Linux 14.935 Themen, 105.676 Beiträge

Linux mint 18 und Viedo Coedes

bhoernchen / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Scheinbar hat Linux Mint 18 - Sarah ein Problem mit einer unser DVD (siehe Unten).. Ich finde keine Befehl mit dem ich alle Installieren Codes auslesen kann. Auch gebe ich gern  zu das ich von dem Thema echt wenig Ahnung habe. Die 17 Version kann die DVD noch abspielen aber scheinbar hat mir das System nach dem Update den Codec raus geworfen. Den die konnte das noch abspielen..  auch soll ja unter dem Menupunkt Menu->Multmedia-> mediainfo ein Programm dafür da sein .. (ist aber leider nicht) und wenn ich das Instaliere dann will das nicht wirklich laufen..

die DVD wird zwar angespielt zeigt aber ein leicht Quadrate im Bild so als wäre nur ein Teil der Infos wirklich lesbar
hat einer Ne Idee oder nenn Ansatz

Hier die DVD

internet@Rschl ~ $ mediainfo /media/internet/DVDVOLUME/VIDEO_TS/VTS_02_1.VOB
General
Complete name : /media/internet/DVDVOLUME/VIDEO_TS/VTS_02_1.VOB
Format : MPEG-PS
File size : 117 MiB
Duration : 10s 752ms
Overall bit rate : 91.6 Mbps

Video
ID : 224 (0xE0)
Format : MPEG Video
Format version : Version 2
Format profile : Main@Main
Format settings, BVOP : Yes
Format settings, Matrix : Default
Format settings, GOP : Variable
Format settings, picture structure : Frame
Duration : 104ms
Bit rate : 89.5 Mbps
Maximum bit rate : 8 000 Kbps
Width : 720 pixels
Height : 576 pixels
Display aspect ratio : 2.40:1
Frame rate : 25.000 fps
Standard : PAL
Color space : YUV
Chroma subsampling : 4:2:0
Bit depth : 8 bits
Scan type : Interlaced
Scan order : Top Field First
Compression mode : Lossy
Bits/(Pixel*Frame) : 8.633
Time code of first frame : 00:57:58:10
Time code source : Group of pictures header
GOP, Open/Closed : Open
Stream size : 1.28 MiB (1%)
Color primaries : BT.601 PAL
Transfer characteristics : BT.470 System B, BT.470 System G
Matrix coefficients : BT.601

Audio
ID : 189 (0xBD)-128 (0x80)
Format : AC-3
Format/Info : Audio Coding 3
Mode extension : CM (complete main)
Format settings, Endianness : Big
Muxing mode : DVD-Video
Duration : 10s 752ms
Bit rate mode : Constant
Bit rate : 224 Kbps
Channel(s) : 2 channels
Channel positions : Front: L R
Sampling rate : 48.0 KHz
Frame rate : 31.250 fps (1536 spf)
Compression mode : Lossy
Stream size : 294 KiB (0%)

Menu

Einfach nur gut
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso bhoernchen

„Linux mint 18 und Viedo Coedes“

Optionen

Lies Dir das bitte durch. Das Installieren des Pakets mint-meta-codecs dürfte das Problem lösen.

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=41444.15

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
bhoernchen fakiauso

„Lies Dir das bitte durch. Das Installieren des Pakets mint-meta-codecs dürfte das Problem ...“

Optionen

Danke erstmal für den Tip. Leider hat das nicht gebracht..  die mint-meta-codecs sind schon da "sudo apt-get install mint-meta-codecs"

Darauf hin habe ich mal eine neues System auf ner anderen Platte installiert.. Linux Mint 18.2 auch hier mit "sudo apt-get install mint-meta-codecs" geprüft ob alles dabei ist...  auch hier meldet mir der VLC das er das Format nicht wirklich lesen kann.. andere Player regieren ähnlich.

Bis her habe ich keine Befehl um sicher zu gehen welche Codec ich auf dem System habe und ich weis auch nicht welchen Codec ich wirklich bräuchte..

Einfach nur gut
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher bhoernchen

„Danke erstmal für den Tip. Leider hat das nicht gebracht.. die mint-meta-codecs sind schon da sudo apt-get install ...“

Optionen
Bis her habe ich keine Befehl um sicher zu gehen welche Codec ich auf dem System habe und ich weis auch nicht welchen Codec ich wirklich bräuchte..

Geht es um "normale" DVD-Codecs, oder um Blue-Ray?

Bei letzterem hab ich nämlich unter Mint neuerdings auch das Problem, daß fast keine kopiergeschützte Blue-Ray mehr abgespielt werden kann. vor noch nicht allzu langer Zeit klappte es noch (nachdem entsprechende Codecs installiert wurden; geht z.Zt. allerdings nur mit Vlc). Paradoxerweise klappt es bei den meisten Blue-Rays unter Win7+Vlc. Auch hier mußten die entsprechenden Codecs nachinstalliert werden.

