Linux 14.868 Themen, 104.927 Beiträge

Problem mit Linux Mint 17.2

Ventox / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Seit kurzem kann ich weder Anwendungspaketquellen noch Anwendungsverwaltung öffnen.
Es erscheint nur kurz das runde, an eine aufgeschnittene Passionsfrucht erinnernde Symbol.
Eine Fehlermeldung gibt es nicht.
Die Datei "official-package-repositories" habe ich bereits durch die von der DVD ersetzt, leider ohne Erfolg.
Hätte jemand einen Tipp für mich?

Danke

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Ventox

„Problem mit Linux Mint 17.2“

Optionen

Öffne mal das Terminal und mache ein Voll-Update:

sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

Wenn es dabei Fehlermeldungen gibt, dann hier posten.

bei Antwort benachrichtigen
Ventox gelöscht_152402

„Öffne mal das Terminal und mache ein Voll-Update: sudo apt-get ...“

Optionen

Ich hab' s ausgeführt.
Da lief eine Menge ab, und am Schluss gab es diese Warnung: "Warning: No support for locale: de_DE.utf8".
Anwendungspaketquellen und Anwendungsverwaltung starten aber nach wie vor nicht.
Aktualisierungsverwaltung klappt jedoch und zeigt mir an, dass das System auf dem neuesten Stand sei.

Kann man eigentlich Linux Mint per DVD reparieren?

P.S.

Habe das Voll-Update noch mal "spaßeshalber" ausgeführt und diese Meldung erhalten: W: Probieren Sie »apt-get update«, um diese Probleme zu korrigieren.

Führe ich das aus, bekomme ich am Ende nur wieder dieses "apt-get update".

W: Duplicate sources.list entry http://archive.canonical.com/ precise/partner amd64 Packages (/var/lib/apt/lists/archive.canonical.com_dists_precise_partner_binary-amd64_Packages)
W: Duplicate sources.list entry http://archive.canonical.com/ precise/partner i386 Packages (/var/lib/apt/lists/archive.canonical.com_dists_precise_partner_binary-i386_Packages)
W: Probieren Sie »apt-get update«, um diese Probleme zu korrigieren.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Ventox

„Ich hab s ausgeführt. Da lief eine Menge ab, und am Schluss gab ...“

Optionen

Hast du denn an den Paketquellen was manipuliert?

Natürlich kann man Mint per DVD reparieren aber solange dein System ja noch läuft, kann man das auch so- wenn man den konkreten Fehler kennt.

Die Anwendungsverwaltung nennt sich mintinstall- starte die mal im Terminal. Hier bekommst du dann auf jeden Fall eine Fehlermeldung. Starte auch mal "synaptic".

Wenn die GUIs dieser Programme nicht mehr starten, dann kann/muss man den Fehler per Terminal beheben. Da bin ich aber dann raus, so fit bin ich darin nicht. Die Profis aus dem Mintforum beheben das aber ruck-zuck.

bei Antwort benachrichtigen
cscherwinski Ventox

„Ich hab s ausgeführt. Da lief eine Menge ab, und am Schluss gab ...“

Optionen

Geh doch mal in /etc/apt und schaue nach der Datei  sources.list

Ist diese nur 1 x vorhanden?

Kannst Du sie hier mal kopieren und als Textdatei anzeigen?

Ich denke Du hast konkurrierende Einträge in dieser Datei,  einmal für precise/partner amd64 packages  und einmal für precise/partner i386 packages.

Hast Du eine 32 oder 64 Bit Installation durchgeführt?

Je nachdem, was Du für ein System hast, musst Du dann eines der beiden Einträge auskommentieren in der Datei Sources.list, indem Du ein # vor der jeweiligen Zeile einträgst. Damit wird sie nicht mehr ausgelesen.

Danach im Terminal einmal ein sudo apt-get update und sudo apt-get upgrade ausführen, das sollte es beheben.

Viel Erfolg!

Gruss Christian

Viel Erfolg wünscht Christian
bei Antwort benachrichtigen
Ventox cscherwinski

„Geh doch mal in /etc/apt und schaue nach der Datei sources.list ...“

Optionen

Bin den für mich einfacheren Weg gegangen und habe Linux Mint neu installiert.

Werde in Zukunft besser darauf achten, was ich in Linux verändere.

Danke an alle für die Hilfe.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Ventox

„Problem mit Linux Mint 17.2“

Optionen

Wenn Du das nächste Mal Trouble mit der Paketverwaltung hast, versuche es erst einmal in dieser Reihenfolge:

sudo apt-get -f install
sudo apt-get clean
sudo apt-get autoclean
sudo apt-get autoremove

Wenn dann wie hier doppelte oder falsche Einträge in der /etc/apt/sources.list bemeckert werden, kannst Du den entsprechenden Eintrag auskommentieren, indem Du diese Datei mittels Editor und root-Rechten öffnest und die betreffende zeile mit einem Lattenkreuz am Anfang # auskommentierst. Klappt es dann wieder. löschst Du die Zeile einfach.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen