fauler Hund habe ich die Suchmaschine wursteln lassen:

Warning: No support for locale/ de_DE.utf8.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
zarastro fakiauso

„Hat scheinbar dann nichts mit Repos und Servern zu tun. Als fauler Hund habe ich die Suchmaschine wursteln lassen:Warning: ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

das DAS in der Suchmaschine steht, darauf wäre ich nicht gekommen. Dann

soll mich das auch nicht weiter interessieren, wenn es nichts weiter zu

bedeuten hat.

Gruss

Zarastro.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso zarastro

„Hallo fakiauso, das DAS in der Suchmaschine steht, darauf wäre ich nicht gekommen. Dann soll mich das auch nicht weiter ...“

Optionen

Und hast Du mit dem sudo dpkg-reconfigure locale den Fehler lösen können?

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
zarastro fakiauso

„Und hast Du mit dem sudo dpkg-reconfigure locale den Fehler lösen können?“

Optionen

Hallo fakiauso,

nein habe ich noch nicht probiert, da ich erst einmal damit beschäftigt war

Linux Mint 18.3. runter zu laden und auf die 240GB Platte zu installieren.

Ich denke aber mit dpkg-reconfigure locale, werde ich auch nicht weiter

kommen, da ich dafür

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso zarastro

„Hallo fakiauso, nein habe ich noch nicht probiert, da ich erst einmal damit beschäftigt war Linux Mint 18.3. runter zu ...“

Optionen
Ich denke aber mit dpkg-reconfigure locale, werde ich auch nicht weiter kommen, da ich dafür


Ich nehmen an "das Passwort nicht habe"...;-)

Das sollte so auch unter Mint laufen.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
zarastro fakiauso

„Ich nehmen an das Passwort nicht habe ... - Das sollte so auch unter Mint laufen.“

Optionen

Danke für den Link, ich werde das am Wochenende ausprobieren, da habe

ich etwas mehr Zeit.

Gruss

Zarastro.

bei Antwort benachrichtigen
zarastro

Nachtrag zu: „Danke für den Link, ich werde das am Wochenende ausprobieren, da habe ich etwas mehr Zeit. Gruss Zarastro.“

Optionen

Hallo fakiauso,

die Vorschläge aus Deinem Link haben leider nicht funktioniert. Ich habe jetzt

auf diese SSD LinuxMint neu aufgesetzt.

Danke für Deine Hilfe.

Gruss

Zarastro.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso zarastro

„Hallo fakiauso, die Vorschläge aus Deinem Link haben leider nicht funktioniert. Ich habe jetzt auf diese SSD LinuxMint neu ...“

Optionen
die Vorschläge aus Deinem Link haben leider nicht funktioniert.


Hätte ja klappen können...;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
zarastro fakiauso

„Hätte ja klappen können... -“

Optionen

ja sicher, es ist aber keine Tragik, da ich grundsätzlich alles was mir wichtig ist,

sofort auf externe Festplatten auslagere, geht mir nichts verloren.

Gruss

Zarastro.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso zarastro

„Linux Mint startet nicht mehr“

Optionen

Du kannst auch mittels Strg+Alt+F1 auf ein Terminal wechseln und dort noch einmal aktualisieren mit:

sudo apt-get update
sudo apt-get dist-upgrade

Mit etwas Glück holt Mint noch ein paar Pakete nach und der grafische Login per Desktop Manager läuft wieder. Oder Du bist auch Opfer eines Bugs geworden, falls der Link von Alpha13 nicht hilft, dann siehe hier weiter und entferne die Gasterweiterungen von Virtualbox:

https://www.linuxmintusers.de/index.php?PHPSESSID=dc54644a8053f6df30d281e5713b50a6&topic=48055.msg675570;topicseen#new



Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen