Linux 14.926 Themen, 105.545 Beiträge

Habus will mal Linux testen...

habus21 / 157 Antworten / Baumansicht Nickles

...hat aber Null Plan und Fragen über Fragen.

Als erstes eine technische, gestern habe ich Linux Mint auf einem Laptop Acer Extensa 2509-P9EV installiert. Die Installation lief durch, beim anschließenden Neustart hängte er sich aber auf. Also die harte Tour. Gerät startet, Mint läuft, allerdings deutlich langsamer als Windows 10 vorher. Aber: Herunterfahren oder neu starten geht überhaupt nicht. Beim Klick auf "Ausschalten" macht er einen (dann funktionierenden) Neustart, beim Klick auf "Neu starten" bleibt er nach dem BIOS-Screen beim Logo von Mint hängen, der Lüfter rauscht in regelmäßigen Abständen volle Pulle, weiter passiert nichts. Dann hilft nur noch das lange Drücken der Powertaste.

Das einzige, was ich über dieses Problem gefunden habe, steht hier:

https://forum.ubuntuusers.de/topic/installation-auf-acer-extensa-2509-gelingt-nur/

Das Problem ähnelt doch sehr stark dem dortigen, leider wurde keine Lösung gefunden.

Andererseits wird der Extensa in den verschiedensten Onlineshops mit Linux angeboten, also muss es ja irgendwie gehen. So, jetzt seid IHR dran!

Gruß Habus

 

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Habus will mal Linux testen...“

Optionen

Hallo Habus,

ich würde mal testweise ein etwas anspruchloseres Linux Mint ausprobieren, z. B. Mint 17.3 mit den Desktopoberflächen LXDE oder XFCE.

http://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=9668.0

MfG
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
habus21 schoppes

„Hallo Habus, ich würde mal testweise ein etwas anspruchloseres Linux Mint ausprobieren, z. B. Mint 17.3 mit den ...“

Optionen

Hallo,

nee, damit komme ich gar nicht erst zum installieren. Beim Booten vom USB-Stick bleibt er ebenso wie oben beschrieben beim Mint-Logo hängen.

Unter Windows würde ich auf einen fehlenden Treiber tippen, aber unter Linux bin ich halt hilflos...

Warum eigentlich Dein Vorschlag, wegen des Fehlers oder wegen dem etwas zähen Verhalten, wenn er läuft?

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Hallo, nee, damit komme ich gar nicht erst zum installieren. Beim Booten vom USB-Stick bleibt er ebenso wie oben ...“

Optionen
Warum eigentlich Dein Vorschlag, wegen des Fehlers oder wegen dem etwas zähen Verhalten, wenn er läuft?

Ich probiere halt lieber unterschiedliche Linux-Distributionen aus (bis es funktioniert), als mich stunden- oder tagelang mit Problemen herumzuwälzen. Das ist aber meine persönliche Marotte. Cool

Mir scheint, hier liegt ein Hardwareproblem vor. Dein Acer (Alpha13 würde sagen: "Consumerschrott") hat wohl offensichtlich Probleme mit debianbasierenden Linuxen, wie man ja auch an deinem Link zu den Ubuntuusern sehen kann.

Wenn dein Notebook mit Linux verkauft wird, ist wohl Linpus Linux gemeint, ein grottenschlechtes Linux aus China, das sich kein Mensch hier freiwillig installieren würde:
https://de.wikipedia.org/wiki/Linpus_Linux
Aber, anscheinend läuft es auf der Kiste. Das spricht dafür, dass sie mit Fedora, und damit auf Redhat basierenden Distris besser klarkommt.

Fedora:
https://getfedora.org/

CentosOS:
https://www.centos.org/

ScientificLinux:
https://www.scientificlinux.org/

Meine allererste Wahl nach Mint wäre allerdings openSUSE 13.2:
http://www.heise.de/download/opensuse.html

Aber warte lieber ab, bis sich ein Experte bei Hardwareproblemen meldet! Da bin ich der falsche Ansprechpartner.

Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Hallo, nee, damit komme ich gar nicht erst zum installieren. Beim Booten vom USB-Stick bleibt er ebenso wie oben ...“

Optionen

Schon mit einer 32bit-Version probiert?

Im Bios/Uefi Legacy-Mode aktiviert?

Alternativ: Neueste Version verwendet oder LTS?

Probier doch mal Ubuntu Mate 15.10 oder eine noch neuere Beta, falls verfügbar.

Auch ich teste Distros einfach durch, bis eine passt. Wie Schoppes halt.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher giana0212

„Schon mit einer 32bit-Version probiert? Im Bios/Uefi Legacy-Mode aktiviert? Alternativ: Neueste Version verwendet oder LTS? ...“

Optionen
Auch ich teste Distros einfach durch, bis eine passt.

Dito.

Weiterhin würde ich es auch mal mit ner Live-Distri versuchen, z.B. Puppy 5.1, allerdings bin ich mit den neueren Versionen ab 6.x nicht mehr zufrieden, die von mir getesteten (quirkle, glaub ich) waren selbst auf "großen" Geräten kaum zu gebrauchen....

Auch der Crunchbang-Nachfolger wäre eine Möglichkeit (die hab ich aber noch nicht probiert).

Probiere halt einfach durch, was im Angebot ist: www.distrowatch.com

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Habus will mal Linux testen...“

Optionen

Also... Das die Hardware nicht so der Brüller ist, ist mir schon bewusst. Ich hab mich vor allem wegen des matten Displays, der langen Akkulaufzeit, dem Ziffernblock auf der Tastatur und dem erschwinglichen Preis für den Laptop entschieden. Mit Win 8.1 und 10 lief er auch recht flott.

Inzwischen hab ich mir noch ein paar Kundenrezensionen bei Amazon reingezogen, bin aber nur noch mehr verwirrt. Da schreibt der eine:

"Überhaupt verhielt sich Lubuntu auf dem PC nicht so wie gewohnt, es gab mehrere Abstürze, beim Runterfahren fuhr der PC nie ganz runter, sondern wurde nur schwarz und das Gebläse heulte auf. Wiedereinschalten war nicht ohne Weiteres möglich, man musste länger auf den Einschaltknopf drücken... wir entschieden uns dann, auf sein gewohntes Linux Mint zurück umzusteigen. Nach dem Erstellen des USB-Sticks ging die Installation reibungsfrei wie gewohnt, dafür sehr schnell.
Linux Mint war anschließend ohne Meckern und Schwierigkeiten vorhanden".

Und ein anderer:

"Der Rechner selbst müsste eigendlich 5 Sterne bekommen. Da aber das vorinstallierte Linux system der totale Schrott war und wir dann Ubuntu installieren mussten kann ich der gesamt Sche nur 4 Sterne geben." Hab ich jetzt nen Montags-Acer? Weinend

Vorinstalliert war wohl bei beiden Linpus.

Nein, mit einer 32 Bit hab ich es noch nicht probiert. Verwendet hab ich Mint 17.3 KDE LTS. Im BIOS ist AHCI eingestellt, lässt sich allerdings auch nicht ändern. Und zig verschiedene Distris durchtesten, bis vielleicht mal eine läuft, da hab ich keinen Bock drauf. Dann bleib ich halt bei Windoof und Linux hat mal wieder verschissen bei mir...Cool

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Also... Das die Hardware nicht so der Brüller ist, ist mir schon bewusst. Ich hab mich vor allem wegen des matten ...“

Optionen

Hi, habus.

Probier mal ein aktuelles System, möglichst frisch. Auch Mint 17.3 basiert auf Ubuntu 14.04, ein anderer Kernel kann durchaus besser laufen. Und einfach vom USB-Stick ist so ein Test schnell gemacht.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Hi, habus. Probier mal ein aktuelles System, möglichst frisch. Auch Mint 17.3 basiert auf Ubuntu 14.04, ein anderer Kernel ...“

Optionen

Ok, aber heute nicht mehr. 

Irgendwo habe ich heute auch gelesen, das ältere Ubuntus (ich glaube bis 12.4?) problemlos auf dem Läppi laufen sollen... Aber kann das überhaupt sein? 

Gruß Bernd

PS: Ach egal, ich teste doch noch heute. Download läuft.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Ok, aber heute nicht mehr. Irgendwo habe ich heute auch gelesen, das ältere Ubuntus ich glaube bis 12.4? problemlos auf ...“

Optionen

Klar kann das sein. Bei mir läuft auch 12.04, weil 14.04 Probleme bereitete. Ist allerdings ein Ableger von Ubuntu, nicht Ubuntu selber. (ElementaryOS)

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Klar kann das sein. Bei mir läuft auch 12.04, weil 14.04 Probleme bereitete. Ist allerdings ein Ableger von Ubuntu, nicht ...“

Optionen

Ich mach jetzt mal Ubuntu 15.10 zum Verantwortungsträger... Noch ein Bier uffkork...

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Ich mach jetzt mal Ubuntu 15.10 zum Verantwortungsträger... Noch ein Bier uffkork...“

Optionen

Kannst ja das von mir auch mal probieren:

https://mega.nz/#!ilsH3boC!tnxsUxlKbMCmIXA2GoCkdM2sejMbdZODMDiE0eS-b94

(Unter dem roten Knopf auf Direktdownload oder Browserdownload klicken)

Oder Du probierst die ganz neue Sache:

https://ubuntu-mate.org/xenial/

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Kannst ja das von mir auch mal probieren: https://mega.nz/ !ilsH3boC!tnxsUxlKbMCmIXA2GoCkdM2sejMbdZODMDiE0eS-b94 Unter dem ...“

Optionen

Nö, klappt nicht. Gleiches Ergebnis wie mit Mint. Allerdings gibts diesmal eine Fehlermeldung.

Bilder verlinken hier? Geht das?

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Nö, klappt nicht. Gleiches Ergebnis wie mit Mint. Allerdings gibts diesmal eine Fehlermeldung. Bilder verlinken hier? Geht ...“

Optionen

Ja, wenn Du hier einen Text eingibst, ist oben in der Leiste eine Kamera abgebildet. Da kannst Du Bilder hochladen.

Bin gespannt.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Ja, wenn Du hier einen Text eingibst, ist oben in der Leiste eine Kamera abgebildet. Da kannst Du Bilder hochladen. Bin ...“

Optionen

Ok, 2. Versuch... Das Bild ist zu groß für den Upload...

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Ok, 2. Versuch... Das Bild ist zu groß für den Upload...“

Optionen

Das Bild verkleinern oder einen Ausschnitt senden.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Ok, 2. Versuch... Das Bild ist zu groß für den Upload...“

Optionen

Ha!

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Ha!“

Optionen

Schlecht.

Ist das ein USB-Stick? Hast Du einen anderen?

Bei Linux müssen die Sticks FAT32-formatiert sein. Beschreibst Du den Stick unter Windows, machst Du das zB mit Rufus. Unter Linux mit Unetbootin.

Hat der Stick schon mal vollgeschrieben funktioniert? Garantiert kein Fake? Groß genug?

https://rufus.akeo.ie/

Die letzte Fehlermeldung bedeutet in etwa: Ich kann das Filesystem der Partition Root (System) nicht einbinden, da fehlerhafte Blöcke vorhanden sind.

Anderen Stick testen. Liegt also eher nicht an Linux. Zumindest eine gute Nachricht.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Schlecht. Ist das ein USB-Stick? Hast Du einen anderen? Bei Linux müssen die Sticks FAT32-formatiert sein. Beschreibst Du ...“

Optionen

Hm... Ich habe den USB-Stick bisher mit dem "Universal-USB-Installer" beschrieben.

Jetzt, mit "Rufus" beschrieben, läuft es vorerst. (Ubuntu 15.10) wird gerade installiert. Bin gespannt.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Hm... Ich habe den USB-Stick bisher mit dem Universal-USB-Installer beschrieben. Jetzt, mit Rufus beschrieben, läuft es ...“

Optionen

Der Tipp mit Rufus ist von Alpha13, hihi.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Der Tipp mit Rufus ist von Alpha13, hihi.“

Optionen

Installation ist durchgelaufen, Neustart scheitert wie im Eingangspost...

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Installation ist durchgelaufen, Neustart scheitert wie im Eingangspost...“

Optionen

Ist im Bios/Uefi alles richtig eingestellt? Boot-secure abgeschaltet, Legacy eingeschaltet? Willst Du mal 16.04 testen (neuer Kernel)? wenn vorher in 64bit, jetzt mal in 32bit? Ich bin da ein wenig ratlos, manchmal hakt eine Kleinigkeit, aber eine der Distros bekommt man immer gut zum Laufen. Ist zumindest meine bisherige Erfahrung. Einen Hardwaredefekt kann man ausschließen? Wenn Du nur vom Stick bootest, funktioniert das System? Wird die Hardware (Ton,WLAN) unterstützt? Bild normal? Dann sollte eine Installation auch funktionieren, ich denke dann an falsche Bios-Einstellungen.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Ist im Bios/Uefi alles richtig eingestellt? Boot-secure abgeschaltet, Legacy eingeschaltet? Willst Du mal 16.04 testen ...“

Optionen

Wie schon gesagt, im BIOS ist AHCI eingestellt, ich kann das aber auch nicht ändern, da ist keine andere Auswahl. Ubuntu 15.10 lies sich ja installieren aus dem Live-System. WLAN hat definitiv funktioniert, Ton weiß ich nicht, aber ich glaube, da hat was geplingt, als er mit der Installation fertig war. Bild war normal.

Bei Deinem elementaryOS sieht es schon wieder anders aus, das läuft nicht mal live. Fehlermeldung lautet:

(initramfs) Unable to find a medium containing a live file system

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Wie schon gesagt, im BIOS ist AHCI eingestellt, ich kann das aber auch nicht ändern, da ist keine andere Auswahl. Ubuntu ...“

Optionen

Bei Letzterem ist offensichtlich der Stick wieder falsch beschrieben. Diese Iso habe ich schon extrem oft benutzt.

Ich schau mir mal Dein Uefi an, falls ich im Netz was finde.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Bei Letzterem ist offensichtlich der Stick wieder falsch beschrieben. Diese Iso habe ich schon extrem oft benutzt. Ich ...“

Optionen

Ich hab kein UEFI, normales BIOS.

Knoppix 7.4 läuft im Live-Modus.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Ich hab kein UEFI, normales BIOS. Knoppix 7.4 läuft im Live-Modus.“

Optionen

Leider bekomme ich bei Acer keine Unterlagen, deren Seite ist echt scheiße.

Lässt sich das Knoppix installieren?

Sollte das Gerät neu sein, würde ich es zurückgeben. Die n-Prozessoren sind nicht so ganz mein Fall. Immer mindestens einen Pentium wählen, der auf einem Core-i basiert oder gleich einen i3.

Leider gibt es das Gerät auch mehrfach, ich kann Dir von hier aus wohl nicht helfen.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Leider bekomme ich bei Acer keine Unterlagen, deren Seite ist echt scheiße. Lässt sich das Knoppix installieren? Sollte ...“

Optionen

Installieren ließ sich Knoppix, aber beim Neustart the same problem as everytime...

Ich geh jetzt auch ins Bettchen. Vielen Dank für Deine Mühe. Später am Tag werde ich das Bios mal auf die Werkseinstellungen rücksetzen, mal sehen, ob ich dann den Leacy-Modus wieder habe. Und ich werde mal das Netz durchforsten, ob ich noch ein Ubuntu 12.04 auftreiben kann. Werde hier berichten.

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Installieren ließ sich Knoppix, aber beim Neustart the same problem as everytime... Ich geh jetzt auch ins Bettchen. ...“

Optionen

Das von mir basiert auf Ubuntu 12.04!

Ich tippe immer noch auf eine Einstellung im Bios. Weiß aber natürlich nicht, was da alles einstellbar ist.

Nächtle.

Vielleicht ist im Bios der Bootloader schreibgeschützt?

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Installieren ließ sich Knoppix, aber beim Neustart the same problem as everytime... Ich geh jetzt auch ins Bettchen. ...“

Optionen

Hallo Bernd,

du hast bisher nur Distributionen ausprobiert, die letztendlich auf Debian basieren. Probiere doch bitte einen meiner Alternativvorschläge aus (siehe mein 2. Posting)!

Gruß
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
habus21 schoppes

„Hallo Bernd, du hast bisher nur Distributionen ausprobiert, die letztendlich auf Debian basieren. Probiere doch bitte einen ...“

Optionen

Hallo Erwin, danke für die Erinnerung. War tatsächlich nicht mehr auf meinem Schirm.

Bei Fedora hängt sich die Installation im 80%-Bereich auf, haut also auch nicht hin...

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Habus will mal Linux testen...“

Optionen

So, ihr Lieben, für mich ist Linux mal wieder gestorben. Es kann doch nicht sein, dass ich zig verschiedene Distributionen (warum gibts es da eigentlich so viele unterschiedliche?) ausprobieren muss, um vielleicht irgendwann mal eine zu finden, die auch funktioniert.

Ich hab zwei PC's und drei ACER-Laptops. Wenn ich das bei jedem so machen muss, erlebe ich das nicht mehr. Bin ja ooch nich mehr der Jüngste. 

Und wenn ich schon wechsle, dann will ich auf allen Rechnern auch das gleiche Betriebssystem. Da lobe ich mir doch Windows, das installiert man, evtl. noch ein paar Treiber hinterher und das rennt auf jeder Maschine.

Und wenn Linux auf meiner Hardware so gar nicht laufen will, dann eben nicht. Werde mir deswegen keine neue kaufen, kann ich mir auch gar nicht leisten. Bitte nicht in den falschen Hals kriegen, ich mecker nicht über Euch, sondern über Linux! Euch danke ich für eure Unterstützung!

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„So, ihr Lieben, für mich ist Linux mal wieder gestorben. Es kann doch nicht sein, dass ich zig verschiedene Distributionen ...“

Optionen

Ich verstehe deine Resignation und würde ebenso reagieren.

Als ich mir mein erstes NB bestellte, war es unmöglich, darauf ein Linux drauf zu installieren. Es war eine Lenovo, der Händler ein bekannter. Meine zweite Wahl fiel dann auf eine Acer-Comsumer-Schleuder, wo schon ein Linpus-Linux drauf, dass aber nie starten wollte. Heute rennt da jedes Linix drauf und ich bin super zufrieden.

Ich weiß nicht mehr, auf wie vielen PC/NB ich schon Linux installiert habe. Vielleicht hatte ich einfach nur Glück, das selbst exotische Hardware unterstützt wurde. Genauso gut kann man auch einfach Pech haben. Nicht mal für Windows ist alles kompatibel obwohl es eigentlich sollte. 

Vielleicht kannst du dein NB gebraucht verkaufen und dafür ein anderes gebraucht kaufen. Du brauchst nicht das neueste und teuerste, sondern bewährtes, altgedientes in der selben Klasse. Einfach was anderes.

Wenn Linux dann auch läuft, willst du nix anderes mehr haben! Und wenn du einmal bei Linux bist, wirst du dich VORher über unterstützte Hardware informieren. Dann hast du das richtige und bist für die Zukunft gerüstet.

Hier und heute hast du mit deiner HW einfach Pech. Dafür kannst du nix, Linux auch nicht. Entweder bleibst du bei exotischer HW und bist MS ausgeliefert oder du findest genug Linux-kompatibles.

Du hast einfach Pech gehabt und kannst dir deswegen leider kein objektives Urteil bilden. Deswegen Windows zu loben, weil irgendein Billigheimer einen schrottigen Treiber auf ner Silberscheibe beilegt, ist kein Beleg für ein stabiles Betriebssystem und solider Hardware, eher im Gegenteil. Sollte dich schon stutzig machen.

Sieh zu dass du den ollen Extensa quitt wirst und hol dir was für Linux. Wenns passt, ist das ein Selbstläufer und du willst nie mehr was anderes haben! Und auch das spricht dann für sich! Die Mehrzahl der Linux-User hatten nicht das Pech und sind zurecht begeistert. Auch ohne teure Nobel-Hardware aber auch ohne billigen HW-Schrott. Musst du selbst wissen.

bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„Ich verstehe deine Resignation und würde ebenso reagieren. Als ich mir mein erstes NB bestellte, war es unmöglich, darauf ...“

Optionen

Naja, ich glaube Dir ja, dass Linux ein geiles BS sein kann, wenn man es denn zum laufen bekommt. Aber solche Schwierigkeiten hatte ich nicht erwartet. Da ist ein Intel-Chipsatz drin, der Professor ist auch von Intel, also sooo exotisch ist die Hardware nun wirklich nicht. Sicher gibt es bessere Laptops, aber die sind im Regelsatz von H4 leider nicht vorgesehen. Und Win10 läuft wirklich prima auf tem Teil. Das mag zu einem Großteil auch an der SSD liegen, die ich statt der gelieferten Festplatte eingebaut habe, aber es läuft, schnell und stabil.

Vielleicht versuche ich im Sommer nochmal mein Glück, dann mit dem anderen Läppi, den ich jetzt im Winter verwende. Aber wie schon gesagt, wenn, dann alle Rechner mit dem gleichen BS. Und wenn sich Linux und der kleine Acer partout nicht vertragen wollen, dann war es das.

Ich habe mich ja lediglich mit dem Gedanken getragen, vielleicht auf Linux umzusteigen. Und den habe ich in den vergangenen 3 Tagen versucht, auszuprobieren. Hat halt nicht geklappt, was solls.

Gedanke erstmal begraben.

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher habus21

„Naja, ich glaube Dir ja, dass Linux ein geiles BS sein kann, wenn man es denn zum laufen bekommt. Aber solche ...“

Optionen
Und den habe ich in den vergangenen 3 Tagen versucht, auszuprobieren.

Naja, aber so wie ich das sehe hastDu fast ausschließlich Ubuntu bzw. Debian-Derivate getestet.

Ich kann wirklich nur empfehlen, wenigstens mal was anderes zu probieren. Und zwar was ganz anderes.

Da auch - wie ich gelesen habe - Fedora nicht funzt, versuche es doch mal mit Suse 13.2, Archbang (das ist ein Archlinux für Nichtfreaks), Puppy, Tiny. Die sind fast alle auch als Live-CD zu haben. Siehe distrowatch.com

Wenn von denen auch nix läuft, dann braucht man schon Interesse an der Sache. 

Ich hab hier auch so ein Teil rumfliegen (einen IPC), der startet fast keion Linux, lediglich 2 Dinge, die noch auf nem 2.4er Kernel basieren, laufen dort (DSL; DamnSmallLinux und das alte connochaetOS, das neue hab ich da nicht getestet).

Aber versuche erst mal das oben genannte. Wenn das auf dem Teil läuft, dann läuft es höchstwahrscheinlich auch auf den anderen Geräten.

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Habus will mal Linux testen...“

Optionen

Nachtrag: Habe heute übrigens auch das BIOS mit der letzten verfügbaren Version geflasht. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich dort den Boot-Mode doch zwischen Legacy und UEFI wechseln kann. Hab dann die ganze Testreihe von heute Nacht und zusätzlich noch mit Fedora nochmal durchgeführt unter UEFI. Das Ergebnis war das gleiche.

Secure Boot kann ich nicht abschalten, ist ausgegraut. Und AHCI kann ich auch nicht umstellen, liegt vielleicht an der verbauten SSD, keine Ahnung.

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Nachtrag: Habe heute übrigens auch das BIOS mit der letzten verfügbaren Version geflasht. Dabei ist mir aufgefallen, dass ...“

Optionen

Es muß auf Legacy stehen. Und AHCI ist richtig.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Es muß auf Legacy stehen. Und AHCI ist richtig.“

Optionen

Ok, dann weeß ick ooch nich weiter...Überrascht

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Ok, dann weeß ick ooch nich weiter...“

Optionen

Es bleibt dabei: Die Ursache ist ganz sicher im Bios zu finden. Und ein normales Ubuntu 1404 sollte auf alle Fälle laufen.

Diese Einstellung, Legacy: Was steht da genau? Legacy enabled? Disabled? Etwas anderes?

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Es bleibt dabei: Die Ursache ist ganz sicher im Bios zu finden. Und ein normales Ubuntu 1404 sollte auf alle Fälle laufen. ...“

Optionen

Pass auf, ich fotografiere das mal alles ab, ist ja nich viel, wird aber par Minuten dauern, weil ich die Bilder erst verkleinern muss.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Pass auf, ich fotografiere das mal alles ab, ist ja nich viel, wird aber par Minuten dauern, weil ich die Bilder erst ...“

Optionen

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „...“

Optionen

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „...“

Optionen

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „...“

Optionen

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „...“

Optionen

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„...“

Optionen

Was versteckt sich hinter SecureBoot? Kann man das abschalten, dann wars das evtl schon!

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Was versteckt sich hinter SecureBoot? Kann man das abschalten, dann wars das evtl schon!“

Optionen

Was das ist, weiß ich auch nicht, lässt sich aber nicht abschalten.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Was das ist, weiß ich auch nicht, lässt sich aber nicht abschalten.“

Optionen

Also, probier mal unter BootMode UEFI und direkt darunter SecureBoot disabled.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Also, probier mal unter BootMode UEFI und direkt darunter SecureBoot disabled.“

Optionen

Geht doch nicht... Der weiße Auswahlbalken springt da einfach drüber, gleich zur Bootreihenfolge.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Geht doch nicht... Der weiße Auswahlbalken springt da einfach drüber, gleich zur Bootreihenfolge.“

Optionen

Unter der Seite SupervisorPasswort ist eine Option "Erease SecureBootSetting". Geht da was?

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Unter der Seite SupervisorPasswort ist eine Option Erease SecureBootSetting . Geht da was?“

Optionen

Nee, auch nicht. Das ist kein BIOS, das ist ne Katastrophe. Aber Du sagst doch, ich soll sowieso den Legacy-Mode nehmen, und da gibts ja gar kein Secure Boot.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Nee, auch nicht. Das ist kein BIOS, das ist ne Katastrophe. Aber Du sagst doch, ich soll sowieso den Legacy-Mode nehmen, ...“

Optionen

Ich selber habe kein UEFI. Das heißt, ich rate da blind rein. Ein modernes Linux kann im UEFI-Mode und im Legacy-Mode booten. Da gibt es manchmal Unterschiede, wie der Stick beschrieben wurde. Stell mal auf Legacy, wenn Du nichts weiter einstellen kannst, boote nochmal mein kleines Linux.

Zu dem tollen SecureBoot: Das hat Microsoft sich einfallen lassen, damit nur signierte Systeme booten können. Also die von Microsoft. Als Ausrede haben sie den Sicherheitsgewinn vorgeschoben, tatsächlich alle Konkurrenten ausgesperrt. Deswegen muß Secureboot abgeschaltet sein, um ein Linux von Platte booten zu können.

Es gibt auch signierte LinuxLoader, die booten dann auch unter UEFI-Mode mit SecureBoot. Wie gesagt, ich selber habe hier nur Rechner mit Bios.

Manchmal gibt es noch eine Funktion, die den Bootloader restauriert, bevor gebootet wird. Die Funktion muß ebenfalls abgeschaltet sein, falls vorhanden.

Wenn Das alles nicht hilft, kann man von AHCI auf Raid umschalten? Was versteckt sich hinter xHCI?

Oder anders rum: Bootmode UEFI einstellen, sehen ob man auf der anderen Seite Secureboot ereasen kann, wieder auf Legacy, ausprobieren. Hast Du eine Anleitung?

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Ich selber habe kein UEFI. Das heißt, ich rate da blind rein. Ein modernes Linux kann im UEFI-Mode und im Legacy-Mode ...“

Optionen

Anleitung wofür? Im UEFI-Mode kann ich nichts ändern unter Security. Im Legacy-Mode sind die entsprechenden Einträge gar nicht vorhanden. xHCI hat was mit USB 3.0 zu tun, und Raid gibt es nicht.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Anleitung wofür? Im UEFI-Mode kann ich nichts ändern unter Security. Im Legacy-Mode sind die entsprechenden Einträge gar ...“

Optionen

Habe ich auch schon festgestellt. Wenn unter BootMode "Legacy" eingestellt ist, sollten sich die Linuxe installieren und booten lassen. Schöner Mist, wenns nicht funktioniert, weiß ich nicht weiter.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Habe ich auch schon festgestellt. Wenn unter BootMode Legacy eingestellt ist, sollten sich die Linuxe installieren und ...“

Optionen

Grummel, im UEFI-Mode lässt sich ja nicht mal Windows installieren. Was hat ACER da bloß für nen Kasten konstruiert... Zudem kann ich nur vom DVD-Laufwerk installieren, USB wird nicht angezeigt.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Grummel, im UEFI-Mode lässt sich ja nicht mal Windows installieren. Was hat ACER da bloß für nen Kasten konstruiert... ...“

Optionen

Wie wäre es mit einer Anfrage bei Acer? Die müssen es doch wissen.

Einmal fragen kostet ja nichts. Und Du weißt hinterher auch gleich, was der Service wert ist.

http://www.acer.com/ac/de/DE/content/support

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso habus21

„Habus will mal Linux testen...“

Optionen

BIOS halte ich für unwahrscheinlich, da alle halbwegs aktuellen Distris mit UEFI/Secure Boot theoretisch umgehen können. Lediglich für GPT ist ein 64bit-OS Vorgabe. Wenn Secure Boot die Ursache wäre, liesse sich ein Live-System gar nicht erst starten oder installieren und auch das installierte OS käme nicht hoch.

https://wiki.ubuntuusers.de/EFI_Grundlagen/

Da bei Boot Mode Legacy ausgewählt wurde, dürfte Secure Boot automatisch abgeschaltet sein.

http://acer-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/27859/~/secure-boot-aktivieren-und-deaktivieren

http://acer-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/27853/related/1/session/L2F2LzEvdGltZS8xNDUzMzgyNDA2L3NpZC9aakEyczRIbQ==

Die Kernel Panic beim Start vom Stick deutet eher auf eine falsche oder zu kleine initiale RAM-Disk für das Laden des Kernels hin:

https://startpage.com/do/search?cmd=process_search&query=not+syncing+vfs%3A+unable+to+mount+root+fs+on+unknown-block&language=deutsch&pl=ff&with_date=&ff=&with_language=lang_de

So ganz allgemein ein Leitfaden für das Installieren auf UEFI-Systemen:

http://wiki.ubuntu-forum.de/index.php?title=Benutzer:Klaus_P
Kannst Du beim Starten mal F6 oder Esc drücken, um die Fehlermeldungen zu sehen?
Hast Du nur Linux auf Platte oder ist die versteckte Partition für das D2D-Recovery noch vorhanden?

Test auch mal ein paar Bootoptionen, bei Grafikproblemen hilft meist nomodeset und acpi=off könnte auch etwas bringen, siehe weiter unten:

https://wiki.ubuntuusers.de/Bootoptionen/

Vermutlich ist hier nur wieder das BIOS Scheisse implementiert und deswegen der Trubel.

Dann habe ich hier noch einen Eintrag zu dieser fucking Kiste gefunden, wenn Du tatsächlich in´s System gelangst, dann setze auf Verdacht den genannten Treiber in die blacklist:

http://www.linlap.com/acer_extensa_2509

http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?278397-Blacklist-quot-dw_dmac-quot-und-quot-dw_dmac_core-quot-Folgen

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Habus will mal Linux testen...“

Optionen

Männer, wir sind vom Thema abgekommen! Ich weiß gar nicht, warum wir uns so am BIOS aufgehängt haben. Hätte fakiauso jetzt nicht geschrieben, er glaubt nicht, das es am BIOS liegt, wäre es mir selbst nicht aufgefallen...

Die Situation ist doch so: Sowohl Ubuntu als auch Mint lassen sich im Live-Modus ausführen und auch installieren. Laufen tun sie auch. Einziges Problem, Ausschalten und Neustarten haut nicht hin.

Lediglich Fedora und das kleine von giana laufen nicht im Live-Mode und lassen sich dadurch auch nicht installieren.

Kleine Ausnahme macht Ubuntu Mate 16.04 LTE xenial, da weicht das Fehlerbild leicht von dem im Eingangspost ab. Bei dem funzt der reboot, wie er soll, der shutdown macht allerdings ebenfalls einen reboot. 

Und jetzt werde ich das mit der Blacklist mal testen...

Gruß Habus

PS: @giana Standardantwort von Acer: Acer unterstützt kein Linux.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Männer, wir sind vom Thema abgekommen! Ich weiß gar nicht, warum wir uns so am BIOS aufgehängt haben. Hätte fakiauso ...“

Optionen

Immerhin haben sie geantwortet.

Sollte ich noch mal einen Computer-Shop aufmachen, unterstütze ich vielleicht keine Rechner von Acer, wer weiß.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Männer, wir sind vom Thema abgekommen! Ich weiß gar nicht, warum wir uns so am BIOS aufgehängt haben. Hätte fakiauso ...“

Optionen
PS: @giana Standardantwort von Acer: Acer unterstützt kein Linux.

Aber Linux unterstützt Acer. Hab hier zwei Aspire auf dem Tisch stehen. Einen betagten und einen jüngeren. Auf beiden läuft Mint tadellos.

Ich würde an deiner Stelle da nachfragen, wo die ganzen Mint-Supporter hocken. Z.b. hier:
http://www.linuxmintusers.de/

Wenn die dir nicht helfen können, dann weiß ich auch nicht...

bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Habus will mal Linux testen...“

Optionen

****Fröhlich pfeif****

Die Blacklist wurde mir geholfen! Ubuntu 16 rennt wie ne Biene! Bier uffkork!!! Danke fakiauso! Aber warum haste das nich gleich gesagt...Zwinkernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso habus21

„Fröhlich pfeif Die Blacklist wurde mir geholfen! Ubuntu 16 rennt wie ne Biene! Bier uffkork!!! Danke fakiauso! Aber warum ...“

Optionen
Aber warum haste das nich gleich gesagt...


Hättest Du halt meine Schichten machen müssen...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
habus21 fakiauso

„Hättest Du halt meine Schichten machen müssen...“

Optionen

Und was hab ich damit jetzt außer Betrieb gesetzt?

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso habus21

„Und was hab ich damit jetzt außer Betrieb gesetzt?“

Optionen
Und was hab ich damit jetzt außer Betrieb gesetzt?


Einen Synopsys DesignWare AHB DMA-Controller:

http://cateee.net/lkddb/web-lkddb/DW_DMAC.html

Weiss der Geier, ob der in dieser Kiste überhaupt verbastelt ist. Auf jeden Fall eben scheisse implementiert von Acer, wenn udev beim Starten über die ID den falschen Controller zu finden meint und sich dann festbeisst.

Falls Du noch Humor hast mit diesem Modul, das buggt gerne und viel:

https://startpage.com/do/search?q=modul+dw_dmac&l=deutsch

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
habus21 fakiauso

„Einen Synopsys DesignWare AHB DMA-Controller:http://cateee.net/lkddb/web-lkddb/DW_DMAC.html Weiss der Geier, ob der in ...“

Optionen

Und das auf den ersten Blick nicht nur bei Acer...

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 fakiauso

„Einen Synopsys DesignWare AHB DMA-Controller:http://cateee.net/lkddb/web-lkddb/DW_DMAC.html Weiss der Geier, ob der in ...“

Optionen

Ob es hier einen Unterschied macht, mit Sysvinit oder dem neuen systemd zu booten?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso gelöscht_152402

„Ob es hier einen Unterschied macht, mit Sysvinit oder dem neuen systemd zu booten?“

Optionen

Keine Ahnung;-)

Da es sich um einen Bug im Kernel handelt, ist das aber m.E. Banane.

Die Frage ist eher, ob die Implementierung mangels Specs im Kernel so mau ist oder das Umsetzen bei den Herstellern? Wenn ich das in verschiedenen Bugtrackern richtig herausdeute, soll das Modul voraussichtlich ab Kernel 4.5 sauber laufen. Die Code-Liste habe ich auch gefunden, aber da kannst Du mir auch die Keilschriften der Sumerer hinlegen...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 fakiauso

„Keine Ahnung - Da es sich um einen Bug im Kernel handelt, ist das aber m.E. Banane. Die Frage ist eher, ob die ...“

Optionen

Naja, ich dachte, dass wenn es sich beim Starten festbeisst, dann kann es schon einen Unterschied machen, ob man mit dem alten oder neuen Dämon bootet. Auch und gerade weil der Bug im Kernel steckt. Welche Distris da konkret infrage kommen, müsste ich auch erst mal gucken. Daher eine theoretische Frage. 

bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Habus will mal Linux testen...“

Optionen

Sooo, nachdem ein letzter Test mit Linux Mint auch erfolgreich endete, bin ich zufrieden. Und nachdem ich als Erstes eine eher leichte Frage gestellt habe, kommen wir nun zu den eher komplizierten...Überrascht

1. Unter Windows halte ich es so, dass ich immer zwei Partitionen anlege, eine für das BS und eine für Programme und persönliche Dateien. In Mint hab ich jetzt erstmal die ganze Festplatte genutzt. Macht das unter Linux auch Sinn, also für die Daten schon, aber für die Programme? Kann ich das jetzt noch ändern oder muss ich nochmal neu installieren? Und für beide Varianten: Wie?

2. Die ewige Passwortabfragerei geht mir jetzt schon auf den Sack. Kann man das abstellen?

3. Gibt es für Linux auch eine Cloud? Momentan benutze ich OneDrive, aber das wird wohl nicht gehen unter Linux.

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Sooo, nachdem ein letzter Test mit Linux Mint auch erfolgreich endete, bin ich zufrieden. Und nachdem ich als Erstes eine ...“

Optionen

Zu 1:
Du kannst dein "Home" auf einer sep. Partition auslagern. Daneben ist auch das Verzeichnis "etc" für Programmeinstellungen relevant.

2:
Gewöhn dich dran, ist es erst mal eingerichtet, kommt es nur noch selten. Alternativ kann man sich bei Win auch an Viren & Co gewöhnen...

3:
https://wiki.ubuntuusers.de/Cloud-Dienste/

Das Ubuntu-Wiki passt auch zu 99% auf Mint und die haben eine eigene Community, wie schon genannt.

bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„Zu 1: Du kannst dein Home auf einer sep. Partition auslagern. Daneben ist auch das Verzeichnis etc für ...“

Optionen

Danke! Zu1: Und wie mache ich das?

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso habus21

„Danke! Zu1: Und wie mache ich das?“

Optionen
Danke! Zu1: Und wie mache ich das?


Erstmal gar nicht;-)

Solange Du noch 'spielst' mit dem Pinguin, ist das alles halb so wild und Du kannst Dein /home-Verzeichnis einfach so in der einzigen Partition als Verzeichnis behalten. Wird es später etwas Ernstes, legst Du bei der Installation eine eigene Partition für /home an neben /swap und der Wurzel root - kurz /.

Theoretisch kannst Du zwar mittels GParted von einem Live-System aus Deine Platte anpassen und /home als eigene Partition einrichten, dürfte aber momentan nicht soviel bringen.

https://wiki.ubuntuusers.de/Partitionierung/Grundlagen/

https://wiki.ubuntuusers.de/Partitionierung/

https://wiki.ubuntuusers.de/Ubuntu_Installation/#Auswahl-der-Partition-bzw-Partitionierung-und-Bootloader

Edit: Zu den Programmen unter wine:

https://appdb.winehq.org/objectManager.php?sClass=application&sTitle=Browse%20Applications&sOrderBy=appName&bAscending=true

Das mit Quicken nix wird, ist ähnlich klar wie bei StarMoney, da musst Du schon auf die Linux-Pendants wechseln oder ein Windows nebenher pflegen. Wine ist halt nur eine Laufzeitumgebung und kein vollständiger Ersatz für Windows. Mit winetricks könnte noch einiges mehr funktionieren, das ist trotzdem mehr für Spiele gedacht:

https://wiki.winehq.org/Winetricks


"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
habus21 fakiauso

„Erstmal gar nicht - Solange Du noch spielst mit dem Pinguin, ist das alles halb so wild und Du kannst Dein ...“

Optionen

Kanns ja mal testen, bin ja noch im Probiermodus.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Sooo, nachdem ein letzter Test mit Linux Mint auch erfolgreich endete, bin ich zufrieden. Und nachdem ich als Erstes eine ...“

Optionen

Hi, habus21.

Freud mich, daß es jetzt doch läuft.Lächelnd

Ich lasse alles auf einer Partition und sichere den Ordner "eigene Dateien" regelmäßig von Hand. Das System ist schnell wieder eingerichtet.

Die Passwortabfrage beim Booten (anmelden) kann man abstellen. Beim Verändern des Systems ist die Passworteingabe Pflicht. Also immer, wenn Du Programme installierst, manchmal bei Updates, wenn Du Programme startest, die das System verändern können. Das macht es ja so sicher. Ich empfehle ein leichtes Passwort. Gewöhnt man sich schnell dran.

Ich stelle ja manchmal Dateien zur Verfügung. Deswegen habe ich mich bei Mega (mega.nz) eingerichtet. Ist gratis bis 50GB. Der Upload dauert ganz schön, liegt aber eher an meinem Internet-Anschluß. Die Dateien werden verschlüsselt gelagert. Soll da keiner von Mega reinsehen, empfehle ich einen Zip-Container mit Passwort.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Hi, habus21. Freud mich, daß es jetzt doch läuft. Ich lasse alles auf einer Partition und sichere den Ordner eigene ...“

Optionen

Jo, mit Mega könnte ich mich anfreunden. Bei Ende-zu-Ende-Verschlüsselung können die doch eigentlich gar nicht reinschauen. Und 50 GB ist für mich mehr als ausreichend.

Wenn ich es mir recht überlege, ist das mit der Datenpartition auch nicht mehr unbedingt notwendig. Gesichert sind sie in der Cloud und wenn die SSD abkackt, nützt eine zweite Partition auch nichts.

