Linux 14.802 Themen, 104.275 Beiträge

Festplatte frei machen von Linuxspuren

dddoc1 / 33 Antworten / Baumansicht Nickles

Auf der win7 HDD liegt eine Boot Partition mit dem Linux Grub-Bootmanager.

Wie bekomme ich die Festplatte frei von den Linuxspuren, ohne dass das Booten von Win7 gefährdet ist?

bei Antwort benachrichtigen
Index dddoc1

„Festplatte frei machen von Linuxspuren“

Optionen

Schau mal hier

www.informatik-pc.de/blog/windows-7-dualboot-grub-entfernen

bei Antwort benachrichtigen
dddoc1 Index

„Schau mal hier www.informatik-pc.de/blog/windows-7-dualboot-grub-entfernen“

Optionen

Beim Kauf eines NBs bekommt man keine Inst-CD sondern nur ein installiertes Win7 oder -10 mit Legitimations-Code ausgehändigt.

Hatte Linux gelöscht und nix bootet mehr. Nach Neuinst per Live-Stick bootet auch Win7 wieder. Aber ich will die HDD ohne Linux benutzen können.Gibt's da was?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 dddoc1

„Beim Kauf eines NBs bekommt man keine Inst-CD sondern nur ein installiertes Win7 oder -10 mit Legitimations-Code ...“

Optionen

https://www.youtube.com/watch?v=bekIuV7F5PA

Da löscht man bei der W7 Installation alle Partition auf der Platte und das sollte man aus vielen Gründen da sowieso immer machen.

bei Antwort benachrichtigen
nemesis² Alpha13

„https://www.youtube.com/watch?v bekIuV7F5PA Da löscht man bei der W7 Installation alle Partition auf der Platte und das ...“

Optionen
Da löscht man bei der W7 Installation alle Partition auf der Platte und das sollte man aus vielen Gründen da sowieso immer machen.

Finde ich schon krass, nur weil man Linux loswerden will komplett neu installieren! Wenn die Haustür zickt, wird das ganze Haus abgerissen und komplett neu aufgebaut! Sollte man immer machen!

Grub sitzt meist im MBR und dessen Bootcode muss eben neu, "normal" geschrieben werden. Und wenn in hartnäckigen Fällen zwar der Bootcode Standard-Code ist und es trotzdem nicht funktioniert, weil ein Sprungbefehl von Linux zurückbleibt, ist das immer noch kein Grund für eine Neuinstallation.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 nemesis²

„Finde ich schon krass, nur weil man Linux loswerden will komplett neu installieren! Wenn die Haustür zickt, wird das ...“

Optionen

https://www.wintotal.de/tipp/reparieren-der-startumgebung-auf-der-systempartition-mit-bcdboot/

https://www.informatik-pc.de/blog/windows-7-dualboot-grub-entfernen/

bcdboot c:\windows ist da normalerweise auch fällig und Ahnung...

Und wer das abläßt und ihm dann nicht auch sagt das man dafür natürlich ne W7 DVD oder USB Stick immer braucht???

http://winfuture.de/downloadvorschalt,2662.html

http://winfuture.de/downloadvorschalt,3291.html

Die W7 Pro und Home ISOs kann man immer noch im Netz legal runterladen und davon ne DVD brennen oder nen USB Stick erstellen!

Und W7 komplett neu installieren ist da absolut immer die beste Option, besonders wenn an der Kiste viel rumgefummelt und viel Müll installiert hat!!!

bei Antwort benachrichtigen
3-Bein Alpha13

„https://www.wintotal.de/tipp/reparieren-der-startumgebung-auf-der-systempartition-mit-bcdboot/ ...“

Optionen
und ihm dann nicht auch sagt das man dafür natürlich ne W7 DVD oder USB Stick immer braucht???

Der war echt gut Lachend...

Jemand, der so mutig ist, sich ein Linux im Dualboot auf eine Win7 Installation zu nageln- dem muss sagen, daß er für Reparaturzwecke ein bootbares Win7 braucht!

Geht's noch?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 3-Bein

„Der war echt gut ... Jemand, der so mutig ist, sich ein Linux im Dualboot auf eine Win7 Installation zu nageln- dem muss ...“

Optionen

"Beim Kauf eines NBs bekommt man keine Inst-CD sondern nur ein installiertes Win7 oder -10 mit Legitimations-Code ausgehändigt."