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
bhoernchen Systemcrasher

„Geht es um normale DVD-Codecs, oder um Blue-Ray? Bei letzterem hab ich nämlich unter Mint neuerdings auch das Problem, ...“

Optionen

Es ist ein Type: DVD-9 also Dual Layer.. keine Blue-Ray vermute ich mal um genau zu sein diese Hier ..

http://www.buecher-bei-dausien.de/webapp/wcs/stores/servlet/ProductDisplay?storeId=54238&urlLangId=-3&productId=442130&urlRequestType=Base&langId=-3&catalogId=10002

ich kenne mich damit auch nicht wirklich aus .. allerdings ganz klar mit Kopierschutz .. ich habe noch mal geprüft auch die Mint 17 kann es nicht abspielen..

Einfach nur gut
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso bhoernchen

„Es ist ein Type: DVD-9 also Dual Layer.. keine Blue-Ray vermute ich mal um genau zu sein diese Hier .. ...“

Optionen
ich kenne mich damit auch nicht wirklich aus .. allerdings ganz klar mit Kopierschutz .. ich habe noch mal geprüft auch die Mint 17 kann es nicht abspielen..


Dann ist entweder die DVD Murks oder das Laufwerk. Also ein anderes testen oder die DVD als ISO auf Platte speichern und von dort abspielen, klappt üblicherweise auch mit dem VLC.

Die für DVD-Verschlüsseln zuständige Norm ist CSS und wenn die libdvdcss2 über das Meta-Paket mit installiert wurde, dann sollte das Abspielen auch klappen.

Sonst kann es maximal noch am Grafiktreiber oder den Video-/Deinterlacing-Einstellungen des VLC liegen. DVD-Wiedergabe packen aber selbst inzwischen uralte PC bereits in Software. So ab Pentium III ist das kein Thema mehr.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 bhoernchen

„Es ist ein Type: DVD-9 also Dual Layer.. keine Blue-Ray vermute ich mal um genau zu sein diese Hier .. ...“

Optionen

Hi!

allerdings ganz klar mit Kopierschutz

Es ist inzwischen schwer etwas zu alten DVDs zu finden. Selbst bei DVDCompare ist die deutsche Ausgabe gar nicht gelistet: http://www.dvdcompare.net/comparisons/film.php?fid=16962

Tatsache ist aber auch, dass es beim Erscheinen der DVD 2009 offenbar probleme mit der Abspielfähigkeit gab. Ich hab jetzt nur Berichte zur PS2 gefunden, aber offenbar hat der Verleger damals mit irgendetwas experimentiert:

https://campino2k.de/2009/10/06/kopierschutz-oder-abspielschutz-reloaded-3/

Allerdings würde ich heute- also gut 10 Jahre später - erwarten, dass die Abspielsoftware keine Probleme mehr mit einer "ungenau" verarbeiteten DVD hat.

Daher schätze ich das wie fakiauso ein: ich tippe auf Probleme mit der Hardware.

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
bhoernchen Andreas42

„Hi! Es ist inzwischen schwer etwas zu alten DVDs zu finden. Selbst bei DVDCompare ist die deutsche Ausgabe gar nicht ...“

Optionen

So zum Thema Hardware.. habe einfach mal ein Standard win7 genommen und es installiert.. ohne große Problem oder Codecs einspielen konnten es Media Player abspielen und der VLC. 3.03 (der Aktuelle) hat das ohne Problem gemacht..

Den Tip mit libdvdcss2 von fakiauso muss ich noch Testen war die letzten Tage etwas im Stress und das Win7 war mehr ein Abfallprodukt .. Aber der Test sagt ganz klar

Das Problem ist nicht die Hardware, mal schauen was noch kommt..

Einfach nur gut
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso bhoernchen

„So zum Thema Hardware.. habe einfach mal ein Standard win7 genommen und es installiert.. ohne große Problem oder Codecs ...“

Optionen
So zum Thema Hardware.. habe einfach mal ein Standard win7 genommen und es installiert.. ohne große Problem oder Codecs einspielen konnten es Media Player abspielen und der VLC. 3.03 (der Aktuelle) hat das ohne Problem gemacht..


Dann muss es mit Mint auch klappen, maximal  nach Installieren der Codecs, ggf. des Grafiktreibers und dem Einstellen des VLC mit Deinterlacing usw.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work fakiauso

„Dann muss es mit Mint auch klappen, maximal nach Installieren der Codecs, ggf. des Grafiktreibers und dem Einstellen des ...“

Optionen

Warum beisst Ihr Euch an Mint fest?

https://wiki.manjaro.org/index.php?title=Manjaro_herunterladen

Sehr stabil, basiert auf Archlinux.

https://de.wikipedia.org/wiki/Arch_Linux

Mein Arch läuft seit ca. 3 J. ohne Probleme. Die Installation ist nichts für Weicheier, deshalb mein Verweis auf Manjaro.

bei Antwort benachrichtigen