Und mit dem Passwort muss ich halt dann leben.

Morgen werde ich mich erstmal mit Wine auseinandersetzen. Wenn damit alle Windowsprogramme, die ich nutze und für die es keine Linux-Alternative gibt, laufen, dann...

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Jo, mit Mega könnte ich mich anfreunden. Bei Ende-zu-Ende-Verschlüsselung können die doch eigentlich gar nicht ...“

Optionen

Wegen der Programme kannst Du hier ja nachfragen.

Ich sichere bei Mega nur einzelne Dateien, ich weiß nicht, wie ich das mit großen Dateimengen machen würde. Wahrscheinlich einen Ordner zippen. Aber beliebig groß sollte der auch nicht sein, ein Upload würde ewig dauern und schwer zu händeln wäre eine so große Datei auch. Besser ist die Sicherung der eigenen Dateien auf einer externen Festplatte (oder 2 Platten).

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Wegen der Programme kannst Du hier ja nachfragen. Ich sichere bei Mega nur einzelne Dateien, ich weiß nicht, wie ich das ...“

Optionen

Naja, mir geht es darum, auf meine Dateien von jedem Rechner zugreifen zu können und sie dort auch bearbeiten zu können. Das sind eben Excel-, Word-, Bild- und vor allem PHP-Dateien für meine Webseite. Die sollen immer aktuell auf drei Rechnern verfügbar sein. Das sind zwar tausende Dateien, aber wenn die erstmal oben in der Cloud sind, ist das gröbste geschafft. Das bisschen Synchronisieren, wenn man eine geändert hat, ist dann ein Klacks.

Mehr Sorgen machen mir meine Excel-Dateien. Ob ich die mit den teilweise laufenden Skripten in LibreOffice importieren kann...

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Naja, mir geht es darum, auf meine Dateien von jedem Rechner zugreifen zu können und sie dort auch bearbeiten zu können. ...“

Optionen

Das mit den Excel-Dateien ist ein grundsätzliches Problem, das Microsoft absichtlich verursacht hat. So halten die sich die Konkurrenz vom Hals. Kannst Du die Excel-Dateien zusätzlich im ODT-Format abspeichern? Sind die Dateien nicht zu kompliziert, sollte eine Umstellung auf LibreOffice funktionieren.

Und ich würde das trotzdem (zusätzlich) mit externen Festplatten machen. Man weiß ja nie.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Das mit den Excel-Dateien ist ein grundsätzliches Problem, das Microsoft absichtlich verursacht hat. So halten die sich ...“

Optionen

Ich habe hier einen Rechner, der 24/7 als Webcamserver für meine Webseite läuft. An dem hängt noch eine externe Festplatte, auf die ich die Dateien per VB-Script regelmäßig sichere. Mal sehen, ob ich das unter Mint auch hinbekomme.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Habus will mal Linux testen...“

Optionen

Stirn runzel...

Jetzt habe ich schon 3 Windows-Programme, die unter Wine nicht laufen. Und ausgerechnet die wichtigsten: Photoimpact X3, RapidPHP und, ganz schlimm, Quicken 2014.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Stirn runzel... Jetzt habe ich schon 3 Windows-Programme, die unter Wine nicht laufen. Und ausgerechnet die wichtigsten: ...“

Optionen

Für die Bildbearbeitung nimmst Du erstmal Gimp. Einfach mal testen.

Für dieses PHP kannst Du ja mal hier gucken:

https://wiki.ubuntuusers.de/Webeditoren/

Für Finanzen gibt es zB Hibiscus:

https://wiki.ubuntuusers.de/Finanzverwaltung/

http://www.heise.de/download/hibiscus.html

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 giana0212

„Für die Bildbearbeitung nimmst Du erstmal Gimp. Einfach mal testen. Für dieses PHP kannst Du ja mal hier gucken: ...“

Optionen

Jep! So manche Alternative gefällt mir besser als das Original! Über 70.000 Programme sind allein über die Softwareverwaltung abrufbar, die Anzahl der PPA (Dunkelziffer) dürfte ebenfalls nicht unerheblich sein. Ich vermisse hier nix. Und ich kann immer alles gebrauchen ;-)

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 gelöscht_152402

„Jep! So manche Alternative gefällt mir besser als das Original! Über 70.000 Programme sind allein über die ...“

Optionen

Ich bin froh, das zu hören. Ich hatte echt Angst, wegen irgend einem Scheißprogramm schmeißt Du hin und fängst wieder mit Windows an. Die Auswahl ist echt gigantisch, wenn man nicht zu verbohrt auf ein bestimmtes Programm besteht.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Ich bin froh, das zu hören. Ich hatte echt Angst, wegen irgend einem Scheißprogramm schmeißt Du hin und fängst wieder ...“

Optionen

Nö, wenn schon dennschon. Hab ja auch meinen Ehrgeiz, grade in Bezug auf Computer.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Für die Bildbearbeitung nimmst Du erstmal Gimp. Einfach mal testen. Für dieses PHP kannst Du ja mal hier gucken: ...“

Optionen

Ok, die Webeditoren schau ich mir mal an.

Gimp geht gar nicht, ich hab das vor Jahren schon mal probiert, komm da nicht klar.

Und das Quicken nicht geht... Meine Frau als Finanzchefin reißt mir die Ohren ab, wenn ich ihr ein anderes Programm vorsetze.Überrascht

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Ok, die Webeditoren schau ich mir mal an. Gimp geht gar nicht, ich hab das vor Jahren schon mal probiert, komm da nicht ...“

Optionen

Gimp ist halt sehr umfangreich, das Konkurrenzprodukt zu Photoshop. Es gibt sicher auch noch leichtere Alternativen. Für einfache Sachen wie Bilder verkleinern oder so nehme ich gThump. Du solltest Gimp nochmal aktuell testen, wenn nicht schon geschehen, da hat sich einiges getan in letzter Zeit.

Wenn Du auf Quicken bestehst und das unter Wine oder PlayOnLinux nicht läuft, besteht eine mögliche Lösung darin, ein Windows extra zu pflegen, entweder auf einem eigenen Rechner oder in einer virtuellen Maschine. Es zwingt Dich ja niemand, Windows komplett auszumerzen. Zum Surfen und für alltägliche Dinge wirst Du mit Linux allerdings sehr zufrieden sein.

Zu den Web-Editoren kann ich Mangels Erfahrung nicht beitragen.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Ok, die Webeditoren schau ich mir mal an. Gimp geht gar nicht, ich hab das vor Jahren schon mal probiert, komm da nicht ...“

Optionen

Die Linux-Finanzprogramme sind echt super. Sie kann sie sich ja mal ansehen, während sie Quicken in der VB behält. Vielleicht kommt sie ja auf den Geschmack.

Mit Gimp tu ich mich auch schwer, da ich halt Photoshop gewohnt bin. Aber Gimp ist auch nicht der Nabel der Welt. Je nachdem was man machen will, gibts hier auch tolle Insellösungen, wie z.b. Darktable. Super Workflow. Das ist mir sogar lieber als eierlegende Wollmilchsäue.

bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„Die Linux-Finanzprogramme sind echt super. Sie kann sie sich ja mal ansehen, während sie Quicken in der VB behält. ...“

Optionen

Können die auch Onlinebanking mit HBCI und Chipkarte?

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Können die auch Onlinebanking mit HBCI und Chipkarte?“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Ok, die Webeditoren schau ich mir mal an. Gimp geht gar nicht, ich hab das vor Jahren schon mal probiert, komm da nicht ...“

Optionen
Gimp geht gar nicht

Warum nicht? Stört dich der Drei-Fenster-Modus?

Dann schalte doch einfach auf den Ein-Fenster-Modus um:

Gimp starten => Fenster => Einzelfenster-Modus

Gimp ist eines der mächtigsten Grafikprogramme, das ich kenne, und leicht zu bedienen.

Learning by clicking !

;-)
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 schoppes

„Warum nicht? Stört dich der Drei-Fenster-Modus? Dann schalte doch einfach auf den Ein-Fenster-Modus um: Gimp starten ...“

Optionen

Das ist das eine und endlich auch behoben! Aber die Großen Suiten haben eben ihren eigenen Workflow und ist man den gewohnt, stellt man sich nur schwer um. Das sagt nix über die Leistung des Programms aus, sondern mehr über die Macht der Gewohnheit.

Allerdings- für Gimp gibt es unzählige Tutorials im Netz und auch ein eigenes Magazin. Und auch die Tatsache, dass es für Win erhältlich ist, macht es noch interessanter.

Für alle, die nicht wirklich festgelegt sind, ist es die Alternative überhaupt. Nur der absolute Profi bleibt bei Adobe und MS. Oder solche wie ich, wegen dem Workflow. Da bin ich halt faul.

bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„Das ist das eine und endlich auch behoben! Aber die Großen Suiten haben eben ihren eigenen Workflow und ist man den ...“

Optionen

Ist bei mir genauso. Ich frickel seit Urzeiten mit Photoimpact rum und hab einfach keinen Bock, mich mit 60 Lenzen nochmal umzugewöhnen.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Ist bei mir genauso. Ich frickel seit Urzeiten mit Photoimpact rum und hab einfach keinen Bock, mich mit 60 Lenzen nochmal ...“

Optionen

Photoshop läuft bei mir prima in der VB. Warum sollte das mit Ulead anders sein? Nimm VB und gut ist. Nimm das, was du vermeiden willst. Warum eigentlich? Damit gehts am besten! Ich weiß es ja wohl und würde nie eine umständliche oder komplizierte Lösung einsetzen. Ich wills ja einfach haben. Und das ist es. Würde sonst doch niemand so machen.

bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„Photoshop läuft bei mir prima in der VB. Warum sollte das mit Ulead anders sein? Nimm VB und gut ist. Nimm das, was du ...“

Optionen

Warum... Eigentlich wollte ich Windoof komplett loswerden. Und dann: VB starten, warten bis Windows sich ausmehrt, Programm starten... I woas ned.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Warum... Eigentlich wollte ich Windoof komplett loswerden. Und dann: VB starten, warten bis Windows sich ausmehrt, Programm ...“

Optionen

So ist es aber doch auch. Du bist es los und das Fenster läuft in einem Fenster. Passt doch. Auch und sogar wenn man sentimental ist. Versuchs doch mal. Kannst ja nix falsch damit machen.

bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„So ist es aber doch auch. Du bist es los und das Fenster läuft in einem Fenster. Passt doch. Auch und sogar wenn man ...“

Optionen

Schaun mer mal, wenn es bei Photoimpact bleibt... wegen einem einzigen Programm tu ich mit das nicht an.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Stirn runzel... Jetzt habe ich schon 3 Windows-Programme, die unter Wine nicht laufen. Und ausgerechnet die wichtigsten: ...“

Optionen

Die kannst mit einem Win in der Virtualbox laufen lassen. Sogar im Fenstermodus. Virtualbox ist kinderleicht und möchte man deswegen nicht vermissen. Quasi Windows in a Window ;-)

bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„Die kannst mit einem Win in der Virtualbox laufen lassen. Sogar im Fenstermodus. Virtualbox ist kinderleicht und möchte ...“

Optionen

Virtualbox wollte ich eigentlich nach Möglichkeit vermeiden, aber wenn mir gar nichts anderes übrigbleibt... Bloß grade mit der Bildbearbeitung ist das doch Kacke, wenn ich ein Bild im Bilder-Ordner vom Mint bearbeiten will?