Der weiß das und auch wo man die W7 DVD = ISO bekommt???

"10 mit Legitimations-Code ausgehändigt"

ist zudem absoluter Müll, das ist bei jeder! W10 Kiste ein W8 oder W10 Key im Bios und selbst viele W7 Kisten sind über nen speziellen W8 oder W10 Key im Bios lizensiert (Businesskisten!)!

Nachts ist es bei dir immer kälter als draußen!

bei Antwort benachrichtigen
3-Bein Alpha13

„Beim Kauf eines NBs bekommt man keine Inst-CD sondern nur ein installiertes Win7 oder -10 mit Legitimations-Code ...“

Optionen
Der weiß das und auch wo man die W7 DVD = ISO bekommt???

Wer experementierfreudig ist sollte das nach 14 Jahren im Forum wissen....z.B.

https://heidoc.net/joomla/technology-science/microsoft/67-microsoft-windows-and-office-iso-download-tool

dazu noch
http://wu.krelay.de/
http://wu.krelay.de/monthly.htm

damit hat man doch die (größten) Anfangsprobleme bei einer clean install beseitigt.

Man sollte halt im Forum ab und an querlesen...und seine Favoriten pflegen.

Nachts ist es bei dir immer kälter als draußen!

Du langweilst nach so vielen Jahren.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 3-Bein

„Wer experementierfreudig ist sollte das nach 14 Jahren im Forum wissen....z.B. ...“

Optionen

Dann hat heidoc.net erst in der neuesten Version W7 wieder aufgenommen und MS hat seine Einstellung zu W7 etwas geändert!!!

W10 ISOs lade Ich regelmäßig mit dem Tool runter und früher auch W7 ISOs.

Ich habe dieses und letztes Jahr etliche neueste Versionen vom Windows and Office ISO Download Tool da runtergeladen und damit konnte man W7 definitiv nicht runterladen, übrigens auch nicht mit alten Versionen!

Winfuture war bisher die einzige legale Option um an ne deutsche W7 ISO zu kommen!

Das nicht zu wissen paßt zu dir wie Faust auf Auge...

"Mitglied seit 14.08.2018"

Und wer hier mit Zweit oder gar Drittaccounts rumturnt...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13

Nachtrag zu: „Dann hat heidoc.net erst in der neuesten Version W7 wieder aufgenommen und MS hat seine Einstellung zu W7 etwas ...“

Optionen

Das relativ nahe Supportende für W7 hat da fast absolut sicher den Sinn von MS geändert und dass die meisten 2020 schon auf W10 wechseln werden und das jetzt W7 und W10 etwa gleichauf liegen!

U.U. sogar Beschwerden von Usern...

https://www.youtube.com/watch?v=iYLRs7XvuyM

Und das war natürlich die Ursache für die verschärften MS W7 Restriktionen beginnend im letztem Jahr!

bei Antwort benachrichtigen
3-Bein Alpha13

„Dann hat heidoc.net erst in der neuesten Version W7 wieder aufgenommen und MS hat seine Einstellung zu W7 etwas ...“

Optionen
Dann hat heidoc.net erst in der neuesten Version W7 wieder aufgenommen und MS hat seine Einstellung zu W7 etwas geändert!!!

https://www.borncity.com/blog/2016/09/17/update-zu-heidoc-net-und-windows-und-office-iso-download-tool/

Lesen!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 3-Bein

„https://www.borncity.com/blog/2016/09/17/update-zu-heidoc-net-und-windows-und-office-iso-download-tool/ Lesen!“

Optionen

Download the correct ISO file and make your own disk and use the Product Key that is on the COA Sticker.

https://www.heidoc.net/joomla/technology-science/microsoft/67-microsoft-windows-and-office-iso-download-tool

Download: Windows ISO Downloader.exe
Version: 6.00
Release Date: 11 April 2018

Important: As of Version 6.00, we're adding back an experimental feature to generate links for Windows 7 and Office 2010. Generation of new links for these products is throttled, and not every download is always available in every language. New links are generated on a first come first served basis, with users who enable the idle resource donation getting preferential treatment. If you have further questions, please use the WinCert Forum to get in touch, so that other users can also benefit from the discussion.

https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_7-windows_install-wininstalls/download-windows-7-disc-images-iso-files/f890347f-c817-4da7-b127-e5fb2c7c2747

Du bist ein Hugo mit definitiv wenig Ahnung, aber ner großen Klappe!

Selbst mit der Version lief der W7 Download nicht wirklich und insgesamt konnte man mindestens ein 3/4 Jahr und eher länger W7 damit nicht runterladen und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!

EOD

bei Antwort benachrichtigen
3-Bein Alpha13

„Download the correct ISO file and make your own disk and use the Product Key that is on the COA Sticker. ...“

Optionen
Du bist ein Hugo mit definitiv wenig Ahnung, aber ner großen Klappe!

Ich bin ein lebenslustiger Hugo der seinen Humor noch nicht ganz verloren hat Lächelnd.

Gedanken müßte ich mir machen, wenn außerhalb der Nickles-Welt sowas aufkommt...

EOD

gerne

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher 3-Bein

„Der war echt gut ... Jemand, der so mutig ist, sich ein Linux im Dualboot auf eine Win7 Installation zu nageln- dem muss ...“

Optionen
Jemand, der so mutig ist, sich ein Linux im Dualboot auf eine Win7 Installation zu nageln

Wußte gar nicht, daß dazu Mut gehört.

Habe 2 Systeme Linux/W7 und ein System Linux/W10 und alle laufen einwandfrei.

Nur ein einziges System (ein Rechner, der vor 2006 gekauft wurde) lief nur mit Linux/XP einwandfrei. Neuere, also ab W7  landen in einer Endlosbootschleife, wenn Windows gebootet werden soll. Linux startet auch dort normal. Scheint aber am Rechner zu liegen, denn ich habe schon zig Rechner im Dualboot eingerichtet, und nirgens sonst scheint es Probleme zu geben.

Aber wie von anderen schon geschrieben: Normalerweise sollte eine Neuinstallation (auch drüberinstallation) von Windows den mbr überschreiben.

Wenn ich Rentner bin, dann nörgele ich den ganzen Tag. Das wird bestimmt lustig. :)
bei Antwort benachrichtigen
nemesis² Alpha13

„https://www.wintotal.de/tipp/reparieren-der-startumgebung-auf-der-systempartition-mit-bcdboot/ ...“

Optionen
bcdboot c:\windows ist da normalerweise auch fällig und Ahnung...

Kann sein, aber nicht zwingend. Da die Kiste ohne Linux nicht mehr startet, dürfte BIOS/CSM aktiv sein (und damit MBR-Part.). Wenn Win7 vorher drauf war hatte es sicher eine aktive primäre als Bootlaufwerk oder C: war das gleich mit.

Wird Linux in eine Partition dahinter (freier Platz) installiert, schreibt Grub seinen Bootcode in dem MBR (den Rest meist nach "/"). Sonst muss nichts weiter geändert werden.

Damit reicht es dann aus, den Grub-Bootcode im MBR wieder gegen Standard-Bootcode auszutauschen. "bcdboot" braucht man da eigentlich nicht, denn die aktive primäre mit BCD ist ja noch unangetastet.

Im Zweifelsfall ist sicher mehr nötig (wenn für Linux komplizierter umpartitioniert wurde), mit hoher Wahrscheinlichkeit erst mal nicht.

Und wer das abläßt und ihm dann nicht auch sagt das man dafür natürlich ne W7 DVD oder USB Stick immer braucht???

Nur wenn die Daten im BCD nicht mehr passen und das geschieht nur, wenn Partitionen verschoben werden (Windows + Boot für Windows). Außerdem  wird so etwas in meinen Links mit erwähnt.

Irgendeine Boot-CD/DVD oder Stick wird man wohl haben und es muss nicht die von Win7 sein, sondern da geht alles von Vista bis Win10.

Läuft etwas schief, kann man immer noch im Netz weitersuchen (... mit anderer Kiste oder Smartphone ...).

Neu installieren muss man trotzdem noch nicht. Liegt die "C:\windows"-Partition noch intakt auf der Platte ist die fix wieder flott gemacht. Früher oder später muss man lernen wie und das geht schneller als eine Neuinstallation (.... Rohinstallation ist nur der Anfang).

bei Antwort benachrichtigen
dddoc1 nemesis²

„Kann sein, aber nicht zwingend. Da die Kiste ohne Linux nicht mehr startet, dürfte BIOS/CSM aktiv sein und damit ...“

Optionen

Bei XP wäre das kein Problem für mich. Seither hab ich nur sporadisch mit Win7, hauptsächlich aber mit Linux gewerkelt.

Das gekaufte Thinkpad T530 kommt jetzt mit 500GB Win7 daher. Probierte mal verschiedene Linux Versionen darauf aus, dafür wollte ich nicht meine Samsungs SSD einsetzen.

Nachdem ich nun feststellte, dass der Shift-Feststelltaste des T530 ein Signallicht fehlt (das T520 hat ein solches), wodurch ich mehrmals bei Paypal ein falsches PW eingegeben hatte - mit Folgesperrung, möchte ich das T530 zurückgeben. Deshalb möchte ich den ursprünglichen Zustand der HDD wiederherstellen.

bei Antwort benachrichtigen
nemesis² dddoc1

„Bei XP wäre das kein Problem für mich. Seither hab ich nur sporadisch mit Win7, hauptsächlich aber mit Linux gewerkelt. ...“

Optionen
Nachdem ich nun feststellte, dass der Shift-Feststelltaste des T530 ein Signallicht fehlt

Für dieses Problem gäb es auch andere Lösungen: Capslock Goodbye und Sharpkeys für Windows und sogar für Linux gibt es eine Lösung.

möchte ich das T530 zurückgeben. Deshalb möchte ich den ursprünglichen Zustand der HDD wiederherstellen.

Das ist eine andere Aufgabe, als der Thread suggeriert! Da müssten nicht nur die Linux-Partitionen (welche wurden angelegt?) gelöscht werden, sondern möglichst auch die Recovery-Version von Win7 (auf Recovery-Partition, DVDs oder wo auch immer) zurückgespielt werden, damit alles wieder "original"  wird.

(Wurden zeitweise sensible Daten gespeichert, müssten theoretisch die zugehörigen Partitionen auch überschrieben werden ...)

bei Antwort benachrichtigen
nemesis² dddoc1

„Festplatte frei machen von Linuxspuren“

Optionen

Schau mal hier und da. Neuinstallation ist völlig überflüssig.

bei Antwort benachrichtigen
dddoc1 nemesis²

„Schau mal hier und da. Neuinstallation ist völlig überflüssig.“

Optionen

da System ist ja nicht bootbar ist, wie soll die bootrec.exe dann ausgeführt werden?

Bei Xp startete man die inst-CD und wählte r -Rep.

Geht das mit nem win7.iso -usb-stick auch?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 dddoc1

„da System ist ja nicht bootbar ist, wie soll die bootrec.exe dann ausgeführt werden? Bei Xp startete man die inst-CD und ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
dddoc1 Alpha13

„https://www.heise.de/ct/hotline/Wiederherstellungskonsole-unter-Windows-7-1045330.html ...“

Optionen
Öffnen Sie „Sichern und wiederherstellen“, indem Sie auf die Starttaste klicken, dann auf Systemsteuerung, auf System und Wartung und anschließend auf Sichern und wiederherstellen. Klicken Sie im linken Bereich auf Systemreparaturdatenträger erstellen, und befolgen Sie dann die aufgeführten Schritte. Administratorberechtigung erforderlich Geben Sie bei entsprechender Aufforderung das Administratorkennwort oder die Bestätigung ein.

Da ich ja nicht ins System komme, geht das nicht.

In meinem T520 mit intaktem System git es keine der zitierten Maßnahmen.

"System + Wartung" gibt es nicht nur einzeln, , bei "Sichern und Wiederherstellen" auch keinen Punkt "Systemdatenträger erstellen".

Blebt noch USB-iso, mien erster Versuch klppte nicht, doch versuche isch's weiter.

Erst mal danke für die Tipps!

Gibt's Rufus auch für Linux? Sonst nehm ich UnetBootin

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 dddoc1

„Da ich ja nicht ins System komme, geht das nicht. In meinem T520 mit intaktem System git es keine der zitierten ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 dddoc1

„Da ich ja nicht ins System komme, geht das nicht. In meinem T520 mit intaktem System git es keine der zitierten ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
nemesis² dddoc1

„Da ich ja nicht ins System komme, geht das nicht. In meinem T520 mit intaktem System git es keine der zitierten ...“

Optionen

Schau mal hier:

https://support.lenovo.com/de/de/solutions/ht103653

Blebt noch USB-iso, mien erster Versuch klppte nicht

Ich verwende oft "YUMI", das geht schnell, da die *.iso direkt auf den Stick geschrieben werden.

bei Antwort benachrichtigen
Index dddoc1

„Festplatte frei machen von Linuxspuren“

Optionen

Schon mal versucht Windows starten in die Computerrepaturoptionen auswählen und starten die Systemwiederherstellungsoptionen,hier zum letzten Punkt Eingabeaufforderung.Sobald die Kommandozeile erscheint, die drei folgenden Befehle hintereinander eingeben:

  bootrec /fixmbr

  bootrec /fixboot

  bootrec /rebuildbcd

Danach Ubuntu von live cd Booten Nicht Installieren sondern nur
testen auwählen.
gparted starten alle Linux Partitionen löschen.Bei nächsten
Windowsstart sollte es als unpartionierter Bereich
erkannt werden


bei Antwort benachrichtigen
dddoc1 Index

„Schon mal versucht Windows starten in die Computerrepaturoptionen auswählen und starten die ...“

Optionen

wie gesagt, startet win7 nicht

Die Linuxpartitionen krieg ich mit partmagic gelöscht.

bei Antwort benachrichtigen
3-Bein dddoc1

„wie gesagt, startet win7 nicht Die Linuxpartitionen krieg ich mit partmagic gelöscht.“

Optionen
wie gesagt, startet win7 nicht

Welche Windowsversion ist denn auf dem Notebook drauf?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso dddoc1

„Festplatte frei machen von Linuxspuren“

Optionen

Und mit so etwas wie Super Grub2 Disk oder UBCD einfach das Windows "fremdstarten", dort mittels den 3 Befehlen zu /bootrec den Bootloader reparieren oder dann im laufenden WIndows per die W7-ISO laden und per Rufus auf Stick oder DVD zu befördern, ist zu einfach?

Irgendeiner im Bekanntenkreis mit einer W7-DVD?

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
3-Bein fakiauso

„Und mit so etwas wie Super Grub2 Disk oder UBCD einfach das Windows fremdstarten , dort mittels den 3 Befehlen zu /bootrec ...“

Optionen
Blebt noch USB-iso, mien erster Versuch klppte nicht, doch versuche isch's weiter.

Vielleicht könnte man da nochmal ansetzen?

bei Antwort benachrichtigen
dddoc1 fakiauso

„Und mit so etwas wie Super Grub2 Disk oder UBCD einfach das Windows fremdstarten , dort mittels den 3 Befehlen zu /bootrec ...“

Optionen

hab's versucht, nur 2 der bootrec-befehle klappen. Das mit dem lenovo usb-recovery erscheint mir am sinnvollsten. Es muss schon die Original-Lenovo Inst-DVD her.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso dddoc1

„hab s versucht, nur 2 der bootrec-befehle klappen. Das mit dem lenovo usb-recovery erscheint mir am sinnvollsten. Es muss ...“

Optionen
hab's versucht, nur 2 der bootrec-befehle klappen.



Das kann auch erst nach mehrmaligen Versuchen aka 2-3 Durchläufen funktionieren und sollte mit jeder "echten" ISO von W7 laufen...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
nemesis² dddoc1

„hab s versucht, nur 2 der bootrec-befehle klappen. Das mit dem lenovo usb-recovery erscheint mir am sinnvollsten. Es muss ...“

Optionen
Das mit dem lenovo usb-recovery erscheint mir am sinnvollsten.

Sollte so auch das Originalsystem wiederherstellen. War original eine Bootoption zur Systemwiederherstellung auswählbar, wurde die durch Linux gekillt. USB-Recovery würde auch das mit wiederherstellen. Recovery-Imager sind manchmal zickig und streiken ggf., wenn umpartitioniert wurde (bei Win8/10 sollte das kein Problem mehr sein). Im Zweifelsfall alle Partitionen außer Recovery löschen und nochmals versuchen.

Es muss schon die Original-Lenovo Inst-DVD her.

Genau das sollte mit USB-Recovery gesaugt werden. Falls der Download doch nur ein paar hundert MB groß ist, dann ist die Lenovo-Inst. nur auf der Recovery-Partition.

bei Antwort benachrichtigen
hardy25 dddoc1

„Festplatte frei machen von Linuxspuren“

Optionen

Hallo,

wenn ich richtig verstanden habe,soll das Ding zurück,darum versuche es doch einfach mal an den Lenovosupport,wegen einer Wiederherstellungs DVD.

https://support.lenovo.com/de/de/solutions/ht036037

bei Antwort benachrichtigen