Zwischenfrage: Ich bin zum Tippen wieder auf meinem Windows-Läppi. Im Chrome unter Mint spinnt beim Antworten der Nickles-Editor. Das Antwortfenster ist waagerecht geteilt, und ich kann in keines der beiden Fenster was eintippen. Muss ich da irgendwas einstellen?

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Virtualbox wollte ich eigentlich nach Möglichkeit vermeiden, aber wenn mir gar nichts anderes übrigbleibt... Bloß grade ...“

Optionen

Warum? Im Fenstermodus geht auch Drag&Drop und gemeinsame Ordner lassen sich auch einstellen. Daneben erscheint sogar Dualboot umständlicher.

Keine Ahnung wegen Chrome...

bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Virtualbox wollte ich eigentlich nach Möglichkeit vermeiden, aber wenn mir gar nichts anderes übrigbleibt... Bloß grade ...“

Optionen
Im Chrome unter Mint spinnt beim Antworten der Nickles-Editor.

Das Problem existiert anscheinend nur unter "Google Chrome" von außerhalb der offiziellen Paketquellen. 

Diesen Text schreibe ich unter "Chromium" aus den Paketquellen.

MfG
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
habus21 schoppes

„Das Problem existiert anscheinend nur unter Google Chrome von außerhalb der offiziellen Paketquellen. Diesen Text ...“

Optionen

Naja, ich hab den direkt bei Google runtergeladen. Meinste, det wars?

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Naja, ich hab den direkt bei Google runtergeladen. Meinste, det wars?“

Optionen
Meinste, det wars?

Yup.
Google Chrome brauche ich unter Linux nur für eine einzige Sache:
Wenn ich mir als Amazon-Prime-Kunde kostenlos Filme oder TV-Serien auf dem PC anschauen will.

Wenn du den Firefox nicht benutzen willst - aus welchem Grunde auch immer - dann installiere dir "Chromium" über die "Anwendungsverwaltung":
(Menü => Anwendungsverwaltung)

Gruß
Erwin

PS:
https://de.wikipedia.org/wiki/Google_Chrome#Chromium

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Habus will mal Linux testen...“

Optionen

So, ich mach dann erstmal Hausaufgaben. Soll heißen, ich schaue mir die Finanz- und Webeditor-Programme mal näher an.

Morgen werde ich dann weiter testen, was unter Wine alles nicht läuft.Lachend Wichtig wären noch Netcam Studio und DVB-Viewer/Recording-Service.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „So, ich mach dann erstmal Hausaufgaben. Soll heißen, ich schaue mir die Finanz- und Webeditor-Programme mal näher an. ...“

Optionen

Moin! Habe jetzt Chromium installiert, aber der Editor spinnt trotzdem.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 habus21

„Moin! Habe jetzt Chromium installiert, aber der Editor spinnt trotzdem.“

Optionen

Hab das als neu genannte MATE mal aufgebaut:

Kann man sich dran gewöhnen.

Übrigens, der Grundaufbau mit allen Updates, hat ne dreiviertel Stunde gedauert.

Bei anderen OSses geht schon mal gern ein Tach drauf. (2x3ghz, 8gb Ram) Andy

"Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „So, ich mach dann erstmal Hausaufgaben. Soll heißen, ich schaue mir die Finanz- und Webeditor-Programme mal näher an. ...“

Optionen

Nächstes Problem. Habe zwar ein Proggi für meine Webcam gefunden (http://smcc.demon.nl/camstream) aber wenn ich nach der Installationsanleitung gehe, bekomme ich bei ./config folgende Fehlermeldung:

"Qt is not multithreaded (or its name is wrong). You MUST have a multithreaded

version of the Qt library installed or CamStream will simply not compile."

Ich kann damit beim besten Willen nichts anfangen.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Nächstes Problem. Habe zwar ein Proggi für meine Webcam gefunden http://smcc.demon.nl/camstream aber wenn ich nach der ...“

Optionen

Du könntest Dir das mal ansehen:

https://launchpad.net/~webcamstudio/+archive/ubuntu/webcamstudio-dailybuilds

Installationsanleitung ist dabei. Vorher kannst Du das ja mal googeln, ob es gefallen könnte.

(webcamstudio für Linux)

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Du könntest Dir das mal ansehen: https://launchpad.net/ webcamstudio/ archive/ubuntu/webcamstudio-dailybuilds ...“

Optionen

Nee, Danke, aber das ist doch bloß Spielerei. Ich brauche ein Programm mit Serverfunktion, damit ich das Bild auf meine Homepage streamen kann.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Nee, Danke, aber das ist doch bloß Spielerei. Ich brauche ein Programm mit Serverfunktion, damit ich das Bild auf meine ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„Guck mal hier: http://alternativeto.net/?platform linux“

Optionen

Leider nix gefunden.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Leider nix gefunden.“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„https://www.google.de/search?q webcam website streamen gws_rd cr,ssl ei VaqjVoT6I8G0sAGu6afoBA q webcam website streamen ...“

Optionen

Warum fallen mir solche Begriffs-Kombinationen nie ein...Brüllend Glaub ich hab da schon mal was gefunden. VLC+Motion.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Warum fallen mir solche Begriffs-Kombinationen nie ein... Glaub ich hab da schon mal was gefunden. VLC Motion.“

Optionen

Also ich stell mich da immer janz dumm und finde dann auch meist. ;-)

bei Antwort benachrichtigen
schoppes gelöscht_152402

„Also ich stell mich da immer janz dumm und finde dann auch meist. -“

Optionen
ich stell mich da immer janz dumm

https://www.youtube.com/watch?v=Iiyu9SeNTuA

Zwinkernd
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
habus21 schoppes

„https://www.youtube.com/watch?v Iiyu9SeNTuA Erwin“

Optionen

Schmunzel... Könnte man sich auch mal wieder reinziehen, so ne olle Kamelle! Oder die drei von der Tankstelle.Lächelnd

Im übrigen habe ich heute versucht, Teamviewer unter Mint ans Laufen zu kriegen, klappt irgendwie nicht. Jedenfalls nicht für unbeaufsichtigte Fernsteuerung, da behauptet er immer, er wäre nicht wirklich installiert.Weinend

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Schmunzel... Könnte man sich auch mal wieder reinziehen, so ne olle Kamelle! Oder die drei von der Tankstelle. Im übrigen ...“

Optionen

Hi, Habus21.

Der Teamviewer läuft bei mir aber ganz normal. Auf allen Systemen.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Hi, Habus21. Der Teamviewer läuft bei mir aber ganz normal. Auf allen Systemen.“

Optionen

Im Paketmanager finde ich den gar nicht, und wenn ich ihn über die Teamwiewer- Website installiere, klappts nicht. Mach ich doch wieder irgendwas falsch.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Im Paketmanager finde ich den gar nicht, und wenn ich ihn über die Teamwiewer- Website installiere, klappts nicht. Mach ...“

Optionen

Von der Teamviewer-Seite brauchst Du das .deb-Paket für Ubuntu. Das sollte nach dem Download doppelt angeklickt werden. Bei mir startet dann das Software-Center und installiert das für mich. Auf den zu verbindenden Geräten muß die gleiche Version laufen, zZ V11.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Von der Teamviewer-Seite brauchst Du das .deb-Paket für Ubuntu. Das sollte nach dem Download doppelt angeklickt werden. ...“

Optionen

Hm, hab ich eigentlich so gemacht. Vielleicht lässt er sich nicht auf USB-Stick installieren?

Ich wollte einen Laptop retten, der keine Festplatte mehr erkennt.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Hm, hab ich eigentlich so gemacht. Vielleicht lässt er sich nicht auf USB-Stick installieren? Ich wollte einen Laptop ...“

Optionen

Moin Männers!

Brauch mal wieder Hilfe. Ich kämpfe immer noch mit Teamviewer. Mit dem .deb - paket von der Teamviewer - Seite komme ich nicht weiter. Der TV lässt sich zwar über die Konsole starten, behauptet aber steif und fest, er hätte keine Internetverbindung, obwohl die definitiv funktioniert. Hab ich mir also die tar.gz runtergeladen und entpackt. Damit klappt das mit der Internetverbindung, aber Fernwartung geht natürlich nicht. Den kann ich allerdings nun wieder nicht installieren. Klicke ich auf Teamviewer in dem Verzeichnis startet er, gebe ich in der Konsole teamviewer ein, kommt Fehlermeldung, klicke ich auf tv-setup geht nur das Anleitungsfenster auf, einen der Befehle in die Konsole einzugeben, bringt wieder Fehlermeldung. (Siehe Screenshot).

BS ist tahrpup version 6.0.2, released Feb 2015, läuft vom USB-Stick.

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Moin Männers! Brauch mal wieder Hilfe. Ich kämpfe immer noch mit Teamviewer. Mit dem .deb - paket von der Teamviewer - ...“

Optionen

Moin, Männe.

Das .deb-Paket ist für Ubuntu und die Abkömmlinge, also zB Mint. Von PuppyLinux war nie die Rede. Da ist vielleicht ein anderes Paket zuständig.

Wir können das in einer privaten Sitzung gerne ausprobieren. Aber wie gesagt, privat.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Moin, Männe. Das .deb-Paket ist für Ubuntu und die Abkömmlinge, also zB Mint. Von PuppyLinux war nie die Rede. Da ist ...“

Optionen

Wenn ich richtig gelesen habe, basiert das auch auf Ubuntu... Egal. Private Sitzung mit Teamviewer?

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Wenn ich richtig gelesen habe, basiert das auch auf Ubuntu... Egal. Private Sitzung mit Teamviewer?“

Optionen
Wenn ich richtig gelesen habe, basiert das auch auf Ubuntu...

Richtig!

"Tahrpup is an official community edition (CE) of Puppy Linux, built from ubuntu 14.04 LTS trusty tahr packages,"
http://puppylinux.org/wikka/tahrpup

Puppy Linux gibt es mit unterschiedlichen Unterbauten:
http://puppylinux.org/main/Download%20Latest%20Release.htm

Gruß
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
habus21 schoppes

„Richtig! Tahrpup is an official community edition CE of Puppy Linux, built from ubuntu 14.04 LTS trusty tahr packages, ...“

Optionen

Wieso ist dieses Linux eigentlich derartig ausgefranst? So viele unterschiedliche Versionen, wie es da gibt, da weiß man doch gar nicht, welche man nehmen soll...

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Wieso ist dieses Linux eigentlich derartig ausgefranst? So viele unterschiedliche Versionen, wie es da gibt, da weiß man ...“

Optionen
Wieso ist dieses Linux eigentlich derartig ausgefranst?

Eine berechtigte Frage, Bernd.

da weiß man doch gar nicht, welche man nehmen soll...

Ist es nicht schön, wenn man die freie Auswahl irgendwo zwischen 500 bis 1000 Distributionen hat? Da ist die Auswahl bei Windows wesentlich beschränkter.
Aber nun mal Scherz beiseite! Wenn man sich an die "Großen" hält, macht man eigentlich nix verkehrt:
http://distrowatch.com/dwres.php?resource=major

Da steckt normalerweise genügend Manpower dahinter.
Manchmal wünschte ich mir, dass sich viele Einzelpersonen zusammentun und an einem gemeinsamen Projekt arbeiten würden. Aber das ist frommes Wunschdenken. So ist es nun mal in der OpenSource-Gemeinde.  Cool

Übrigens:
Puppy Linux würde ich mir niemals nie nich antun. Aber das musst du selber entscheiden! Wenn ' s schee macht ... Zwinkernd

Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
habus21 schoppes

„Eine berechtigte Frage, Bernd. Ist es nicht schön, wenn man die freie Auswahl irgendwo zwischen 500 bis 1000 ...“

Optionen

Puppy deswegen, weil ich hier noch einen alten Laptop habe, der keine Festplatten mehr erkennt. Aber von USB-Stick bootet er noch. Und da er nur zwei Aufgaben haben wird, nämlich das Bild meiner Webcam zum Server zu streamen und eine entsprechende Website anzuzeigen, habe ich das kleine und schnelle Puppy gewählt. Das läuft komplett aus dem RAM. Es handelt sich übrigens nicht um den bisher erwähnten Extensa. Ist zwar auch ein ACER, aber ein Aspire 5810T.

Für die anderen Rechner wird es wohl Mint Cinnamon werden, das gefällt mir recht gut, auch weil die Oberfläche recht Windows-ähnlich ist.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Puppy deswegen, weil ich hier noch einen alten Laptop habe, der keine Festplatten mehr erkennt. Aber von USB-Stick bootet ...“

Optionen
Es handelt sich übrigens nicht um den bisher erwähnten Extensa.

ahhh, ok. Das wusste ich nicht.

Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Puppy deswegen, weil ich hier noch einen alten Laptop habe, der keine Festplatten mehr erkennt. Aber von USB-Stick bootet ...“

Optionen

Aha! Na, das ist doch mal EIN Grund dafür, dass es Puppy gibt. Für viele weitere gibts ebenso gute Gründe. Und für wieder andere gibts nicht so gute Gründe. Oder nur für einen selbst nicht? Evolution und Revolution.

Würde ich jetzt wieder Musik machen, würde ich mir noch Ubuntu-Studio installieren- mit Echtzeitkernel und vorkonfigurierten Musikprogrammen.

Es fahren so viele Autos auf unseren Strassen, dabei sind es meist Benziner und Diesel. Ist dann nicht egal welche Marke und Modell? Trabi und Wartburg reichten doch auch?

Es soll für jeden was dabei sein und ist es das, ist es auch nicht gut.
Puppy taugt dir, Mint auch, also hast du ja schon alles. Und wenn du Lust hast, probier was anderes, vielleicht ist ja was besseres dabei. Ist doch alles gut. :-)

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Wenn ich richtig gelesen habe, basiert das auch auf Ubuntu... Egal. Private Sitzung mit Teamviewer?“

Optionen

Richtig, basiert zwar auf Ubuntu, nutzt aber einen eigenen Paketmanager.

Privat heißt, ich schicke Dir eine private Nachricht.

Installiert sein muß Teamviewer11.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Richtig, basiert zwar auf Ubuntu, nutzt aber einen eigenen Paketmanager. Privat heißt, ich schicke Dir eine private ...“

Optionen

So, Puppy hat bei mir jetzt auch verschissen! Wenn ick Teamviewer nicht zum loofen kriege, nutzt mir das nix.

Übrigens hab ich noch mal elementaryOS probiert und weiß jetzt wieder, was mich da stört: Das stellt mich beim Start von USB-Stick immer vor die Wahl installieren oder Live-Modus. Installieren geht nicht, da keine Festplatte und Live-Mode ist doof, weil er dann alles vergisst bei Reboot oder ähnlichem. Kann das keinen persistenten Modus oder gibt es da einen Trick?

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„So, Puppy hat bei mir jetzt auch verschissen! Wenn ick Teamviewer nicht zum loofen kriege, nutzt mir das nix. Übrigens hab ...“

Optionen

Du kannst die Iso persistent machen, nimmst einen entsprechend großen Stick und gibst beim Erstellen 6GB persistent frei. Die genau verfügbare Größe weiß ich nicht, muß man probieren. Das geht unter Linux mit Unetbootin. Veränderungen bleiben dann erhalten.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Du kannst die Iso persistent machen, nimmst einen entsprechend großen Stick und gibst beim Erstellen 6GB persistent frei. ...“

Optionen

Hab ich gemacht, mit LinuxLive USB Creator unter Win. Zwar nur 1,6GB, aber für de paar Änderungen sollte das  doch reichen.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Hab ich gemacht, mit LinuxLive USB Creator unter Win. Zwar nur 1,6GB, aber für de paar Änderungen sollte das doch reichen.“

Optionen

Hi,

zum Erstellen eines USB-Livesticks verwende ich immer UNetbootin. Die Persistenz, sprich den Platz für Veränderungen (zusätzliche Programme, private Dateien etc.) stellt man hier ein:

Als Livesystem auf einem Stick ist meiner Meinung nach immer noch Knoppix allererste Wahl:
http://www.knoppix.org/

Da verwende ich aber lieber die von Knopper mitgelieferte, hauseigene Installationsroutine auf einen Stick. Das Teil ist für eine Live-Version sauschnell.

Zu den Themen Webcam-Server/Teamviewer kann ich leider überhaupt nichts sagen. Da habe ich Nullkommanix Ahnung. Das musst du schon selber herausfinden!

Gruß
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
habus21 schoppes

„Hi, zum Erstellen eines USB-Livesticks verwende ich immer UNetbootin. Die Persistenz, sprich den Platz für Veränderungen ...“

Optionen

Hab es grad runtergeladen. Werds gleich mal testen.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21 schoppes

„Hi, zum Erstellen eines USB-Livesticks verwende ich immer UNetbootin. Die Persistenz, sprich den Platz für Veränderungen ...“

Optionen

Test erfolgreich! Unetbootin ist eindeitig besser als der Windoof-Sch...Zwinkernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Test erfolgreich! Unetbootin ist eindeitig besser als der Windoof-Sch...“

Optionen
Unetbootin ist eindeitig besser als der

Heyyhh, Bernd, nun bleib mal auf dem Teppich!
UNetbootin gibt es für alle gängigen Betriebssysteme: Windows, Linux und Mac OS X:
https://unetbootin.github.io/

Aussagen wie

Windoof-Sch...

sehe ich auch auf dem Linux-Brett überhaupt nicht gerne, obwohl ich überzeugter Linux-User bin. Die Macher von Microsoft sind nicht doof. 90 % + x Verbreitung kann man nicht von der Hand weisen.

Windows 10 (upgrade von Win 7) funktioniert bei mir auf einem Testrechner einwandfrei und ist auch ein Klasse-BS, aber wg. der, sagen wir mal, "eigenartigen" Begleitumstände , wird Windows 10 bei mir nur auf einem Testrechner ein kümmerliches Dasein fristen.

Die Qualität von UNetbootin zeigt sich erst dann, wenn man ein funktionierendes Live-System auf einen Stick gepackt hat. Und darauf kommt es an. Cool

MfG
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
habus21 schoppes

„Heyyhh, Bernd, nun bleib mal auf dem Teppich! UNetbootin gibt es für alle gängigen Betriebssysteme: Windows, Linux und ...“

Optionen

Na nun... Ich habe den Satz extra mit einem verschmitzt zwinkernden Smiley versehen.

Und der Satz bezog sich lediglich auf LiLi USB Creator. Und der stammt auch nicht von Microsoft. Und von Windows 10 bin ich auch sehr angetan.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Habus will mal Linux testen...“

Optionen

Nächste Frage vom Noob: Wenn man sein System dann mal fertig hat (Sprache, Tastatur,WLAN, Software usw.), kann man sich dann daraus selbst eine ISO basteln? So für den Fall der Fälle?

Und hab ich das richtig kapiert, für die Sicherung der persönlichen Daten reicht es, das Verzeichnis /home zu sichern und ggf. zurück zu kopieren?

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Nächste Frage vom Noob: Wenn man sein System dann mal fertig hat Sprache, Tastatur,WLAN, Software usw. , kann man sich ...“

Optionen
kann man sich dann daraus selbst eine ISO basteln?

Vor ein paar Jahren habe ich mal "Remastersys" ausprobiert und erfolgreich getestet. Die Entwicklung des Programms wurde zwar beendet, scheint aber immer noch zu funktionieren:
https://wiki.ubuntuusers.de/Remastersys/

Ansonsten ... https://www.google.de/#q=remastersys+alternative

reicht es, das Verzeichnis /home zu sichern und ggf. zurück zu kopieren?

Yup.

Ich sichere allerdings nur meine privaten Dateien aus dem Home-Verzeichnis (Texte, Tabellen, Präsentationen, Filme usw.). Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.

Ich persönlich ziehe eine Neuinstallation des BS und der 2 oder 3 zusätzlichen Programme, die ich brauche, vor. Die privaten Dateien werden dann wieder rüberkopiert. Der Zeitaufwand kostet mich ein müdes Lächeln, mache ich nebenbei, wenn ich ein Bierchen trinke. Cool

Wenn man "sein eigenes Linux" an Freunde und Bekannte weitergeben möchte, kommt man natürlich ums Remastern nicht rum.

MfG
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
habus21 schoppes

„Vor ein paar Jahren habe ich mal Remastersys ausprobiert und erfolgreich getestet. Die Entwicklung des Programms wurde ...“

Optionen
Wenn man "sein eigenes Linux" an Freunde und Bekannte weitergeben möchte

Ne, will ich nicht. Die Installation auf USB-Stick geht auch noch recht flott. Aber Einstellungen ändern, Updates... Pfff. Sieht so aus als komme ich an vier Stunden ran. Deswegen meine Frage.

Was ist eigentlich, wenn es mal eine neue "Ausgabe" gibt, also z.B. von Mint 17 auf 18. Muss man dann eh wieder von vorn anfangen oder kann man das mit Updates abfangen? Oder ist das egal, wenn man mit einer älteren Version unterwegs ist?

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes habus21

„Ne, will ich nicht. Die Installation auf USB-Stick geht auch noch recht flott. Aber Einstellungen ändern, Updates... ...“

Optionen
von Mint 17 auf 18.

das Upgrade wird sicherlich so ablaufen, wie ich es hier von 17.2 auf 17.3 beschrieben habe:
http://www.nickles.de/thread_cache/539153122.html#_pc

Wahrscheinlicher Zeitpunkt: Mai 2016

Der Unterbau Ubuntu 16.04 erscheint im April, Linux Mint erscheint etwa 1 Monat später.

Oder ist das egal, wenn man mit einer älteren Version unterwegs ist?

Nun, mit Mint 17 und Ubuntu 14.04 hast du bis 2019 Ruhe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ubuntu
Unter Ubuntu 16.04 und Mint 18 bekommst du bis 2021 Unterstützung.

Ich werde demnächst von 17.3 auf 18 upgraden (falls es dich interessiert).

Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
habus21 schoppes

„das Upgrade wird sicherlich so ablaufen, wie ich es hier von 17.2 auf 17.3 beschrieben ...“

Optionen

Na logisch interessiert mich das. Reden wir im Mai nochmal drüber...Lächelnd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Nächste Frage vom Noob: Wenn man sein System dann mal fertig hat Sprache, Tastatur,WLAN, Software usw. , kann man sich ...“

Optionen

Mach ich selber nicht, aber schau mal hier:

https://www.youtube.com/watch?v=8KJV3r0qdM4

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Mach ich selber nicht, aber schau mal hier: https://www.youtube.com/watch?v 8KJV3r0qdM4“

Optionen

Ui, halbe Stunde, das muss ich mir in Ruhe mal anschauen...

PS: Ein Image, zB. von Acronis kann ich ja nicht wieder auf einen USB-Stick schreiben, oder?

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Ui, halbe Stunde, das muss ich mir in Ruhe mal anschauen... PS: Ein Image, zB. von Acronis kann ich ja nicht wieder auf ...“

Optionen

Gleich verlier ich die Geduld! Bin schon im Wut-Modus!!! Seit über 4 Stunden macht der Läppi jetzt Updates mit einer Größe von lächerlichen 120MB, und das bei schwarzem Bildschirm. Lediglich der USB-Stick und die Anzeige vom WLAN blinken wie wild, und der Mauszeiger ist mal zu sehen und dann wieder nicht. Ich glaube, das macht keinen Sinn!

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Gleich verlier ich die Geduld! Bin schon im Wut-Modus!!! Seit über 4 Stunden macht der Läppi jetzt Updates mit einer ...“

Optionen

Wut-Modus, hihi.

Ich kenne das, ärger mich gerade mit einem Acer-Netbook rum. Soll unbedingt Win10 drauf, das originale Win7Starter lässt sich nicht installieren, LAN und WLAN funktionieren nicht, weil Treiber fehlen. Also ziehe ich gerade mit meinem Rechner Treiber. Übrigens lief das vorher installierte Ubuntu OutOfTheBox, ohne Treiberpflege.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Wut-Modus, hihi. Ich kenne das, ärger mich gerade mit einem Acer-Netbook rum. Soll unbedingt Win10 drauf, das originale ...“

Optionen

W7 Starter? Ich denke, das wurde nur in die dritte Welt geliefert?

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„W7 Starter? Ich denke, das wurde nur in die dritte Welt geliefert?“

Optionen

Nein, das ist dieses Spar-Assi-Betriebssystem, auf der sogar der Hintergrund fix ist und das maximal 2GB Speicher verwalten kann und dafür gratis an die Hersteller von Netbooks verteilt wurde. Was aber nicht heißt, ich könnte es einfach so herunterladen. Dazu lädt man Win7 in 32bit herunter und entfernt die ei.cfg. Damit lässt es sich angeblich installieren. Was soll ich sagen, ich habe so ein präpariertes Win7-Medium, und es geht trotgzdem nicht.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
habus21 giana0212

„Nein, das ist dieses Spar-Assi-Betriebssystem, auf der sogar der Hintergrund fix ist und das maximal 2GB Speicher verwalten ...“

Optionen

Naja, ist ja auch Würstchen, wenn eh W10 rauf soll. Und wenn Du mal einen WLAN-Stick anstöpselst? Vielleicht  kann Win 10 mit dem und saugt sich dann die passenden Treiber selbst.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 habus21

„Naja, ist ja auch Würstchen, wenn eh W10 rauf soll. Und wenn Du mal einen WLAN-Stick anstöpselst? Vielleicht kann Win 10 ...“

Optionen

Hab ich schon einmal durch. Win10 war danach nicht aktiviert. Jetzt der 2te Versuch. Die Treiber sind drauf, Win7 aktiviert, jetzt läuft gerade die Win10-Installation.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 giana0212

„Nein, das ist dieses Spar-Assi-Betriebssystem, auf der sogar der Hintergrund fix ist und das maximal 2GB Speicher verwalten ...“

Optionen

Win98SE war toll. Oder Win2000. Danach verließ MS den Pfad der Tugend. Einzig XP war mit AntiXP-Spy noch was wert. Zeit genug, dass sich Linux so weit entwickeln konnte, dass es heute mehr als nur ein Ersatz ist. Hier ist nicht alles Gold was glänzt aber es ist ehrlich.

bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Habus will mal Linux testen...“

Optionen

Ick schon wieder...

Hab jetzt zwei Windows- Programme, die beide ohne Installation unter Wine laufen. Für die beiden hätte ich gern eine Desktop- Verknüpfung und für eins davon auch Autostart. Bin mal wieder zu ungeschickt zum googlen.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 habus21

„Ick schon wieder... Hab jetzt zwei Windows- Programme, die beide ohne Installation unter Wine laufen. Für die beiden ...“

Optionen

Ich auch aber ich kann dir sagen- es geht! :-)

bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„Ich auch aber ich kann dir sagen- es geht! :-“

Optionen

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21 gelöscht_152402

„Ich auch aber ich kann dir sagen- es geht! :-“

Optionen

Frechdachs! 

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Habus will mal Linux testen...“

Optionen

Habe es hinbekommen, bis auf den Autostart der einen .exe. Stolz guck! Es lag an den Leerzeichen in den Dateinamen. Woher soll ich auch wissen, dass die in Linux maskiert werden müssen.in 

Somit ist jetzt der Extensa unter Mint, bis auf ein paar Kleinigkeiten, arbeitsfähig. Und ich bin recht überzeugt davon.

Wie ist das eigentlich: Ich nutze zwei Läppis mit identischer Software. Kann ich mir vom ersten ein Image ziehen und das auf den zweiten spielen, oder gibt es da Probleme (unterschiedliche Hardware)?

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso habus21

„Habe es hinbekommen, bis auf den Autostart der einen .exe. Stolz guck! Es lag an den Leerzeichen in den Dateinamen. Woher ...“

Optionen
Wie ist das eigentlich: Ich nutze zwei Läppis mit identischer Software. Kann ich mir vom ersten ein Image ziehen und das auf den zweiten spielen, oder gibt es da Probleme (unterschiedliche Hardware)?


Nö - solange nur freie Treiber des Kernels verwendet werden, ist es eh wurscht, weil diese automatisch beim Start gesucht und geladen werden (ausser malade DMA-Controller, hehe).

Probleme könnte es bei einer angepassten xorg.conf geben, wenn sich die Grafikkarte ändert und proprietäre Treiber im Spiel sind oder freie Treiber in der Blacklist stehen. Dann musst Du eben notfalls auf der Konsole die entsprechenden Dateien bearbeiten und noch einmal neu starten.

Auskommentieren kannst Du in einer Blacklist z.B. ganz einfach durch ein vorangestelltes Lattenkreuz #. Für den Fall, das Du eine eingerichtete xorg.conf wiederverwenden willst, benennst Du diese einfach mit den erforderlichen Rechten um und dann wird entweder automatisch eine neue erstellt.

sudo mv /etc/X11/xorg.conf /etc/X11/xorg.conf.bak

Beim Wiederherstellen änderst Du einfach die Reihung der beiden Dateien oder machst das per Klickibunti in einem Dateimanager mit root-Rechten.

PS. Ich mag Dir ja nicht Deinen Faden abreissen, aber vielleicht ist es bei weiteren Fragen besser, einen neuen Thread zu starten. Dieser hier ist doch schon recht lang;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
habus21 fakiauso

„Nö - solange nur freie Treiber des Kernels verwendet werden, ist es eh wurscht, weil diese automatisch beim Start gesucht ...“

Optionen

Klingt gut! Danke. 

PS. Ich mag Dir ja nicht Deinen Faden abreissen, aber vielleicht ist es bei weiteren Fragen besser, einen neuen Thread zu starten. Dieser hier ist doch schon recht lang;-)

Gibt es dafür einen bestimmten Grund? Ich hab hier schon Threads gesehen, die nur aus "Sich gegenseitig beharken" bestehen und länger sind...

Ich würde den Laptop gerne noch fertig machen. Bißchen was fehlt ja noch. Danach kann man drüber nachdenken.

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „Habus will mal Linux testen...“

Optionen

Sooo! Ich wollte nur noch kurz Vollzug melden. Auf meinen 3 Läppis läuft jetzt ausnahmlos Linux Mint Cinnamon und das wird auch so bleiben. Bin höchst zufrieden damit, auch wenn es noch ein paar Problemchen zum Lösen gibt. 

Selbst mein geliebtes PhotoImpact habe ich mit Playonlinux ans laufen bekommen.

Danke an Alle, die mir hier so freundlich auf die Sprünge geholfen haben.

Gruß Bernd

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen